COVID-19 – Altersmedian 84 Jahre – Altwerden mit COVID-19

Der extrem hohe Altersmedian von 84 Jahren der mit positivem COVID-19 Test Verstorbenen in Deutschland geht in der Berichterstattung zu COVID-19 vollkommen unter. In den Mainstream Medien berichtet man nur die Todeszahlen und lässt dabei weg, dass mehr als die Hälfte der Toten älter als die natürliche Lebenserwartung wurden. Schon in 2020 war bekannt, dass ca. 60% der sogenannten Corona-Toten, d.h. die mit einem positiven Test verstarben, aus dem Pflegeheim kamen oder pflegebedürftig waren. Damit ist auch klar, dass es immer weiter Corona-Tote geben wird. Man muss sich nur vor ein Pflegeheim stellen. Hier geht es nicht darum, den Tod dieser Menschen zu relativieren, sondern die sachlichen Konsequenzen zu beleuchten, die sich aus einem Altersmedian oberhalb der natürlichen Lebenserwartung ergeben. Das gilt insbesondere für die Abwägung der Folgen der Corona-Zwangsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche. Es stellt sich auch die Frage, warum eine so einfache Kennzahl zur Beurteilung der Gefährlichkeit eines Erregers, wie der Altersmedian der mutmaßlich an dem Erreger Verstorbenen, kontinuierlich ignoriert wird.

Ein Gastbeitrag von Johannes Kreis
mit freundlicher Genehmigung, vielen Dank!

Gemäß einer Passage aus dem aktuellen RKI Bericht zu Corona lag der Altersmedian der mit einem positiven COVID-19 Test Verstorbenen durchgängig seit Anfang 2020 in den letzten Lebensjahren der natürlichen Lebenserwartung, teilweise sogar über der natürlichen Lebenserwartung.

● RKI, „Wöchentlicher Lagebericht des RKI zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“, 01.09.2022, https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2022-09-01.pdf?__blob=publicationFile

Unter den übermittelten Todesfällen seit KW 10/2020 waren 124.770 (85%) Personen 70 Jahre und älter, der Altersmedian lag in KW 34/2022 bei 83 Jahren. Im Unterschied dazu beträgt der Anteil der über 70-Jährigen an der Gesamtzahl der übermittelten COVID-19-Fälle etwa 7%. Der Altersmedian der übermittelten Todesfälle hat sich in den bisherigen COVID-19-Wellen wenig verändert. Er lag in den Spitzenwochen der ersten Welle bei 83 Jahren, der zweiten Welle Ende 2020 bei 84 Jahren, in der dritten Welle im Frühjahr 2021 bei 78 Jahren, in der vierten Welle Ende 2021 bei 81 Jahren und während der Spitzenwochen der fünften Welle bei 84 Jahren.“

85% der sogenannten Corona-Toten war über 70 Jahre alt und 50% (Median) war über 83 Jahre in KW34/2022, also aktuell. Ende 2020 lag der Altersmedian sogar bei 84 Jahren. Das sind die offiziellen Angaben der Bundesregierung. Seit Anfang 2020 findet sich diese Angabe in den Wochenberichten des RKI ohne dass bislang auch nur ein einziges deutsches Gericht darauf Bezug genommen hätte. In den Medien, insbesondere im ÖRR, wird es weiterhin verschwiegen. Dabei wäre der Altersmedian der Verstorbenen eine wichtige Information zur Einschätzung der Gefährlichkeit eines Erregers.

Es ist eine Pandemie der Über-80 Jährigen. Davon gibt es in Deutschland ungefähr 6 Mio. „COVID-19 – Altersmedian 84 Jahre – Altwerden mit COVID-19“ weiterlesen

Wenn Sie Ihr Kind hassen, dann lassen Sie es gegen Covid impfen

In diesem Video sehen Sie einen Ausschnitt aus einem Interview von Del Bigtree mit dem Gesundheitsminister von Florida, Dr. Joseph A. Ladapo. Ich habe den Ausschnitt deutsch untertitelt, das vollständige Gespräch (ohne Untertitel) finden Sie hier.

Wenn sich Erwachsene gegen Covid impfen lassen, könnte man argumentieren, dass sie massiv belogen und getäuscht werden. Außerdem, je älter man ist, desto mehr Risiko von Covid gibt es vermutlich, also, wer über 80 ist, ist vielleicht zurecht interessiert.

Aber wer sein Kind gegen Covid impfen lässt, der muss es wohl hassen. Denn Kinder haben nahezu kein Risiko durch Covid, sind aber durch die Genvermüllung extrem gefährdet. Hier haben Sie also 50 Gründe warum man sein Kind trotzdem der mRNA-Vergiftung unterzieht:

1) Ihr Kind soll ein lebendes Versuchskaninchen sein.

2) Sie sind zu beschäftigt, um sich über die potenziellen Risiken einer neuartigen Gentherapie zu informieren, für die es keine Langzeitsicherheitsdaten gibt. „Wenn Sie Ihr Kind hassen, dann lassen Sie es gegen Covid impfen“ weiterlesen

Ivermectin offiziell rehabilitiert

https://thevigilantfox.substack.com/p/ivermectin-vindicated-two-years-too

»Believe it or not, after two years of censorship, suppression, threatening of doctors’ licenses, and relentless smear campaigns as being a “horse dewormer”, the HUMAN drug of Ivermectin has risen from the ashes and quietly made its way to the antiviral COVID therapy list on the NIH’s website.«

“Ob Sie es glauben oder nicht, nach zwei Jahren der Zensur, der Unterdrückung, der Bedrohung von Arztlizenzen und der unerbittlichen Verleumdungskampagnen als »Pferdeentwurmungsmittel« ist das Human-Arzneimittel Ivermectin aus der Asche auferstanden und hat sich in aller Stille seinen Weg auf die Liste der antiviralen COVID-Therapien auf der NIH-Website gebahnt.”

Ja, hier ist der Link zur offiziellen Seite der NIH (National Institues of Health), dort haben Sie es schwarz auf weiß: Ivermectin wird als antivirales Medikament gegen Covid eingestuft und untersucht. (Und vorsichtshalber hier auch noch der Link zur archivierten Version, falls die NIH vor dem zu erwartendem Shitstorm einknicken.) — Nur für den Fall, dass es Ihnen wider Erwarten doch schwer fällt, dem kürzlich hier im Blog eingestellten Video (durch mich deutsch untertitelt) von Mikki Willis, mit den geballten Aussagen einer hochkarätigen Riege von Fachleuten über Ivermectin, zu glauben.

1000 Dollar pro Sekunde

(Quelle Originalvideo)

Der legendäre Filmemacher Mikki Willis über das ekelerregende Verbrechen rund um Ivermectin. Ivermectin ist hochwirksam gegen Corona und hätte die Pandemie gestoppt, bevor sie überhaupt begonnen hätte. Aber Ivermectin ist patentfrei, billig, sehr wirksam und nebenwirkungsarm. Und vor allem: Hätte es die Anerkennung einer verfügbaren Behandlung gegen Covid gegeben, dann hätte keine Gesundheitsbehörde weltweit jemals die experimentelle Gentech-Behandlung zulassen können. Also musste Ivermectin um jeden Preis verteufelt werden, damit die Pharmafia aberwitzige Gewinne einstreichen kann – auf Kosten unzähliger schwerstverletzter und getöteter Menschen. Doch es werden wohl am Ende eben diese Opfer sein, die das wahre Ziel sind.

Ich habe das Video mit deutschen Untertiteln versehen. Bitte geben Sie es weiter, damit sich meine – ziemlich anstrengende – Arbeit gelohnt hat; und falls Ihnen dies möglich ist, herzlichen Dank.

Die Wahrheit bricht ins Licht

https://www.achgut.com/artikel/uebersterblichkeit_und_impfkampagne_in_deutschland

»Am 10. August haben der Pädagoge Prof. Dr. Christof Kuhbandner (Uni Regensburg) und der Mathematiker Prof. Dr. Matthias Reitzner (Uni Osnabrück) eine Untersuchung zur Übersterblichkeit in Deutschland 2020–22 vorgelegt. Die Studie ist die bisher methodisch beste zum Thema allgemeine Sterblichkeit während der “Pandemie”. Die Autoren betonen, dass die Diagnose “Tod durch COVID” für 2020/21 wegen zahlreicher Fehldiagnosen nicht brauchbar ist und man für die Jahre 2021 und 2022 ebenfalls ein allgemeines Maß benötigt; wir werden später sehen, warum. Dieses Maß ist die allgemeine Sterblichkeit, für die es in Deutschland erstklassige Daten gibt. Auf diese greifen die Autoren zurück.«

Kürzlich hatte ich Ihnen berichtet von Ed Dowd, einem amerikanischen Börsenmakler, der die statistischen Daten der Versicherer herangezogen hat, um die Übersterblichkeit in USA zu ermitteln. Und, wie es in Anbetracht des globalen Giftanschlags nicht anders zu erwarten ist, auch für Deutschland kann man aus den Daten der Aktuare (Versicherungsmathematiker) eindeutig eine massive und noch weiter ansteigende Übersterblichkeit besonders der jungen Altersgruppen unter 70 ablesen.

Weiterhin hat der Physiker “Archi.medes” in einer aufwändigen Untersuchung nachgewiesen, dass diese Gesamtsterbefallzahlen äußerst signifikant positiv mit der Impfquote korrelieren. Nun belegt natürlich eine Korrelation nicht zwangsläufig eine Kausalität, aber – wo eine Kausalität ist, da ist auch immer eine Korrelation. Und es ist ja außerdem so, die Behörden wissen selbst nicht mehr, wie sie diese Todeswelle noch erklären sollen, und deshalb wird mittlerweile weltweit immer öfter die Todesursache “unbekannt” auf den Totenschein geschrieben. In manchen Gegenden, z.B. Alberta / Kanada, ist schon die mit weitem Abstand führende Todesursache “unbekannt”. In einem modernen Industrieland! Was machen eigentlich die staatlich bestellten Leichenbeschauer, wieso ignorieren die das so stur?

Tja. Es gibt eine Sache, für die kann man der “Pandemie” dankbar sein. Niemals hätte ich geglaubt, dass es eine so ungeheure Zahl von rückgratlosen Mitläufern und schleimigen Jasagern in Wissenschaft, Medizin, Behörden, Medien und Politik gibt. Und es kann lebensrettend sein zu wissen, dass man diesen Leuten niemals wieder auch nur ein winzigstes Bisschen noch vertrauen darf.

Fehlendes Tiermodell – Affen kriegen kein AIDS

Es gibt viele offene Fragen zu der Virushypothese des AID Syndroms (AIDS). Die meisten davon sind seit mehr als 30 Jahren offen. Jedoch die sogenannte „wissenschaftliche Gemeinschaft“ verweigert seit ebenso langer Zeit eine Diskussion dazu. Es ist der COVID Viruspanik und den damit einhergehenden, wirkungslosen aber nicht diskutierbaren Zwangsmaßnahmen, wie Lockdowns, Maskenpflicht und einrichtungsbezogener Impfpflicht, zu verdanken, dass weitere Kreise auf die Zustände in der Wissenschaft aufmerksam geworden sind. Was Wissenschaft sei wird inzwischen vom Bundesgesundheitsminister angeordnet, hilfsweise von dem untergeordneten RKI. Die offenen Fragen zu dem HIV=AIDS Dogma umfassen viele Aspekte. Hier soll vor allem auf das fehlende Tiermodell eingegangen werden. SIV beim Affen (der mutmaßliche Vorläufer von HIV beim Menschen) ist harmlos und Affen erkranken nicht am AID Syndrom, wie es Anfang der 1980er Jahre bei schwer drogenabhängigen und mehrfach mit Geschlechtskrankheiten infizierten Homosexuellen in den USA auftrat.

Ein Gastbeitrag von Johannes Kreis
mit freundlicher Genehmigung, vielen Dank!

Affen kriegen immer noch kein AIDS (AID Syndrom).

Bevor auf diesen Punkt eingegangen wird, sollen zunächst einige Vorbemerkung zur Ausgangslage gemacht werden. „Fehlendes Tiermodell – Affen kriegen kein AIDS“ weiterlesen

Das ganze Verbrechen

https://odysee.com/@PlanetLockdown:6/Planet-Lockdown-Film-German:0

“Planet Lockdown” ist ein Film, der das ganze Verbrechen der sog. Corona-Krise schonungslos in allen Aspekten offenlegt. Er ist ein wichtiges zeitgeschichtliches Dokument, um die Verantwortlichen – hoffentlich möglichst bald – zur Rechenschaft ziehen zu können. Es gibt nach meinem Dafürhalten keine bessere Zusammenstellung für alle Bereiche dieses monströsen Anschlags auf die Menschheit.

Aus dem Film: “Solche Maßnahmen würde man von Nazis erwarten. COVID wurde als Gelegenheit benutzt, um eine Form der Euthanasie durchzuführen.” (Dr. Pam Popper, Vera Sharav)

Vielleicht denken Sie, das sind aber harte Worte. Aber was soll man denn sagen, wenn 30% der Jugendlichen schwere Herzkomplikationen nach dem mRNA-Gentech-Experiment erleiden – und unsere Regierungen das Dreckszeug trotzdem mit aller Macht in unsere Kinder, sogar Babys, reindrücken wollen? Es sind barbarische Massenmörder, und sie töten erbarmungslos uns und unsere Kinder.

Auch Shmuel ist nun im Krieg gegen die Scharlatane

Professor Shmuel Shapira, bis 2021 als Generaldirektor des „Israel Institute for Biological Research“ verantwortlich für Israels Forschung zu einem Covid-Impfstoff, hat von der Pfizer-mRNA-Vergiftung einen schweren Impfschaden erlitten. Er ist nun einer der schärfsten Kritiker des Covid-Terroranschlags und sagt, dass die sog. Affenpocken ein vertuschter Impfschaden der Pfizer-Biowaffe sind, weil die mRNA-Jauche das natürliche Immunsystem beeinträchtigt.

»Ich wurde dreimal geimpft, ich wurde körperlich sehr stark geschädigt, wie viele andere auch [***] mein Vertrauen in die Art der Entscheidungen und in die Prozesse, in denen sie getroffen wurden, [wurde] stark untergraben [***] Myokarditis, tödliche Herzrhythmusstörungen, 20% mehr Schlaganfälle, Facialis, Herpes Zoster, Tinnitus, übermäßige gynäkologische Blutungen, Affenpocken, verschleierte Langzeitnebenwirkungen [***

Mehr Details bei TKP. Wie lange wird es noch dauern, bis endlich klar ist – diejenigen Wissenschaftler, die das mRNA-Gentech-Experiment immer noch befürworten, sind gemeingefährliche Scharlatane.

Satans Fundbüro läuft über

Es ist ein weltweites Phänomen. Politiker, Aufsichtsbehörden, Journalisten und ärztliche Vereinigungen verschweigen Nebenwirkungen und Risiken der Covid-Spritze. Das ist mittlerweile belegt für die CDC, für das PEI, und eine Vielzahl anderer mit Arzneimittelsicherheit befasster Organisationen überall.

Die Begründung ist immer die gleiche, man wolle die Menschen nicht verunsichern, denn damit würde man die Impfkampagne gefährden. Oder, speziell in Deutschland gern genommen, man würde die “Narrative von Rechtsradikalen” bedienen, wenn man die Gefahren der Injektion offenlegen würde.

Aussagen diesen Inhalts sind Legion und für jedermann leicht zu finden. Dazu Fakt 1: Die mRNA-Injektion ist ein gentechnisches Experiment und nicht abschließend genehmigt, sondern wird nur per Notfallzulassung gespritzt. Für einen Notfall, der aber, falls es ihn je gegeben hat, überall vorbei ist, notabene. Fakt 2: Wem Informationen vorenthalten werden, der kann per definitionem keine valide informierte Zustimmung geben.

Menschen ohne deren informierte Zustimmung einer medizinischen Maßnahme zu unterziehen, und ganz besonders einem medizinischen Experiment, ist aber ein Kriegsverbrechen. Für welches, nach geltendem und dafür anwendbarem Recht, als Strafe der Tod durch den Strang international bindend vereinbart ist. Und die genannten Personenkreise – Politiker, Ärzte, Journalisten, Verbandsvertreter – haben sich dieses Verbrechens sogar millionenfach schuldig gemacht.

Warum steigen eigentlich all diese Politiker, Ärzte, Journalisten, Verbandsvertreter für die Gewinne der Pharmafia freiwillig auf das Schafott? Sind die so dumm, dass sie tatsächlich nicht in der Lage sind, die grundlegensten Regeln ihrer Profession anzuwenden? Oder sind sie gekauft, und bringen mit Judasmünzen ihr Gewissen zum Schweigen? Könnte es vielleicht sogar sein, dass sie sich willentlich den Bösen angeschlossen haben, zum Beispiel, weil sie einen globalen Massenmord zum Zwecke der Bevölkerungsreduktion befürworten? Oder werden sie oder ihre Angehörigen bedroht?

Nun, Dummheit und Gier sind im allgemeinen immer die ersten Kandidaten, um das Böse unter der Sonne zu erklären. Aber ich denke, die Wahrheit in diesem (mRNA-Gift-) Fall ist sogar noch trauriger – es ist schlicht nur Faulheit. Jeder macht nur brav, was ihm der jeweils über ihm vorgibt, und keiner denkt darüber nach, was er tatsächlich tut “Ich habe nur meine Befehle befolgt”. Das mag recht bequem sein, und als Faustregel vielleicht sogar der einfachste Weg, um ohne Ärger durchs Leben zu kommen – aber es geht schrecklich schief, wenn ganz oben das Böse sitzt. Wie es leider der Fall ist.

Ich meine also, die allermeisten der Mittäter haben ihre Seele gar nicht dem Teufel verkauft. Sondern sie haben sie achtlos am Straßenrand liegengelassen, weil sie ihnen zu mühsam war. Und der Teufel hat sie bloß aufgesammelt.

Aber ich habe einen Trost für diese Beklagenswerten. Verträge mit dem Teufel müssen immer mit Blut geschrieben sein – Strandgut muss er auf Verlangen wieder herausgeben.

Jubelnd in den Tod

Quelle Übersetzung Alschner Klartext

Man hat Milliarden von Menschen diese dreckige Soße aufgezwungen. “Ja, es stört den Menstruationszyklus, das sollten wir mal untersuchen”, sagt Fauci. Geht doch bloß um unsere Arterhaltung, nicht so wichtig, schauen wir uns vielleicht irgendwann mal an … Trumps Chefin der Covid-Taskforce, Deborah Birx, meint “Ich wusste, dass der Impfstoff nicht gegen Infektion hilft. Ach, und 50% der Toten durch Omikron waren übrigens geimpft.” Man hat die Menschen massiv bedroht, entrechtet und ihre Existenz vernichtet, für … äh … nix. The Lancet, das führende Wissenschaftsmagazin, berichtet ansonsten von einer Studie, die belegt, dass “80% der älteren Menschen nach der Covid-Impfung ein HÖHERES Risiko haben zu erkranken.” Genau deshalb lässt man sich impfen, ist es nicht?

Die Empörung von Tucker Carlson ist völlig nachvollziehbar, allerdings, er hält das alles immer noch für Schlamperei, maximal Geldgier. Es ist aber so, das Desaster war exakt so geplant, dies ist ein vorsätzlicher Humanozid, und wir haben noch nicht einmal ansatzweise begonnen zu sehen, was auf uns zurollt. Tucker ist auf der richtigen Spur, ja, der Impfstoff zerstört das Immunsystem. Die Folgen davon sind furchtbar, da geht es nicht nur um Infektionen, und auch Auto-Immunkrankheiten sind nur ein Teil des Problems. Viel schlimmer ist, ohne intaktes Immunsystem ist man gegen Krebs chancenlos, denn jeder Mensch entwickelt täglich um die tausend mikroskopisch kleine Krebsherde, die normalerweise umgehend durch das Immunsystem eliminiert werden – was es aber bei den genmanipulierten menschlichen Versuchskaninchen bald nicht mehr kann.

Und genau das ist der Plan. Die Menschen sollen natürlich nicht sofort nach der mRNA-Vergiftung sterben, sondern mit Verzögerung. Denn sonst würde wohl sogar der letzte tiefschlafende Systemling längst gemerkt haben, was los ist. Nämlich, dass eine Bande komplett geisteskranker Eugenik-Plutokraten eine massive Keulung der Menschheit durchführen wollen. Weil sie den Planeten für sich alleine wollen. Aber die Mehrheit der Menschen zieht es immer noch vor, diesen Extremverbrechern dafür sogar noch zuzujubeln.

Und sicher, diese Mehrheit ist komplett belogen und betrogen durch die korrupten und gewissenlosen Systemmedien, das schon, aber es ist eben auch maximale Faulheit, sich dem Selbstdenken so konsequent und noch immer zu verweigern. Das Furchtbarste daran ist, es gibt eine Menge ehrlicher und anständiger (und vom Mainstream freilich komplett verfemter) Ärzte, die längst mit aller Kraft darum kämpfen, die Folgen der Covid-Injektion zu mildern. Sprich, Hilfe gäbe es schon, doch offenbar sterben die Menschen lieber, als sich der Mühe eines eigenen Urteils auszusetzen.

Täuschungsmanöver

https://ansage.org/nochmal-zum-buchstabieren-fuer-alle-die-maske-ist-schaedlich/

»[Masken] werden [***] zu einem Sammelbecken für Keime und Bakterien aller Art, die wieder und wieder ein- und ausgeatmet werden, und schädigen die Atemwege so massiv – besonders auch bei Kindern, denen man, etwa in Schulen, das oft ununterbrochene stundenlange Maskentragen abverlangte [***] Dass eine Maskenpflicht die Gefahren von Infektionen in summa deutlich erhöht und nicht vermindert, bestätigt eine jüngst veröffentlichte Studie japanischer Forscher: Diese hatten die getragenen Masken von 109 Medizinstudenten untersucht. Dabei fanden sie in 99 Prozent (!) der Proben regelrechte Bakterienkolonien auf den Innenseiten; bei 80 Prozent zudem auch Pilze. Deren Sporen und die zahlreichen Erreger können zu einer Vielzahl gefährlicher Infektionen führen.«

Die Zahl der Atemwegserkrankungen ist im Vorjahresvergleich dramatisch gestiegen und auch das RKI stellt fest, dass trotz der warmen Jahreszeit ungewöhnlich viele Menschen an respiratorischen Beschwerden leiden. Der Chef der saarländischen Hausärzte, Michael Kulas, rät nun dazu, weniger Maske zu tragen und zu einem normalen Leben mit Händeschütteln und Umarmungen zurückzukehren. Kulas meint, die Hygienemaßnahmen hätten unsere Immunsysteme heruntergefahren, und deshalb der hohe Krankenstand.

Mal abgesehen davon, dass die Unterwerfungswindel des brutalen Terrorregimes für jeden freien Menschen, der nicht als Sklavenvieh für ultrareiche eugenische Oligarchen (Teil 2Teil 3) gebrandmarkt sein will, ohnehin nur eine teuflische Zerstörung der menschlichen Gemeinschaft ist, und es von Anfang an klar war, dass der Gehorsamsfetzen der Gesundheit massiv schadet, ganz besonders der von Kindern mit ihrem viel kleinerem Lungenvolumen und deshalb viel größerem Atemwegstotraum – soll jetzt etwa das Massensterben an dem ekligen Gentech-Experiment darauf geschoben werden, dass wir auf die idiotische Angstmache von Panikminister “Äh, also” Lauterbach und seinen gierigen Spießgesellen hereingefallen sind?

Wir alle sind der Hüter unserer Geschwister

https://uncutnews.ch/die-offiziellen-daten-der-britischen-regierung-zeigen-dass-sie-einen-grossen-fehler-gemacht-hat/

»Die Wahrscheinlichkeit, dass ein dreifach geimpftes Kind stirbt, ist 45 Mal höher als die eines ungeimpften Kindes. Das macht den Impfstoff zum größten Kindermörder, der je von einer Regierung eingesetzt wurde, und lässt die COVID-Todesfälle wie Rundungsfehler aussehen.«

Steve Kirsch hat zwei akademische Grade vom MIT (Massachusetts Institute of Technology, US-amerikanische Elite-Uni). Er ist der Erfinder der optischen Maus und hat im technisch-wissenschaftlichen Bereich eine Vielzahl von Unternehmen gegründet.

Er sagt über sich “Früher habe ich geglaubt, dass die FDA, die NIH und die CDC ehrliche Organisationen sind. Ich vertraute ihnen. Seit dem 29. März 2021 bin ich mit Moderna doppelt geimpft. Einen Monat später hörte ich Geschichten von Freunden, die von verstorbenen Verwandten berichteten oder die selbst dauerhaft behindert waren. Also ging ich der Sache nach, und je mehr ich nachforschte, desto entsetzter wurde ich.” (übersetzt, Original hier)

Seine Geschichte erinnert an die von Dr. Robert Malone. Man vertraut den Autoritäten, aber dann bricht die Realität in das Leben ein. Man recherchiert – und wird unmittelbar zum entschiedensten Rebellen. Auch mir ging es übrigens ähnlich. Früher bin ich immer brav zum Arzt wenn ich irgendwas hatte, das fand ich ganz normal. Und dass Behörden wie das RKI oder PEI durch die Pharma-Industrie bis in den Kern korrumpiert sind, hätte ich auf gar keinen Fall glauben können. Deshalb, als im Januar 2020 die ersten Nachrichten aus China über Corona kamen, habe ich Masken gekauft, mir dauernd die Hände gewaschen, Abstand gehalten, mich freiwillig isoliert, und so weiter. Ich war schließlich wegen Alter und Vorerkrankung in der Höchstrisikogruppe. Allerdings darf ich mir zugute halten, dass ich weit früher (als Kirsch und Malone) erkannt habe, was in Wahrheit los ist. Nämlich bereits Mitte April 2020, als die ersten Untersuchungen zur Corona-Mortalität von Streeck und Ioannides veröffentlicht wurden. Der Aberwitz, uns eine Krankheit mit einer völlig im Rahmen einer saisonalen Grippewelle liegenden Sterblichkeit als globalen Killer “verkaufen” zu wollen, für den man alle einsperren, enteignen, maskieren und zwangsbehandeln muss, ließ mich schlagartig erwachen. Und ich werde absolut nie mehr, von Unfällen abgesehen, einem Arzt vertrauen, und auf gar keinen Fall jemals wieder in irgendeine Behandlung der Systemmedizin für etwas Chronisches einwilligen; ganz besonders nicht in etwas “Prophylaktisches” – denn davon wird man nur erst recht krank gemacht, damit man als Umsatzbringer abgemolken werden kann.

Jedenfalls, bis es also die “Impfungen” bzw. Gentechbastelei gab, war ich längst gegen die Lügen der Massenmörder immun. Gottseidank. Seit über zwei Jahren muss ich aber ohnmächtig zusehen, wie sich eine hirngewaschene und denkfaule Menschheit begeistert ihr eigenes Grab schaufelt. Und mit ihrer Schaufel nach denjenigen schlägt, die sie davon abhalten wollen. Die Ohnmacht, erleben zu müssen, wie sich junge und gesunde Menschen ohne irgendeine Not in den Tod oder die Invalidität spritzen lassen, wie sogar Eltern die eigenen Kinder modernen Mengeles überantworten, ist furchtbar. Und dieses Blog zu schreiben ist, ich gebe es zu, auch eine Art Therapie für mich, mit dieser Ohnmacht umgehen zu können.

Doch abgesehen davon – ich kann vor meinen Schöpfer treten, und meine Seele wird nicht mit Blut befleckt sein. Denn ich habe alles getan, und tue es immer weiter, was mir möglich ist, um meine Mitmenschen zu behüten. Und ich bitte Sie inständig, halten auch Sie Ihre Seele rein, so gut Sie es nur vermögen. Was auch immer Sie also tun können, um die teuflischen Ultraverbrecher zu stoppen –

Bitte tun Sie es.

Nur die Liebe kann dieses Eis brechen

https://apolut.net/experimentelle-mrna-impfungen-von-hermann-ploppa/

»Jetzt wissen wir durch belastbare Statistiken, dass allein im Jahre 2021 etwa drei Millionen Menschen in Deutschland gravierende Schäden durch experimentelle “Impfungen” des unerprobten mRNA-Substrats davon getragen haben. Von “Impfungen” Betroffene sind oftmals schwer beeinträchtigt in ihrer Lebensqualität. Sie sind auf fremde Hilfe angewiesen.«

Die grausame Seelenkälte, die die Protagonisten der mRNA-Genverdreckung befallen hat, in der Pharma-Industrie, der Politik und den Medien, übersteigt das Vorstellungsvermögen jedes Menschen, der auch nur einen Funken von Liebe noch in sich trägt, so weit, dass es sehr schwer ist, die Wahrheit über diesen furchtbaren Anschlag auf das Herz der Menschheit sehen zu können.

Die ultrabrutalen Massenmörder baden in Strömen von Blut und genießen es. Warum wird einer so, mögen Sie fragen? Diese Leute dienen dem absolut Bösen, und sie rechtfertigen ihr Handeln damit, dass sie ihrem Herrn damit wohlgefällig sind.

Ja, Sie müssen sich in die Psyche von extrem gefährlichen Irren versetzen, um zu verstehen, was gespielt wird. Das ist schwierig, zugegeben, vor allem muss man dazu erst einmal den naiven Glauben ablegen, die an der Macht würden es gut mit uns meinen. Aber Ihr Leben und das Ihrer Kindeskinder hängt davon ab.

Solange wir leben, wirst auch du leben

Dr. Vladimir “Zev” Zelenko ist am 30.06.2022 an den Folgen einer langjährigen Krebserkrankung (Tumor in der rechten Herzkammer mit der Komplikation eines Blutgerinnsels) verstorben. Er hatte sich letzte Woche wegen der akuten Verschlechterung seiner Gesundheit einer Operation unterzogen, bei der aber nur ein Teil des Tumors entfernt werden konnte und er ein Lungenversagen erlitt, von dem er sich nicht mehr erholen konnte.

Dr. Zelenko wurde nur 48 Jahre alt. Mit seinem Zelenko-Protokoll zur Behandlung von Covid hat Zev zigtausenden Menschen das Leben gerettet. Besonders hervorzuheben ist sein außerordentlicher Mut, mit dem er sich schon sehr früh gegen den Corona-Humanozid stellte, und dabei auch immer offen die ganze Wahrheit aussprach, obwohl viele der Treiber der Pandemie seinem Volk angehören. Sogar als er schon auf einen Rollstuhl angewiesen war, kämpfte er unermüdlich bis fast zu seinem letzten Tag immer weiter für das Wohl der Menschheit. Sein Vermächtnis von Tapferkeit, Scharfsinn und Mitgefühl wird fortbestehen in der Z-Freedom Foundation.

Lieber Zev, ich werde dich sehr vermissen. Warum nur lässt du uns allein mit dieser grässlichen Bande von Monstern? Doch Gott wollte wohl den Engel, der du warst und bist, nicht allzu lange hergeben.

“Solange wir leben, werden auch sie leben, denn sie sind nun ein Teil von uns, wenn wir uns an sie erinnern.” (Jüdisches Gebet)

Gewissensprüfung

https://www.wochenblick.at/corona/fehlgeburten-und-unfruchtbarkeit-die-impfungen-haben-laengst-den-kreisssaal-erreicht/

»Die als “Impfungen” vermarkteten Giftinjektionen schlagen seit Jahresbeginn auch auf die Geburtenzahlen durch. Planmäßig nach etwa 9 Monaten; denn seit April 2021 wurden auch Frauen im gebärfähigen Alter diese “sicheren Impfstoffe” in die Muskulatur gejagt. Mögliche schädliche Auswirkungen auf eine zukünftige Schwangerschaft waren trotz fehlender Sicherheitsdaten kein Thema!«

Die Keulungskampagne der Eliten (des Bösen) – im verzweifelten Versuch, eine ungeheure Anzahl von Menschen zu töten, um ihre Herrschaft vor dem zunehmenden Wissen der Welt von ihren satanischen Umtrieben zu retten – zeigt sich inzwischen sehr deutlich an den Geburtenstatistiken.

Nun mögen Sie vielleicht einwenden, naja, das sind die Zahlen für Deutschland, das ist doch vielleicht nur ein statistischer Ausreißer. Aber das Phänomen ist weltweit, hier sind die Grafiken für Schweiz, Norwegen, Slovenien, Holland, Taiwan. Und gerade für Taiwan mit einem Rückgang um sage und schreibe 23% ist das Phänomen ganz besonders auffällig, denn Taiwan hat eine der höchsten Impfquoten weltweit. Für viele Länder gibt es aber noch gar keine Zahlen, man erhebt sie nur mit Verzögerung. Warum? Erst alles und jeden auf Teufel komm raus impfen, trotz nur minimaler Erfahrung mit dem erstmals am Menschen eingesetzten Gentechnik-Experiment, aber jetzt sich weigern, die Auswirkungen zu untersuchen?

Weiß man etwa in den verantwortlichen (Politiker-) Kreisen, woran man da mittut, und vor allem, was einem blüht, wenn das rauskommt – und unternimmt nun alles, um immer weiter zu vertuschen, in der Hoffnung, dass die Menschen schnell genug wegsterben?

Denn es gibt ja noch viele andere Anzeichen, die zweifelsfrei erkennen lassen, dass wir einer hinterhältigen Massenmordkampagne ausgesetzt sind. Zum Beispiel Thrombosen. Wie Sie vermutlich wissen, erzeugt das Spike-Protein des Covid-Virus’ Thrombosen. Und genau das ist das ganz besonders Verrückte an dieser mRNA-Gülle: man mutiert den Körper in einen Giftproduzenten und hat keine Ahnung, wie lange und wieviel dieses Giftes er dann herstellt. Und in der Folge dieser aus der Genmetzelei resultierenden weltweiten Epidemie von Blutgerinnseln werden nun die Thrombose-Medikamente knapp.

Man sagt, Corona sei ein globaler Intelligenztest. Aber ich finde, es ist viel verlangt, von der Verkäuferin im Supermarkt mit vier Kindern, die sie im Schichtwechsel mit ihrem Mann im Automobilwerk betreut, oder von dem LKW-Fahrer, der sich krumm und buckelig schuftet, damit wir uns der Annehmlichkeit stets gefüllter Regale im Supermarkt erfreuen können, und so weiter; es ist viel verlangt, dass all diese Menschen nun im Schweinsgalopp Kurse in Medizin, Biologie und Wirtschaft durchlaufen sollen, und das auch noch im Eigenstudium und gegen die allerhärteste und perfideste Verdummung der korrupten Systemmedien auf allen Kanälen.

Nein, ich glaube vielmehr, Corona ist ein Test auf Herzensgüte, Nächstenliebe, Erbarmen – und vor allem darauf, ob wir das Glück, das uns der Herrgott mit unseren Kindern schenkt, überhaupt noch zu schätzen wissen. Da es gerade die Kinder sind, die keinerlei Gefahr haben durch Covid, die jedoch am schlimmsten unter den “Maßnahmen” leiden müssen. Und es mag zynisch klingen, aber wenn uns unsere Kinder nicht mehr wichtiger sind als das eigene Wohlergehen, als sogar das eigene Leben – dann haben wir es als Spezies wohl verdient, ausgerottet zu werden.

//Ergänzung: Ein sehr guter Artikel auf Ansage.org zum Thema

Die Axt an der Wurzel der Gesundheit

https://uncutnews.ch/schreckliche-wahrheiten-ueber-den-covid-impfstoff-kommen-ans-licht-japanische-aerzte-warnen-die-bevoelkerung/

»In einem Artikel im International Journal of Virology, der auch Studien im renommierten Lancet zitiert, werden die Covid-Impfstoffe angegriffen. Der Impfstoff zerstört das Immunsystem und verursacht schwere Krankheiten, sagen japanische Ärzte, die fordern, die Auffrischungsimpfungen zu stoppen.«

Zuerst, um 1900 herum, trieb John D. Rockefeller, für seine unersättliche Gier, die Naturheilkunde in den Ruin und ersetzte sie durch eine erdölbasierte Medizin, die von Anfang an niemals das Ziel hatte, Heilung zu erreichen, sondern nur, die Menschen zu versklavten Dauerkonsumenten von chemischen Produkten zu entwürdigen.

Dafür geht man über Leichen und verrät bedenkenlos jegliche medizinische Ethik. Hauptsache Umsatz, Umsatz, Umsatz. Dafür treibt man die Menschheit in eine Angstpsychose, und nutzt es schamlos aus, dass die Menschen Gott verloren haben. Und damit auch das Bewusstsein ihrer Ewigkeit.

So ist es gelungen, die Pharma-Industrie zur mächtigsten – und bösartigsten – Kraft dieses Planeten zu machen. (Vielleicht sagen Sie nun, aber, aber, die Rüstungsindustrie? Sicher, auf deren Konto gehen auch sehr viele Tote, aber das ist wenig im Vergleich zu Big Pharma. Dr. Gerd Reuther, ehemaliger Chefarzt der Radiologie, heute jedoch einer der schärfsten Medizin-Kritiker, schätzt, dass jeder vierte Todesfall in Deutschland durch falsche ärztliche Behandlung verursacht wird, und daran haben die brutalen Medikamente einen sehr hohen Anteil. Und wussten Sie übrigens, dass bspw. in USA 5% des BIP in Rüstung gehen, aber 20% in das Krankheitswesen?)

Doch diese bereits erreichte überragende globale Machtposition reicht der Pharma-Industrie noch lange nicht. Und der heilige Gral dabei für noch mehr, für absolute Macht ist natürlich das Immunsystem; wenn es gelänge, dieses zu zerstören, dann gibt es in Zukunft gar nichts mehr, für das man nicht auf die Produkte der Pharmafia angewiesen wäre. Schnitt in den Finger? Schnupfen? Ohne Tabletten und Tropfen sollen das Todesurteile werden – für das Wachstum, den Profit und die Macht der Pharma-Bosse ist schließlich jedes Mittel recht.

Zu dumm nur, dass die Produkte der Pillenpfuscher oft genug gefährlicher sind als die Krankheit. Aber das macht nichts, mehr Werbung, mehr Zensur, und zur Not die Konkurrenz verbieten. Man muss ohnehin die Menschen nur genügend aufhetzen, dann erledigen die dumpfen Hirnwäschepatienten der gekauften Systemmedien jede kritische Stimme zuverlässig. Und sie machen das sogar umsonst, um ihre Liebe zum Hass befriedigen zu können.

Baphomet scharrt mit den Hufen

https://reitschuster.de/post/covid-19-massnahmen-ein-verbrechen-gegen-die-menschlichkeit/

»[…] die Deklaration [ist] eine Generalabrechnung mit der Corona-Politik und stellt weitreichende Forderungen zu deren Aufarbeitungen – die in Deutschland in den Ohren derjenigen, die weiter fest auf Seiten der regierungsamtlichen Corona-Politik stehen, wohl wie Ketzerei klingen. Aber schon das könnte man als Indiz für die Notwendigkeit der von den Unterzeichnern geforderten Aufarbeitung werten.«

17.000 Ärzte und medizinische Wissenschaftler, organisiert in der Vereinigung Global Covid Summit (GCS), fordern entschieden die Verfolgung der unter dem Deckmantel von Corona verübten Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Eine »korrupte Allianz hat die Integrität unserer angesehensten medizinischen Gesellschaften, denen wir angehören, kompromittiert und eine Illusion von wissenschaftlichem Konsens erzeugt, indem sie die Wahrheit durch Propaganda ersetzt hat«, sagt der Bund von hochqualifizierten und erfahrenen Medizinern und Forschern in seiner Erklärung.

Die Menschen glauben, sie würden “der Wissenschaft vertrauen”, doch in Wahrheit sind sie nichts als nützliche Trottel und Schlachtvieh für die erbarmungslose Gewinngier der Pharmafia. Es ist ja nichts Neues, ganz und gar nicht, dass die Pillendreher Dreck auf den Markt werfen, der unzählige Menschen tötet, selbst wenn sie vorher wussten, dass ihre Produkte lebensgefährlich sind. Sehen Sie dazu einen Ausschnitt aus einer Dokumentation des WDR betreffend Vioxx, Lipobay (für dessen viele Tote übrigens Panikminister Lauterbach sehr hohe Verantwortung trägt), Heparin, Loratadin, Trasylol, und so weiter. Der Ausschnitt belegt außerdem, wie massiv die Interessen der Industrie die Forschung und die Politik korrumpieren.

Es ist wieder und wieder das gleiche Bild, obwohl die Studien klar ergeben hatten, dass das Produkt extrem gefährlich ist, werfen die einzig an Gewinn interessierten Pharmafirmen das Zeug auf den Markt, und es dauert dann JAHRE, bis endlich die Aufsichtsbehörden einschreiten. Hier noch eine Diskussion mit Robert F. Kennedy spezifisch zu dem Vioxx-Massenmord. Doch CDC, WHO, PEI, RKI, und wie diese Drei-Buchstaben-Teufel alle heißen, haben wieder und wieder stur weggesehen (und kassiert, wie man vermuten muss), bis sich die Katastrophe einfach nicht länger verheimlichen ließ.

Genau das selbe Muster wie bei der Covid-Injektion, nur dass dort die Dimensionen um ein absurd Vielfaches höher sind… Doch gerade diese Institutionen, die ihr Versagen schon ungezählte Male unter Beweis gestellt haben, und die von Plutokraten beherrscht sind, sollen nun über die Verfassungen der Länder gestellt werden und absolute Befehlsgewalt erhalten. Die WHO wird kontrolliert von Gates, er ist via BMGF, GAVI und CEPI der größte Einzelspender, und natürlich tun die bei der WHO alles, müssen alles tun, was den Geschäftsinteressen von Gates dient – aber gerade die WHO soll jetzt die ultimative und diktatorische Kontrolle über Ihren Körper bekommen.

Satan ist ungeduldig, er will nicht mehr warten, bis wir sterben. Und hat deshalb entschieden, die Hölle gleich hier auf unserer Welt und zu unseren Lebzeiten zu errichten.

Es ist Ihre Entscheidung, ob Sie das für sich und Ihre Kinder wollen.

Lebendiger Engel

https://www.youtube.com/watch?v=1W_ujlYoI7E

Wim Hof ist ein Holländer, der in jungen Jahren eine furchtbare Katastrophe durchleben musste. Seine zutiefst geliebte Frau, eine sehr lebenslustige und exaltierte Persönlichkeit, aber offenbar mit einer multipolaren Störung, geriet in eine Depression und sprang vom Dach. Sie ließ Wim mit vier Kindern zurück, die er dann alleine großzog.

Aber Wim kam nicht über die Trauer hinweg, viele Jahre quälte ihn der Schmerz um den Verlust, und dass er seiner Frau nicht hatte helfen können. Eines Tages, in all seiner Qual, sprang er in einen eiskalten See, tauchte unter und hielt die Luft an solange er konnte. Und das, so erzählt er, brachte endlich Ruhe und Frieden in seinen Geist.

Daraufhin wurde die Kälte sein bester Freund, er ging immer weiter mit seinen Experimenten damit und ist inzwischen ein weltbekannter Extremsportler, der viele Rekorde hält. In Shorts und ohne Wasser Marathon durch die Wüste, barfuß nur mit kurzer Hose und ohne Sauerstoff auf die höchsten Berge, weite Strecken in arktischem Wasser schwimmen oder tauchen, und vieles mehr. Er hat die Aufmerksamkeit der Wissenschaft auf sich gezogen und wurde vielfach untersucht. Aber kein Forscher kann erklären, wie er diese Dinge überhaupt überleben kann. Er hat sich sogar, angeschlossen an eine Vielzahl von Instrumenten zum Monitoring der Körperfunktionen, vergiften und mit tödlichen Bakterien infizieren lassen, sitzend in einem Eisbad. Die Mediziner konnten live verfolgen, wie sein Körper damit fertig wurde, ohne dass sie auch nur ansatzweise verstehen konnten, wie das möglich ist.

Wim Hof erklärt es mit seiner speziellen Atemtechnik, die jeder von ihm frei erlernen kann. Er verschenkt sein gesamtes Wissen – er sagt, er konnte seiner Frau nicht helfen, aber das ist ihm nun Antrieb, Millionen zu helfen.

Seine sensationelle, ungemein hilfreiche und gesundheitsfördernde Atemtechnik finden Sie hier:

https://www.youtube.com/watch?v=BckqffhrF1M

(Natürlich verdient Wim Hof auch Geld, er muss ja schließlich leben. Man kann Seminare mit ihm buchen, seine Bücher und Musik-CDs kaufen, und so weiter. Aber nichts davon ist nötig, um seine grundlegende Philosophie zu erlernen, das ist alles kostenfrei zugänglich auf Youtube und seiner Website.)

Destruktive Diskussion

Sie haben hier im Blog kaum etwas davon gelesen, weil ich die Diskussion überflüssig wie einen Kropf finde. Inzwischen führt sie aber zu einer Spaltung im Widerstand, und ich glaube, Sie haben ein Recht darauf zu erfahren, wie ich darüber denke.

Die Rede ist von der “Es gibt keine Viren”-Theorie. Der bekannteste Protagonist dieser Theorie ist Dr. Stefan Lanka. Kurz gesagt, Lanka behauptet, es gäbe überhaupt keine Viren. Das, was man im Mikroskop sieht, seien alles Exosome. Exosome sind Abfallprodukte des Stoffwechsels von Zellen. Zum Beispiel wird eine kranke Zelle in ihrem Gesundungsprozess schädliche Stoffe ausscheiden, und das sind solche Exosome.

Lanka behauptet also, Viren gäbe es überhaupt nicht, was uns als solche vorgestellt würden, das seien sämtlich Exosome, und die würden von, durch andere Ursachen, erkrankten Zellen ausgeschieden. Um außerdem zu erklären, woher die ansteckenden Krankheiten denn sonst kämen, hat Lanka die Hypothese, dass das “systemische Familienprozesse” seien, also Probleme, die innerhalb einer Familie bzw. eines (auch weit größeren) Verbundes sind, und an denen alle Mitglieder der Gruppe erkranken. Lanka argumentiert im übrigen ziemlich unfair und aalglatt, mich überzeugt er nicht.

Ein weiterer sehr bekannter Kritiker der Virentheorie ist Dr. Andrew Kaufman, aber dieser ist viel moderater und differenzierter in seinem Urteil als Lanka. Kaufman kann ebenfalls nicht erkennen, was denn Viren eigentlich sein sollen, schließt aber nicht aus, dass es andere, und bisher unbekannte, Mechanismen geben könnte, die Krankheitsverläufe nach der klassischen Virustheorie hervorrufen. Mit anderen Worten, Kaufman hält zwar die Virustheorie für unbewiesen, aber nicht, dass (irgendwelche, ggfs. auch tatsächlich Viren) Erreger ansteckende Seuchenwellen hervorrufen. Kaufman ist weit zurückhaltender in seinem Urteil, und an sich weist er nur auf die (eklatanten) Schwächen der klassischen Virustheorie hin, ohne sie grundsätzlich für unmöglich zu halten, oder gar eine alternative Erklärung anzubieten.

„Destruktive Diskussion“ weiterlesen

Für jeden kommt der Tag

https://uncutnews.ch/geimpft-und-geboosterter-bill-gates-der-behauptet-impfstoffe-wurden-die-ubertragung-stoppen-ist-nun-an-covid-erkrankt/

»Microsoft-Mitbegründer und weltweiter Impfbefürworter Bill Gates (“wir werden 7 Milliarden Menschen impfen müssen) gab am Dienstag bekannt, dass er positiv auf COVID getestet wurde und trotz Impfung und Auffrischung leichte Symptome aufweist. Der 66-jährige Gates machte die Ankündigung über einen Twitter-Thread.«

Bill Gates hat ein ganzes Buch geschrieben, um ausschweifend zu belegen, dass er keinerlei Ahnung von Biologie hat. Außerdem ist er inzwischen stillschweigend in das “Schwurbler”-Lager gewechselt und tätigt exakt die Aussagen, für die weltweit zigtausende honorigster Wissenschaftler mit Dreck beworfen und ihrer Lebensleistung und Karriere beraubt wurden: Die Sterblichkeit durch Corona ist recht gering, und die Krankheit trifft vor allem ältere Menschen.

Was natürlich im Weiteren bedeutet, dass alle Lockdown-, Masken- und Bürgerrechtsdiebstahlmaßnahmen sinnlos, zerstörerisch und kinderseelenmörderisch gewesen sind… ein Arzt, der dergleichen sagt, würde entlassen, ein Politiker gesteinigt. Aber mittlerweile bestätigt es sogar der oberste Medizinalpapst. (Von eigenen Gnaden, mit Geld kann man bekanntlich fast alles kaufen).

Und Pillyboy hat sich nun außerdem auch noch mit Corona infiziert, obwohl er doch angeblich voll durchgespritzt ist (glaub ich aber nicht, der ist nicht so blöd, dass er sich dem lebensgefährlichem und nutzlosem Gentech-Experiment aussetzt).

Doch was nimmt es Wunder… wie ein begossener Vollpudel dazustehen, das hat man eben davon, wenn man einem Typen, der nur durch rabiate und liederliche Geschäftspraktiken in einem technischen Metier zum Tycoon aufgestiegen ist; wenn man einem Solchem nur wegen Propaganda und Mietmäulern abnimmt, dass er auf einmal etwas von Medizin und Biologie verstünde. Und dabei völlig ignoriert, trotz Bergen von Beweisen, dass er seine rabiaten und liederlichen Geschäftspraktiken einfach nur schamlos und gierig auf das Impfstoff-Business ausgedehnt hat.

Doch Gates ist nur der Hampelmann an der Front für den höllischen Generalangriff der Kabale des Bösen gegen das Herz Des Menschen selbst. Er bekommt es deshalb jetzt mit der Angst zu tun, “Arrest Bill Gates” (Verhaftet Bill Gates) singt man längst laut überall, wo er sich noch in die Öffentlichkeit traut. Und also versucht er, mit dem scheibchenweisen Zugeben der Wahrheit, irgendwie doch noch den Hals aus der Schlinge zu bekommen.

Tja, Billy. War dir etwa wirklich nicht klar, dass die dunklen Planer der Abschaffung der Seele sich sofort und als erstes der Protagonisten an der Front entledigen werden, sobald das böse Ziel erreicht wäre? Wie sonst sollten sie das hinterlistige Übel denn verschleiern, sich selbst aus der Schusslinie halten wollen? Wer den Teufel zum Freund erwählt, ist zu seinen Opfern gezählt.

Mörderische Pfuscher

https://vera-lengsfeld.de/2022/04/25/biontechs-coronaimpfstoff-wird-nicht-regulaer-zugelassen/

»[Biontech] musste einräumen, dass sein Vakzin die Kriterien für eine dauerhafte Zulassung wohl nicht erfüllen kann […] Nachdem weltweit Hunderte Millionen Menschen mit einem Stoff geimpft wurden, der nur eine Notfallzulassung hatte (wie alle anderen Coronavakzine auch), stellt sich heraus, dass diese “Impflinge” einem globalen Feldversuch mit ungewissem Ausgang unterworfen wurden.«

Wenn es bloß um Ihre Gesundheit geht, dann kann man Ihnen ja das Blaue vom Himmel herunterlügen. Wenn es aber ums Geld geht, dann bleibt man doch lieber bei der Wahrheit… Biontech baut jetzt, angesichts der inzwischen auch selbst zugegebenen massiven Nebenwirkungen und der offensichtlichen Unwirksamkeit, vor, und teilt mit, dass eventuell keine behördliche (endgültige) Zulassung des Gentech-Mülls erreicht werden kann.

Nun, das hatte ich Ihnen schon vor einiger Zeit vorhergesagt, dass dieser mRNA-Dreck niemals regulär zugelassen werden wird, weil, dazu müssten die riesigen Zahlen von katastrophalen Nebenwirkungen und die vielen Todesfälle offengelegt werden. Und da diese satanische Soße längst der mit weitem Abstand größte Medikamenten-Skandal der Geschichte ist, ist es völlig ausgeschlossen, dass so etwas noch den allerlaschesten Zulassungskriterien genügen könnte.

Aber es ist nicht nur die Pharmafia, um die es hier geht. Denn die Politik hat, mit Lügen, Propaganda, psychischem Druck und auch direktem Zwang die Menschen genötigt, Versuchskarnickel zu spielen für ein grauenerregendes genetisches Experiment, dessen Langzeitfolgen noch nicht einmal im Ansatz absehbar sind. Und hinzu kommen die (System-) Medien, die sich durch Zahlungen des Pharma-Syndikats haben korrumpieren lassen, und eine beispiellose Hirnwäsche-Kampagne gegen eine ahnungslose und vertrauensvolle Öffentlichkeit heimtückisch ausgeübt haben.

Jedoch, das wahre Drama entfaltet sich erst, und es wird noch Jahre dauern, bis das tatsächliche – gigantische – Ausmaß des Schadens bekannt sein wird. Bei denjenigen, die bereits verstanden haben, was geschehen ist, ist der Vertrauensverlust gegenüber Pharma, Ärzten, Politikern und Medien schon total. Und je mehr Menschen “aufwachen” werden, und das furchtbare Elend erkennen, desto weitere Kreise wird das ziehen. Die genannten Akteure sehen einer vollständigen De­le­gi­ti­mie­rung sowie massiver Bestrafung entgegen.

Und deshalb werden zunächst die Bemühungen, via Krankheit (bzw. der Angst davor) uns unserer Freiheit, sogar unseres Lebens, zu berauben, noch intensiviert werden. Wer also überleben will, darf niemandem mehr trauen, ganz besonders keinem Arzt, und muss sich ab sofort ausschließlich selbst um die eigene Gesundheit kümmern.

Ersatzreligion

https://www.rubikon.news/artikel/die-pharma-allmacht

»Der […] Artikel legt schonungslos offen, wie stark Big Pharma Behörden, wissenschaftliche Journale, Ärzte, Medien, Politik und Institute beeinflusst, um schwindelerregende Profite zu erzielen. Bemerkenswert ist, dass dabei wissentlich die Gesundheit vieler Menschen aufs Spiel gesetzt wird, indem Studienergebnisse vertuscht, Wissenschaftler bestochen und schädigende Produkte trotzdem auf den Markt gebracht werden.«

Detaillierte Untersuchung, wie die Pharma-Industrie sämtliche politischen Prozesse unterwandert und korrumpiert hat. Und natürlich geht es dabei überhaupt nicht um Ihre Gesundheit, sondern einzig um Profit. Und Macht.

Die interessante Frage dabei ist, warum das überhaupt funktionieren konnte. Ich meine, das hat viel mit dem Niedergang des Glaubens an Gott zu tun. An Seine Stelle ist der Körper getreten, weil die Menschen das Bewusstsein ihrer Ewigkeit verloren haben.

Wer denkt, er sei nur sein Körper, und mit dem Tod wäre alles vorbei, für den wird eben dieser Körper die höchste Instanz. Und genauso wie in jeder x-beliebigen Religion lässt sich ein solches finales Vertrauen in eine letztgültige Wahrheit durch “Hohepriester” (heutzutage in weißen Kitteln) leicht missbrauchen. Man kann übrigens derartigen Missbrauch problemlos erkennen daran, dass er immer bedingungslosen Glauben an (von wem? und warum?) verkündete Wahrheiten fordert. Und wer hinterfragen würde, ist ein Ketzer.

Doch es gibt nur einen einzigen Glauben, den es braucht: Dass Ihr Leben Sinn besitzt. Fertig. In den dunklen Stunden, die jedes Leben mit sich bringt, werden Sie für diesen Glauben sehr dankbar sein.

Für alles andere aber gab uns Das Herz Des Lebens den Verstand, zu prüfen, zu zweifeln, zu erforschen; mit anderen Worten: zu wissen.

Die medizinische Ethik war das erste Opfer der Pandemie

https://sciencefiles.org/2022/04/20/milliarden-leben-in-gefahr-gruselige-studie-zu-belegten-schaeden-durch-mrna-covid-19-impfung/

»In the end, billions of lives are potentially at risk, given the large number of individuals injected with the SARS-CoV-2 mRNA vaccines and the broad range of adverse outcomes we have described.«

“Angesichts der großen Zahl von Personen, die mit den SARS-CoV-2-mRNA-Impfstoffen geimpft wurden, und des breiten Spektrums der von uns beschriebenen unerwünschten Wirkungen sind letztlich Milliarden von Menschenleben potenziell gefährdet.”

Sciencefiles.org hat die die neue Studie von Seneff, Nigh, Kyriakopoulos, McCullough in ScienceDirect “Innate immune suppression by SARS-CoV-2 mRNA vaccinations: The role of G-quadruplexes, exosomes, and MicroRNAs” durchgearbeitet und die wichtigsten Erkenntnisse daraus zusammengefasst. Vielen Dank dafür! (Hinweis: der Artikel ist in deutsch, nur mein Anriss ist ein englisches Zitat daraus).

Es ist nicht mehr von der Hand zu weisen, die Impfung ist gefährlicher als die Krankheit. Inzwischen mehrere Studien zeigen, dass die Injektion, über die gesamte Population betrachtet, mehr Schaden anrichtet als das Virus. Es scheint zwar immer noch vorstellbar, dass die mRNA-Soße ältere und/oder geschwächte Menschen schützen könnte, aber selbst dazu bin jedenfalls ich mir nicht sicher, betrachtet man die furchtbaren Langzeitfolgen der “Verspikung” des Körpers mit dem Ergebnis zahlloser Mikro-Thrombosen und so weiter.

Inzwischen wurde ja noch ein weiterer Mechanismus entdeckt, mit dem die Spikes sich im gesamten Körper verteilen. Das geht nicht nur über den Blutkreislauf und das lymphatische System, sondern auch über das Immunsystem. Dessen Zellen können nämlich auch zu Spike-Produzenten werden, und die wandern dann ebenfalls im gesamten Körper. Von wegen, das bleibt nur an der Einstichstelle im Muskel. Dieses mRNA-Zeug ist der blanke Horror.

Aber all diese Erkenntnisse einmal beiseite gelassen, es ist eine Impfung. Eine Impfung! Und für eine solche gelten, nach althergebrachter Medizinethik, weit höhere Sicherheitsstandards als für andere Medikamente. Denn wenn Sie ein Medikament erhalten, dann sind Sie ja bereits krank. Und je nach Schwere Ihrer Erkrankung darf das Risiko der Behandlung auch umso höher liegen. Als Beispiel, wenn Sie eine Krankheit hätten mit einer Todeswahrscheinlichkeit von 90 Prozent, dann wäre sogar die Gabe eines Medikaments mit einem Sterberisiko von 50 Prozent vielleicht zu rechtfertigen.

Aber eine Impfung, die gibt man Gesunden. Und deshalb muss sie a) freiwillig sein, weil ja niemand sagen kann, ob ein Individuum die Krankheit überhaupt bekommen würde und wie schwer sie ggfs. dann wäre; weshalb das nur jeder für sich in seiner persönlichen Risikoabwägung entscheiden muss, ob er die Impfung möchte.

Vor allem jedoch ist b) nur ein äußerst geringes Risiko einer solchen – rein vorsorglichen, evtl. völlig überflüssigen! – Behandlung tolerabel.

Jedenfalls, und unbestreitbar, galt das bisher… Jetzt aber soll das bereits bei der Erstgabe äußerst gefährliche, und mit jeder weiteren “Auffrischung” (durch das für jede weitere Injektion mehr fortschreitende Immunversagen) noch gefährlichere, Zeug zwangsweise sogar dauerhaft im Abo gespritzt werden – Wieler hat es kürzlich wieder bestätigt. Und die Impfpflicht dafür soll ja nach den Wahlen in NRW wieder neu auf die Tagesordnung gesetzt werden.

Was soll man davon halten, außer, dass abgefeimteste und hinterlistigste Kriminelle die Macht auf dieser Welt innehaben? Und, dass man Leuten, die derart perfide und bösartig agieren – schlicht alles zutrauen muss?

Taub gegen den Schrei des Geschwisterbluts

https://report24.news/berliner-arzt-fand-wirksame-therapie-covid-impfgeschaedigten-kann-geholfen-werden/

»Die Leute mit Impfnebenwirkungen standen plötzlich vor meiner Praxis, sind aus Gelsenkirchen und München mit dem Nachtzug angereist, und alle sagten, dass ihr Hausarzt und die Klinik und die Ambulanz ihnen nicht helfen konnten. Allen wurde dasselbe erzählt: ihre Symptome können nichts mit der Impfung zu tun haben. Die haben wie Ertrinkende nach diesem Strohhalm gegriffen.«

Selbst bei vorsichtiger Schätzung der Nebenwirkungen der Umwandlung des Körpers in einen Produzenten des giftigen Covid-Spike-Proteins gibt es, außer den vielen, vielen Toten, mindestens über eine Million Impfgeschädigte allein in Deutschland. Aber niemand glaubt ihnen.

Dr. Erich Freisleben setzt sich dafür ein, dass endlich die Problematik der Impfschäden anerkannt wird, auch, weil man sonst keine Hilfe für diese bedauernswerten Opfer der staatlichen Mordkampagne erforschen und finden kann.

Mittlerweile gibt es schon mehrere erfolgversprechende Ansätze, wie man dem Körper helfen kann, mit der gentechnisch programmierten Selbstvergiftung fertig zu werden. Dr. Freisleben setzt auf Gerinnungshemmer und Kortison, außerdem im Gespräch sind CDL und NSK-50-Nattokinase.

Solange aber die Politik, weil sie ihre Massenmordpläne nicht gefährden, beziehungsweise nicht damit auffliegen will, weiter verbissen so tut, als gäbe es gar keine Impfschäden, werden immer weiter und weiter Millionen von Menschen schreckliches Leid durchleben und auch sterben müssen.

Aber genau das ist ja der Plan.

Anmerkung, zum Titel: “Er aber sprach: Was hast du getan? Die Stimme des Bluts deines Bruders schreit zu Mir von der Erde.” Tanach / Altes Testament, 1. Mose(s) 4:10 (über den Brudermord Kains)