Die Burg des Bösen bröckelt

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kbv-papier-enthuellt-25-mio-patienten-mit-impfnebenwirkungen-afd-will-konsequenzen-a3870369.html

»Ein Dokument mit Sprengstoff dürfte in Kürze die ganze Impfkampagne der Bundesregierung ins Wanken bringen. Im Gesundheitsausschuss des Bundestages am 21. März hatte der AfD-Abgeordnete Martin Sichert den Geschäftsführer der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, nach der Patientenzahl befragt, die sich aufgrund von Beschwerden nach einer COVID-Impfung in ärztliche Behandlung begeben haben. Der KBV-Chef musste zunächst passen und versprach, die Zahlen zu Impfnebenwirkungen nachzuliefern. Nun liegt der Epoch Times ein dreiseitiges Dokument vor, das an Brisanz kaum zu überbieten ist. Denn das Dokument gibt dem entlassenen BKK ProVita-Chef mit seinen Hochrechnungen recht: Fast 2,5 Millionen Menschen haben nach einer COVID-Impfung einen Arzt aufgesucht. Und das sind lediglich die Zahlen bis Ende 2021.«

Andreas Schöfbeck, ehem. Chef der BKK ProVita, hatte im Februar aus den Daten der bei den Betriebskrankenkassen gesetzlich Versicherten Gefahr für das Leben von Menschen erkannt und mit einem Brandbrief die Politik aufgefordert, sofort die Gefährlichkeit des mRNA-Gentech-Experiments zu überprüfen. Ich schrieb dazu schon damals, dass die Stichprobe, auf welche Schöfbeck seine Analyse begründet hatte, hochsignifikant sei – und das hat sich jetzt bestätigt. Andreas Gassen, Geschäftsführer der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, musste nun gegenüber dem Bundestag zugeben, dass die Anzahl der Impfschäden, ermittelt aus den Daten aller gesetzlich Krankenversicherten, ZEHNMAL höher ist als von den korrupten und gewissenlosen Lügnern beim Paul-Ehrlich-Institut behauptet.

Schöfbeck hatte seinerzeit alles versucht, um die Politik über diese schreckliche Bedrohung aufzuklären, Resultat: er wurde entlassen. Es sind Mörder an der Macht.

Wir dürfen nicht lockerlassen, denen das Handwerk zu legen, und die Situation der Impffolgen ist mittlerweile auch schon so schlimm geworden, dass man es einfach nicht mehr verschweigen kann und gezwungen ist, zurückzurudern. Österreich musste heute seine bereits eingeführte Impfpflicht zurücknehmen, und auch Lauterbach bleibt nun nichts mehr übrig, als einen weiteren Anlauf zu einer allgemeinen Impfpflicht endgültig auszuschließen. Widerstand wirkt.

Souveränität kommt aus dem Lauf einer Waffe, aber woher kommt die Waffe?

Sobald einer erstmal aus der Systemmedien-Propaganda erwacht und sich die Informationen des Widerstands ansieht, dauert es nicht lange, und er gerät in die Gefilde der nicht vorhandenen Souveränität der BRD, des fehlenden Friedensvertrags, sowie der Tatsache, dass die BRD keine Verfassung hat, sondern nur ein Grundgesetz, welches an sich nur eine von den Siegermächten vorgegebene Rechtsordnung zwecks Verwaltung des zusammengebrochenen Hitler-Regimes war und immer noch ist.

Man kann sich darin verlieren, aber ja, es ist tatsächlich so, seit 1957 oder so sind sämtliche seither erlassenen Gesetze der BRD (wegen fehlerhafter bzw. illegaler Wahlen) ungültig, Deutschland ist nach wie vor besetztes Land und kann keine eigenständige Politik ausführen, und außerdem gibt es wirklich eine Feindstaatenklausel bei der UN, die unverändert seit 80 Jahren Deutschland als Feindstaat auflistet, was bedeutet, jeder könnte hier ohne Kriegserklärung einmarschieren wie er nur lustig wäre.

Sachlich alles richtig, aber ich glaube, da kämpft man gegen Chimären, und sogar, dass das beabsichtigt ist. Sehen Sie, wenn vor Ihnen einer steht und sagt, geben Sie mir Ihr ganzes Geld, oder ich schieße Ihr Kind tot – dann ist das egal, ob der im Recht ist oder nicht. Entweder Sie geben dem Ihr Geld, oder Ihr Kind ist tot.

Ein paar Etagen tiefer, wenn Sie im Straßenverkehr Vorfahrt gegen den LKW hätten, und deshalb nicht bremsen, dann nützt Ihnen diese Vorfahrt auch nichts, wenn Sie im Grab sind.

Aber das geht ja noch viel weiter. Sehr viel weiter. Nehmen Sie die Corona-Politik der letzten 2,5 Jahre. War die irgendwie anders in Frankreich? In Italien? Nein, da ging es teilweise sogar noch schlimmer zu als hier. Würden Sie aber auch nur ansatzweise in Zweifel ziehen, dass Frankreich und Italien souverän sind? Nein, bei diesen Ländern gibt es nichts, das dies so wie für Deutschland vermuten lassen könnte. Die sind also genauso fremdbestimmt wie Deutschland, Völkerrecht hin oder her.

„Souveränität kommt aus dem Lauf einer Waffe, aber woher kommt die Waffe?“ weiterlesen

Leitfaden für Schnellmerker

Wenn man nach einer vollständigen Impfung noch eine Auffrischung braucht … und noch eine … und auch nach noch so vielen Impfungen immer noch getestet werden muss … und immer noch eine Maske tragen muss … und trotzdem immer noch an Corona erkranken kann … vielleicht sogar mit einem schweren Verlauf im Krankenhaus landet … oder auch daran stirbt, egal wie viele Impfungen man hatte …

Dann ist es endlich an der Zeit, sich einzugestehen dass man schlicht verarscht wurde.

Aus dem Telegram-Kanal „Bernie aus Australien“ (leicht bearbeitet)

Klar wie Kloßbrühe

Ich schreibe es oft, eine winzige Bande von Ultrareichen versucht, eine globale Diktatur mit unbeschreiblich bösen Zielen (Menschheitsmord, biotechnische Versklavung) zu errichten.

Hier ist die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ der UN (Universal Declaration of Human Rights);

https://www.un.org/en/about-us/universal-declaration-of-human-rights

Artikel 12: Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, seine Wohnung oder seinen Schriftverkehr sowie Angriffen auf seine Ehre und seinen Ruf ausgesetzt werden. Jeder hat Anspruch auf den Schutz des Gesetzes gegen solche Eingriffe oder Angriffe.

Artikel 13: (1) Jeder Mensch hat das Recht, sich innerhalb der Grenzen eines jeden Staates frei zu bewegen und aufzuhalten. (2) Jeder hat das Recht, jedes Land zu verlassen, auch sein eigenes, und in sein Land zurückzukehren.

Artikel 17: (1) Jeder Mensch hat das Recht, Eigentum zu besitzen, sowohl allein als auch in Gemeinschaft mit anderen. (2) Niemandem darf sein Eigentum willkürlich entzogen werden.

Artikel 18: Jeder Mensch hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder Weltanschauung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen.

Artikel 19: Jeder Mensch hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert zu vertreten und Informationen und Ideen über alle Medien und ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Juristen würden vielleicht noch mehr Punkte finden, aber wie Sie sehen, die globale Covid-Politik ist eine geradezu absurd eindeutige Verletzung der allgemeinen Menschenrechte – und damit der Versuch der Errichtung einer weltweiten totalitären Gewaltherrschaft.

Was die bösen Ziele angeht: Mit aller Macht wird angestrebt, eine experimentelle Gentherapie ohne gesundheitlichen Nutzen in alle Menschen, sogar Babys, zu zwingen. Weiterhin ist es völlig egal, welche Parameter man ansieht, es gab noch nie ein „Medikament“ mit so extrem schweren und so vielen Nebenwirkungen, bis hin zum Tode (in 1 von 1000 Fällen), das nicht nur nicht sofort vom Markt genommen wurde, sondern außerdem von den Systemmedien massiv beworben wurde, und für das sogar von der Politik eine Einnahmepflicht verabschiedet wurde. (Zumindest für einzelne Bevölkerungsgruppen existiert diese für das mRNA-Gift bereits weltweit; teilweise aber auch für die gesamte Bevölkerung, wie z.B. in Österreich [wo sie derzeit zwar ausgesetzt ist, aber in Kürze wieder aktiviert werden soll]).

Diese beiden Dinge (Nutzlosigkeit & Gefährlichkeit) verbunden, ist es völlig unbestreitbar, dass die Covid-Kampagne böse Ziele verfolgen MUSS. Niemand mit guten Absichten würde dergleichen auch nur erwägen, geschweige denn mit so etwas immer weitermachen.

Und was sind diese bösen Ziele? Nun, absolut offensichtlich zum Einen das Verwunden und Töten der Bevölkerung. Wer trotz all der unzähligen bereits Verletzten und Toten immer weiter die mRNA-Gülle in die Arme drücken will, kann nur einen mörderischen und äußerst heimtückischen Anschlag auf die Gesundheit der (weil global vorangetrieben:) Menschheit beabsichtigen.

Was zum Anderen das Thema der biotechnischen Versklavung angeht, ist die Beweislage zwar bisher noch nicht so klar. Doch eine schlüssigere Erklärung für die Nano- und Graphen-Komponenten der „Impfung“ konnte bisher keiner geben.

Es ist unser Land

Zunächst eine notwendige Klarstellung: „Menschenrassen“ gibt es nicht. Es gibt (heutzutage) nur eine „Sorte“ Mensch, nämlich Homo Sapiens Sapiens, und diese ist aus dem evolutionären Wettlauf als Sieger hervorgegangen. Es GAB durchaus einmal mehrere Menschenrassen, vor Äonen. Zum Beispiel Homo Neanderthalensis, Homo Australopithecus, und so weiter. Aber Stand heute gibt es nur noch eine Menschenart.

Was wir an äußerlichen Unterschieden zwischen arischen, slawischen, asiatischen, semitischen, negroiden, indianischen, und all den anderen äußerlichen Manifestationen der stets gleichen Menschenform sehen, ist nichts weiter als nur eine Anpassungsfunktion an klimatische und geologische Gegebenheiten. Wieviel Sonne, Wind und Regen, Berge oder Meer, welche (die Ernährung bestimmende) Vegetation und Tierwelt, und mehr.

Vielleicht kommt Ihnen das erstaunlich vor, aber zum Beispiel in Indien kann man das sehr gut sehen. Die hellhäutigen Arier wanderten vor Jahrtausenden dorthin aus und kamen ungefähr bis zur Mitte des heutigen Indiens. Und obwohl die mal aussehen wie Vikinger, wurden sie über die Jahrtausende dunkel und entwickelten asiatische Gesichtszüge. Weil sie sich an die Umgebung anpassten – anpassen mussten. Und doch waren ihre Vorfahren hellhäutig, blond und blauäugig. Ob also ein Afrikaner nach Europa einwandert, oder ein Asiate nach Amerika – nach ein paar tausend Jahren sehen seine Nachkommen genauso aus wie alle dort.

„Es ist unser Land“ weiterlesen

Die Lüge bricht

https://www.achgut.com/artikel/corona_der_bestandsaufnahme_eines_bankrotts

»Seit mehr als zwei Jahren hält das Thema Corona, SARS-CoV-2, Covid-19 oder wie auch immer man es benennen mag, die Menschen, ganz besonders in Deutschland, aber auch in vielen anderen Ländern, beschäftigt. In dieser Zeit ist eine unüberschaubare Zahl an wissenschaftlichen und journalistischen Artikeln zu diesem Thema geschrieben worden […] Da aber ständig neue Aspekte hinzukommen, möchte ich hier, auch auf expliziten Leserwunsch, das aktuell verfügbare Wissen möglichst kompakt zusammenzufassen.«

Der unermüdlichen Arbeit des Widerstands ist es zu danken, dass wir mittlerweile über alle Aspekte des ekelerregenden Covid-Betrugs bestens Bescheid wissen. So wird es inzwischen auch verständlich, warum die Schlüsselakteure Hochstapler und überführte Verbrecher sein mussten, und auch weiterhin sind.

Es gibt einen Aspekt, den die Satansdiener bei ihrem Versuch, eine ultratotalitäre Maschinenwelt zu errichten, nicht bedacht haben: Es ist eine pluralistische Gewaltenteilung, die ihnen ihre Vermögen sichert. Wer sollte China hindern, sich die Reichtümer der alten Blutlinien anzueignen, wenn es nur noch diese Machtfraktion gibt? Und deshalb sage ich voraus, wir werden sehr bald ein verzweifeltes Zurückrudern der Eliten erleben, wenn sie erkennen, dass diejenigen, die sie zu ihrem Werkzeug ausersehen haben, nur zum Schein mitspielen und sich bei erster Gelegenheit gegen sie wenden werden. Und dann wird es Teile der Plutokratie geben, die nicht mehr zurück können, aber auch andere, die sich an die Seite des Volkes stellen. Ich denke sogar, dieser Kampf innerhalb der Eliten tobt schon längst.

Gott wird uns nur verlassen, wenn wir uns selbst verlassen.

Teuflische Agenda

https://transition-news.org/ein-teuflisches-experiment-der-who

»Der Filmemacher Dr. Andy Wakefield zeigt in seinem Dokumentarfilm “Infertility: eine teuflische Agenda”, wie die WHO afrikanische Frauen gegen ihren Willen sterilisiert hat.«

Unter dem Deckmantel eines Impfstoffprogramms hat die WHO mit der BMGF afrikanische Frauen heimlich und gegen deren Willen sterilisiert. (Ich habe dazu bereits mehrfach berichtet, z.B. hier). Zwangssterilisation ist, gemäß dem Römischen Statut des Internationalen Strafgerichtshofs, ein Kriegsverbrechen.

Der nach Fertigstellung des Films verstorbene Arzt Dr. Stephan Karanja warnt in der schockierenden Dokumentation: „Wenn sie mit Afrika fertig sind, kommen sie zu dir.“

Sie sind schon da.

Update: Der Film ist inzwischen erschienen und kann kostenfrei hier angesehen werden.

Er weiß genau was er tut

Bill Gates in einem Interview beim New Yorker Sender 92Y am 3.5.22

„At that point, we didn’t really understand the fatality rate. We didn’t understand that it’s a fairly low fatality rate, and that it’s a disease mainly of the elderly, kind of like the flu, although it’s a bit different.“

„Zu diesem Zeitpunkt wussten wir nicht wirklich, wie hoch die Sterblichkeitsrate ist. Wir wussten nicht, dass die Sterblichkeitsrate relativ gering ist und dass es sich um eine Krankheit handelt, die hauptsächlich ältere Menschen betrifft, ähnlich wie die Grippe, auch wenn sie etwas anders ist.“

Mr. Impfstoff wusste das nicht. Die Experten in seiner Stiftung wussten es nicht! Aber jeder, der bereit war, die Augen aufzumachen, wusste es. Ich wusste es! Ab Mitte März 2020. Und JEDER konnte das schon seit damals wissen! Mit der Heinsberg-Studie von Prof. Streek und mit der ersten Meta-Studie von Prof. Ioannides der Uni Stanford.

Die aber, die genau das in den letzten zwei Jahren sagten, was Gates jetzt sagt – die verloren ihre Existenz, ihre Freunde, ihre Familie, die wurden brutal von Polizeischergen zusammengeprügelt und für unsolidarisch, rechtsradikal und geistig gestört erklärt.

Doch nun gibt Gates es selbst zu. Es lässt sich eben einfach nicht mehr verbergen, dass Gates die Welt zwei Jahre lang teuflisch getäuscht und in eine furchtbare Katastrophe getrieben hat. Mit irrwitzigen wirtschaftlichen Schäden, an denen er sich dumm und dusselig verdient hat – vor allem aber mit so viel menschlichem Leid, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll es aufzuzählen. All die zerstörten Kinderseelen, die Verhungerten in den armen Ländern, die Totgespritzten, die Impfverkrüppelten, die vereinsamten Alten, die Selbstmorde aus Verzweiflung.

Und jetzt – in einem dummdreisten Versuch, der Welt zu beweisen, dass er die Realität doch noch wahrnimmt, noch zurechnungsfähig ist – macht Pillyboy uns treuherzige Augenaufschläge und will so tun, als hätte er das gerade eben erst herausgefunden, dass er eine ganz normale saisonale Atemwegserkrankung aus Geld- und Machtgier zum bösartigsten, hinterlistigsten, und schrecklichsten Verbrechen aller Zeiten aufgeblasen hat.

Und er besitzt die grandiose Frechheit, eben dieses Verbrechen zum Anlass zu nehmen, uns direkt im Anschluss an die geheuchelten Erkenntnisse seinen nächsten Raubzug als unvermeidlich anzukündigen. (Das ist nach dem oben eingebundenen Ausschnitt, sehen Sie dazu bitte das ganze Interview an). „Preventing the next pandemic“, er muss die nächste Pandemie verhindern, und diesesmal hätten ja alle Staaten viel zu langsam reagiert, deshalb braucht es künftig seine paramilitärische „GERM“-Eingriffstruppe.

Aber es gibt nur einen Weg, die nächste Pandemie zu verhindern.

Diener des Bösen

„Nochmal neu impfen, um einen besonderen Schutz zu haben, dann sind die vulnerablen Gruppen erneut vulnerabel […] die Immunität ist zurückgegangen weil die Schutzmaßnahmen geschützt haben, so dass sich eine Immunitätslücke aufbauen konnte […] wir müssen auch diejenigen schützen die Autoimmundefekte haben und diese Autoimmundefekte bedeuten dass die Impfung wirkt. Aber die Impfung wirkt nicht so gut.“

Doch, doch, das sagt der alles wirklich, bitte hören Sie es sich selbst an. Karli redet in diesem Video dermaßen gequirlte und widersprüchliche Kacke, dass nur mehr ein Besuch beim Psychiater anzuraten ist.

Woher kommt so etwas? Nun, zunächst ist der offensichtliche Zweck der wirren Erklärungen des Krankheitsministers das Säen von Panik, Panik, Panik. Wild wirft er mit beliebig zusammengerührten Infektionskrankheiten um sich, in der Hoffnung, dass der unbedarfte Zuseher in Angst vor unsichtbaren Gefahren das Hirn abschalten möge. Das dahinterstehende Ziel ist klar – unbedingt soll baldmöglich eine möglichst radikale Entrechtung und Freiheitsberaubung der Bürger wieder etabliert werden, um die Regierung vor den Folgen ihres totalen Versagens zu schützen.

Zum weiteren ist es so, dass sich die Realität auch mit größter Anstrengung nicht mehr verleugnen lässt. Diese mRNA-Genbastelei schützt nicht, sondern schwächt das Immunsystem erheblich, hat schwerste, oftmals auch bleibende Nebenwirkungen und ist außerdem in sehr vielen Fällen tödlich. „Man kann die Realität ignorieren, aber nicht die Folgen dieser Ignoranz“ (Ayn Rand). Die Wirklichkeit ist und bleibt kein Sprechakt, egal mit wieviel Blabla man sie besiegen wollte. Und also dringen die traurigen Tatsachen unaufhaltsam auch zu den gewissenlosen Handlangern der Pharmafia vor.

Lauterbach befindet sich deshalb mittlerweile in Todesangst und versucht alles, um die Menschen wieder einsperren zu können. Warum in Todesangst, fragen Sie vielleicht. Tja, es sind unsere Kinder, unsere Freunde, unsere Partner, unsere Eltern, die mit einem kaum getestetem Produkt auf Basis gefälschter Studien vergiftet wurden und immer weiter vergiftet werden, mit der klaren und inzwischen gänzlich unbestreitbaren Absicht des schrecklichsten Völkermords der Geschichte. Klabauterbach weiß das selbstverständlich, selbst wenn er es zu Anfang tatsächlich noch nicht gewusst haben sollte, so ist es mittlerweile doch derart überwältigend belegt, dass man rabiat hirngewaschen, denkverweigernd oder gar debil sein müsste, um es noch immer nicht zu sehen. Da all diese Attribute bei Lauterbach aber nicht anzunehmen sind, ist er freilich in Todesangst. Denn würde erst einmal die Öffentlichkeit ihn als Verantwortlichen für das furchtbare Schicksal von so vielen unserer Lieben identifizieren, würde er es noch nicht einmal bis ins Gefängnis schaffen.

Doch Lauterbach ist gar nicht verantwortlich. Er ist nur Handlanger und Kristallisationspunkt, den die echten Verbrecher (Teil 2) vorgeschoben haben. Damit es genau er ist, der den Hals in der Schlinge hat. Und er hat auch keine Wahl. Sollte er versuchen, seinen Hals zu retten, wird er getötet. Entweder medial – oder auch ganz real, falls es nicht anders geht. Die Leute, denen er seine Seele verkauft hat, schrecken vor absolut gar nichts zurück, und das weiß Lauterbach.

Deshalb, so sehr es richtig ist, Lauterbach für seine Komplizen-Dienste zur Verantwortung zu ziehen, so unbedingt darf sich die Aufarbeitung jedoch keinesfalls an dieser Ebene des Verbrechens erschöpfen. Wir müssen die wahren Verursacher unschädlich machen, sonst werden die nicht aufhören mit ihren Angriffen auf die Menschheit; und ob dabei immer mal wieder ein Idiot gegen den anderen getauscht werden muss, das ist denen völlig egal. Deshalb haben sie sich ja diese Armee von Trotteln gezüchtet, damit sie sich dahinter verstecken können und wir uns an dummen Marionetten abarbeiten sollen.

Die Seele des Menschen erwacht

https://www.kla.tv/22645

»Der größte Teil unserer Welt gehört denselben Leuten. Wie eine Krake mit ihren Tentakeln können sie die ganze Welt kontrollieren und der gesamten Menschheit ihre Agenda aufzwingen. Diese Agenda besteht darin, Krisen verschiedenster Art wie Kriege, Pandemien, Klimapanik usw. zu inszenieren und daraus gigantische Profite zu ziehen. Um den Kopf dieser Krake zu entlarven […] hat dieser Dokumentarfilm eine sehr fundierte und gut nachvollziehbare Vorarbeit geleistet.«

Es ist essentiell zu verstehen, dass eine sehr kleine Clique maßlos Gieriger und unendlich Ängstlicher auf dieser Welt unbeschreibliche Macht erreicht hat und die Geschicke der Menschheit massiv zum eigenen Nutzen und zum schrecklichen Schaden fast Aller manipuliert.

Ich habe es schon mehrfach geschrieben, sehr viele Menschen können sich das nicht vorstellen, dass so wenige Individuen solche Macht besitzen können, dass sie eine globale Kontrolle ausüben können. Die Welt sei dafür viel zu komplex, meint man. Abgesehen davon, dass es sich für einzelne Personen jederzeit belegen lässt, dass sie globalen Einfluss auf die Geschicke der Menschen nehmen, leistet aber darüber hinaus dieser Dokumentarfilm einen hervorragenden Einblick in die aktuelle Machtstruktur, mit welcher die Kabale des Bösen unseren Planeten im Zustand der Hölle hält.

„Die Seele des Menschen erwacht“ weiterlesen

Freiheits-Marathon

https://transition-news.org/die-who-erhalt-keine-neuen-kompetenzen-zur-einschrankung-der-nationalen

»Die WHO erhält keine neuen Kompetenzen zur Einschränkung der nationalen Souveränität […] Es wäre ein Putsch gewesen, und so wurde er auch vorbereitet: Am 18. Januar 2022 reichten die USA einen Antrag ein, nach dem der WHO-Generaldirektor in beliebigen Ländern und gegen ihren Widerstand einen Gesundheitsnotstand hätte erklären und Maßnahmen einleiten dürfen […] Die Ablehnung ist [aber] noch nicht das Ende der Geschichte […] zum Widerstand gegen die Änderungen […] sagte die stellvertretende US-Gesundheitsministerin Loyce Pace, “[…] wir [werden] nicht aufhören, sondern weiter auf dieses Ziel hinarbeiten.”«

Auch Norbert Häring hat dazu (exzellent) berichtet, sowie der großartige Dr. Peter F. Mayer von TKP, und viele andere. Nach dieser Schlappe der gierigen Weltherrschaftsgeier wurde aber keineswegs aufgegeben – nahezu sofort kursierte die nächste „Roadmap“, wie man den faschistischen Entrechtungsanschlag auf die Weltbevölkerung doch noch durchbringen will.

Aber dennoch, es ist ein Durchschnaufen. Und es beweist, Widerstand und Aufklärung wirken. Man sollte also diesen Etappensieg nicht zu gering bewerten. Vielen, auch mir, fällt es mit zunehmender Dauer der teuflischen Covid-Attacke schwer, sich immer wieder neu zum Widerstand zu motivieren, und vor allem auch immer weiter die nötige Kraft dafür aufzubringen. Und es sind dann diese kleinen Fortschritte, an denen man sich wieder aufbauen kann.

Denn wir dürfen uns auf keinen Fall „einlullen“ lassen. Im Herbst sind die nächsten extrem schädlichen (siehe auch hier und hier) und gleichzeitig (im Sinne der Pandemie-Bekämpfung) völlig nutzlosen Lockdowns schon fest gebucht.

Gleichzeitig soll der Druck, die Gift-Injektion zu nehmen, gemäß den Plänen der EU-Kommission noch verschärft werden und nun geht man nach dem Umfaller der Stiko auch noch auf die Kinder los. Die lassen von ihren Massenmordplänen (siehe auch hierhierhierhierhierhierhier) nicht ab, und wenn es noch so komplett illegal ist, was sie treiben und ständig mehr Beweise für die massive Täuschung (siehe auch hierhierhierhierhierhierhierhierhierhierhier) der Öffentlichkeit ans Licht kommen.

Sie sehen, es bleibt noch viel zu tun, um die Bande von Strauchdieben und Meuchelmördern der gerechten Strafe zu überantworten und deren Todeskult ein für allemal zu beenden.

Steine weinen nicht

https://reitschuster.de/post/pseudo-weltaerztechef-montgomery-warnt-vor-freiheitsfetisch/

»Bei Menschen wie Montgomery hat man den Eindruck, dass im Zuge von Corona eine offenbar bereits vorher vorhandene, aber offenbar verdeckte autoritäre, wenn nicht gar totalitäre Grundeinstellung […] unverblümt zum Vorschein kommt. Wie der Arzt haben viele Politiker, Journalisten und einfache Bürger ein Maß an autoritärer Grundeinstellung und Freiheits-Verachtung an den Tag gelegt, das einen am Erfolg der Vergangenheitsbewältigung in Deutschland massiv zweifeln lässt.«

Ich habe es schon ein paar Mal geschrieben – wer wissen will, wer er 1933 gewesen wäre, muss sich nur ansehen, wer er jetzt ist. Und es ist ja absolut nichts Neues, dass gerade die Ärzte anfällig dafür sind, Steigbügelhalter für den Totalitarismus zu spielen. Man könnte es philosophisch verstehen – wer zum Herren über Leben oder Tod seiner Mitmenschen sich berufen fühlt, hat für Ideologien, die die Selbstbestimmung ignorieren, wohl eine besondere Affinität.

Doch wer sich gegen die Freiheit des Einzelnen stellt, ist nicht nur ein Tyrann. Er ist auch lebensfeindlich. Denn wenn die Einzeller vor 3,5 Milliarden Jahren keine Freiheit besessen hätten, quasi biologische Maschinen mit einem fixiertem Programm gewesen wären – dann wäre die gesamte Entwicklung des Lebens nicht geschehen.

Aber das genau ist es, was Typen wie Montgomery wollen. Es geht denen ja nicht nur um den Menschen, nein, die gesamte Natur wollen sie umgestalten und unter ihre finale Kontrolle bringen. Und insofern ist der „Transhumanismus“ der Versuch, den göttlichen Funken auf unserer Welt erlöschen zu lassen – er ist der Willen, jede Möglichkeit der Veränderung zu unterbinden.

Was Schwab, Gates und die anderen dieser Bande anstreben, ist also gar keine Weiterentwicklung. Sondern das Ende jeder Entwicklung.

Warum tun die das, mögen Sie fragen. Nun, denen geht es maximal gut, die haben schlicht nur Angst vor Veränderung. Und deshalb versuchen sie, ihren Status Quo in die Ewigkeit zu verlängern.

Vielleicht aber ist genau das die Hölle: Ein Stein sein für immer.

Schlachtfest zu Ehren Satans

https://orbisnjus.com/2022/05/12/bill-gates-fassungslos-darueber-protagonist-kruder-verschwoerungstheorien-zu-sein-schwer-nachzuvollziehen-weshalb-das-so-ist-wirklich-op-ed/

»Ob [Gates] der zunehmend verfallende Geisteszustand der Öffentlichkeit dazu verleitet, das Unschuldslamm zu spielen, sei dahingestellt. Hingegen sind glücklicherweise nicht alle Erdenbewohner zu leicht überschreibbaren Vorversionen transhumanistischer Klone verkommen. Manche verfügen doch tatsächlich über ein Elefantengedächtnis und können sich Dinge länger merken, als bis zur Einspeisung des nächsten Nachrichten-Cycles.«

Es gibt eine Menge Leute, die Gates mittlerweile durchschaut haben, und so sieht er sich gezwungen, darauf einzugehen. Im oben verlinkten Artikel finden Sie jedoch eine Reihe von Belegen, dass seine Schutzbehauptung, er hätte nur das Wohl der Menschheit im Sinn, nichts weiter als krass gelogen ist.

Mindestens geht es Gates um superegoistische Gewinn-Maximierung. Aber wenn man sich die Fälschungen (siehe auch hier, hier und beim Rubikon Teil 1 und Teil 2) bei der Pfizer Zulassungsstudie; die vorsätzliche Panikmache durch Agenten eines totalitären Regimes; den von dem WHO-Insider Marion Koopmans verratenen Plan einer Dekade von Pandemien (welcher nun mit den „Affenpocken“ schon recht deutlich Gestalt angenommen hat); wenn man sich die vielen Beweise für geplanten Mega-Betrug zum Zwecke der maximalen Verbreitung eines gentechnischen Gifts ansieht – dann KANN man nur konstatieren, dass „transhumanistische“ Vordenker Teufelsdiener die Menschheit in den Opfertod treiben wollen.

Die Angst der Eliten vor ihren Knechten

https://www.wochenblick.at/great-reset/gehorsam-die-waehrung-der-neuen-normalitaet-der-global-diktatur/

»“Imagine the compliance!” – “Stellen Sie sich die Fügsamkeit vor!”: Pfizer CEO Albertos Bourla ist am diesjährigen World Economic Forum begeistert von den Möglichkeiten, die biologische Microchips in Medikamenten eröffnen. Ja ich weiß, wieder eine der “Verschwörungstheorien”, die sich als wahr erweisen. Bourla spricht wortwörtlich von der Rückmeldung der Medikamente, die melden ob der Bürger einnimmt, was er nehmen soll.«

Die aberwitzigen Vermögen, die die Herren dieser Welt angehäuft haben, sind in gar keiner Weise durch Leistung oder Allgemeinnutzen zu erklären. Sie gründen sich nur auf Raub, Betrug und Erpressung. Und weil diese Herren das selbst wissen, haben sie inzwischen eine Affenpanik, wir könnten das merken – sehr, sehr viele Menschen haben es nämlich schon gemerkt.

Die Verschwörung, die die Eliten (des Bösen) deshalb ersonnen haben, besteht zum Einen in Massenmord (Das Sterben der JungenErstberatungen für Mandanten mit Impfschäden explodierenAuswirkungen von Impf-AIDSAffenpocken eine Folge der Covid-Impfung?Wachsende Besorgnis über den Betrug bei der Pfizer-ImpfstoffstudieImmer mehr Geimpfte erblindenGroßbritanien 179’000 Todesfälle binnen 60 Tagen nach Covid-ImpfungmRNA-Impfstoffe beeinträchtigen die LangzeitimmunitätTurbo-Krebs nach Impfung — und so weiter und so fort ad infinitum); Massenmord mit einem Gift, das gegen das im Labor erzeugte Virus nicht hilft, wie sogar der oberste Protagonist selbst zugibt.

Und zum Anderen in der Demontage sämtlicher demokratischer Strukturen, der brutalen Repression gegen alle Kritiker, und der völligen Versklavung für diejenigen, die diesen furchtbaren Angriff auf unsere Spezies überleben.

Um diese Ziele – 7 Milliarden Menschen abschlachten, 500 Millionen zu Biorobotern umbauen – zu erreichen, hat man die ganze Bevölkerung in eine Angstpsychose versetzt und versucht, sie durch Arbeitsverbote und Hungersnöte in die Spritze zu treiben. Während die Reichen und Mächtigen selbstverständlich wissen was los ist, und sich das Zertifikat deshalb kaufen.

„Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als ein Reicher in den Himmel“, sagte Jesus*. Doch wir alle kommen mit Nichts, und gehen mit Nichts; und wichtig ist darum nur, WIE man den Reichtum erworben hatte. Denn am Ende steht ohnehin jeder von uns bettelarm vor dem Höchsten Gericht – vor Dem, Dem das Universum gehört, und für Den unsere irdischen Besitztümer noch nicht einmal Glasperlentand sind.

*) sagte Jesus – SOLL er gesagt haben, ich bin mir aber ziemlich sicher, das waren in Wahrheit erbschleichende Pfaffen

Die Hungerspiele der Hochfinanz

https://www.rubikon.news/artikel/die-mangel-luge

»[…] wird allseits proklamiert, den Menschen stünde eine Nahrungsmittelknappheit ins Haus. Dabei sprechen die Zahlen der weltweiten Ernten und der Rohstoffgewinnung eine ganz andere Sprache. Alles was nötig ist, um die Menschen zu ernähren, ist in Hülle und Fülle vorhanden.«

Ich habe bereits mehrfach darüber geschrieben, dass die seit 52 Jahren (Gründung des „Club of Rome“) laufende Lügenpropaganda, die Erde sei überbevölkert, und die Anzahl der Menschen müsse dringend reduziert werden, jeglicher Grundlage entbehrt. In Wahrheit handelt es sich hierbei vielmehr um die völlig begründete Angst der sehr wenigen Profiteure eines naturzerstörenden und verbrecherischen Wirtschaftssystems, die 99,9999 Prozent der Leidtragenden davon könnten merken, was auf unserer schönen blauen Heimat tatsächlich passiert – wer die sind, die uns und unsere Kinder behandeln wie Vieh und abschlachten, wie sie gerade lustig sind. Denn wären die Fratzen dieser seelenlosen Teufelsdiener, die solcherart mit uns verfahren, erst einmal erkannt, würde es diese ultrareiche Ausbeuterbande nämlich noch nicht einmal mehr bis ins Gefängnis schaffen.

Und das wissen die auch selbst. Sie können das daran ersehen, dass die zunehmend einsetzende Furcht ob der immer offenbarer werdenden Wahrheiten über das Plutokraten-Gesocks dieses dazu verleitet, immer überstürzter und kopfloser zu handeln. Der verzweifelte Versuch, das Corona-Skript in eine Affenpocken-Version 2.0 zu überführen, um endlich wieder die dringend erhoffte Panik zu säen, schlägt schon im Ansatz fehl. Wie schrieb jemand auf Twitter kürzlich so hübsch: „Mir ist diese Affenpocke-Sache viel sympathischer als Corona, allein schon wegen der vielen Memes.“ Die Affenwitze über Karlchen sind bereits Legion.

Es sieht aus, als sei der irre Plan einer globalen Medizinal-Diktatur mit dem Ziel der Ermordung von 7 Milliarden Menschen und der ewigen digitalen Versklavung für die Überlebenden ins Stocken geraten.

Aber wir dürfen keinesfalls nachlassen. Dass man uns nun auszuhungern versucht, mittels Zerstörung der weltweiten Lieferketten, zeigt, über wieviel Macht die ekligen Gestalten an der Spitze der Ökonomie noch immer verfügen, und auch, dass sie vor absolut gar nichts zurückschrecken, um ihre Position zu erhalten. Wir werden also auch dem Versuch, uns dem Hungertod zu überantworten, energisch begegnen müssen. Vielleicht interessiert Sie in diesem Zusammenhang dieses Produkt, mit dem jedermann, auch ohne Balkon und Garten, zum Selbstversorger werden kann. Ich habe zwar bisher keine eigenen Erfahrungen damit, und übrigens auch keine wie auch immer geartete Verbindung zu diesem Unternehmen, aber das Konzept scheint mir sehr interessant.

Jedenfalls. Es ist doch irgendwie peinlich, dass, wie seit spätestens 2001 mit den Anthrax-Anschlägen bewiesen und erforscht, die immer gleichen Gestalten mit der immer gleichen Masche das immer gleiche Ultraverbrechen verüben, und wir wachen und wachen einfach nicht auf und lassen die immer weiter gewähren. Allerdings, in diesem äußerst wichtigen Interview bei AUF1.TV weist Dr. Heiko Schöning darauf hin, dass es eben darum die immer gleichen Gestalten sind, weil die „Personaldecke“ für Aufgaben derart monströser und herzloser Menschenverachtung sehr dünn ist. Die Menschheitsmörder-Clique ist deshalb gezwungen, wieder und wieder die selben Ungeheuer einzusetzen, und wird dadurch immer und immer noch kenntlicher.

Täter und ihre Opfer

(Quelle Video)

Alle fliegen im eigenen Privatjet einzeln ein. Dann setzen sie sich in gepanzerte Luxus-Limousinen mit einem Verbrauch von mehr als 20L/100KM und lassen sich den Berg zum WEF in Davos hinaufkutschieren. Oben angekommen, erklären sie den Menschen, dass sie dringend reduziert werden müssen, nur noch Insekten essen dürfen und ihre Wohnung mit Fremden zu teilen haben.

In diesen Protzkarossen sitzen aber gerade die Verursacher des Elends, der Armut, des Hungers, der zerstörten Umwelt. Denn sie haben ein gezinktes Wirtschaftssystem geschaffen, basierend auf geplanter Obsoleszenz und Zinsen auf Luftgeld, von dem alleine sie selbst maximal profitieren, und unter dem alle anderen furchtbar zu leiden haben. Doch für die Folgen ihrer teuflischen Frevel an der Natur machen sie nur alle anderen verantwortlich, und den Preis dafür sollen auch nur diese anderen zahlen.

Wer den Ruf hört

(Quelle Ovalmedia)

„Die ganzen Entscheidungen, die jetzt dort [im PEI] stattfinden, sind politisch getrieben […] Wenn Politik in der Lage ist unsere wissenschaftlichen Ergebnisse zu bestimmen, oder noch schlimmer, unsere wissenschaftlichen Aussagen zu bestimmen und zu sagen, was wir zu sagen haben, dann ist das das Ende einer freien Wissenschaft. Und dann kommt das raus, was wir jetzt gerade sehen: Wissenschaft wird instrumentalisiert durch Politik.“

Prof. Dr. Stefan Hockertz hatte sich schon ziemlich lange mit der mRNA-Technologie beschäftigt, als die Covid-Impfung auf den Markt kam. Diese Technologie ist nämlich gar nicht so neu, aber jeder bisherige Versuch damit wurde abgebrochen, weil das Risiko-Nutzen-Verhältnis viel zu schlecht war. (Darauf hat, neben vielen anderen, auch Prof. Dolores Cahill schon sehr früh hingewiesen). Prof. Hockertz berichtet außerdem, dass sehr viele seiner Kollegen das extreme Risiko der gentechnischen Maßnahme genauso sehen wie er, aber es findet eine massive Verfolgung abweichender Meinungen statt, und deshalb trauen sich viele nicht, den Mund aufzumachen.

Und wie zutreffend solche Befürchtungen sind, das zeigt das Schicksal von Prof. Hockertz eindringlich. Er hat alles in seiner Macht stehende getan, um zu warnen, und wie erging es ihm? „Ich wurde behandelt wie ein Terrorist“, sagt er zu den brutalen Repressionsmaßnahmen des Staates, die er erleiden musste.

Es sind ungeheuerliche Dinge, die Prof. Hockertz erzählt. Zum Beispiel gab es eine Studie mit 40 Millionen Teilnehmern, 20 Mio mRNA-geimpft, 20 Mio ungeimpft. Die Studie hätte laufen müssen bis Ende 2023, aber sie wurde abgebrochen. Auf Geheiß der Politik. Konnte man etwa schon frühzeitig sehen, dass das mRNA-Gift Massenmord ist?

Also. Die Politik instrumentalisiert die Wissenschaft, um… was eigentlich? Politiker setzen die ganze Macht des Staates ein, damit… Gentechbrühe vertickt wird?? Ganz besonders gefährliche, und als solche auch schon lang bekannte, Brühe noch dazu?

Sind Politiker Pharma-Vertriebsmitarbeiter? Doch es ist nicht um Geld, oder wenn, dann nur am Rande. Die, denen die Politiker die Stiefel lecken, haben mehr als genug davon, und wenn es zu wenig wäre, dann drucken sie es sich so viel sie nur lustig sind – mit der resultierenden Inflation haben nur Sie ein Problem, die, die im Hintergrund die Strippen ziehen, ganz bestimmt nicht.

Worum es vielmehr in Wahrheit geht, ist Macht. Unbegrenzte, totale Macht bis in Ihre Unterhose. Sogar Macht über Ihr Leben, die Macht, zu entscheiden, ob Sie weiterleben dürfen. (Und für 90 Prozent von uns ist bereits entschieden, dass wir das nicht dürfen sollen).

Dies ist ein Putsch von oben, und wir befinden uns mitten in einem geheimem Weltkrieg von ein paar Plutokraten gegen fast alle anderen. Es wäre leicht für uns zu gewinnen, sehr leicht sogar, denn wir sind überwältigend viele und die Schöpfungsfeinde so wenige. Bisher jedoch ziehen wir es vor, zu schlafen. Aus Bequemlichkeit und Faulheit weigern wir uns, das teuflische Grauen direkt vor unserer Nase zur Kenntnis zu nehmen. Ja, wir prügeln sogar auf diejenigen ein, die, wie Prof. Hockertz, alles riskieren um uns zu wecken.

Und dann, wenn alles zu spät ist, unsere Kinder sterben, und unser Leben Hölle geworden ist, dann werden wir wieder rufen um Gott. Wo es doch die ganze Zeit nur gefordert ist, das Geschenk unseres Verstandes zu nutzen – Seinen Ruf zu hören.

Entlastung der Sozialsysteme

https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Baden-Wuerttemberg-Hessen-und-Bayern-draengen-auf-Neuanlauf-im-Bundestag-fuer-Impfpflicht-ab-60-_arid,1707468.html

»Baden-Württemberg dringt angesichts einer drohenden Corona-Welle im Herbst auf einen Neuanlauf im Bundestag für eine Impfpflicht ab 60 Jahren. Bei der digitalen Gesundheitsministerkonferenz am Montag stellte Sozialminister Manne Lucha gemeinsam mit seinem hessischen Amtskollege Kai Klose (beide Grüne) einen entsprechenden Antrag, Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) schloss sich dem Vorschlag an.«

Und der nächste Anlauf zur Impfpflicht, aber das wissen Sie als Leser meines Blogs ohnehin schon längst. Witzig daran ist aber, dass auch diejenigen, wegen deren Parteitaktik der erste Versuch gescheitert ist, sich nun als Antreiber aufspielen.

Nun ja. In jeder Kategorie (Erstimpfung, Grundimmunisiert, Erste, Zweite Auffrischung) ist die Altersgruppe 60+ die mit deutlichem Abstand meistgeimpfte (Quelle Destatis 17.5.22). Hinzu kommt, dass diese Altersgruppe reduzierte soziale Kontakte hat, die meisten davon sind schon in Rente, gehen also nicht mehr täglich zu Kollegen in den Betrieb, und so viel Lust auf Action und Remmidemmi hat man mit grauen Haaren auch nicht mehr. Mithin, ginge es um die Verbreitung, müsste man doch viel eher bei den Jüngeren ansetzen…

Warum also sollen ausgerechnet die Alten zur Zwangsimpfung genötigt werden? Wann wird das aufhören, wenn deren Impfquote bei 103 Prozent liegt?

Oder liegt es vielleicht daran, dass die meisten meiner Altersgenossen sich im Internet nicht zurechtfinden und deshalb ihre Informationen nur aus den öffentlich-lügnerischen Systemmedien beziehen können? Sprich, mit denen kann man es ja machen?

Ja, ja, ich weiß, das offizielle Argument lautet, die Alten sollen abgespritzt werden, damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird. Da aber (nach RKI-Daten!) inzwischen die Impfwirksamkeit in allen Altersgruppen negativ ist, bedeutet, wer sich „impfen“ lässt, hat danach ein HÖHERES Risiko an Corona zu erkranken – überzeugt dieses Argument nur noch Geisteskranke.

Geht es vielleicht darum, dass zig Millionen Impfstoffe verfallen (bis Ende Juni werden es sogar 110 Millionen sein!) und Lauterbach von seinem liebgewonnenen Kaufrausch nicht lassen kann? Irgendwie muss das Zeug also in die Arme, egal wie, oder was ist los?

Und, was genau hat das Klabautermännchen eigentlich davon, ständig wie ein Irrer den mRNA-Modder nachzubestellen, obwohl die Lager längst übervoll sind? 8 Dosen Vorrat je Bundesbürger schon jetzt, und immer noch wird wild weitergekauft.

Aber ich glaube ja, Korruption hin oder her, das wahre Motiv ist in der Entlastung der Rentenkassen zu suchen. Die aktuelle Diskussion um die Rente mit 70 spricht Bände, und wenn man außerdem davon ausgeht, dass die ganz genau wissen, dass das eine letale Injektion mit einem um 3 bis 5 Jahre verzögerten Todeseintritt ist, wird auf einmal alles völlig logisch.

Suizidale Psychose

https://www.achgut.com/artikel/der_sonntagsfahrer_die_intelligenz_wende

»Der Aggregatzustand eines Teiles der Bevölkerung und seiner Repräsentanten in dieser Region wechselte in den letzten 30 Jahren von “ganz vernünftig” in “vollkommen bekloppt”. Jetzt sind die Deutschen komplett umgepolt. Die Intelligenzwende ist vollzogen, das Land in einem Zustand grenzenlosen Irreseins.

»Die Region gilt in anderen Teilen Europas und der Welt mittlerweile als geschlossene Anstalt mit offenen Grenzen. Die Insassen sehen zwar keine weißen Mäuse, aber überall Nazis. Nicht nur im eigenen Land, sondern auch darum herum. Ortskundige sollten den Bereich weiträumig umfahren, am besten über die Milchstraße. Es kann nämlich noch etwas dauern, bis der Magnetpol der Beteiligen wieder in den Modus “ganz vernünftig” dreht.

»Derzeit sind starke Halluzinationen zu beobachten. Beispielsweise wollen die Insassen durch das Aufstellen von Windrädchen und das Abfackeln ihrer Autoindustrie den Rest der Welt retten. Sie wollen elektrisch fahren und knipsen ihre Kraftwerke aus. Sie ruinieren die Bauern, damit Lebensmittel teurer werden. Sie wollen keine Kinder mehr kriegen und damit künftige Generationen retten. Sie glauben sie seien Vorreiter und merken nicht, dass niemand hinterher reitet. Die Welt, die sie retten wollen, wartet derweil in Ruhe ab, bis die Irren über die Klippe springen und man die Konkursmasse günstig übernehmen kann. Ihr Parlament hat mittlerweile 709 Mitglieder, aber nur noch eine erlaubte Meinung. Das, so sagen sie, wäre eine wehrhafte Demokratie.«

Sie tragen freudig Mundwindeln wegen dem Virus, obwohl auf der Packung steht, dass die Maske dagegen unwirksam ist. Sie lassen sich einsperren, ihre Freunde wegnehmen und vollständig entrechten; zerstören sogar begeistert die Seelen ihrer eigenen Kinder, weil – sie sich damit als was Besseres vorkommen. Sie rümpfen die Nase über Gen-Mais, unterwerfen sich aber jauchzend einem gentechnischem Experiment mit schwersten Kurzzeitschäden und völlig unbekannter Langzeitwirkung. Sowie, Masochismus ist das Gebot der Stunde, sie begrüßen frohlockend, dass man sie ruiniert, zusammenschlägt und auch totsticht oder vor die Bahn wirft.

Doch immerhin, eines steht mal fest. An diesem Wesen wird die Welt nicht genesen.

Gnade und Zorn

https://www.kla.tv/22511

»Der russische Filmemacher, Schauspieler und Oscar-Preisträger Nikita Mikhalkov wendet sich mit einem Video an die Welt. Er spricht über die Verhältnisse der Ukraine zu Russland von 1991 bis heute, 2022. Das Video ist eine Dokumentation von Fakten, die im Westen weitestgehend unbekannt sind, und stellt daher eine Gegenstimme zur einseitigen westlichen Berichterstattung dar.«

Kla.TV mit einer erschütternden Beweisführung für die Beherrschung der Ukraine durch neonazistische Kräfte, die in Grausamkeit und Menschenverachtung dem Vorbild in absolut gar nichts nachstehen. Vorsicht, nichts für schwache Nerven; vollständiges Transkript der Sendung im Link verfügbar (auf [weiterlesen] klicken).

Sie können das natürlich als Propaganda abtun. Fakt aber ist, wir ignorieren all diese Dinge, obwohl sie unbestreitbar, auch durch internationale Sender, belegt sind. Und was sich daraus ergibt, lässt einem das Blut in den Adern gefrieren.

Wir unterstützen, fördern und beschützen eine ultraradikale, superfaschistische und massenmörderische Bande, die die schrecklichsten Verbrechen gegen die Menschlichkeit begeht. Mit Sicherheit sind unsere Politiker außerdem darüber präzise unterrichtet, und werfen unser Volksvermögen in den Rachen der Killer, weil – sie auf die Bodenschätze Russlands schielen. Denn nur damit, glauben sie, können sie ihre Macht in unserem ultimativ zerstörten und überschuldeten Wirtschaftssystem noch einmal über die Zeit retten. Dass aber die im Unrecht erworbenen absurden Vermögen ihrer Herrchen alle Probleme viel besser – und dauerhaft – beseitigen würden, das blenden die braven Politikerhündchen als die treuen Stiefellecker, die sie sind, freilich aus…

Wissen Sie, mich würde es nicht wundern, wenn der Herrgott uns aufgeben, und erleichtert unserem Untergang zusehen würde. Uns einfach als Fehlschlag abtut. Sicher, Seine Gnade ist, wie alles an Ihm, unermesslich. Aber das gilt auch für Seinen Zorn.

Ob Er uns also zu Hilfe eilt, um uns beizustehen gegen die Attacke satanischer Plutokraten, die uns alle zu entmenschten Biosklaven machen, uns vollständig ausrauben und entrechten, und sowieso 90 Prozent von uns töten wollen, weil sie uns für überflüssig und nutzlos betrachten; ob wir gegen diesen furchtbaren Angriff gegen das Wesen des Menschen selbst auf den Beistand Gottes hoffen können, das weiß ich nicht. Ich jedenfalls würde Ihn verstehen, wenn Er unberührt unserem Absturz in den Abyss des Bösen zusieht.

Insbesondere, weil wir ja zu faul und bequem sind, uns der Wahrheit zu stellen – und dann uns gegen die herzlosen Raubtiere auch zu wehren mit aller Kraft, soviel, wie jeder Einzelne von uns aufzubringen vermag. Wie es, nach jedem philosophischem oder religiösem Maßstab egal welcher Kultur und Zeit, unbedingt gefordert ist.

Nachtrag: Ich befürchte, man könnte in diesen Text hineinlesen wollen, ich ergriffe Partei für die russische Sicht. Nein, tue ich nicht. Mir geht es einzig darum, dass, gleichgültig, wie legitim das Ziel wäre, die Mittel dazu trotzdem nicht falsch sein dürfen. Abgesehen davon, in diesem Konflikt ist es nichts weiter als Böse vs. Böse, beide Seiten gehören zum gleichen (WEF-) Team und der Krieg ist deshalb zum einen Ablenkung von der Covid-mRNA-Katastrophe, und zum anderen nur eine weitere Eskalation im Plan der Kabale.

Immer auch die guten Seiten sehen

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bank-of-england-apokalyptische-lebensmittelpreise-drohen-a3830096.html

»Die Preise für Lebensmittel sind in Großbritannien zuletzt um fast 6 Prozent gestiegen. Nun warnt der britische Zentralbankchef Bailey vor weiteren apokalyptischen Steigerungen.«

Der Westen begeht wirtschaftlichen Selbstmord, während Putin Rekordeinnahmen erzielt (weil er die langfristigen und zu sehr günstigen Konditionen verhandelten Verträge mit uns los ist und sein Öl stattdessen zum aktuellen, weit höheren, Marktpreis verkauft).

Aber immerhin, im Herbst wird es keine Maskenpflicht mehr geben. Weil alle gezwungen werden, auf Plündern umzusteigen, tragen die Menschen die Maske dann freiwillig. Und da bis dahin außerdem sämtliche Waffen von Armee und Polizei an die Ukraine verschenkt sind, kann einem dabei auch nicht viel passieren.

Blumen ohne Regen

https://apolut.net/eine-andere-zukunft-ein-film-von-patricia-marchart-und-georg-sabransky-verein-zukunft-kinderrechte/

»[Der Film] “Eine andere Zukunft” ist in enger Zusammenarbeit mit namhaften, engagierten Menschen aus Wissenschaft und Medizin (A, D, CH) sowie zahlreichen jungen Menschen entstanden; damit wir einander wieder besser verstehen und miteinander ins Gespräch kommen.«

Mehr, als das was unseren Kindern angetan wurde und wird, muss man gar nicht wissen um zu verstehen, dass eine Bande ultimativ böser Dämonen aus der Hölle einen schrecklichen Angriff gegen das Menschliche selbst führt.

Und um sich ein Bild zu machen, welcher Art die Mitglieder dieser Bande sind, empfehle ich Ihnen die folgende Dokumentation über Bill Gates, ein Zusammenschnitt aus vielen öffentlichen Quellen:

(Quelle des Videos)