Simsalacrum

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/10/28/das-grose-verschweigen-in-wahrheit-wurde-bis-heute-kein-virus-nachgewiesen/

»Eine Wissenschaft wie die Virologie aber, die ihren Gegenstand nicht mehr als existierend nachweisen kann und nur noch mit Hypothesen und Modellen arbeitet, ist keine Wissenschaft mehr, sondern eine Glaubensgemeinschaft […] Der globale Virus-Wahn ist […] inszeniert – ein gigantisches Verbrechen, das mit Hilfe der heute zur Verfügung stehenden suggestiven Medien-Macht möglich ist […] Dies aufzudecken ist von größter Bedeutung. Denn nicht nur würde damit das gegenwärtige Plandemie-Lügengebäude mit all seinen totalitären Maßnahmen in sich zusammenfallen, es wären damit auch zukünftig totalitäre Plandemien dieser Art nicht mehr durchführbar.«

Am 31.12.2019 meldete China 8 (acht!) Fälle einer unbekannten Lungenerkrankung an die WHO. Das alleine ist schon merkwürdig genug, denn 8 Fälle in einem Land mit 1,5 Milliarden Einwohnern rechtfertigen eine Meldung an die WHO?

Drosten aber wusste sofort Bescheid. Er erhielt – auf sehr dubiosem, offenbar korruptem Weg – zuerst und vor jedem anderen (Virus-) Forscher inoffiziellen Zugang zu den Genproben. Diese Proben sahen so aus, dass man Sputum (Speichel) und Bronchialsekret (Abstrich aus den oberen Atemwegen) der 8 Erkrankten genommen und alles zusammengemixt hatte. Und das daraus resultierende Ergebnis hat Drosten dann für seine Virus-Konstruktion benutzt.

Jawohl, Konstruktion. Es ist nämlich so, diese zusammengemixten Speichel- und Schleimproben enthielten zig Billionen (BILLIONEN, nicht Miliarden! Billionen!) von Proteinschnipseln, viralen bzw. exosomalen Bruchstücken, Bakterien, menschlichen Zellen und Trümmern all dieser Komponenten. Drosten ging dann her und vermutete, vielleicht wegen der Symptome der Krankheit, vielleicht weil das bei Event 201 so festgelegt wurde, dass dies ein SARSCOV-1 verwandter, bzw. evolutionär daraus hervorgegangener, Virus sei.

Er nahm also SARSCOV-1 als Ausgangspunkt, und alles, was er in der Brühe an Schnipseln fand, das dazu passte, hat er in sein Modell eingefügt. Was dann noch im Modell zum vollständigen Virus fehlte, hat er am Computer simuliert (es war NICHT in dem Mix!), es gibt Software für so etwas, aber sie ist sehr fehlerhaft und unsicher. Hat Drosten aber nicht interessiert. Sobald er ein Modell hatte („über ein Wochenende“, wie er selbst sagt), hat er einen PCR-Test dafür entworfen. Simsalabim Simulacrum. Und der Rest ist Geschichte.

Es ist also überhaupt kein Wunder, dass niemand nirgendwo ein Isolat vorweisen kann. Das SARSCOV-2 Virus, welches angeblich der Urheber der Corona-Erkankung ist, ist nichts weiter als eine Computer-Simulation. Eine reine Erfindung des „sauberen“ Herrn Drosten. Die nur funktioniert hat, weil die Massenmedien weltweit in einer eindeutig vollständig synchronisierten Kampagne Panik und Schrecken unter die Menschen gesät haben. Bergamo? Schwachsinn. Fotos von Särgen von ertrunkenen Flüchtlingen, 3 Jahre zuvor. Lastwägen mit Särgen, weil plötzlich Erdbestattung verboten war, und nur noch Verbrennung in weit entfernten Krematorien durchgeführt werden durfte. New York? Genau ein Spital, in einer der ärmsten Gegenden. Sonst alles überall völlig normal.

(Ist übrigens alles inzwischen auch vom Mainstream unumwunden zugegeben, „wir mussten doch die Menschen warnen“, so wird das gedreht, aber warum auch immer, es war und bleibt komplett gelogen.)

Mehr als saisonale Grippe war nicht. Es war insgesamt sogar weniger los als sonst in den Krankenhäusern und Praxen. In dieser „schrecklichen Pandemie“ hatte das medizinische Personal sogar soviel Zeit, dass es ständig am Tanzen und Rumhüpfen* war, so schaut’s aus. Keine Überlastung, keine Übersterblichkeit – alles erfunden, FAKE, Angstpropaganda.

Aber in 2021 hat es plötzlich Übersterblichkeit, und zwar massiv, und insbesondere und vor allem bei den Jüngeren. Je mehr der diversen „Maßnahmen“ in einem Land, desto höher die Übersterblichkeit – weltweit nachweisbar. Ach, komisch, in 2021, aber da gab es doch diese Spritze? Den „Game-Changer“? Die sogenannte Pandemie wird aber trotzdem überall schlimmer, und auf einmal sterben sogar tatsächlich überdurchschnittlich viele Menschen. An ganz seltsamen, entweder sehr seltenen oder dem Alter nicht angemessenen Krankheiten… und viele, viele auch an Covid, wiewohl doch geimpft.

Komischer „Game-Changer“, diese global vorgegaukelte Hoffnung, für die Billionen unserer Steuergelder verschenkt wurden. Ist diese die Schöpfung lästernde Genvermurksung etwa ein ganz anderer „Game-Changer“ – nämlich ein Wechsel zu einer globalen Politik der Eugenik mit dem Ziel eines in der gesamten Geschichte beispiellosen Humanozids an Milliarden Menschen, plus einer radikalen Versklavung der zu Biorobotern umgebastelten bedauernswerten Überlebenden? Und, da Geld ausscheidet, davon haben die selbsternannten „Herren der Welt“ nämlich schon längst viel, viel mehr als genug – welche anderen Erklärungen gäbe es eigentlich?

*) Tanzen und Rumhüpfen – bitte sehen Sie sich auch das oben dem verlinkten Beitrag beigefügte Video an, damit Sie wissen, wer denn die im 4. Industrierevolutionsreich angeblich „Unnützen Überflüssigen“ sind, von denen Gates, Schwab, Rockefeller und all die anderen Alles-Habenden und Alles-Außer-Sich-Selbst-Hassenden ständig faseln