Lockdown: “eine politische Entscheidung”

https://reitschuster.de/post/merkel-harter-corona-kurs-ist-politische-entscheidung/

Es hat schon seinen Grund, dass, wie kürzlich dokumentiert, der Staatsfunk schnell ausblendet, wenn Merkel mit kritischen Positionen konfrontiert wird. Den Propagandabütteln ist nämlich schon klar, dass die inhärenten Widersprüche des Corona-Fakes so gewaltig sind, dass auch Merkel bei energischen Nachfragen ins Schwimmen kommen muss, und sich verplappern könnte. Und das hat sie.

»[…] erklärte Merkel heute explizit, dass ihr bewusst sei, dass es auch andere Stimmen in der Wissenschaft gebe, die gegen einen solchen harten Kurs sind. Dass es aber ihre politische Entscheidung sei, auf genau diesen zu setzen […]«

“Politische Entscheidung” von Merkel. Aha. Frech und dreist gibt sie in einem Akt reinster Verhöhnung außerdem zu, dass sie die Gutachten mehrerer weltweit renommiertester Wissenschaftler kennt, welche besagen, dass “Lockdowns” mehr Schaden als Nutzen anrichten. Dennoch “politisch” begründet die Menschen einzusperren, sie ihrer Bürger- und Freiheitsrechte zu berauben und ihre wirtschaftliche Existenzgrundlage zu zerstören, ist somit auf gar keinen Fall Politik im Sinne der Menschen – die ja Merkel in ein politisches Amt gewählt haben und sie dafür bezahlen. Nun. Da es also nicht um die Gesundheit der Menschen geht, welcher Politik dient diese Entscheidung denn?

Lustiger Komödienstadel

https://reitschuster.de/post/drosten-ich-will-ihnen-anekdoten-vermitteln/

»Würde es nicht Sinn machen, wenn sich die Bundesregierung und Forscher wie Christian Drosten mit den Kritikern ihres harten Kurses in Sachen Corona wie Sucharit Bhakdi, Wolfgang Wodarg, Stefan Homburg und Stefan Hockertz austauschen würden? Damit sich die Bürger, denen es wie mir schwer fällt, sich anhand der teilweise völlig diametralen Ansätze selbst ein Urteil zu bilden, aus erster Hand selbst ein Bild machen können?«

Unermüdlich entlarvt Boris Reitschuster den unwissenschaftlichen, undurchdachten und untauglichen Umgang der Regierung mit Corona. “Anekdotisch” basierte Maßnahmen, soso. Natürlich lässt man aber Reitschuster arrogant abtropfen, man hat das ja nicht nötig, Kritik und Anregungen sachlich fundiert zu beantworten, wenn man die Presselandschaft in einen einzigen gleichgeschalteten Regierungspropaganda-Misthaufen umgestaltet hat.

Mich fasziniert ja an der aktuellen Diskussion um die Verlängerung und Verschärfung der Maßnahmen, dass sie mit der (angeblich*) erhöhten Ansteckungsgefahr der (angeblichen) Mutation begründet werden. Denn ob die Mutation ansteckender ist oder nicht, das ist doch sekundär. Nehmen wir an, die Mutation ist zwar ansteckender, aber deutlich weniger gefährlich, auf dem Level eines Schnupfens etwa – dann wäre das ja sogar gut und unbedingt Grund, die Maßnahmen sofort zu lockern (man müsste dann eine schnelle Durchseuchung forcieren, um (Kreuz-) Immunität in der Bevölkerung gegen die gefährlicheren Varianten herbeizuführen).

Oder um es noch anders zu illustrieren: Herpes ist in 98% der Menschen nachweisbar, hat also eine sehr hohe Ansteckungsrate. Es ist aber relativ ungefährlich (wiewohl man durchaus auch an Herpes sterben kann, wenn es dumm (aber sehr selten) kommt). Sie sehen, die Ansteckungsrate an sich ist egal, es müsste um die Gefährlichkeit des Virus’ (der Mutation) gehen. Aber über die Gefährlichkeit wird nirgends berichtet, alle tun so, als wäre die sowieso gleich (was per se aber überhaupt nicht gegeben ist), und ausschließlich die Panikmache mit der (angeblich) erhöhten Ansteckungsrate läuft überall. Vielsagend.

*) »Diese Zahl sei von Seiten der britischen Politik einfach so genannt worden, inwieweit sie wissenschaftlich allerdings belastbar ist, sei unklar.« Und das ist bis heute so.

Musterhafte Neutralität

Wir hätten ja so was von gern gewusst, was die sichtlich vollständig überforderte Gottkanzlerin zu den hochnotpeinlichen Fragen des Engels in Menschengestalt, Boris Reitschuster, zu sagen gehabt hätte. Aber freilich behütet uns das zwangsfinanzierte und, gemäß der Quelle “Stinkende Eigenlobsheißluft”, super-ausgewogene und umfassendst informierende Regierungspropaganda-Organ “Tagesschau” davor, das Schauspiel einer aus der Balance geratenen Neutralitäts-Darstellerin zu betrachten.

WHO ändert PCR-Testvorgaben

https://www.schildverlag.de/2021/01/21/am-tag-der-inauguration-bidens-who-aendert-die-pcr-testvorgaben-die-corona-inzidenzen-werden-drastisch-fallen/

»Das böse Wort von der ‘Testpandemie’ war also so unbegründet nicht. Es braucht eine neue Herangehensweise, wenn man denn von Seiten der Regierungen aus der Falle der Inzidenz-Zahlen überhaupt herauswill […] Bisher hat die WHO 45 Amplifikationszyklen empfohlen (Kopiervorgänge beim PCR-Test) und damit quasi die Pandemie auf ewig terminiert, denn wir alle haben irgendwo schon SARS-CoV-2 Viren aufgeschnappt ohne krank zu werden und würden bei der enormen Vervielfältigung positiv getestet werden, auch wenn nur ein, zwei tote Restfetzchen im Abstrich vorhanden wären […] Am Tag der Amtseinführung Präsident Joe Bidens, am 20. Januar 2021, veröffentlicht die Weltgesundheitsorganisation WHO nun auf einmal andere Empfehlungen für die PCR-Tests.«

Kary Mullis, der Erfinder des PCR-Tests (für den er einen Nobelpreis erhielt), rotiert im Grab. Nicht nur hat er immer wieder vehement betont, dass sein Test sich nicht für den Nachweis einer Infektion oder gar Erkrankung eignet, jede Vervielfältigungszahl über 25 hielt er für blanken Unsinn und derartige “Ergebnisse” für nichts weiter als reinen Zufall (was sich vollständig deckt mit den Berichten der vielen, vielen Menschen, die an einem Tag so, am nächsten Tag so, und am übernächsten Tag wieder anders getestet wurden).

Man darf Mullis beglückwünschen, dass er nicht mehr miterleben muss (er starb im August 2019), wie seine an sich großartige wissenschaftliche Leistung von machtgeilen und totalitären Politikern zur Errichtung einer brutalen und menschenfeindlichen Diktatur missbraucht, und zum Spielball machiavellistischer Tricks wird – Biden verkündete noch am Tag seiner Vereidigung den Wiedereintritt (genauer: die erneuerte Zahlungsverpflichtung ohne Mitspracherecht) der USA in die korrupte, chinesisch unterwanderte und von Pillyboy Gates kontrollierte privatrechtliche (!) Pharma-Lobby-Bande “World Health Organization” (WHO); man zeigt sich dort erkenntlich und beschert Biden einen “glücklichen” Auftakt ins Amt.

Ohnehin sind aber inzwischen die Impfstoffe ja bereits am Start, die teuflische und rücksichtslose Geldmacherei auf Kosten der Gesundheit und des Lebens der Menschen kann also jetzt auch ohne Infektions-Inzidenz ungebremst weitergehen.

Merkel quält Kinder

https://www.focus.de/politik/deutschland/corona-gipfel-lasse-mir-nicht-anhaengen-dass-ich-kinder-quaele-wie-streitthema-schule-beinahe-zum-eklat-fuehrte_id_12888409.html

Ach, Madam “möchte es sich nicht anhängen lassen, dass sie Kinder quält.” Wie süß. Doch, doch, das tut sie – definitiv und völlig objektiv. Das IST schlicht so, die Frage, ob das zu irgendeinem Nutzen wäre oder nicht, erst einmal beiseite gelassen, IST das ein unbestreitbarer Fakt. Merkel, und Söder, Spahn, Wieler, Drosten sowie die restliche Bande quälen sogar das ganze Land, aber Kinder ganz besonders – soziale Isolation trifft jeden, doch für die Lütten ist sie verheerend.

Und was den behaupteten Nutzen der Quälerei angeht… Die WHO rät von “Lockdowns” ab. Auch mehrere Studien renommiertester Wissenschaftler weltweit ergeben, dass “Lockdowns” sinnlos sind.

Also, wenn man weiß, beziehungsweise problemlos wissen könnte (so problemlos, dass “die” es ganz bestimmt wissen), dass diese Zumutungen unbrauchbar sind, aber man drückt sie trotzdem durch, basiert auf Phantasiezahlen “ins Blaue” – dann ist das einfach nur bösartige Quälerei für gar nichts. Vielleicht geht denen einer ab dabei oder so, wer weiß das schon.

Es ist aber außerdem auch äußerst verräterisch, WIE Merkel redet. Sehen Sie, wenn ich eine harte Maßnahme verantworten muss, mir aber sicher bin, dass die notwendig und zum Guten ist, dann rede ich doch ganz anders bei solchem Vorwurf, quasi “Ja, das ist schlimm, und es tut mir auch so leid, aber es muss leider sein.” Dass Merkel sich aber für nicht zuständig erklären will, verrät, dass sie nur Handlanger und ausführendes Organ bösartiger, dämonischer Mächte im Hintergrund ist. Welche völlig andere Ziele verfolgen.

Wie auch immer, eine Quälerei aber sind die Maßnahmen so oder so, ob das Merkel nun passt oder nicht. Hören Sie es sich doch bitte selbst an, was die Maßnahmen mit den Kindern machen:

Obige Sprachnachricht bezieht sich auf:


Impfen ist Tier- und Menschenleid

https://telegra.ph/Impfherstellung—f%C3%B6tales-Rinderserum-und-abgetriebene-F%C3%B6ten—Ein-Schandfleck-der-menschlichen-Geschichte-01-13

Ich befürchte, ich könnte mit meinem Beitrag zur Schlachthofindustrie (“Wir Erdenbewohner”) einige meiner Leser verärgert haben. Wer wäre ich, Ihnen vorzuschreiben, was Sie essen mögen.

Bitte lassen Sie mich betonen, dass es mir um das satanische System ging, welchem dieses furchtbare Elend entspringt und das man gerade am Beispiel der Schlachthöfe par excellence besichtigen kann. Auch habe ich nicht vorgeschlagen, vegetarisch zu essen, weil ich Ihnen das aufdrängen will, sondern weil die Nahrungsmittelindustrie in der Wurzel des Geld- und Machtsystems der teuflischen Herrscher steht, und man sie dort empfindlich treffen kann.

Und das ohne persönliches Risiko, denn will man einen Aufpasser neben jeden Esstisch stellen und uns das Schnitzel die Kehle hinunterzwingen, wenn wir uns einfach alle dem brutalen Tierqualsystem verweigern?

Wie sehr Tier- und auch Menschenleid im Zusammenhang mit der verborgenen Agenda der “Eliten” stehen, können Sie weiterhin auch an einem ganz anderen Beispiel sehen, das aber besonders im Zusammenhang mit Covid sehr entlarvend, und, wie ich finde, außerordentlich wichtig ist.

Falls Sie sich die Dokumentation “Earthlings 2.0” angesehen haben in meinem Beitrag “Wir Erdenbewohner”, werden Sie bemerkt haben, dass es darin auch um medizinische Forschung an Tieren ging.

Und ein Teilbereich davon ist die Impfstoffindustrie. Der eingangs verlinkte Artikel im großartigen und unermüdlich aufklärenden “Telegra.ph” geht nun zusätzlich zum Tierleid in der medizinischen, auch Impfstoffforschung, außerdem darauf ein, was die Impfindustrie mit Menschen macht.

Die diabolische Negation, aus der das alles erwächst, geht nämlich nicht nur mit Tieren so um, sondern macht – selbstverständlich – auch vor Menschen nicht halt.

Stanley Alan Plotkin ist DIE Koryphäe des Impfgeschäfts. Unter Eid sagte er bei einer Kongressanhörung aus:

(Sie können sich das im Original ansehen, falls Sie meine Aussagen überprüfen möchten: Anhörung Ausschnitt 1 [Backup] // Anhörung Ausschnitt 2 [Backup])

o Plotkin hat Impfstoffstudien mit geistig behinderten Menschen, darunter auch geistig behinderte Kinder, durchgeführt.
o Er hat Babys von Müttern im Gefängnis “verwendet” für seine Forschungen.
o Er hat Waisenkinder für seine Experimente missbraucht.
o Er hat Angehörige von Minderheiten, z.B. Farbige und sozial Schwache, benutzt.
o Er hat eine Unzahl von abgetriebenen Föten zerhackt und deren Zelllinien eingesetzt – bis heute enthalten die allermeisten Impfstoffe diese Zelllinien (Inhaltsstoff MRC-5), auch die neuartigen mRNA-Stoffe, wer sich damit spritzen lässt, wird also zum Kannibalen.

Und so weiter und so fort. Wie man es von einem waschechten Statthalter Satans eben so erwarten würde. “Es war natürlich besser, solche Individuen zu nehmen, von denen kaum Nutzen für die Gesellschaft zu erwarten ist” (sinngemäß, aber genau wiedergegeben). Man fragt sich, wie um Gottes willen kommt eigentlich ein Mensch zu einer solchen Verrohung? Und damit sind wir wieder bei meinen einleitenden Worten zum Tierleid im ahrimanischen System.

Um Impfstoff herzustellen, wird fötales Serum von Rindern benötigt. Die Gewinnung dieses Serums geschieht mit unfassbaren Qualen der trächtigen Kühe. Ohne die Kühe zu betäuben, werden sie aufgeschnitten, der ebenfalls unbetäubte Fötus wird geöffnet und aus dessen noch schlagendem Herzen das Blut abgenommen, welches für die Produktion des fötalen Rinderserums benötigt wird. Weitere entsetzliche Details finden Sie im eingangs verlinkten Artikel des “Telegra.ph”, falls Sie es ertragen können.

Wegen der immer und immer zunehmenden Impf”empfehlungen” (in meiner Jugend 3, heute bis zu 74, und wer seine Kinder nicht vergiftet, dem wird “Verletzung des Kindeswohls” vorgeworfen) besteht weltweit ein gravierender und stark wachsender Bedarf an fötalem Rinderserum, diese grausame und inhumane Prozedur ist also ein rapide expandierendes Breitengeschäft.

Tja, und wer bei so etwas mitmacht, das gutheißt und unterstützt, für den ist der Mensch dann nur der nächste, und kleine, Schritt. Die extreme Verrohung der Seele durch so massenhaft durchgeführte Höllenfolter macht das dann sehr einfach.

Wer Vegetarier oder vegan ist, kann allein schon wegen des enthaltenen fötalen Rinderserums die Impfung ablehnen; und die Möglichkeit der religiösen Verweigerung des Kannibalismus kommt für jeden ja noch hinzu. Abgesehen von solcher Berufung auf religiöse Glaubensgrundsätze ist es mir jedoch sowieso ein Rätsel, dass unsere Gesetze Kannibalismus explizit verbieten (“Störung der Totenruhe”), dass aber Impfungen mit Zelllinien von abgetriebenen Föten trotzdem erlaubt sind.

Nun ja. Wer zahlt, schafft an.

Wir Erdenbewohner

Schon oft habe ich geschrieben über die satanischen Mächte im Hintergund, wie sie uns manipulieren, benutzen und ausbeuten wie Vieh. Wir leben in einem unbeschreiblich gnadenlosen System, welches direkt der Hölle entsprungen ist.

Denn das Eine ist, wie mit den Menschen umgegangen wird. Das Andere, was den Tieren geschieht. Das Video “Earthlings 2.0” zeigt Ihnen die Realität der Massentierhaltung, wie sie sorgfältig vor Ihnen verborgen wird. Und das hat seine (schrecklichen) Gründe.

Die Leute, die so etwas veranstalten, haben schlicht gar keinen Respekt vor dem Leben. Man versteht unmittelbar, welchem Quell die ganze Grausamkeit entspringt, die luziferischen Kulte, das zu-Tode-Foltern und Fressen von Kindern, die okkulte Symbolik, dieser ganze unmenschliche Mist – wenn man sich nur ansieht, welch furchtbarer Horror unseren beseelten und bewussten Mitgeschöpfen auf diesem Planeten angetan wird. Leute, die so etwas richtig finden und als Wirtschaftssystem perpetuieren, haben auch sonst keine Hemmungen vor überhaupt nichts, beziehungsweise wollen es ganz genau so. Und das macht auch vor ihren Mitmenschen nicht halt.

Ich bezweifele sehr, dass jemand sich diesen Dokumentarfilm mit “undercover”-Aufnahmen ansehen kann, ohne zum Vegetarier zu werden, oder gar vegan.

Ich will Sie trotzdem davor warnen, das unüberlegt zu tun. Sehen Sie, der Schöpfer hat die Dinge eingerichtet, wie sie eben sind. Es ist nicht per se verwerflich, Tierprodukte zu nutzen – hätte Er es so gewünscht, hätte Er es ja anders bauen können. Hat Er aber nicht. Auch macht sich ein Tiger keinerlei Gedanken über das Leid des Lamms, welches er reißt, er ist vollkommen im Hier und Jetzt und ist einfach der, wie er geschaffen ist. Ebenso, wie wir Menschen eben sind, wie wir sind.

Und insofern will die Entscheidung für eine tierfreie Ernährung gut bedacht sein. Wenn man das nicht genauestens recherchiert und wirklich viel Wissen darum gewinnt, kann das sehr, sehr böse enden. Vielleicht geht es eine ganze (lange!) Weile gut, aber dann sind die körpereigenen Speicher essentieller Nährstoffe erschöpft, und es knallt schlimm. Insbesondere vegan ist extrem schwierig, zwar nicht unmöglich, aber wirklich außerordentlich schwierig.

Vegetarisch, d.h. tierische Produkte nur vom lebenden Tier, jedoch ist vergleichsweise einfach umzusetzen. Es gibt Hühner, denen geht es gut, sie legen auch bei anständiger Haltung Eier, und man kann diese bedenkenlos essen, denn sie entstammen schönem Leben.

Bei Milch wird das schon schwieriger, sehr viel schwieriger. Sie werden begreifen, wenn Sie sich das Video angesehen haben. Um dem System die Basis zu entziehen, aber sich dabei nicht selbst zu Grunde zu richten, plädiere ich dennoch für eine lacto-ovo-vegetarische Ernährung (Milchprodukte, Eier, pflanzlich – die Milch und die Eier aber so “bio” wie nur irgend möglich). Das ist für jedermann einigermaßen mühelos, und ohne langes Studium, umzusetzen.

Wenn dann eines Tages wieder Respekt und Ehrfurcht vor der Schöpfung in das Menschengeschlecht eingekehrt sind, kann man das ja neu überdenken. Doch so etwas wie diese Schlachthofindustrie mit dem eigenen Kauf- und Konsumverhalten zu unterstützen… und sich damit auch noch selbst zu vergiften… das schafft eine gute Seele nur, wenn sie nicht weiß, wie es dort zugeht.

Ich persönlich hätte ja an sich überhaupt kein Problem damit, siehe oben, von einer natürlich und glücklich gehaltenen Kuh ein Steak zu genießen, und gesund, ganz bestimmt, wäre das auch. Aber versuchen Sie einmal, das zu finden – praktisch unmöglich. Die gesamte weltweite Viehwirtschaft ist erwürgt und geknebelt mit einem völlig inhumanen und rücksichtslosen Renditezwang.

Und das Ergebnis ist so, dass es mich nicht wundern würde, wenn es dem Herrgott egal wäre, dass das Satanistenpack uns alle zu Tode quält, und sich selbst dazu (denn diese Monster sind dumm genug, nicht zu bemerken, dass sie sich selbst mit beseitigen werden – Parasiten sollten tunlichst ihrem Wirt genügend Odem belassen, aber sogar dafür sind die Priester der Kabale zu blöd).

Vielleicht also wird Der Ewige ungerührt dabei zusehen, wie wir uns selbst vernichten – damit all die anderen Seiner Geschöpfe auf dieser Welt endlich Frieden hätten vor uns. Ich würde Ihn verstehen. Denn wenn wir uns und vor allem unser Verhältnis zur und unseren Respekt vor der Natur nicht gravierend ändern, dann haben wir es wohl verdient, aus der Geschichte des Universums zu verschwinden.

Das sind harte Worte, ich weiß, aber wenn Sie “Earthlings 2.0” (deutsche Fassung) angesehen haben, werden auch Sie keine freundlicheren finden.

(Quelle des Videos)

Mega-Lockdown

http://www.matthias.schrappe.com/index_htm_files/Thesenpap7_210110_endfass.pdf

Die neunköpfige Arbeitsgruppe um den Mediziner Prof. Dr. med. Matthias Schrappe, ehemaliger stellvertretender Vorsitzender des Sachverständigenrats Gesundheit, kommt zu den gleichen Schlüssen wie Prof. Ioannides der Uni Stanton: Lockdowns sind wirkungslos für den Schutz der vulnerablen Gruppen, aber legen massiven Schaden den anderen auf.

Das Papier von Prof. Schrappe hat es wirklich in sich:

»[Wichtigste Botschaften] (5) Es kommt hinzu, dass die bislang von der politischen Führung präferierte allgemeine Präventionsstrategie nicht zu einem Erfolg geführt hat: Die Lockdown-Politik ist gerade für die vulnerablen Gruppen wirkungslos […] Es besteht die paradoxe Situation, dass eine mit hohen gesellschaftlichen Kosten verbundene Lockdown-Politik durchgesetzt wird, ohne andere Optionen in Betracht zu ziehen […] (6) Obwohl die Leidtragenden dieser Politik, die älteren Mitbürger und Mitbürgerinnen, dringend auf ausreichende Versorgung angewiesen sind, ist es seit Juli 2020 zu einem ungeklärten Verlust von 6000 gemeldeten Intensivbetten (Gesamtkapazität) gekommen […]«

100 Seiten detaillierteste Recherche und Studien, aber wird selbstverständlich von der Politik ignoriert, und genauso selbstverständlich ist Prof. Schrappe eben ehemaliger Sachverständigenrat. Was auch immer Merkel im Weg ist bei ihrer Errichtung einer kommunistischen Diktatur, wird weggebissen und totgeschwiegen. Nun ja, nicht ganz, immerhin die “Welt” hat berichtet, leider hinter Paywall:

»Es ist nötig, dass die Politik den Versuch, die eigene Haut zu retten, dem Versuch, das Bestmögliche für das Volk herauszuholen, unterordnet. Das Problem: Man hat sich mittlerweile auf eine Alternativlosigkeit des Lockdowns festgelegt, da kommt man so leicht nicht mehr heraus. Die dadurch verursachten sozialen, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Kosten werden im Angesicht des angeblichen Nutzens weitgehend missachtet.«

Aber auch bei der “Welt” hat man noch immer nicht verstanden, dass das kein “Betriebsunfall” ist, sondern ein geplanter, absichtlicher und gewissenloser Putsch gegen unser Grundgesetz und das Etablieren einer totalitären Gewaltherrschaft.

Sehen Sie, es gibt doch nicht nur Studien von hochrangigsten Wissenschaftlern. Es gibt auch “Kontrollgruppen”, z.B. Weißrussland, das sich (hierzu gibt es übrigens Berichte weltweit aus vielen Ländern, nicht nur aus Weißrussland) der Erpressung und Bestechung der WHO als eines der ganz wenigen Länder widersetzt hat (und prompt eine “Farbenrevolution” angezettelt erhielt). Sehen Sie dazu den Bericht von Billy Six, für Weißrussland ist Corona nicht mehr als eine weitere stinknormale Grippewelle wie alle diese Wellen seit Menschengedenken. Money Quote aus dem Video von Billy Six: »Die Regierung hat nur sehr wenige Maßnahmen ergriffen, die vermutlich wirkungsvollste aber doch: Sie hat allen westlichen Journalisten verboten, zu berichten.«

Es ist unabweislich, Führerin Merkel errichtet gerade ein brutales, menschenverachtendes und mörderisches System und unterdrückt dazu das Volk sogar härter, als es selbst Hitler getan hat (tun konnte, der technische Fortschritt seither spielt ihr natürlich in die Hände).

Der Schrecken ob dieser Erkenntnis ist Christian Lindner (FDP) deutlichst anzusehen:

Covid-19 Testbetrug entlarvt

https://uncut-news.ch/erstaunlicher-covid-19-testbetrug-aufgedeckt/

»Die COVID-19-Pandemie hat uns viele harte Lektionen erteilt. Vor allem hat sie uns gezeigt, wie einfach es ist, Panik zu erzeugen und ganze Bevölkerungen durch betrügerische Mittel zu kontrollieren. Ganz oben auf der Liste der Täuschungsstrategien steht die Verwendung eines Tests, der gesunde Menschen fälschlicherweise als krank und infektiös abstempelt. So können Massentests das Narrativ vorantreiben, dass wir uns in einer tödlichen Pandemie befänden.«

Uncut-News aus der Schweiz mit der Übersetzung eines Artikels von Dr. Joseph Mercola. Man könnte sich fragen, wieso die Politik sich für derart krasse und totalitäre Maßnahmen ausgerechnet auf einen so unzuverlässigen und unbrauchbaren Test verlässt. Naja, eben drum.

Sind Impfverweigerer potenzielle Gefährder?

https://www.youtube.com/watch?v=mFoXN77lHOw

Pierre Kranz zu der Frage, ob jemand, der die Impfung verweigert, andere damit gefährdet. Vom gesunden Menschenverstand her ist einer, der sich impfen lässt, aber Angst vor Ungeimpften hat, ja einer, der im Auto den Gurt anlegt, und glaubt, das helfe nur, wenn das die anderen ebenso tun. Soll er es doch gleich selber auch lassen, wenn er meint, die Impfung schützt ihn nicht vor der Infektion. Aber Pierre kann das noch viel besser und detaillierter erklären.

Sicherheitskopie, ich glaube nicht, dass das Video auf Youtube lange überleben kann:

Plandemic II: Indoctornation

https://www.kla.tv/17312

»Am 18. August 2020 veröffentlichte der Filmemacher Mikki Willis seinen neuen Dokumentarfilm namens „Plandemic Teil 2: Indoktornation“ […] Nehmen Sie sich die Zeit, diesen […] investigativen Dokumentarfilm anzusehen und überall weiterzuverbreiten: […] PlandemicTeil 2 zeigt die Verbindung zwischen allen Formen der Medien, der Medizinindustrie, der Politik und der Finanzindustrie auf, mit dem Ziel, die großen Interessenskonflikte der Entscheidungsträger, welche uns derzeit durch die Krise managen, zu entlarven.«

Dies ist ein außerordentlich wichtiger Film. Er wird überall verboten, zensiert und bekämpft, denn die Mächte in den Schatten können es sich absolut nicht leisten, dass die darin aufgedeckten Informationen in die breite Öffentlichkeit gelangen. Sie werden sehen, für das monströse Verbrechen, das “Corona” in Wahrheit ist, müssen die Worte erst noch erfunden werden, es zu beschreiben.

Kla.tv ist ein unabhängiger Sender, das Zensurrisiko ist deshalb dort sehr gering. Weil jedoch der Film so besonders wertvoll ist, habe ich ihn auch auf einen lokalen Spiegel von mir hochgeladen.

Sie finden übrigens auf der Seite mit dem (deutsch gesprochenen) Film bei Kla.tv auch ein vollständiges Transkript der Sendung auf Deutsch, falls Sie wenig Zeit haben. [weiterlesen] anklicken bei der Kurzbeschreibung, um das Transkript zu sehen.

Der ewige Lockdown

https://www.focus.de/politik/deutschland/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-ewiger-lockdown-die-zunehmende-selbstradikalisierung-der-angela-merkel_id_12875377.html

»Man sollte meinen, dass sich die Kanzlerin breiten Rat einholt. Wenn es eine Lehre aus existenziellen Krisen gibt, dann, dass die Leute an der Spitze gut daran tun, auch abweichende Meinungen anzuhören. Nichts kann verhängnisvoller sein als ein Expertenkreis, in dem man sich zu einig ist. Die Wissenschaft spricht vom Groupthink, das schnell in die Selbstradikalisierung führt.«

Jan Fleischhauer meint im “Focus”, Merkel würde sich selbst radikalisieren. Nein, nein. Das ist nicht Hitler in seinem Bunker, sondern vielmehr planvolles, gezieltes Hinarbeiten auf den “Great Reset” (Sicherheitskopie ist hier).

Trotzdem sehr lesenswert, welcher Methoden sich diese ehemalige kommunistische Propagandasekretärin dabei bedient.

Das extreme Risiko der mRNA-Impfung

https://brandnewtube.com/watch/sfK2lFUVeYySRqH

Die Molekularbiologin und Immunologin Professor Dolores Cahill erläutert präzise, welche extremen Gefahren von mRNA-Impfstoffen ausgehen. Das Video ist in Englisch, eine deutsch gesprochene Fassung habe ich bisher noch nicht gefunden (ich liefere sie nach, wenn ich sie finde).

Um es zusammenzufassen: Prof. Cahill sagt, eine mRNA-Impfung wird vielleicht zunächst gut vertragen, aber das Problem kommt erst später (sie spricht von 3 bis 24 Monaten), wenn der Organismus dem wilden Erreger, und insbesondere ggfs. dem mutierten wilden Erreger, begegnet. Sie erläutert, dass die mRNA-Technologie sich in nahezu sämtliche Zellen des Körpers ausbreitet (durchaus plausibel, denn nach einer Impfung dauert es nur Minuten, und der Impfstoff ist im gesamten Blutkreislauf nachweisbar – es ist faszinierend, welche Leistungsfähigkeit der menschliche Blutkreislauf besitzt).

Jedenfalls, so fährt sie fort, wenn irgendwann später der Organismus mit dem tatsächlichen wilden Erreger infiziert wird, tritt das Immunsystem auf den Plan und leitet eine Immunreaktion ein. In diesem Moment “erkennt” aber das Immunsystem, dass das von ihm zu bekämpfende Agens in praktisch jeder Zelle des Körpers auftritt, und richtet sich deshalb gegen den gesamten Körper. Es entsteht ein massiver Zytokin-Sturm (überschießende Immunreaktion bestimmter Botenstoffe des Immunsystems), der Tod tritt dann sehr bald durch multiples Organversagen ein.

Prof. Cahill sagt zwar, dies sei (betreffend den Corona-Impfstoff) zunächst nur ihre These, und sie lädt die wissenschaftliche Gemeinschaft dringend ein, diese zu überprüfen. Aber sie basiert diese ihre These auf eine Vielzahl von vorhandenen, belegten und bestätigten wissenschaftlichen Arbeiten.

Insbesondere weist sie auch daraufhin, dass sämtliche bisherigen Tierversuche mit mRNA-Impfstoffen aus genau diesem Grund abgebrochen werden mussten. Sobald die geimpften Tiere dem tatsächlichen Erreger ausgesetzt waren, verendeten sie qualvoll, weil ihre Körper alle Kräfte gegen sich selbst richteten. Und dies sei auch der Grund, sagt sie, warum in über 20 Jahren Forschung noch nie ein mRNA-Impfstoff zugelassen werden konnte.

Der Lungenfacharzt und ehem. Gesundheitsamtschef Dr. Wolfgang Wodarg, und Dr. Michael Yeadon, ehemaliger Leiter des Forschungsbereichs Atemwegserkrankungen bei Pfizer, beschreiben übrigens exakt das gleiche Phänomen einer überschießenden Immunreaktion wie Prof. Cahill, und hatten deshalb (vergeblich) eine Petition an die “European Medicine Agency” (EMA) gerichtet.

Ist diese Immun-Überreaktion möglicherweise die Ursache, warum Geimpfte in vielen Fällen anschließend einen besonders schweren Corona-Verlauf erleiden? Werden wir in ein paar Monaten ein Massensterben unter den Geimpften erleben müssen, sobald sie Kontakt mit einem mutierten Corona-Stamm haben werden? Und warum mussten eigentlich so dringend die Tierversuche bei der Entwicklung des Corona-Vakzins übersprungen werden?

Man bläut uns ja auf allen Kanälen ständig ein, wir sollen der Wissenschaft folgen. Nur welcher?

Miese, dreckige Propaganda entlarvt

https://www.youtube.com/watch?v=xaS87TKxGiQ

Der Youtube-Kanal “better-k-now” zerlegt ein manipulatives, irreführendes und vorsätzlich falsches Machwerk massenmedialer Lügen und weist detailliert nach, mit welchen fiesen, billigen und angsterzeugenden Tricks dort gearbeitet wird.

“Ich schaue keine Tagesschau, aus dem selben Grund warum ich nicht aus der Toilette trinke” (zuerst gesagt hier).

Sicherheitskopie des Videos, falls Youtube es löscht:

Krankheitsverstärker

https://www.wochenblick.at/studie-bestaetigt-schwerere-covid-verlaeufe-durch-die-impfung/

»Seit fast drei Monaten ist den Behörden bekannt, dass die mRNA-Corona-Impfstoffe zu schwereren Verläufen von Covid führen können, als sie ohne Impfung zu erwarten wäre. Das bedeutet also: Sie bewirken das genaue Gegenteil ihres Einsatzzweckes. So erklärt sich nicht nur das Phänomen, dass manche Patienten erst auf die Impfung hin Covid erkrankten. Sondern wenn sich eine womöglich unbemerkt Corona-positive Person impfen lässt, könnte es erst durch die Impfung zu einem Covid-Ausbruch mit schwerem Verlauf kommen.«

Und wenn einer 100 Vorerkrankungen hätte, wenn er VOR der Impfung stirbt mit Covid-Nachweis, dann ist er selbstverständlich an Corona gestorben. Stirbt er aber NACH der Impfung, dann war es auf GAR KEINEN FALL diese, sondern die Vorerkrankungen. Jaja.

Wozu impfen? Wer sich impfen lässt, muss trotzdem weiter Maske tragen und Abstand halten. Der Impfling bleibt (jedenfalls ist man sich da noch gar nicht sicher) auch weiterhin potentiell ansteckend. Wer geimpft ist, testet außerdem danach positiv auf Corona, die (völlig aussagelosen) Fallzahlen gehen hoch, was dann noch schärfere Maßnahmen rechtfertigt. Und er ist nicht etwa geschützt vor Covid, sondern ihm wird allenfalls ein milderer Verlauf versprochen.

Kann aber auch ganz anders kommen, und man bekommt WEGEN der Impfung eine extra schwere Covid-Infektion, oder bleibt dauerhaft gelähmt, oder stirbt sogar an einem anaphylaktischen Schock, wer weiß das schon. Aber egal, immer nur rein mit der giftigen Genspritze, erst wenn das menschliche Genom dem Einen geraubt ist, werden die Monster in den Schatten zufrieden sein. Obwohl, selbst das stimmt nicht. Die sind absolut nie zufrieden, und wenn sie noch das Universum unterjocht hätten.

Es sind erbarmungslose Raubtiere, die ihre Kraft und den Lebenssinn aus Qual, Leid und Vernichtung des Nächsten ziehen. Sie verstehen das ganze Grauen deshalb auch erst, wenn Sie erkennen, dass diese dunkle Macht kurz vor der endgültigen Enttarnung ist, und das Covid-Theater nur ein letztes verzweifeltes Aufbäumen, dem Gericht des Herrn vielleicht noch einmal entfliehen zu können. Aber wohin? Der, Dessen Heimat die Ewigkeit ist, Der lacht bloß über diese Kasperles. Doch die Seele der Schöpfung weint für uns Andere, und Sein Zorn um unsere Folter ist furchtbar.

Im Würgegriff

https://www.youtube.com/watch?v=dYlia_fQOLk

Aus einer Zeit, in der man den Rundfunkbeitrag noch ohne die geballte Faust in der Tasche bezahlt hat. Bei ARTE TV gibt es ja durchaus hervorragende Journalisten, und wenn man sie nicht dazu knebelt, verlogene Regierungspropaganda abzusondern, dann können sie exzellente Arbeit leisten. Wie das verlinkte Video beweist.

Die WHO ist eine korrupte, von Pharma-Interessen, gewissenlosen Abzockern und eiskalten Mördern unterwanderte Organisation, deren einziges Ziel es inzwischen ist, die Menschheit in Krankheit und Elend zu halten. Sie finden das übertrieben? Bitte sehen Sie sich das Video an, und Sie werden mir aus ganzem Herzen zustimmen.

Nachstehend eine Sicherheitskopie des Videos, falls Youtube wieder zensiert. Bitte jedoch zuerst Youtube versuchen, die Leistung dieses Servers ist begrenzt und das Video ist sehr groß (1,5h Laufzeit).

Diese Art der Haltung des Menschengeschlechts ist an ihr Ende angelangt

https://www.rubikon.news/artikel/eine-frage-der-haltung

»Das Milieu ist alles. Die meisten Virenangriffe könnten durch ein intaktes Immunsystem abgewehrt werden. Enge, schlechte Ernährung, Mangel an frischer Luft, Stress und ein schlechter ‘Betreuungsschlüssel’ machen den Tieren in der Massentierhaltung jedoch zu schaffen. Ein labiles Immunsystem erhöht die Wahrscheinlichkeit von Zoonosen, Krankheiten, die vom Tier auf den Menschen übertragen werden können. Was von den Tieren gesagt wurde, gilt für Menschen jedoch nicht minder […] Faktoren wie Enge, Fehlernährung und Bewegungsmangel sind auch für Menschen oft buchstäblich tödlich. Die derzeitigen Regierungs-Maßnahmen sind […] kaum geeignet, künftige Virusepidemien zu verhindern. […] einige Aspekte der Epidemiologie des SARS-CoV-2 aus tierärztlicher Sicht.«

Susanne Wagner, Jahrgang 1963, begann nach dem Studium der Veterinärmedizin ihre berufliche Laufbahn in der Abteilung für Kontrastmittelforschung der Schering AG. Heute arbeitet sie als freiberufliche Beraterin in der Arzneimittelforschung und -entwicklung mit besonderem Schwerpunkt auf Nanocarrier und Nanodrugs.

Ihre äußerst interessanten Betrachtungen über das Immunsystem von Tier und Mensch eröffnen spannende Einblicke darin, was wirklich gesund wäre und bei der Pandemiebekämpfung hilfreich.

(Der Titel dieses Beitrags bezieht sich auf den ebenfalls besonders empfehlenswerten Artikel mit Video in “Politaia.org”.)

Virale Versklavung

https://www.schildverlag.de/2021/01/15/die-magische-virusrettung-der-finanzelite-eine-insiderin-packt-aus/

»[…] beschreibt das von immer mehr Menschen wahrgenommene subtile System der globalen Menschheitskontrolle im Zusammenspiel von Corona, kollabierendem Finanzsystem und Einschränkung der Grundrechte. Das Ziel von ‘Mr. Global’ ist die Versklavung eines Großteils der Menschheit.«

Die großartige Niki Vogt vom “Schildverlag” über Catherine Austin Fitts, amerikanische Investmentbankerin und ehem. Staatsministerin der USA. Ms. Fitts erläutert exakt und sachlich die Agenda des “Great Reset”, und es gibt nur sehr wenige Beschreibungen, die so präzise wie dieses Interview offenlegen, wie die weltweite Corona-Panik benutzt werden soll, die Finanzeliten quasi “magisch” vor dem Bankrott zu retten und gleichzeitig die Menschheit zu entrechten, zu berauben und in hilflose Sklaven zu entwürdigen.

Netzwerk kritische Richter und Staatsanwälte

https://www.netzwerkkritischerichterundstaatsanwälte.de

»Wir sind ein schnell wachsendes Netzwerk von Richtern und Staatsanwälten, die das politische Handeln und das Handeln der Gesetzes- und Verordnungsgeber in der Corona-Krise aus rechtsstaatlicher Sicht mit großer Sorge beobachten. Wir setzen uns ein für das Grundgesetz und die freiheitlich-demokratische Grundordnung. Dabei vertreten wir unsere private Meinung.«

Dr. Pieter Schleiter, Richter am Landgericht Berlin, hat beim Bundesverfassungsgericht Beschwerde erhoben gegen diverse Corona-Verordnungen und Maßnahmen. Zunächst hatte er sich nicht öffentlich dargestellt, hat aber inzwischen die Anonymität verlassen und das “Netzwerk kritischer Richter und Staatsanwälte” gegründet, dem sich bereits viele Berufskollegen angeschlossen haben.

Ein sehr hörenswertes Interview mit Dr. Schleiter finden Sie hier:

Achgut.com Indubio Folge 92 – Verfassungsbeschwerde

FFP2-Maskenterror

https://www.deutschlandkurier.de/2021/01/ffp2-zwang-in-bayern-verstoesst-soeders-maskenterror-gegen-die-verfassung/

»Wer ab Montag (18. Januar) in Bayern einkauft oder im öffentlichen Nahverkehr unterwegs ist, muss eine FFP2-Maske tragen […] ‘Die Maßnahme kommt mir panikgetrieben und wenig sinnvoll vor’, sagt Verfassungsrechtler Stefan Huster von der Ruhr-Universität Bochum. Bislang gäbe es keine Untersuchungen, die Supermärkte oder den Nahverkehr als Infektionsherde identifizieren würden. Somit fehle eine valide Grundlage für diesen massiven Eingriff in die Persönlichkeitsrechte.«

Tausende Menschen haben sich bereits einer Strafanzeige angeschlossen gegen den bundesweit geplanten, und in Bayern bereits eingeführten, FFP2-Maskenzwang. Gisa Tangermann-Ahring, eine energische und äußerst engagierte Rechtsanwältin aus Fürth, sammelt Mandanten für ein robustes Vorgehen gegen diesen Angriff auf Gesundheit und Leben, der in Wahrheit nur dazu dient, Spahn vor dem Rücktritt zu retten.

Sie können sich hier beteiligen:
https://t.me/joinchat/VpXdsg3Qp4TmiM5O
(Telegram-Gruppe, alle weitere Info dort).