Wegfinder

Haben Sie es eigentlich nicht satt, dass die öffentlich-rechtlichen Medien und nahezu die gesamte Presse Sie immer nur genau so gefiltert informieren, dass es den furchtbarsten Verbrechern des Planeten dienlich ist? Dass Twitter, Facebook, Google, etc., die Wahrheit schneller löschen, als Sie bis drei zählen können? Weil nämlich genau diese Dämonenbande, welche die Mörderprodukte herstellt und die Menschheit zu Nutzvieh versklavt, exakt die Selben sind, die auch die gesamte öffentliche Erzählung und den zulässigen Diskurskorridor beherrschen?

Möchten Sie sich vielleicht vom betreuten Denken lösen, selbst recherchieren und ihre eigenen Schlüsse ziehen? Und haben Sie bei dieser Suche möglicherweise bereits entdeckt, dass es weltweit nur noch ein einziges Medium gibt, in welchem Informationen tatsächlich frei und unzensuriert fließen? Die moderne Variante des „Westfernsehens“, quasi?

Nun. Sie wollen also den Schritt wagen und sich auf Telegram informieren. Dazu kann ich Ihnen nur aus ganzem Herzen gratulieren!

Zuerst einmal ist es dafür wichtig, dass Sie sich die Software aus den originalen Repositories direkt installieren. (Ich bedauere, aber iOS-Nutzer sind davon ausgeschlossen, es ist unmöglich, in iPhones und iPads aus anderen Quellen als von Apple zu laden; und die inzwischen im Appstore nur noch erhältliche Version ist bereits zensiert und verkrüppelt).

Denn es ist klar, dass Telegram den verlogenen Satansdienern ein extremer Dorn im Auge ist, und deshalb laufen natürlich schon die krassesten Bemühungen, diese Quelle der Wahrheit trockenzulegen. Aber was solls, Russland hat das bereits vergeblich versucht, auch alle anderen werden sich daran die Zähne ausbeißen. (Würde Telegram übrigens tatsächlich blockiert, dann müssten Sie nur auf Proxy-Server ausweichen; wie das geht, finden Sie z.B. hier – Proxy-Technologie ist wohlweislich in Telegram bereits „ab Werk“ dabei).

Wie auch immer. Jedenfalls, wenn Sie erst einmal auf Telegram gelandet sind, werden Sie als Neuling schier erschlagen sein von der Flut an Kanälen und Foren dort. Es ist wirklich sehr aufwändig, sich dort zu Anfang zurechtzufinden.

Und deshalb hiermit von mir eine Empfehlung für Telegram-Novizen: Der phantastische Telegram-Kanal Wegfinder (Link funktioniert auch im Browser, falls Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen möchten ohne gleich Telegram installieren zu müssen). In diesem Kanal finden Sie, thematisch sortiert und sehr gut gepflegt, Linklisten für Telegram zu allen relevanten Themen der Zeit, und werden, glaube ich, den bestmöglichen Einstieg zur tatsächlichen derzeitigen Situation auf unserem Planeten haben.

Allerdings, auch auf Telegram gibt es leider riesige Mengen an Desinformation – der Feind ist längst schwer aktiv auch dort. Sie werden also immer selbst denken und bewerten müssen… aber genau deshalb wollen Sie ja zu Telegram.

Schlechter Film

Zusätzlich würde sich in meinem Film bei dem Sport-Großereignis im Stadion und beim Public Viewing niemand an die Hygienevorschriften halten, gleichzeitig würden aber Demonstrationen gegen völlig irre Diktaturpolitik verboten und brutal auseinandergeknüppelt, wenn sie nicht aufs Yota eben denselben Vorschriften folgen.

Außerdem würde ich Regierungsschergen von völlig inhumaner, völkermörderischer und satanischer Gesinnung verantwortlich sein lassen, deren vollständiger Wahnsinn besonders dadurch unterstrichen wäre, dass für die Dämonenbande allseitig maskenloser Fußball offenbar kein Problem ist, während aber Kinder bei tropischen Temperaturen zum Tragen einer lebensfeindlichen Atembehinderungsvorrichtung gezwungen werden, bis das göttliche Versprechen der Ewigkeit ohnmächtig kollabiert.

„Die unerträgliche Blödheit des Schweins“ wäre übrigens der Titel.

(Quelle der Grafik)

Vergebung verwirkt

https://alschner-klartext.de/2021/06/15/erfinder-der-mrna-impfung-habe-behoerden-ueber-gefahren-dieser-impfung-informiert/

»Es ist bekannt, dass der Erfinder des PCR-Tests, Nobelpreisträger Kary Mullis, seine Erfindung ausdrücklich nicht zur Diagnose verstanden wissen wollte. Neu ist allerdings, dass auch der Erfinder der mRNA-Impfung, Robert Malone, nicht einverstanden ist, wie aktuell Sicherheitsrisiken im Zusammenhang mit der Covid-Impfung ignoriert werden.«

Finden Sie eigentlich nicht, dass das die weltweite Mega-Schlagzeile in absolut allen Medien unbedingt sein müsste? Der ERFINDER der mRNA-Technologie warnt schon seit Monaten verzweifelt davor, mit Briefen und Eingaben an das Gesundheitsministerium, dass es ungenügend erforscht wurde, ob die Genmodifikation am Einstichpunkt verbleibt – weil die Tierversuche nur rudimentär durchgeführt wurden -, und es sich nun herausstellt, dass

a) die Genmodifikation sich eben doch im ganzen Körper verteilt, und

b) dass das Spike-Protein selbst giftig ist, und deshalb und wegen der körperweiten Verteilung schwerste Nebenwirkungen – Thrombosen (Schlaganfälle, Herzinfarkte, Lungenkollaps, etc. pp.), Auto-Immunerkrankungen wie das Guillain-Barré-Syndrom oder Immunthrombozytopenie, außerdem Herzmuskelentzündungen, sowie Menstruationsstörungen (schwere Blutungen, ziemlich sicher auch Fruchtbarkeitsverlust) – entstehen.

Nochmal: Die Politiker wissen seit MONATEN, und zwar von den berufensten, qualifiziertesten und besten Wissenschaftlern der Welt, SEHR VIELEN, dass die mRNA-„Impfung“ eine tödliche Gefahr ist, aber sie unterstützen nach Kräften die Pharma-Industrie bei deren rücksichtslosen Raubzug am Weltvermögen, und lassen es zu, dass die raffgierigen Giftpanscher dabei ungerührt über Leichen gehen.

Die Politiker fälschen sogar vorsätzlich und wissentlich alle Zahlen der (nur behaupteten!) Pandemie, um die Menschen in Angst und Schrecken zu bringen; um diktatorische Maßnahmen durchzusetzen (wegen einer einigermaßen harmlosen Erkrankung!); und um die Menschen zur Annahme der Giftspritze bzw. zur Teilnahme an einem globalen gentechnischen Experiment zu zwingen! Es ist inzwischen sogar in der Bildzeitung: Intensivbetten-Skandal, Test-Skandal, Masken-Nutzlosigkeits- und Beschaffungs-Skandale, usw. usf. , es ist alles GELOGEN. Und das Ganze beruht auch noch auf einer Technologie, von der sogar deren Erfinder sagt, dass sie ungeeignet ist, um eine Erkrankung oder auch nur Infektiosität festzustellen!

Verstehen Sie, warum ich sage, es sind (Massen-) Mörder? Warum ein Nürnberger Tribunal 2.0 mit drastischen Strafen zwingend erforderlich ist, für jeden, der daran mitgewirkt hat? Und warum es satanisch sein MUSS, was gerade mit uns geschieht, und zwar, weil nur der Teufel selbst und seine ihm hörigen Diener zu solch abgrundtief Bösem fähig und willens sind? Sie wissen was sie tun!

Einen Fehler seiner Erfindung spricht er aber wohlweislich nicht an, der Herr Erfinder, der sich anmaßt, am Erbgut herumzubasteln: Es wird immer klarer, dass die mRNA-Modifikation eben nicht temporär ist, sondern dass ein kleiner Anteil der „Impfung“ DAUERHAFT in den Körper geht – irgendwohin, wie wir nun wissen. Ja, genau das ist es, was Sie tun müssen, um Ihre, Ihnen von dreisten Usurpatoren geraubten, gottgegebenen menschlichen und bürgerlichen Freiheiten zurückzuerlangen: Sie müssen sich zu einer biologischen Suizidal-Produktionseinheit für ein extrem gefährliches Gift umprogrammieren lassen. Völlig logisch, und so wahnsinnig human, ist es nicht?

Tja. Wie ist all das möglich, werden Sie vielleicht fragen? Wie ist es z.B. möglich, dass uns eingeredet wird, die einzige (im Bundestag vertretene) Partei, die sich noch für unsere Bürgerrechte und unsere Unversehrtheit einsetzt, sei aber Brutalofascho? Während man hingegen den größten Lügnern aber glaubt? Wie geht das, warum lassen wir uns schlachten wie Schafe?

Nun, die Antwort ist an sich ganz einfach: Wir leben in einer Diktatur und merken es nicht einmal. Und warum merken wir es nicht? Weil es dieselben Gestalten sind, denen die Medien gehören, denen auch die unmenschlichen Gierschlunde der Pharmakonzerne gehören.

Glatter Mord

https://freenations.net/record-vaccine-deaths-risk-greater-than-covid-governments-manipulate-data-illegal-tracking-of-vaccinated-illegal-propaganda-covid-fascists-revealed/

»Up to 28th May in the UK there have now been 1,227 deaths of those vaccinated. With 40m having been given at least one vaccine (up to that date) – that is one death in every 32,000 vaccinated individuals which means that for anyone under 50 the chances of dying from the vaccine are worse than dying from catching COVID itself.«

„Bis zum 28. Mai gab es in Großbritannien bereits 1.227 Todesfälle unter den Geimpften. Bei 40 Millionen Geimpften (bis zu diesem Datum) ist das ein Todesfall pro 32.000 Geimpften, was bedeutet, dass für alle unter 50 Jahren die Wahrscheinlichkeit, an der Impfung zu sterben, größer ist als an COVID selbst zu sterben.“

Und auch das ist ja nur ein Teil der Wahrheit. Denn das Risiko, an Covid zu sterben nimmt ja (dramatisch!) ab, je jünger. Bedeutet, Kinder und Jugendliche zu impfen ist nichts als Mord. Sie haben praktisch Null Risiko, an Corona zu sterben – aber ein doch recht hohes, an der Impfung zu sterben. Und über die Langzeitfolgen dieses ungetesteten genetischen Experiments ist ja erst recht noch gar nichts bekannt.

Dass man jetzt auch noch schwerkranke Kleinkinder für Studien mit der Giftpampe sucht, lässt Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich an sehr schlimme Zeiten denken: „Als wenn Mengele wieder da wäre“ (das ist ein Re-Upload auf Youtube – Original selbstverständlich schon gelöscht durch die Meinungsbestimmer. Hier außerdem eine lokale Sicherungskopie, denn auch der Re-Upload wird vmtl. nicht allzu lange überleben).

Dr. Wolfgang Wodarg, dreifache Facharztqualifikation, ehem. Leiter eines Gesundheitsamtes, ehem. Mitglied des EU-Parlaments, usw., verzweifelt schier. „Wieso zwingt niemand Spahn dazu, die erforderlichen Tests [auf D-Dimere und Thrombozyten-Zahl] anzuordnen?“ Das wäre ein Klacks für das Paul-Ehrlich-Institut, sagt er, und man hätte sehr schnell Gewissheit. Und das wäre außerdem sogar verbindlich gesetzlich vorgeschrieben, bei einer solchen Lage!

Aber das ist ein weltweites Problem. Auch in England richtet die erfahrene und von Pharma völlig unabhängige Leiterin des Instituts „Medicine Consultancy Ltd and EbMC Squared CiC“ einen verzweifelten Appell an die „Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency“, weil die Nebenwirkungen und schweren Folgeschäden, bis hin zum Tode, der „Impfung“ (bzw. globales gentechnisches Experiment) so gravierend und auffällig sind, jedoch der Nutzen so lächerlich gering (falls es ihn überhaupt gibt).

Nun, und den Pharma-Herstellern ist das offenbar längst klar, dass ihr Produkt eine tödliche Gefahr ist. Oder wie anders als mit Angst, dass die furchtbaren Nebenwirkungen öffentlich werden, sollte man es sich erklären, dass BionTech und Pfizer sich aus einer bereits vollfinanzierten und schon laufenden Studie in Afrika mit 14.000 Teilnehmern ohne Erklärung zurückziehen?

Hätten die Ergebnisse der Studie die weltweite Impfkampagne – und damit den gigantischen Reibach – gefährdet? Und warum sollte man das nicht denken, da es doch, schon seit sehr langem, schlicht Standard in dieser „Industrie“ ist, jegliche nicht genehme Studienergebnisse unter den Teppich zu kehren?

Und ist es etwa nicht glatter Mord, wenn staatliche Institutionen, wegen massiver Vernachlässigung ihrer Aufsichtspflichten, zu Komplizen von privaten Akteuren werden: bei weltweiter potentiell tödlicher Vergiftung mit unkontrollierbar gefährlicher Genmanipulation?

Die Arroganz des absolut Bösen

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kein-kreuzverhoer-fuer-drosten-charite-virologe-vor-untersuchungsausschuss-brandenburg-a3535342.html

»[Covid19] ist in den allermeisten Fällen eine milde Erkrankung.« Christian Drosten, Charité

Im brandenburgischen Landtag gibt es einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss zu Corona, initiiert natürlich von der AfD (welche in diesem Landtag die dafür erforderliche Anzahl Sitze hat). Sie wussten es ja bestimmt bereits, nur Brachialnazis dringen auf Bürgerrechte, Freiheit und wahrhaftige Politik.

Jedenfalls, vorgeladen in diesem Untersuchungsausschuss ist der oberste Seuchenheilige Drosten, und der demonstriert dort fröhlich und dreist seine völlige Unwissenheit und Abgehobenheit. Z.B. hat er keinerlei Ahnung was der Ct-Wert beim PCR-Test bedeutet, und überhaupt, das Verfahren sei ja so neu, „da konnte man vieles noch nicht so gut einschätzen“. Ja ja. PCR wird ja nur bereits seit bald 30 Jahren in der medizinischen Diagnostik verwendet (seit Mitte der Neunziger des vorigen Jahrhunderts, bei der Aids-Diagnose).

Aber nun, wer sich dem absolut Bösen ergeben hat, der hält sich eben für was Besseres:

Und er hält sich für berechtigt, Kinder zu quälen und in den Selbstmord zu treiben, einfach nur so, aus Spaß offenbar. Außerdem glaubt er sich selbstverständlich befugt, einen furchtbaren Massenmord an der Menscheit zu begehen, ohne jedes Beispiel in der Geschichte. Zu lügen ohne Ende, zum Beispiel, den Menschen zu sagen, man würde sie schützen, während man sie in Wahrheit erst recht in Gefahr bringt. Den Menschen die Fähigkeit zu nehmen, Kinder zu zeugen (lokale Sicherungskopie). Selbst die krassesten Verbrechen unter den Teppich zu lügen. Und dabei auch noch fröhlich zu grinsen:

Tja, das sind die Bilder vom G7-Gipfel, welche Ihnen von den Staatspropaganda-Anstalten „fürsorglich“ vorenthalten werden. Es ist so furchtbar. Grauenhaft. Diese „Leute“ sind an der Macht. Es sind Dämonen, direkt aus der Hölle – die schlimmste Prüfung, der sich die Menschheit je ausgesetzt sah.

Doch bitte verzweifeln Sie nicht. Die Menschen sind ganz anders. Bitte vergessen Sie das nicht. Und wenn Sie einmal Erinnerung nötig haben, oder traurig sind und Mut und Zuspruch brauchen, dann habe ich hier etwas für Sie:

Außensicht

Es kann sehr erhellend sein, sich anzusehen, was andere von einem denken. Vielleicht ist die Wunde, in welche das japanische Fernsehen hier den Finger legt, auch eine Erklärung für das schafartige Vergehen im Unglück der Freiheitsberaubung und der lebensgefährlichen Genvergiftung? Es dauert mich.

Ich selbst bin übrigens kein Deutscher. Aber ich bin hier aufgewachsen von (ganz) klein auf und liebe dieses Land und seine Menschen. Ich verstehe es einfach nicht, was hier nun passiert. Wie ist es möglich, dass andere einen mehr lieben als man selbst?

Ergänzung: Ich wurde angeschrieben, dass die Untertitel „Fake“ seien, mithin keine korrekte Übersetzung. Mag sein, ich kann kein Japanisch. Jedoch, so oder so, es ist die reine Wahrheit, finde ich.

Der Tag des Bösen

„Mama, wieso ist das ein Feiertag? Das ist doch verrückt – warum feiern wir das Böse?“

Ch’tiagna sah von den Ausflugsvorbereitungen auf. Was für ein hübsches Kind mir doch geschenkt wurde, dachte sie. Und wie klug sie ist! Für immer würde sie dem Ton Der Stille danken für dieses Glück, ihrer kleinen Shurina als Mutter dienen zu dürfen.

„Ich freue mich, dass du fragst“, sang sie, und im melodischen Vibrieren ihrer Schnurrhaare lag ihre ganze Liebe für ihre Tochter. „Es darf nicht gelehrt werden an den Schulen, und auch die Eltern dürfen es erst sagen, wenn das Kind selbst es fragt.

„Seit das Lied Des Universums dir das Leben gegeben hat, bist du jedes Jahr mit hinausgefahren an den Fluss, um Trirogarde zu fangen. Doch nur um sie sofort wieder freizulassen… Du weißt, wir können nicht leben ohne Trirogarde. Hast du dich jemals gewundert, warum wir sie an nur diesem einen Tag immer verschonen?“

Shurina überlegte. „Weil es da die ganzen Leckereien gibt und niemand Lust auf schon wieder das Gleiche hat?“

Die Symphonie des Lachens ihrer Mutter verband sich harmonisch mit den Klängen des tiefgrünen Morgens. „So einfach ist es nicht. Sicher, tagein, tagaus Trirogard ist freilich langweilig, aber ohne diese Speise würden wir sterben. Unsere Tracheen müssten zerbluten.

„Es ist nun viele Jahrhunderte her, da meinte unsere Art, sie sei berufen, sich über die Schöpfung zu erheben. Trirogard wurde immer ausgefeilter zubereitet, man schmeckte kaum noch etwas davon und es gab tausenderlei raffinierte Rezepte, die die Natur vergessen machten.

„Doch bald kamen die Gierigen und Machtversessenen auf die Idee, den Anteil an Trirogard in all den Riegeln und Pasten durch künstliche Aromen und grelle Farben nur mehr vorzutäuschen, um immer weniger des teuren Rohstoffs verwenden zu müssen. Es war ein doppelter Trick: Die Herstellung wurde billiger, und man musste ein Vielfaches essen, um ausreichend des heiligen Somas zu erhalten.

„Man redete uns, um das künstliche Zeug schicker zu machen, sogar den Hass auf unsere eigene Art ein, erzog uns zur Verachtung uns selbst gegenüber! Wir hätten uns über die lästigen Fesseln unseres Seins zu erheben, die seien unnützer Kram. Ja, das kam der Faulheit der Leute sehr gelegen! Nur ein bisschen hassen, und gleich ist man etwas Besseres!

„Und so wurden die Räuberbarone immer reicher und reicher, obwohl sie doch immer böser und böser wurden, und kauften sich bald sogar die Regierungen. Stell dir vor, um ihre Gewinne noch mehr zu steigern, ließen sie es sogar verbieten, selbst Trirogarde zu fangen.“

„Aber das ist doch Mord“, erschrak Shurina, und ihre Augen wurden groß. „Wie kann man nur so dumm sein?“ Und sie meinte damit sowohl die, die es taten, als auch die, die es sich gefallen ließen.

„Die Räuberbarone beherrschten alles“, flötete Ch’tiagna traurig. „Sie besaßen nicht nur die Regierungen, auch die Zeitungen, das Radio und das Fernsehen. Und sie verblödeten das Volk nach jeder nur vorstellbaren Möglichkeit… damit dieses es nicht bemerkte, wie es in den Abgrund geführt wurde.

„Denn so war es. Wir wurden schwächer und kränker, Jahr um Jahr. Und niemand traute sich noch, frei und offen zu denken. Die Räuberbarone aber…

„Diese Banditen hatten sich selbst natürlich ausgenommen. Für sie gab es immer noch jeden Tag erlesenes Soma, rein und frisch aus den Wäldern, und sie blieben gesund und stark. So kam dann die Zeit, da das aufzufallen begann. Unser Volk verging, doch diese Wenigen waren davon verschont? Die Kraft unserer Seele regte sich, und weil dieser Schöpferfunken stärker ist als alles im Universum, begannen wir Fragen zu stellen. Und immer mehr der bösen Händel der selbst erklärten Herren der Welt kamen zu Gehör, und wir standen kurz davor, die dunklen Machenschaften zu enthüllen.

„Deshalb verfielen die Schurken auf den Plan, uns alle zu töten. Sie meinten, mit Robotern und Maschinen wären wir anderen ohnehin nutzlos. Ich spare dir die Einzelheiten, das würde dich langweilen, nur so viel: Sie versetzten alle in furchtbare Angst und brachten sie damit dazu, ein tödliches Gift zu trinken. Denn man hatte ihnen erfolgreich eingesungen, dass nur dies sie retten könnte.

„Und auch wenn es unglaublich scheint, doch niemand konnte die Mörder stoppen. Denn sie besaßen Macht über Jedes, und nicht alle Flügelschläge unserer ganzen Art vermochten etwas daran zu ändern. Das Gift wirkte erst mit großer Verzögerung, aber wer auch immer das erforschen wollte, wurde zum Schweigen gebracht. Jede Hoffnung ging verloren, und der Tod zog über das weite Heimatnest.

„Es war ein Kind, das um seinen Vater weinte, das alles änderte. Ein Geheimpolizist hörte es mit an, und der Stein in seinem Herzen brach. Ohne dass er es wusste, war die Liebe in ihm erblüht, stärker als alles Gemeine und Zerstörerische des gesamten Alls. Das weinende Kind hatte ihn erinnert an die eigene Kinderzeit, und der Quell Des Lebens strömte nun klar und laut in ihm… die Lügen hatten keine Macht mehr über ihn.

„Wie ein Feuer breitete es sich sodann aus unter den Soldaten und Polizisten, die bis dahin so brav – und dumm – die Befehle der Herren ausgeführt hatten. Und da diese Herren so wenige waren, dauerte es nicht lang, und sie waren geankert im tiefsten Schlund der ewigen See.

„Heute, am Tag des Bösen, erinnern wir uns. Wir erinnern uns des Mitgefühls, welches das Kind der Liebe ist, und das allein uns retten kann, wenn alles andere schon verloren ist. Wir erinnern uns des Dunkels, das uns erwartet, wenn wir die Liebe vergessen. Und wir erinnern uns, dass es unser eigener Hass ist, der das Böse füttert.“

Es sind Teufel

https://report24.news/bizarr-biontech-sucht-schwerkranke-deutsche-kinder-ab-2-jahren-fuer-dreifach-impfstudie/

»Man will es nicht glauben. Man schüttelt den Kopf. Man zweifelt an der Menschheit. Doch es ist wahr. Die Unterlagen liegen am Tisch: Biontech und Pfizer wollen Kindern ab zwei Jahren, die beispielsweise eine Organtransplantation überlebt haben, drei Dosen der experimentellen mRNA-Impfung verabreichen.«

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Zweijähriges mit einem angeborenen Herzfehler. Nach mehreren Operationen am offenen Herzen ist es zwar noch immer auf dem Stand eines Säuglings, aber für den Moment ist es stabil. Sie melden das Kind für die Teilnahme an einem gentechnischen Experiment an, dessen Risiko für schwere Nebenwirkungen und Tod in nur 5 Monaten seit Markteinführung grotesk viel höher war, als das kombinierte Risiko aller anderen Impfungen der letzten 20 Jahre zusammengenommen.

Oder da ist dieses Achtjährige, Hirntumor, mehrere schwere Eingriffe in den Schädel erlitten, Chemotherapie mit entsetzlichen Nebenwirkungen überstanden, kahl, dauerkrank, benötigt Pflege wie ein Kleinkind. Sie sind Elter und schreiben Ihr Kind für den Genbrühentest ein.

Wer kommt auf so etwas? Wer macht bei sowas mit? Ich frage mich schon, ob da Leuten nicht die Mühe zuviel wird, und sie nach einem legalen Weg suchen, sich ihrer zu entledigen. Ehrlich gesagt, mir fällt sogar überhaupt kein anderer Grund ein.

Doch vor allem: Wie unfassbar verroht muss man sein, dass man eine solche Studie überhaupt entwickelt?

Es ist so widersinnig… Impfpflicht wird für alle gefordert unbedingt, aus Solidarität, weil es ja vulnerable Gruppen gäbe, und deshalb müssten sich die anderen impfen lassen, um via herbeiphantasierter „Herdenimmunität“ die nicht Impfbaren zu schützen. Wozu also diese Studie? Das sind doch gerade diejenigen, die man nicht impfen kann, nicht impfen darf! Wem bei so etwas nicht „Legalisierungsbemühungen für Euthanasie“ in den Sinn kommt, ist derjenige eigentlich ein Mensch?

Das alles, diese ganze brutale Entmenschung der Wissenschaft – für eine Krankheit, deren statistische Daten massiv nach oben verfälscht werden, um ein künstliches Bedrohungsszenario zu errichten. Vermittels einer blanken und lupenreinen Propaganda-Kampagne, deren Zweck nur die Errichtung einer brutalen und lebensfeindlichen Diktatur ist. Um eine nie zuvor dagewesene Kontrolle über das Denken und das Bewusstsein der Bevölkerung ausüben zu können. Mit totalitären Maßnahmen, die so offensichtlich sinnlos sind, dass sogar ein Schwachsinniger es erkennen kann. Denn um öffentliche sadistische Folter von Kindern abzulehnen, bräuchte es ja nur ein ganz kleines bisschen Herz.

Und das alles auch mit Inkaufnahme unabsehbarer Spätschäden, durch die Erzwingung der Teilnahme aller an einem ungetesteten globalen gentechnischen Experiment, mit extremen Gefahren, während sämtliche alternativen, hochwirksamen und viel sanfteren Methoden des Umgangs mit der Pandemie ignoriert und totgeschwiegen werden. Weil fast alle Medien Komplizen sind in diesem grausamen Feldzug gegen unsere Art, und jede Lüge gehorsam und eifrig verbreiten mit aller Kraft. Die Lügen sind dabei so groß, dass sie unter ihrer eigenen Selbstwidersprüchlichkeit zerfallen, sogar wenn man nur den Lügnern selbst folgt, nichts Anderes je gelesen hätte! Und während die breite Masse betrogen, belogen und sediert das Ganze auch noch bejubelt, verarmt sie vollständig, und freut sich sogar darüber, findet es richtig, dass die Architekten dieses größten Menschheitsverbrechens der Geschichte ihr ohnehin schon obszönes Ultravermögen durch die Plandemie noch verdoppeln.

Es sind Teufel.

Solidarität mit Gates

Schön und gut, wer sich impfen lassen will, der soll das meinethalben tun. Von mir aus. Ist ja dem sein Leben. Die wirklich interessante Frage ist aber doch, warum sich denn ALLE impfen lassen sollen? Landauf, landab wird es getrötet und beworben, und nun sollen sogar die Kinder… die durch Covid gar nicht gefährdet sind, aber an der Impfung noch heftigere Nebenwirkungen haben als die Erwachsenen, sogar in erheblicher Zahl unmittelbar daran versterben – und über die Langzeitfolgen wissen wir sowieso noch gar nichts.

Die Tests mit dem Impfstoff für die Zulassung für Kinder ergeben ein Todesfallrisiko von 0,2 Prozent. Rechnen Sie das mal für 11 Millionen Kinder in Deutschland. Das sind 22.000 tote Kinder durch die Impfung. Und stellen Sie das dann in Beziehung zu den 4 (andere Zählung sagt 9) Kindern, die angeblich an Covid gestorben sein sollen (aber recherchiert man es näher, waren das fast alle Kinder mit schwersten Vorerkrankungen, Krebs im Endstadium und sowas, und dann wurden sie kurz vor ihrem Tod noch positiv getestet und deshalb als Covid-Tote gezählt).

Dennoch, wer wirklich Pharma-Versuchskaninchen für ein ungetestetes globales Gen-Experiment spielen will, und das für sich selbst so entscheidet (weil er hirntot ist – die Informationen über die wahnwitzige Gefährlichkeit der Genbrühe sind inzwischen so weit verfügbar, dass keine andere Erklärung verbleibt)… nun, der soll sich eben die Nadel geben. Wenn er meint, und wenn er das FÜR SICH SELBST so entscheidet…

Aber wieso sollen denn alle anderen? Solidarität, heißt es dauernd. Aber Solidarität mit wem? Sehen Sie hier eine offizielle Aussage der Regierung auf der BPK:

Die Impfung schützt nicht davor, Corona zu bekommen. Die Impfung schützt („vor allem“) nicht davor, andere damit anzustecken. Man behauptet nur, die Impfung würde vor schweren Verläufen schützen (aber auch das ist gelogen: es gibt inzwischen haufenweise Berichte über sog. „Breakthrough“-Ereignisse, bedeutet, jemand erlitt nach der Impfung trotzdem noch eine Corona-Infektion, bei diesen Berichten sind auch sehr schwere Verläufe und auch viele Todesfälle dabei).

Genau genommen ist es damit doch sogar so, dass – nach den Aussagen der Bundesregierung – es eigentlich die GEIMPFTEN sind, die isoliert werden müssten. Denn die können sich infizieren, haben dann aber einen milden Verlauf (= merken davon nicht viel). Die können aber immer noch andere anstecken, werden also zum Superspreader (laufen rum, ahnen nichts davon, dass sie krank sind, und kommen in Kontakt mit sehr vielen Menschen ohne um die Gefahr zu wissen). Während hingegen einem Ungeimpften, der sich die Krankheit zuzieht, zumindest klar ist, dass er krank ist, und er sich absondern kann. So gesehen, sind es also die Geimpften, die radikal von der Gemeinschaft isoliert werden müssten.

Ja, aber die Solidarität. Wir müssen doch alle, um… Ja, was um? Was denn? Das Standard-Argument der Impfgläubigen dazu ist, es gäbe Menschen „vulnerable Gruppen“, die könne man nicht impfen, und damit die auch geschützt sind, müssen sich alle anderen impfen lassen damit der Schutz für diese nicht impfbaren Gruppen durch „Herdenimmunität“ erreicht wird.

Hmmm. Erstens, es sollen doch ALLE geimpft werden, die vulnerablen sogar zuerst („Priorisierung“)? Man impft sogar Sterbende im Hospiz! Wo sind denn dann diejenigen, die geschützt werden müssten durch die Impfung anderer?

Und zweitens, und noch VIEL krasser: Die Impfung schützt doch gar nicht davor, andere zu infizieren? Niemand kann also solidarisch durch Impfung sein in dem Sinne, dass er andere davor schützen würde, sich von ihm zu infizieren! Glasklares Statement der Bundesregierung, und im übrigen auch der Pharma-Hersteller – ist so.

Wo also ist das Problem, wenn einer sagt, nö, ich vertraue auf mein Immunsystem, die Sterblichkeit von Corona liegt irgendwo zwischen 0,14 – 0,26 Prozent, so ungefähr bei milder bis mittelschwerer Grippe, das traue ich meinem gottgegebenen Regulationssystem zu, damit fertig zu werden (weil es das schon unzählige Male geschafft hat)? Warum geht das nicht, warum soll sich der – und seine Kinder noch dazu – denn impfen lassen? Warum darf das nicht dem seine Entscheidung sein?

Denken Sie das durch, von welcher Seite auch immer Sie möchten. Es ist ausgeschlossen, dass Sie solidarisch mit Ihren Mitmenschen sind, wenn Sie sich impfen lassen. Sie sind sogar gefährlicher für Ihre Mitmenschen, wenn Sie geimpft sind (ich habe es oben erläutert, warum). Mit wem also sind Sie solidarisch, wenn Sie sich impfen lassen?

Mit Gates. Mit Big Pharma. Mit deren Zielen, das gesamte Weltvermögen an sich zu reißen und eine radikale und brutale Gesundheitsdiktatur zu errichten, mit völliger Entrechtung aller Menschen (außer der Giftpanscher, versteht sich). Damit, und nur damit, sind Sie solidarisch, wenn Sie sich impfen lassen aus „Solidarität“.

Nun. Ist es wirklich das, was Sie mit der Liebe Ihrer Seele anfangen möchten?

Supermagnetisch

Nach der Covid-Impfung magnetisch am gesamten Körper. Unter Aufsicht von Ärzten im Krankenhaus überprüft. Das Video ist eine Kurzfassung mit untertitelter deutscher Übersetzung, das vollständige Original ist hier. Alle Videos von Stew Peters TV finden Sie hier.

Und hier noch ein Link zur National Library of Medicine (NLM) der National Institutes of Health (NIH) in den USA, einer Abteilung des US-Gesundheitsministeriums. Diesem Dokument können Sie entnehmen, dass bereits seit mindestens 2011 intensiv daran geforscht wird, vermittels superparamagnetischer Nanopartikel Impf- und sonstige Wirkstoffe im Körper zu verteilen / in die Zellen einzubringen. (Ja ich weiß, in diesem Link geht es um DNA-Impfstoffe, und ja, das ist eine andere Technologie als mRNA, aber es geht um das Prinzip hier). Bitte beachten Sie auch die lange Liste an Verweisen zu weiterer Forschung auf dem gleichen Gebiet, im Fuß des verlinkten Dokuments.

Fernsteuerung

https://www.theguardian.com/science/neurophilosophy/2016/mar/24/magneto-remotely-controls-brain-and-behaviour

»Several earlier studies have shown that nerve cell proteins […] can be genetically engineered so that they become sensitive to radio waves and magnetic fields, by attaching them to an iron-storing protein called ferritin, or to inorganic paramagnetic particles […] can [subsequently] remotely control the firing of neurons deep within the brain, and also control complex behaviours.«

„Mehrere frühere Studien haben gezeigt, dass Nervenzellproteine […] gentechnisch so verändert werden können, dass sie für Radiowellen und Magnetfelder empfindlich werden, indem man sie an ein eisenspeicherndes Protein namens Ferritin oder an anorganische paramagnetische Partikel bindet […] kann [dann] das Feuern von Neuronen tief im Gehirn fernsteuern und auch komplexe Verhaltensweisen kontrollieren.“

Diese Forschung ist aus 2016. Fernsteuerung des Verhaltens von Ratten vermittels eines „Magneto-Proteins“. Nun. Wer sich gegen Covid „impfen“ lässt, wird offenbar magnetisch. Die Gentechnik-Brühe verteilt sich dabei im ganzen Körper, es ist glatt gelogen, dass die Flüssigkeit am Einspritzpunkt im Muskel bleiben würde. Ein Kind kann das verstehen. Wenn man in einen Muskel impft, blutet es. (Wozu sonst das Pflaster?) Also werden Blutgefäße verletzt. Also gerät ein kleiner Teil der Substanz in den Blutkreislauf und verteilt sich binnen Minuten im ganzen Körper (der Blutkreislauf ist extrem leistungsfähig, ein Wunder der Natur).

Sie können es noch von einer anderen Seite her erkennen: Ein Muskel, der nicht blutversorgt wäre, wäre schlicht abgestorben – nekrotisches Gewebe. Es ist deshalb unmöglich, in einen Muskel zu spritzen, ohne dass ein kleiner Anteil im Blutkreislauf landet. Und sehr viele Ärzte haben es übrigens genau deswegen von Anfang an gesagt, dass es ausgeschlossen ist, dass eine intramuskuläre Injektion nur am Eintrittspunkt verbleibt.

Außerdem ist es definitiv und längst bewiesen, dass das Gengift bis ins Gehirn vordringt, und zwar wegen der, durch die toxische Natur der Spike-Proteine verursachten, Thrombosen, die – inzwischen offiziell zugegeben – auch im Gehirn auftreten. Sinusvenenthrombose, bzw. Schlaganfall zu deutsch, ist inzwischen als Impfrisiko anerkannt und von den Herstellern bestätigt. (Der Körper wird somit dauerhaft, siehe nächster Absatz, umgestaltet, Toxine zu erzeugen, die erhöhtes Blutgerinsel-Risiko bedeuten. Lecker.)

Die Hersteller wissen auch, dass die Genmanipulation sich überall im Körper anreichert. Weiterhin ist es seit 20 Jahren bekannt, dass ein kleiner Teil (5 – 10 Prozent) der RNA dauerhaft in die DNA rekodiert wird – was an sich ein völlig natürlicher Vorgang ist, der seit Jahrmillionen abläuft und in unserem Erbgut ablesbar ist. Reverse Transkriptase ist hierzu das Stichwort. (Allerdings sind in der Natur endlos viele Barrieren davor, die jedoch mit dem gentechnischen Globalexperiment sämtlich umgangen werden).

(In diesem Zusammenhang: geplant ist ja eine Dauerimpfung, man redet derzeit von halbjährlicher Auffrischung, also zweimal jährlich. Wobei die Hersteller sich quartalsweise oder gar monatlich wünschen („wegen der Mutationen“), und dafür die Politik auffordern, jegliche Kontrollen für Impfstoffe auszusetzen (das würde sonst zu lange dauern, das Zeug zu testen, sagen sie – die Industrie will deshalb ganz alleine entscheiden, was sie den Menschen reinjagt, ohne Prüfung oder Aufsicht). Jedenfalls, auch wenn bei einer oder zwei Impfungen nur ein paar wenige Zellen durch reverse Transkriptase umprogrammiert werden, wenn man dauernd nachimpft, ist es irgendwann dann doch der gesamte Organismus; insofern ist das ein wichtiger Gesichtspunkt hierzu.)

Hmmm. Bekommen wir es also bald mit einer Armee von magnetisch ferngesteuerten Zombies zu tun? Braucht man vielleicht dafür alle paar hundert Meter einen 5G-Mast, wurde dessen (bisher völlig unnötiger) Ausbau ausgerechnet während der Pandemie deshalb so sehr forciert? Und ist das der Grund, warum die CDC auf ihrer Seite einen Eintrag hat, was im Falle einer „Zombie-Apokalypse“ zu tun ist?

Hören Sie auf die Wissenschaft

https://sciencefiles.org/2021/05/31/peter-mccullough-covid-impfstoffe-sind-die-todlichsten-und-toxischsten-biologischen-stoffe-die-je-freigesetzt-wurden/

»Normalerweise dauere es mindestens zwei Jahre ehe man davon sprechen könne, dass ein klinisches Trial beendet sei. Bei den Impfstoffen gegen COVID-19 sei nach zwei Monaten abgebrochen worden. Normalerweise sind tausende Tote und zehntausende von Geimpften, die aufgrund der Folgen der Impfung in Krankenhäuser eingewiesen werden, Zahlen, die dazu führen, dass ein Impfprogramm gestoppt wird […] Ein Impfprogramm mit einem Impfstoff gegen Schweinegrippe im Jahre 2007 sei [bspw.] nach 25 Toten gestoppt worden.«

Professor Peter McCullough, MD, MPH ist Professor of Medicine am Texas A & M College of Medicine, Board Certified Internist and Cardiologist, President Cardiorenal Society of America, Herausgeber der wissenschaftlichen Zeitschrift “Reviews in Cardiovascular Medicine”, Herausgeber der wissenschatflichen Zeitschrift “Cardiorenal Medicine”, Herausgeber der wissenschaftlichen Zeitschrift “American Journal of Cardiology”.

Ein international renommierter Top-Wissenschaftler also. In einem langen Interview hat er sich umfassend zur überhasteten Covid-Impf-Kampagne geäußert. (Eine Kurzfassung mit den wichtigsten Aussagen finden Sie hier). »COVID-Impfstoffe sind die tödlichsten und toxischsten biologischen Stoffe, die je freigesetzt wurden« ist sein furchtbares Fazit. Tja, wie könnte man ihm widersprechen? Selbst die offiziellen Zahlen (mit Sicherheit so massiv wie nur geht nach unten geschönt!) weisen das nur Notfall bzw. bedingt zugelassene gentechnische Globalexperiment als die mit weitem Abstand tödlichste „Impfung“ aller Zeiten aus (EuropaUS-Amerika).

Auch für Professor McCullough steht deshalb zweifelsfrei fest, dass es bei Corona nur um monetäre und totalitäre Interessen geht. Er begründet dies auch ausführlich. Und man muss wohl hirntot sein, um seine Argumente nicht nachvollziehen zu können.

Wir sollen auf die Wissenschaft hören, sagt man uns die ganze Zeit. Nur auf welche Wissenschaft? Auf die immer größer werdende Zahl von hochkarätigen Spitzenwissenschaftlern, die eindringlich vor der Impfkampagne warnen und Covid-19 in das rechte, einigermaßen harmlose Verhältnis (zu anderen Infektionskrankheiten) setzen?

Oder auf die paar wenigen Hanseln, die keine andere Qualifikation aufweisen als Paniktröterei, und die uns von der Politik als passend für ihre Diktatur- und Vernichtungsziele herausgesucht wurden?

Vergiftungskampagne

https://alschner-klartext.de/2021/05/31/spike-protein-in-der-muttermilch-ist-toxisch/

»Wir haben einen Fehler gemacht. Das Spike-Protein ist selbst toxisch und für Menschen gefährlich.«

Professor für Virologie und Immunologie Dr. Byram Bridle (an der kanadischen Universität von Guelph) erklärt in einem Radio-Interview die äußerst beunruhigenden Hintergründe zu den inzwischen recht zahlreichen Fällen, in denen Babys nach dem Empfang der Muttermilch ihrer Covid-geimpften Mütter tödliche Thrombosen erlitten haben. (Babys! Das Infarkt-Risko eines Babys ist faktisch Null, und dann stirbt es daran wegen der Muttermilch!)

Bridles Erläuterungen sind sehr besorgniserregend. Das Spike Protein selbst ist toxisch, sagt er, und erzeugt Thrombosen und Blutungen. Den Körper dazu zu bringen bzw. umzuprogrammieren, dieses Spike Protein herzustellen und damit in jeder beliebigen Region des Körpers anzureichern, setzt also die Impflinge einem erhöhten Blutgerinsel-Risiko aus – und zwar für immer (allzu lang wird das dann für diese Bedauernswerten aber nicht sein).

Auch Professor Sucharit Bhakdi verfolgt diese Spur. Man kann gesteigerte Thrombose-Neigung im Blut feststellen, mittels des Blutmarkers „D-Dimere“. Professor Bhakdi initiiert dsbzgl. gerade ein Projekt, mit dem er den Status dieses Markers bei Impflingen vor und eine Woche nach der Impfung erfasst. Fibrin-D-Dimere ist ein zuverlässiger, lange bekannter und einfach festzustellender Marker für verstärkte Thrombose-Neigung und wird z.B. auch im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen erhoben. Professor Bhakdis erste Ergebnisse sind, dass 100% 30 – 50%* der Probanden nach der Impfung gestiegenen D-Dimere-Status aufweisen. *) Mit Fortgang der Studie wurde die Zahl inzwischen korrigiert

Die Vektor-Impfstoff-Hersteller waren übrigens auch bereits gezwungen, sogenannte „Rote Hand Briefe“ an Arztpraxen herauszugeben, in denen sie warnen vor der Gefahr einer lebenslangen Autoimmun-Erkrankung, welche eine erhöhte Thrombose-Neigung hervorruft (Immunthrombozytopenie). Die Belege für Schlaganfälle und Herzinfarkte nach Impfung sind schon viel zu zahlreich, als dass die Hersteller es noch ignorieren könnten… bis zu 10% Risiko für diese eigentlich extrem seltene Autoimmun-Krankheit, heißt es in den Rote-Hand-Briefen! Das ist eine „häufige Nebenwirkung“, die zweithöchste Nebenwirkungskategorie!

Den mRNA-Herstellern steht das zwar erst noch bevor, weil deren Mechanismus weniger direkt bzw. auffällig ist, aber so wie es inzwischen aussieht, programmieren die Covid-Impfungen die Menschen in Blutgerinsel-Erzeugungs-Organismen um, und die allermeisten Geimpften werden daran sterben müssen.

Aber nun. Das war und ist ja der Plan.

Das Blatt wird sich wenden

Es gibt aufrichtige Künstler, die ihre Seele nicht dem Teufel verkaufen. Alex Olivari hat dafür natürlich mit dem Rauswurf bezahlt, aber er gibt nicht auf. Stattdessen wird er immer besser. Sein neuester Song geht direkt zu Herzen und spendet Hoffnung. Danke!

Weitere Songs von ihm: „Deutschland zeig dein Gesicht“„Finger weg! (Von unserem Leben)“„Wir wollen Euch unterhalten“„Helden unserer Jugend“

Wenn Sie mehr über Alex Olivari wissen möchten oder ihn unterstützen können, besuchen Sie bitte seine Webseite.

Lassen Sie sich magnetisieren

Inzwischen gibt es eine solche Vielzahl von Berichten, dass es sich nicht mehr leugnen lässt: Ein hoher Prozentsatz der mRNA-Vergifteten ist anschließend magnetisch.

Argentinisches Fernsehen // Kompilation auf Bitchute // US-Amerikanischer Lokalsender. Auf Telegram findet sich eine unüberschaubare Zahl weiterer Belege. Der ungeheurlichste Hohn dabei ist, da man es nun einfach nicht mehr leugnen kann, wird neuerdings gesagt, dass man magnetisch ist, das sei eben der Beweis, man wäre „geschützt“.

Es wird bereits seit mindestens 2011 daran geforscht wie magnetische Nano-Technologie zu biologischen Zwecken eingesetzt werden kann, auch daran, ob man damit biologische Organismen fernsteuern kann.

„Magnet Attraction“ NIST/CU, Deutsche Apotheker Zeitung, die USA National Library of Medicine (mit einer Vielzahl weiterer Links zu ähnlicher Forschung), Vortrag an der University of Illinois, aus 2015 „Roboter im Blut“ (Tagesspiegel). Allgemeiner Suchbegriff: Magnetogenetik.

Also. Bill Gates und seine Spießgesellen sind diejenigen, die seit 20 Jahren oder noch länger von Bevölkerungsreduktion und -kontrolle reden. Vor denen hat man keine Angst. Die mRNA-„Impfung“ (es ist keine Impfung, nach keinem jemals angewandten Standard, es ist ein gentechnisches Experiment) mit einer noch nie am Menschen angewandten Technologie, in jedem Tierversuch seit 30 Jahren immer vollständig (bedeutet, alle Tiere tot) gescheitert, mit unbekannten und äußerst beunruhigenden Nebeneffekten, z.B. extrem gehäufte Blutgerinsel mit der Folge von Schlaganfall und Herzinfarkt, oder, wie gezeigt, Magnetisierung des menschlichen Versuchskaninchens – nein, vor dieser Spritze hat man keine Angst.

Aber vor Covid-19: Panik, Panik, PANIK!! Eine Krankheit mit einer Letalität (IFR) von 0,15%, bedeutet, von 10.000 Menschen, die daran erkranken, sterben 15. Und die allermeisten (80 – 85%) erkranken ja gar nicht erst an Covid-19, so dass die Mortalität (Gesamtsterblichkeit der Bevölkerung) irgendwo bei 0,0001% liegt. Das jedenfalls sind die Zahlen, die die CDC (US-Amerikanische Gesundheitsbehörde) selbst publiziert, und sie basieren auf einer Metastudie mit 1,5 Milliarden Teilnehmern. Vergleichen Sie das mal mit dem Risiko durch Krebs, Herz/Kreislauf, Zucker (Fettleibigkeit)…

Bill Gates ist übrigens der, der ewig viel mit Epstein abgehangen ist, in dessen Flieger oft auf die Privatinsel mit den satanischen Ritualbauten gedüst ist. Die ganze Bagage ist so. Foltern kleine Kinder maximal grausam zu Tode, um ihrem Herrn, dem Baphomet, zu gefallen. (Lesen Sie in diesem Buch mehr dazu). Aber nein, vor denen hat man keine Angst. Denen vertraut man.

Diejenigen hingegen, die verzweifelt versuchen, ihre Mitmenschen zu retten, werden mit erbittertem Haß überschüttet und zu rechtsradikalen Aussätzigen erklärt.

Das also ist die Welt, in der Sie sind. Falls Ihnen an Ihrer geistigen Gesundheit gelegen ist, schalten Sie zuerst den Fernseher aus. Bei den Amish (religiöse Splittergruppe in Amerika) gibt es nicht einen einzigen Fall von Covid. Ein Rätsel für die Forscher, aber die Antwort ist ganz einfach: Die Amish People (als erklärte Gegner jeglicher moderner Technologie) schauen kein Fernsehen.

Und dann: Retten Sie sich und Ihre Kinder. Eine so gewaltige Zahl von Menschen ist bereits verrückt, dem Tode geweiht oder biomagnetisch versklavt, dass Ihnen nichts mehr bleibt, als auf die eigene Haut zu sehen. Der Satanskult ist bis in die absolute Spitze der Gesellschaft vorgedrungen und kontrolliert alles. Recherchieren Sie doch einmal die Rautenstellung der Hände – ein Symbol der Hochgrad-Teufelsanbeterei, definitiv belegt.

Ich wünsche Ihnen Gottes Segen. Wir alle haben Ihn bitter nötig.

Schöpfungsstaub

Der alte Bär spürte, dass der Tag gekommen war. Die Kerzen flackerten, und ihr unruhiges Licht warf seltsame Schatten an die Höhlenwände.

Er rief nach seinem Jüngsten. „Da ist Eines, das ich dir noch sagen muss. Es muss leuchten durch die Zeit, denn ohne es bleibt nur Dunkelheit.“

Die Augen des kleinen Bären wurden groß. „Aber… ich… ich weiß doch gar nicht, ob ich es bewahren kann?“

„Niemand ist jemals bereit dafür“, sagte der alte Bär freundlich, „und niemand wird es jemals sein. Doch es begegnet immer nur dem Richtigen, also fürchte dich nicht.

„Hast du die Weisen sagen hören, Gott sei die Liebe? Sie sagen es seit altersher. Aber wie kann das sein? Der Tod, das Dunkel, die Angst – sie sind überall. Ist die Liebe denn nur ein Ideal, eine Hoffnung, eine Täuschung?

„Siehst du, niemand versteht, was das ist, die Liebe. Jeder führt sie im Munde und begründet damit, was immer ihm für seine Wünsche dienlich ist. Vielleicht denkst du, Liebe, das sei, einem hübschen Bärenmädchen schöne Augen zu machen. Nun, das ist sie auch – selbstverständlich.“

Der kleine Bär musste kichern. Gerade gestern erst hatte sie ihm wieder zugelächelt, das dritte Mal schon in den letzten Tagen. Wann würde er endlich den Mut finden, sie anzusprechen?

Ein nachsichtiges Schmunzeln huschte über das faltige Antlitz des alten Bären. Er hatte seine Jugend nicht vergessen, sie gehütet als kostbaren Schatz sein Leben lang, und sich deshalb Güte und Verständnis bewahrt.

„Es ist nur ein schwaches Bild, doch sieh es einmal ganz anders an: Die Liebe ist das Verbindende, und der Hass das Trennende. Hast du schon einmal davon gehört, dass das Ganze immer mehr ist als die Summe seiner Teile?“

Der kleine Bär nickte eifrig. „Die Früchte am Baum gibt es nicht ohne Wurzel, Stamm und Blätter. Und nur gemeinsam erschaffen sie, jeder für sich würde nichts hervorbringen.“

„Ganz genau“, stimmte der Alte zu. „Es beginnt mit einem Staubkorn, das sich mit einem anderen Staubkorn vereint. Es mag dich überraschen, aber die Wollmäuse unter deinem Sofa sind das, was – in galaktischem Maßstab – Sonnen hervorbringt, und auch Planeten. Und damit dann auch alles andere. In allem, das irgendwo ist, existiert diese Bindungsenergie, und so ist also alles immerzu bestrebt, sich zu verbinden. Und daraus entsteht die Schöpfung.“

Der kleine Bär sah verwundert auf. „Das Universum ist eine große Wollmaus? Und Gott sitzt auf dem Sofa drüber?“

Der alte Bär lachte. „Ich wusste, dass das Geheimnis bei dir gut aufgehoben ist. Aber du musst aufhören, Gott als einen Bären anzusehen. Das ist Er nicht. Auch zu glauben, Er sei die Energie, die zur Bindung strebt, ist zu kurz gerungen. Woher kommt denn diese Energie, und was wäre mit ihr, wenn sie verbraucht wäre?

„Nenne Es wie du willst, aber du begreifst besser, wenn du Es als Gesetz achtest, welches solcherart beschaffen ist , dass Es Bindungsenergie nicht nur hervorbringt, sondern sogar unausweichlich macht.

„Jedenfalls, das Geheimnis, das ich dich bitte zu bewahren, ist sehr traurig. Es ist einfach, und einfach zu verstehen, und dennoch weigern sich alle, es anzuerkennen.

„Siehst du, wenn das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile, was geschieht denn mit diesem Mehr, wenn das Ganze zerlegt wird?

„Es wird freigesetzt, und sucht nach neuem Nutzen. Denn das ist seine Natur. Aber was meinst du, was ist einfacher – zu erschaffen oder zu zerstören?“

Der kleine Bär dachte kurz nach. „Naja, an meinem Schaukelpferd haben wir eine Woche gebaut. Aber um es kaputt zu machen, bräuchte ich nur eine Axt und ein paar Minuten. Zerstören ist also viel leichter, glaube ich.“

„Ja, mein kluger Junge, du hast völlig recht. Aber es wird noch schlimmer. Zerstören, das ist ein kurzer, schneller Akt, und er bringt mit wenig Aufwand große Energie hervor, wenn er das Bindende freisetzt. Während Erschaffen auf Dauer zwar viel mehr Energie hervorbringt, schon allein, weil diese Energie nicht versiegt wie die Zerstörungsenergie, aber für den Moment der Schöpfung ist es weniger als im Akt der Zerstörung. Es braucht also nicht nur Fleiß, sondern auch Geduld und Zuversicht, um die Früchte des Schaffens zu ernten.

„Und so gibt es zwei Sorten Wesen: Die Faulen und die Fleißigen. Die einen sind ungeduldig, wollen alles sofort und ohne Arbeit, sie reden sich ein, das stünde ihnen zu. Die anderen hingegen streben nach der Tugend der Geduld, und erwarten sich nur das, was das Leben ihnen schenkt.

„Aus Faulheit also ergibt sich einer der Zerstörung, dem Bösen, und merkt dabei nicht, dass auch er nur von der Liebe lebt. Denn es gibt nichts, das nicht von der Liebe zehrt, und verachte man sie noch so sehr. Doch der eine Weg führt zum Ende der Zeit, der andere aber in die Ewigkeit.“

Auslöschungsereignis

http://info-medico.de/index.php/impfungen-erste-bilanz

»[…] einer Zusammenstellung der offiziellen Zahlen auf dieser Seite, basierend auf den Zahlen des Sicherheitsbericht des PEI, kann man entnehmen, dass es bis 2.4. in Deutschland bei 31.149 gemeldeten Nebenwirkungen, davon 3.436 schwer, auch 407 Todesfälle bei insgesamt 14,3 Millionen Impfdosen gegeben hat. Dies entspricht einer Quote von 2,83 Toten und 23,9 schweren Nebenwirkungen pro 100.000 Impfungen.

»Wie diese Zahlen einzuordnen sind, lässt sich im Vergleich zu allen anderen Impfungen erkennen. In den letzten 20 Jahren gab es in Deutschland 771.000.000 Impfungen, die von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt wurden. Dabei kam es im Schnitt zu 3,2 schwerwiegenden Nebenwirkungen und 0,06 Todesfällen pro 100.000 Impfungen. 

»Damit haben wir rein rechnerisch: 30fach höhere Nebenwirkungsrate, 7,5 mal mehr schwere Nebenwirkungen und ca. 47 mal mehr Tote pro 100.000 Impfungen.«

Alle zentral handelnden Akteure der Corona-Krise, Fauci, Gates, Schwab, Rockefeller, etc., haben eine jahrzehntelange Vita, tausendfach dokumentiert, mit Aussagen, dass die Menschheit dringend weniger werden müsse. Für einige dieser Akteure ist es außerdem belegt, dass Massenmord- und Sterilisationsprogramme durchgeführt wurden mit dem unbestreitbaren Ziel, die Anzahl der Menschen zu reduzieren. 500.000 gelähmte Kinder in Indien infolge der, offiziell von der indischen Regierung festgestellt, Aktivitäten der Gates „Stiftung“ bzw. Steuerhinterziehungsorganisation, zum Beispiel, aber das ist nur die Spitze des Eisbergs.

Jedenfalls, angeblich soll da ja jetzt ein supertödliches Virus eingetreten sein. Nun, bitte denken Sie darüber nach: Angenommen, Sie wären jemand, der diesen Planeten für überbevölkert hält. Sie sind überzeugt, dass die Zahl der Menschen dringend zurückgehen muss. Und da kommt dieses Virus daher.

Würden Sie nicht denken, oha, die Natur hilft sich selbst, stellt das Gleichgewicht wieder her? Aber nein. Ausgerechnet diese Leute, die permanent dafür trommeln und handeln, dass es weniger Menschen werden müssen, wollen nun aber auf einmal 7 Milliarden Menschen retten. Wer soll das glauben?

Dann stellt sich auch noch heraus, dass das gar kein so tödliches Virus ist, im Gegenteil. Es entspricht mit einer Sterblichkeit von (gemäß CDC) 0,14 bis 0,26 Prozent einfach nur der gewöhnlicher Grippewellen, und! Die Grippe ist auf einmal völlig verschwunden, das auch noch.

Sowie: Das vorgebliche „Heilmittel“, das mit aller Gewalt in uns und unsere Kinder reingedrückt werden soll, ist ein hochgefährliches gentechnisches Experiment mit extremen Risiken.

Also. Wäre es denn, mit diesen Fakten, nicht weitaus logischer anzunehmen, Gestalten aus der Hölle verfolgen noch immer ihre gleiche Agenda? Und dass also das Ziel der Covid-Impfung überhaupt nicht der Schutz vor irgendwas ist, sondern die Auslöschung der menschlichen Spezies?

Selbst wenn Ihnen aber diese Schlussfolgerung übertrieben scheint – jedoch, grübeln Sie ruhig darüber nach, so viel Sie möchten, es bleibt keine andere übrig -, dann müsste doch schon nur ein kurzer Blick in unsere eigene Geschichte reichen, um zu erkennen, in welchen grausamen Abgrund wir gerade sehen. Rücksichtslose Geschäftemacherei mit der Gesundheit der Menschen gab es ja schon oft genug, das ist doch nun wirklich nichts Neues. Haben wir aus Contergan wirklich gar nichts gelernt?

Forever in Lockdown

Solange wir diese Leute nicht aus ihren Ämtern zerren und mit ihnen genau das tun, wie es Kriegsverbrechern gebührt – Nürnberger Tribunale 2.0, um es unmissverständlich zu sagen – wird der Lockdown niemals mehr enden. Nicht für Sie, nicht für Ihre Kinder, und nicht für Ihre Enkel. Und deren Kinder. Das ist viel zu bequem und angenehm für die Verbrecherbande, die sich der Staaten bemächtigt hat, und sowieso deren feuchter Traum – totale Macht, totale Kontrolle und totaler Sieg des Bösen.

Diktaturvehikel

Die Lockdown-Maßnahmen sind absolut sinnlos, jedenfalls zur Bekämpfung von Covid-19. Um eine radikale Brutaldiktatur mit Vergiftungs- und Genmanipulationszwang einzurichten, sind sie allerdings perfekt. Und also ist das ihr wahrer Grund.

(Für obiges Muster können Sie übrigens noch viele, viele weitere Belege finden. Alle Länder oder Bundesstaaten, die gar keine Maßnahmen gegen Covid-19 ergriffen haben, stehen beim diesbetreffenden Krankheits- und Sterbegeschehen genauso gut da, wie diejenigen mit Maßnahmen. Jedoch gibt es in den Ländern ohne Maßnahmen weniger Suizide, bessere Wirtschaftsaussichten und keine traumatisierten Kinderseelen.)

Sehen Sie, in der Frage des Umgangs mit der Pandemie werden ständig zwei Dinge zusammengerührt, die unbedingt getrennt betrachtet werden müssten. Die eine Frage ist, ob man Maßnahmen gegen die Pandemie ergreifen muss oder nicht. Ich sage nein, aber das ist gar nicht der Punkt. Ich finde es durchaus legitim, wenn jemand meint, man müsse Maßnahmen ergreifen.

Es ist aber eine ganz andere Frage, ein völlig getrennter Fragenbereich, WELCHE Maßnahmen das dann sein sollen.

Was wir jedoch erleben, ist, dass die erste Frage mehrheitlich mit „Ja“ beantwortet wird, aber die zweite Frage DESHALB gar nicht mehr gestellt wird, gestellt werden darf. Dabei ist das doch die viel wichtigere Frage, welche Maßnahmen sind sinnvoll? Nur weil man der Meinung wäre, dass Maßnahmen zu ergreifen sind, ist doch nicht z.B. sinnvoll, sich einen Stöpsel in den Popo zu tun und nackt auf allen Vieren zu kriechen?

Aber nein, hinterfragen ist verboten. Die Politik macht also irgendwas, und sie begründet es damit, dass sie irgendwas machen muss. Gibt es eigentlich eine bessere Definition für Wahnsinn?

Aber es ist kein Wahnsinn. Es hat Methode: Diktatur, Entrechtung, Freiheitsberaubung, Folter, Mord. Es sind Kreaturen direkt aus der Hölle, mit denen wir es zu tun haben. Wenn sie es doch wenigstens offen sagen würden, dass sie die Menschheit hassen, dann wüsste man zumindest, wer der Feind ist… denn es gibt keinen schlimmeren Feind als den, von dem man glaubt, er sei ein Freund.

Menschheitsmörder

Im vorangegangenen Beitrag konnten Sie die „Fasern“ in den Masken und den Tests sehen, und wie Sie selbst deren Vorhandensein überprüfen können. Eine Erklärung, wozu diese „Fasern“ dienen könnten, wurde im vorhergehenden Video jedoch bewusst nicht angeboten.

Im nun hier verlinkten Video wird dieser Versuch unternommen. Bitte bedenken Sie dabei: die Forschung zu Naniten, CRISPR und Gene-Editing, um die es darin geht, ist bereits mehr als zwanzig Jahre alt. Wo steht man jetzt damit?

Etwa bei Masken und Tests?

Wenn wir uns nicht wehren, wird diese ultrareiche Höllenbrut das Menschengeschlecht für immer auslöschen. Das ist ihr Ziel, und sie verfolgen es mit aller Macht. Für sich selbst die Unsterblichkeit, für 7 Milliarden den Tod, und für den Rest ein Dasein als willenlose Bioroboter-Sklaven.

Werden wir das wirklich mit uns machen lassen?

Und falls ja, verdienen wir es dann nicht sogar?

(Quelle des Videos // auf lbry.tv ansehen)