Nicht von dieser Welt

Das Lustigste daran ist ja, dass Lauterbach bei Lanz zugibt, dass er kein Mensch ist – „Versteht kein Mensch“ (aber er), bedeutet das nun einmal im Umkehrschluss. Und da ich schon länger der Ansicht bin, dass nur Dämonen zu etwas derart Bösartigem wie der Corona-Entrechtung mit anschließendem Impfmord fähig sind, fühle ich mich also vollauf bestätigt.

Youtube hat dieses Video übrigens nach 5 Tagen und 131 Tausend Aufrufen zensiert, mit der Begründung „Medizinische Fehlinformation“. Der Einspruch dagegen wurde nach nicht mal einer Stunde abgelehnt. Somit. Wir haben es endlich amtlich! Lauterbach verbreitet medizinische Falschinformationen auf seiner Rundreise durch die öffentlich-rechtlichen Talkshows der Republik!

Unmenschlich und barbarisch

https://reitschuster.de/post/politiker-haben-tod-von-tausenden-alten-mit-verschuldet/

»Wir lesen immer von Inzidenzwerten. Leider scheint es so, dass das Verstehen der Bedeutung eines Inzidenzwertes diametral entgegengesetzt ist mit dem Intelligenzwert des Betrachters. Je mehr ich teste, umso höher ist der Inzidenzwert. Dies ist inzwischen von vielen Mathematikern und Statistikern mehr als ausreichend bewiesen. Dabei dürfen wir nicht vergessen: Der Inzidenzwert von 50 wurde von der Politik eingeführt. Ein höherer Inzidenzwert führt dazu, dass die Gesundheitsämter die Nachverfolgung der Erkrankungskette nicht mehr gewährleisten können. Er ist also kein Wert für ein furchtbares Krankheitsgeschehen, sondern ein Wert für ein furchtbares Versagen unserer Gesundheitsämter.«

Politiker haben den Tod von Tausenden Alten verschuldet, sagt dieser Professor der Medizin. Der im Schutz der Anonymität bleiben muss, da man ihn ja anderenfalls sozial und wirtschaftlich vernichten würde.

Fake-P(l)andemie

https://afdbundestag.de/podolay-covid-19-todesfaelle-laut-rki-um-80-prozent-zurueckgegangen/

»Nach aktueller Datenauswertung des Robert Koch Institutes sind die Covid-19-Todesfälle in Deutschland im Jahr 2021 um 80 Prozent zurückgegangen.«

Entsprechend den bis 2009 geltenden Richtlinien der „World Health Organization“ (WHO) ist Covid-19 keine Pandemie. Denn früher waren hohe Opferzahlen eine der Bedingungen, um eine Pandemie ausrufen zu können. Das hat man 2009 ersatzlos gestrichen, und seither kann jeder Schnupfen zur Pandemie erklärt werden.

Unverzüglich, nämlich 2010, begannen die Rockefeller- und die Gates-Steuervermeidungsvehikel mit den Vorbereitungen für die von langer Hand geplante Corona-Pandemie, ergeben sekundiert von der korrupten und gewissenlosen Systempresse, und mit dem Ziel, einen drastischen Raubzug an der Weltbevölkerung durchzuführen, die gesamte Macht des Planeten an sich zu reißen, und eine Bevölkerungsreduktion aka Ultra-Massenmord durchzuführen.

Verärmelt

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/sie-diffamieren-mit-unsaeglichen-formulierungen-menschen-die-sich-um-ihre-zukunft-sorgen/

»Wie lange gedenken Sie noch, uns alle zu verärmeln? Dieses Wort habe ich mit Bedacht gewählt. Verarschen alleine genügt Ihnen ja wohl nicht, die Verarmung scheint Ihnen ein probates Mittel zu sein, um die ‚Untertanen‘ in den devoten Schweigezustand zu versetzen und sich dann als Retter in der Not […] zu präsentieren.«

Judith Flora Schneider, geschäftsführende Gesellschafterin, hat die Nase voll von der verlogenen, zerstörerischen und dummen Corona-Politik. Wer werden alle für blöd verkauft, schreibt sie, denn während man behauptet, man würde sich um die Gesundheit der Bevölkerung sorgen, vernichtet man deren Lebensgrundlage, traumatisiert die Kinder und nimmt den Menschen alle Rechte.

Als „Rettung“ wird ein supergefährlicher und unerprobter Impfstoff präsentiert – um die Taschen der Pharma-Industrie reich zu füllen, sollen nun alle Bürger Teilnehmer eines medizinischen Experiments werden, mit unüberschaubar gefährlichen Risiken. Dafür schreckt man auch nicht davor zurück, Kriegsverbrechen zu begehen, weil, Pharma spendet doch so nett.

All das funktioniert aber nur, weil wir mitmachen / es mit uns machen lassen. Der Spuk könnte morgen schon vorbei sein.

Wundermittel Covid19

https://reitschuster.de/post/trotz-corona-atemwegserkrankungen-auf-extrem-niedrigem-niveau/

»[…] beachtlich, dass ausgerechnet im Corona-Winter die Zahl der Menschen, die sich mit akuten Atemwegserkrankungen an Arztpraxen wenden, geringer ist als im vergangenen Winter ohne Covid-19. Und dass sie auch in den Krankenhäusern in allen Altersgruppen unter 80 Jahre deutlich niedriger waren als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.«

Extrablatt! Extrablatt! Die erste Pandemie, die gesünder macht!

Andererseits könnte das vom verwirrten Robert-Koch-Institut (RKI) publizierte Ergebnis der in den letzten Monaten extrem niedrigen Rate von „Akuten respiratorischen Erkrankungen“ (ARE), zu welchen auch Corona gehört, auch ganz andere Gründe haben.

Ich würde nämlich eher vermuten, dass die Bevölkerung derzeit im Rekordtempo täglich schlauer wird und erkennt, wer heutzutage mit einer Atemwegserkrankung zum Doktor geht, sollte besser in die Psychiatrie wegen akuter Suizidgefahr. Ihr Arzt als Ihr Folterknecht und Todfeind (Teil 2, Teil 3, Teil 4), sehr „apart“, wie ein gesamter Berufsstand sich derzeit öffentlich und energisch selbst zerstört.

Denn es ist ja so: Wenn Sie heutzutage husten und schniefen, und Sie gehen zum Arzt, dann lässt der Sie erst gar nicht rein. Sie müssen Test machen. Der ist positiv, wenn Sie Pech haben, und die Chance auf dieses Pech ist verdammt hoch. Interessiert aber nicht, sofort wird das (äußerst rentable!) Alarm-Panik-Programm gestartet und ab in die Intensivstation mit Ihnen. Wenn Sie nun ein wenig älter, oder egal warum nicht so fit sind, dann werden Sie das Bombardement von Chemie, Apparaten etc. dort nicht vertragen, und es wird Ihnen schnell noch viel schlechter gehen. Zack, sind Sie am Beatmungsgerät und, zum Beispiel als Asthma-Patient oder mit irgendwie anders geschwächter Lunge, schon sind Sie tot.

Ja, das passiert. Laufend. Es gibt bereits sehr viele Berichte dazu. Sprich, und wie schon geschrieben, die Zahlen des RKI lassen sich also perfekt auch damit erklären, dass sich keiner mehr mit Erkrankungen der Atemwege noch zum Arzt traut, wenn er auch nur ein Bisschen was noch im Kopf hat.

Bio-Computer

Microsoft plant, Sie zu einem biologischen Computer zu modifizieren. Ich bin sicher, die Vorstellung, dass in jeder Ihrer Körperzellen ein Chip von Microsoft sitzt, der die Apoptose (den Zellsuizid) auslösen kann, behagt Ihnen außerordentlich. Sie wollten bestimmt schon immer Pillyboy zum Herrn über Ihr Leben und Ihren Tod erheben.

Außerdem werden Sie mir auf jeden Fall darin zustimmen können, dass der einzige Sinn Ihres Daseins darin besteht, die Macht und den Reichtum von geisteskranken Hochleistungskriminellen zu mehren.

(Quelle des Videos)

Nichts als Show

https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/er-kritisierte-den-lockdown-soeder-schmeisst-kritischen-professor-aus-ethikrat-75316816.bildMobile.html

»Er äußerte scharfe Kritik am Lockdown […] Christoph Lütge […] das wohl unbequemste Mitglied des Bayerischen Ethikrats. Jetzt hat Ministerpräsident Söder den kritischen Professor aus dem Ethikrat geworfen!«

Ich weiß, ich habe schon einmal und vor kurzem darüber geschrieben, aber der ganze Vorgang ist so ungeheuerlich, dass er m.Mng. auch einer weiteren Betrachtung verdient. Da bestellt sich ein Politiker einen Ethikrat, der – vorgeblich – sein politisches Handeln auf ethische Vereinbarkeit prüfen soll, aber wenn ein Mitglied dieses Ethikrats seinen ihm aufgetragenen Pflichten nachkommt, und Kritik übt weil er ethische Unvereinbarkeit feststellt, dann wird er gefeuert.

(Quelle des folgenden Einschubs)

Millionen tote Kinder in den Entwicklungsländern durch unterbrochene Lieferketten wegen der Corona-Maßnahmen. Egal?

Hunderte Suizide. Wurst?

Häusliche Gewalt. Schnuppe?

Kaputte Existenzen. Na und?

Entmündigte, vereinsamte Alte. Scheiß drauf?

Traumatisierte Kinder. Who cares?

Und die Politiker wollen was von Solidarität durch Scheiß-Masken erzählen? Diese Maßnahmen töten und machen krank!

(Ende des Einschubs)

Es ist doch, mit dem Rausschmiss von Christoph Lütge aus dem bayerischen Ethikrat, von niemandem mehr zu bestreiten, dass a) Söder weiß, dass sein Handeln unethisch ist und er deshalb b) nichts weiter als nur ein Feigenblatt bestellt hat, um die Öffentlichkeit darüber zu täuschen. Nichts als Show.

Völlig zurecht zieht dieser skandalöse Vorgang nun weite Kreise. Dafür hätte man doch einen Ethikrat, dass er aufmerksam macht,

– wenn über die Gründe des Lockdowns gelogen wird,

– wenn die Impfung gefährlicher ist als die Krankheit und daran nur die ohnehin schon Superreichen nur noch reicher und mächtiger werden,

– wenn weiterhin diese massiv der Bevölkerung aufgezwungene Impfung (englische Originialstudie hier) weltweit Leben und Gesundheit zerstört, aber man darf nicht darüber reden, sonst Nazi,

– wenn noch nicht einmal mehr davor zurückgeschreckt wird, Kinder diesem lebensgefährlichen medizinischen Gen-Experiment auszusetzen,

– wenn mit gefälschten Totenscheinen künstlich Panik geschürt wird, um brutale und diktatorische Maßnahmen durchsetzen zu können,

– und wenn die eindeutige Wahrheit der Zahlen schlicht nur ignoriert und totgeschwiegen wird.

Die „Maßnahmen“ haben mit Ihrer Gesundheit nichts zu tun, die war den Regierenden schon immer egal, die ist denen egal, und die bleibt denen auch egal. Sie werden schlicht und einfach nur dreist belogen, denn was man wirklich will, dabei würden Sie niemals mitmachen, würde man Ihnen die Wahrheit dazu offen sagen. So sehr hirngewaschen ist dann doch wirklich niemand, und das wissen die Politiker – und lügen uns deshalb an, was das Zeug hält.

Es geht nicht darum, ob das eine Pandemie ist, oder nicht. Es geht auch nicht darum, ob diese Krankheit real ist, oder nicht. Und es geht genausowenig darum, ob Covid19 künstlich in die Welt gesetzt wurde, oder nicht.

Meine Meinung dazu, falls es Sie interessiert (danke an Hadmut Danisch für wichtige Erkenntnis-Puzzleteile): Corona ist durchaus eine Erkankung, aber relativ harmlos, ungefähr vergleichbar der Gefährlichkeit einer mittelschweren Grippewelle. Für Menschen mit warum auch immer geschwächtem Immunsystem zwar sehr gefährlich, bis hin zu tödlich, für die breite (riesige!) Mehrheit der Menschen aber nichts weiter als nur lästig. Und eine Pandemie ist es deshalb nicht, jedenfalls nicht nach den bis 2009 geltenden Richtlinien der WHO, die hohe Todeszahlen zu einer der Bedingungen einer Pandemie machten (und die man genau dafür änderte: damit man nun jeden Schnupfen zur Pandemie hochjazzen kann).

Was hingegen tatsächlich vor sich geht: Sehen Sie sich die Äußerungen von Januar und Februar 2020 sämtlicher in dieser Angelegenheit führenden politischen Gestalten an, Wieler, Spahn, Drosten, und so weiter. Zu Beginn hieß es landauf, landab (wahrheitsgemäß): Corona ist relativ ungefährlich, keiner muss davor allzuviel Angst haben, Masken sind unnötig, wir sind gut vorbereitet. (Ich erspare es Ihnen und mir, für diese Aussagen zu Pandemie-Beginn Belege zu liefern, eigentlich weiß das jeder und es ist ganz allgemein bekannt, und dieser Beitrag ist sowieso schon übervoll mit Links).

Dann, irgendwann Anfang März, erkannte man plötzlich das enorme Potential, nämlich, wie man mit einer gigantischen, aufgebauschten, zusammengelogenen angeblichen Bedrohung alle Menschen auf Dauer entrechten, einsperren und mundtot machen kann. Und zwar um weltweit eine Super-Diktatur einzurichten, die kommunistisch in dem Sinne ist, dass niemand mehr etwas besitzen darf, und aber auch pharaonisch, dass aller Besitz weltweit in die Hände einer winzigen „Elite“ konzentriert wird. Nichts weiter als der uralte Traum von der Weltherrschaft, wieder einmal. Willfährig begleitet von stiefelleckenden Politikern und schleimigen Arschkriecher-Journalisten, die hoffen, dass vom Tisch der künftigen Alleinherrscher ein paar Brosamen für ihre Dienste abfallen werden.

Klar, da wird man sofort als Verschwörungstheoretiker diffamiert, wenn man sagt, dass eine Horde irrer Größenwahnsinniger Versklavung und Massenmord in globalem Maßstab begehen wollen für ihre Ideologie. Als wäre das undenkbar, dass so etwas geschehen könnte, als hätte es sowas doch noch nie niemals nicht gegeben… Hitler? 60 Millionen Tote für seine Ideologie. Mao? 90 Millionen Tote für seine Ideologie. Stalin? 120 Millionen Tote für seine Ideologie. Pol Pot? Das halbe kambodschanische Volk getötet für seine Ideologie. Und so weiter und so fort, das waren nur die Schlimmsten, die mir gerade einfallen, die für ihre dämonischen Phantasien über beliebig viele Leichen zu gehen bereit waren und das auch taten.

Das soll wirklich eine „Verschwörungstheorie“ sein, dass das jederzeit wieder passieren könnte, auch gerade jetzt, nur dass die Teufel diesmal anders heißen?

Aber mein Wort darauf, wir werden auch diesen Angriff der Hölle überstehen. Man hat sich nun mit der Seele des Menschen selbst angelegt, und diese Kerle haben überhaupt keine Ahnung, welche Kraft nun aufsteht gegen sie. Sie wissen nämlich schon mal nichts von der Seele des Menschen, und erst recht nichts von ihrer Macht. Und eines, gar nicht so fernen, Tages werden auch die Namen Gates, Xi, Biden, Schwab, Söder, Fauci, Drosten, Merkel, Kurz, Macron, etc., in genau dieser, eben vorgeführten, unrühmlichen Schurkengalerie der sadistischen Weltherrschaftsträumer stehen.

Eine neue Zeit bricht an, die Bösen wissen es und ziehen deshalb verzweifelt alle Register. Aber auch das wird ihnen nichts mehr nützen.

Verzweifelter Aufschrei

https://reitschuster.de/post/aerzte-und-apotheker-protestieren-gegen-impf-politik/

»In einem dramatischen Appell fordern mehr als 200 Ärzte, Apotheker und Wissenschaftler, die in ihren Augen ‚bisher vernachlässigte Nutzen-Risiko-Abwägung der Impfung wieder ins Kalkül zu ziehen.‘ Hintergrund ihrer Kritik an der Impfkampagne: ‚Die nun durch die EMA bzw. EU-Kommission auch für Deutschland bedingt zugelassenen und eingeschränkt verfügbaren Impfstoffe werden regierungsseitig und medial als „Heilsbringer“ dargestellt, wobei aus unserer Sicht die Nutzen-Risiko-Abwägung dieser Impfstoffe höchst fraglich ist. Dies insbesondere im Hinblick auf die nicht kalkulierbaren Langzeitschäden‘, so die Organisatorin Astrid Kipp: ‚Wir haben daher unsere Standesvertretungen, das heißt die Bundesärztekammer, die Bundesapothekerkammer sowie alle jeweils 17 Landesärzte- und Landesapothekerkammern angeschrieben mit der dringenden Bitte, über das Nutzen-Risiko-Profil der Impfungen zu informieren und die Impfkampagne zukünftig nicht mehr zu unterstützen. Es scheint zwingend und zeitnah geboten, unabhängige und kritische Wissenschaftler in die Bewertung der Impfkampagne einzubeziehen.’«

Es gibt sehr viele Angehörige der Heilberufe, die bei dem verantwortungslosen und zynischen Menschenversuch der mRNA-Impfung nicht mittun wollen. Sie sind ihrem Gewissen und ihren Patienten verpflichtet und dem Nürnberger Kodex treu.

Nicht überraschend werden aber auch diese aufrechten und um das Wohl der Menschen besorgten Ärzte, Apotheker und Wissenschaftler massenmedial und politisch totgeschwiegen – wie die anderen inzwischen weltweit hunderttausende von medizinischen Experten, die sich gegen den Diebstahl und die Patentierung des menschlichen Genoms wenden.

Welchen Grund könnte es nur haben, dass ungeachtet des verzweifelten riesigen Chors der Anständigen trotzdem immer nur auf die 5, 6 gleichen schrillen Panikposaunen gehört wird?

Impfen ist Tier- und Menschenleid

https://telegra.ph/Impfherstellung—f%C3%B6tales-Rinderserum-und-abgetriebene-F%C3%B6ten—Ein-Schandfleck-der-menschlichen-Geschichte-01-13

Ich befürchte, ich könnte mit meinem Beitrag zur Schlachthofindustrie („Wir Erdenbewohner“) einige meiner Leser verärgert haben. Wer wäre ich, Ihnen vorzuschreiben, was Sie essen mögen.

Bitte lassen Sie mich betonen, dass es mir um das satanische System ging, welchem dieses furchtbare Elend entspringt und das man gerade am Beispiel der Schlachthöfe par excellence besichtigen kann. Auch habe ich nicht vorgeschlagen, vegetarisch zu essen, weil ich Ihnen das aufdrängen will, sondern weil die Nahrungsmittelindustrie in der Wurzel des Geld- und Machtsystems der teuflischen Herrscher steht, und man sie dort empfindlich treffen kann.

Und das ohne persönliches Risiko, denn will man einen Aufpasser neben jeden Esstisch stellen und uns das Schnitzel die Kehle hinunterzwingen, wenn wir uns einfach alle dem brutalen Tierqualsystem verweigern?

Wie sehr Tier- und auch Menschenleid im Zusammenhang mit der verborgenen Agenda der „Eliten“ stehen, können Sie weiterhin auch an einem ganz anderen Beispiel sehen, das aber besonders im Zusammenhang mit Covid sehr entlarvend, und, wie ich finde, außerordentlich wichtig ist.

Falls Sie sich die Dokumentation „Earthlings 2.0“ angesehen haben in meinem Beitrag „Wir Erdenbewohner“, werden Sie bemerkt haben, dass es darin auch um medizinische Forschung an Tieren ging.

Und ein Teilbereich davon ist die Impfstoffindustrie. Der eingangs verlinkte Artikel im großartigen und unermüdlich aufklärenden „Telegra.ph“ geht nun zusätzlich zum Tierleid in der medizinischen, auch Impfstoffforschung, außerdem darauf ein, was die Impfindustrie mit Menschen macht.

Die diabolische Negation, aus der das alles erwächst, geht nämlich nicht nur mit Tieren so um, sondern macht – selbstverständlich – auch vor Menschen nicht halt.

Stanley Alan Plotkin ist DIE Koryphäe des Impfgeschäfts. Unter Eid sagte er bei einer Kongressanhörung aus:

(Sie können sich das im Original ansehen, falls Sie meine Aussagen überprüfen möchten: Anhörung Ausschnitt 1 [Backup] // Anhörung Ausschnitt 2 [Backup])

o Plotkin hat Impfstoffstudien mit geistig behinderten Menschen, darunter auch geistig behinderte Kinder, durchgeführt.
o Er hat Babys von Müttern im Gefängnis „verwendet“ für seine Forschungen.
o Er hat Waisenkinder für seine Experimente missbraucht.
o Er hat Angehörige von Minderheiten, z.B. Farbige und sozial Schwache, benutzt.
o Er hat eine Unzahl von abgetriebenen Föten zerhackt und deren Zelllinien eingesetzt – bis heute enthalten die allermeisten Impfstoffe diese Zelllinien (Inhaltsstoff MRC-5), auch die neuartigen mRNA-Stoffe, wer sich damit spritzen lässt, wird also zum Kannibalen.

Und so weiter und so fort. Wie man es von einem waschechten Statthalter Satans eben so erwarten würde. „Es war natürlich besser, solche Individuen zu nehmen, von denen kaum Nutzen für die Gesellschaft zu erwarten ist“ (sinngemäß, aber genau wiedergegeben). Man fragt sich, wie um Gottes willen kommt eigentlich ein Mensch zu einer solchen Verrohung? Und damit sind wir wieder bei meinen einleitenden Worten zum Tierleid im ahrimanischen System.

Um Impfstoff herzustellen, wird fötales Serum von Rindern benötigt. Die Gewinnung dieses Serums geschieht mit unfassbaren Qualen der trächtigen Kühe. Ohne die Kühe zu betäuben, werden sie aufgeschnitten, der ebenfalls unbetäubte Fötus wird geöffnet und aus dessen noch schlagendem Herzen das Blut abgenommen, welches für die Produktion des fötalen Rinderserums benötigt wird. Weitere entsetzliche Details finden Sie im eingangs verlinkten Artikel des „Telegra.ph“, falls Sie es ertragen können.

Wegen der immer und immer zunehmenden Impf“empfehlungen“ (in meiner Jugend 3, heute bis zu 74, und wer seine Kinder nicht vergiftet, dem wird „Verletzung des Kindeswohls“ vorgeworfen) besteht weltweit ein gravierender und stark wachsender Bedarf an fötalem Rinderserum, diese grausame und inhumane Prozedur ist also ein rapide expandierendes Breitengeschäft.

Tja, und wer bei so etwas mitmacht, das gutheißt und unterstützt, für den ist der Mensch dann nur der nächste, und kleine, Schritt. Die extreme Verrohung der Seele durch so massenhaft durchgeführte Höllenfolter macht das dann sehr einfach.

Wer Vegetarier oder vegan ist, kann allein schon wegen des enthaltenen fötalen Rinderserums die Impfung ablehnen; und die Möglichkeit der religiösen Verweigerung des Kannibalismus kommt für jeden ja noch hinzu. Abgesehen von solcher Berufung auf religiöse Glaubensgrundsätze ist es mir jedoch sowieso ein Rätsel, dass unsere Gesetze Kannibalismus explizit verbieten („Störung der Totenruhe“), dass aber Impfungen mit Zelllinien von abgetriebenen Föten trotzdem erlaubt sind.

Nun ja. Wer zahlt, schafft an.

Im Würgegriff

https://www.youtube.com/watch?v=dYlia_fQOLk

Aus einer Zeit, in der man den Rundfunkbeitrag noch ohne die geballte Faust in der Tasche bezahlt hat. Bei ARTE TV gibt es ja durchaus hervorragende Journalisten, und wenn man sie nicht dazu knebelt, verlogene Regierungspropaganda abzusondern, dann können sie exzellente Arbeit leisten. Wie das verlinkte Video beweist.

Die WHO ist eine korrupte, von Pharma-Interessen, gewissenlosen Abzockern und eiskalten Mördern unterwanderte Organisation, deren einziges Ziel es inzwischen ist, die Menschheit in Krankheit und Elend zu halten. Sie finden das übertrieben? Bitte sehen Sie sich das Video an, und Sie werden mir aus ganzem Herzen zustimmen.

Nachstehend eine Sicherheitskopie des Videos, falls Youtube wieder zensiert. Bitte jedoch zuerst Youtube versuchen, die Leistung dieses Servers ist begrenzt und das Video ist sehr groß (1,5h Laufzeit).

Diese Art der Haltung des Menschengeschlechts ist an ihr Ende angelangt

https://www.rubikon.news/artikel/eine-frage-der-haltung

»Das Milieu ist alles. Die meisten Virenangriffe könnten durch ein intaktes Immunsystem abgewehrt werden. Enge, schlechte Ernährung, Mangel an frischer Luft, Stress und ein schlechter ‚Betreuungsschlüssel‘ machen den Tieren in der Massentierhaltung jedoch zu schaffen. Ein labiles Immunsystem erhöht die Wahrscheinlichkeit von Zoonosen, Krankheiten, die vom Tier auf den Menschen übertragen werden können. Was von den Tieren gesagt wurde, gilt für Menschen jedoch nicht minder […] Faktoren wie Enge, Fehlernährung und Bewegungsmangel sind auch für Menschen oft buchstäblich tödlich. Die derzeitigen Regierungs-Maßnahmen sind […] kaum geeignet, künftige Virusepidemien zu verhindern. […] einige Aspekte der Epidemiologie des SARS-CoV-2 aus tierärztlicher Sicht.«

Susanne Wagner, Jahrgang 1963, begann nach dem Studium der Veterinärmedizin ihre berufliche Laufbahn in der Abteilung für Kontrastmittelforschung der Schering AG. Heute arbeitet sie als freiberufliche Beraterin in der Arzneimittelforschung und -entwicklung mit besonderem Schwerpunkt auf Nanocarrier und Nanodrugs.

Ihre äußerst interessanten Betrachtungen über das Immunsystem von Tier und Mensch eröffnen spannende Einblicke darin, was wirklich gesund wäre und bei der Pandemiebekämpfung hilfreich.

(Der Titel dieses Beitrags bezieht sich auf den ebenfalls besonders empfehlenswerten Artikel mit Video in „Politaia.org“.)

Irrationale Regeln

https://www.focus.de/gesundheit/politik-im-lockdown-fieber-corona-leine-fuer-schlittenfahrer-wenn-regeln-irrational-werden_id_12849258.html

»Die gute Nachricht vorweg, nachzulesen im neuen Maßnahmenpapier der Bundesregierung […] Ja, richtig gelesen: Eine private Zusammenkunft mit sich selbst ist also erlaubt! Nochmal Glück gehabt […] Transformation unserer Gesellschaft in eine Art kafkaeske Hygiene-Notgemeinschaft […]«

Auch wer noch immer bereit ist, den handelnden politischen Akteuren gute Absichten zuzubilligen, kommt nicht mehr umhin, die völlige Widersinnigkeit und Kontraproduktivität der Maßnahmen zu kritisieren. Sehr lesenswerter Kommentar im „Focus“, nüchtern, sachlich, überlegt und von einem ausgewiesenen und äußerst erfahrenen Mega-Experten des Gesundheitswesens.

Fait accompli

https://miloszmatuschek.substack.com/p/coronakomplex

Auftakt einer mehrteiligen Serie von Milosz Matuschek über den „Corona-Komplex“. Mit Matuscheks präziser und unverzerrter Lupe zerspringt das gesamte Pandemieregime unter Bergen von Ungereimtheiten und Widersprüchen in tausend Teile.

Die Links zu den weiteren Teilen der Serie befinden sich jeweils unten am Ende der Texte, sie führen jedoch leider noch zum Teil zu Bezahlschranken. Aber Matuschek hat den ganzen Text inzwischen freigegeben, deshalb hier noch die Direktlinks der Fortsetzungen nach dem oben verlinkten Auftakt: Teil 1, Teil 2, Teil 3. (Teil 4 wird erst noch erscheinen). Wer möchte, kann sich die Teile auch als Podcast auf Youtube anhören, gesprochen von Gunnar Kaiser. Auch die Links hierfür finden sich in den Texten.

Dies ist eine außerordentlich wertvolle Arbeit, detailliert und gründlich mit sehr vielen Belegen, Beweisen und weiterführenden Informationen. Man kann dieses großartige Kompendium nur jedem dringend ans Herz legen.

Tödliches Dogma

(Größeres BildQuelle)

Impfen ist aber nicht nur sinnlos. Es macht auch krank und tötet.

Und nun also obendrauf noch mRNA-Impfungen. Moderna selbst sagt, dass sie ein „Betriebssystem“ („mRNA Technology Platform“) in den Körper injizieren damit. Menschen sollen nach Belieben programmierbar werden: „Transhumanismus“. Sie bekommen eine Spritze, und Ihr Körper beginnt, Medikamente, Nano-Technologie oder Chemikalien herzustellen. Was auch immer diesen Jüngern Baphomets gerade so einfällt in ihrem gotteslästerlichen Wahn.

Selbstverständlich werden Sie auch patentierbar, sobald Moderna Ihre Keimbahn rekodiert hat. Sie werden also künftig Lizenzgebühren für die Benutzung Ihrer Gene bezahlen müssen. Noch eine quasi Steuer (jedoch an private Unternehmen) zu all den aberwitzig vielen, die es schon gibt, noch ein Parasit mehr, der sich an Ihrem kostbaren Lebensodem labt. Was passiert eigentlich, wenn Sie diese „Steuern“ (an die vielen, vielen privaten Akteure, die auf den Zug aufspringen werden) nicht bezahlen können? Wenn Sie nicht reich geboren sind, oder Ihnen das Geld ausgeht?

Werden Sie dann getötet, weil Sie das Recht verlieren, Ihr Genom zu nutzen? Nein, das glaube ich nicht. Sie werden eingesperrt und zu Zwangsarbeit verurteilt, mit welcher Sie Ihre „Schulden“ zu begleichen haben. Es versteht sich dabei, dass die Schuldzinsen aber höher sein werden, als Sie überhaupt erarbeiten könnten, also werden Sie Sklave sein für den Rest Ihrer traurigen Tage.

Was aber eben gerade das Ziel ist. „Great Reset“ ist in Wahrheit ein Codewort dafür, dass ein paar Tausend höllische Gestalten aus uralten Blutlinien sich nun endgültig zu den letzten Herren der Welt aufzuschwingen wünschen, mit dem Rest der Menschen als ihre Diener. Wobei diese Teufelsbrut sich außerdem das Recht herausnehmen will, zu entscheiden, wieviele Diener sie denn gerne hätte. Und dass es dafür aktuell zu viele „unnütze Esser“ wären, weshalb man bereits daran arbeitet, 7 Milliarden Menschen zu töten. „Georgia Guidestones“, falls Sie mehr dazu wissen möchten.

So sieht das aus. Lassen Sie sich ruhig impfen gegen Corona. Ihr Risiko, daran schwer zu erkranken oder zu sterben, ist nach den bisher vorliegenden Nebenwirkungsstudien seit Impfstart 183 mal so groß, als wenn Sie sich mit Covid-19 infizieren. Aber egal. Denn genetisch versklavte Verfügungsmasse für kinderopfernde Satansdiener zu sein ist doch ganz bestimmt die Zukunft, die Sie sich für sich und Ihre Kinder vorgestellt haben?

Ach, und übrigens, an die Politiker, die so fleißig daran mitarbeiten, diese dämonischen Pläne in die Tat umzusetzen: Sie werden nur bei der Umsetzung gebraucht. Jetzt zahlt man Sie fürstlich und verspricht Ihnen das Blaue vom Himmel. Aber Sie stehen ganz, ganz sicher als Oberste auf den Todeslisten, sobald man „Erfolg“ hatte. Denn Diener haben dumm und ergeben zu sein, und das sind Sie ja gar nicht. Nur eben gierig, das aber so sehr, dass Sie sogar bereit sind, für Ihre Gier selbst den Schöpfer zu schänden.

Künstlich geschürte Panik

https://www.journalistenwatch.com/2021/01/03/dichtgemachte-krankenhaeuser-pfleger/

»In dieser Pandemie stimmt inzwischen nichts mehr. Völlig im Widerspruch zu der veröffentlichten, schlimmen Grenzsituation weisen offiziell zugängliche Quellen aus, wie in schöner Regelmäßigkeit Stationen und Abteilungen von Kliniken dichtgemacht werden – oder ganze Krankenhäuser gleich komplett geschlossen werden […] was noch weniger dazu passt, sind Ungereimtheiten in der öffentlichen Selbstdarstellung des Pflegepersonals, die so gar nicht zu den Mangel- und Überforderungsszenarien passen wollen, die uns hier seit Wochen […] aufgetischt werden: Etwa die bemerkenswerte Tatsache, dass derzeit die sogenannte ‚Jerusalema-Dance-Challenge‘ wie ein Fieber immer mehr Belegschaften deutscher Kliniken erfasst.«

Über die Schließung und das kontinuierliche Herunterfahren der Intensivbetten hatte ich schon mehrfach berichtet. Und die paar Minuten Rumhüpferei auf Video sind das eine, was daran aber wirklich erschreckend ist, dass man für so etwas wochenlange Vorbereitung und Proben braucht. Die müssen ziemlich viel Langeweile haben in den Kliniken – und das mitten in dieser angeblich so schlimmen SEUCHE, dass man das Land kurz und klein kloppen muss dafür.

Man fragt sich schon, wie sich einer fühlt, schwer- oder gar todkrank, und dann tanzen die Mitarbeiter in kollektivem Irrsinn durch die Flure. Während es sogar verboten ist, ihm tröstend die Hand zu halten.

Vielleicht aber ist „Jerusalema“ auch einfach nur die genialste Form des Protestes – ein besonders schlauer Stinkefinger an die Lügner in der Regierung.

(Quelle des Videos)

Das rücksichtsloseste und dreisteste Experiment in der Geschichte der Welt

https://lbry.tv/@corbettreport:0/futurevaccines:6

Der großartige James Corbett mit einer grandiosen Übersicht über den neuartigen Typ Impfung, der der Welt aufgezungen werden soll. »Nie zuvor wurden Milliarden von Menschen dazu gedrängt, sich einem völlig experimentellen, invasiven medizinischen Verfahren zu unterziehen, und das auf der Grundlage einer Krankheit mit einer Überlebensrate von mehr als 99 %.« [99,77%, um genau zu sein]

Catherine Austin Fitts – ehemalige stellvertretende US-Ministerin für Wohnungsbau und Stadtentwicklung – sagt dazu »Lassen Sie mich also durchgehen, wohin die Reise meiner Meinung nach geht. Ich denke […] was sie erreichen wollen, ist, dass man quasi eine Art Microsoft Office-System in den Körper herunterladen kann, in Ihr Gehirn, und es mit dem Jedi-Cloud-Vertrag und dem Amazon Cloud-Vertrag bei der CIA verknüpfen kann.

»Und wenn sie es schaffen, sieben Milliarden Menschen direkt an ihre Cloud-Verträge anzuschließen und Viren zu benutzen – ich meine, das ist sehr clever – könnten sie es schaffen, Viren zu benutzen, um diese Updates zu verteilen. Sie wissen schon, immer die neuesten Updates […] Ich denke, es ist ein Betrug, diese Impfstoffe so zu nennen, denn es sind keine Impfstoffe, es ist keine Medizin.

»Aber ich denke, es ist genau das gleiche Modell, das sie bei den Computern und den Konzepten verwendet haben. So wie Bill Gates es den Geheimdiensten ermöglicht hat, eine Hintertür in unsere Daten und unsere Computer zu bekommen. Sie wollen eine Hintertür in unseren Verstand […] Sie versuchen, zwei Dinge zu erreichen: Das eine ist, ein Betriebssystem in unsere Körper zu laden – ich nenne es den Injektionsbetrug, weil sie es einen Impfstoff nennen und nach dem Gesetz ist ein Impfstoff Medizin, dies aber ist keine Medizin, also ist das, was sie vorhaben, für mich ein Betrug.

»Und die zweite Sache, die sie versuchen, ist die Implementierung der Kontaktverfolgung, damit sie – bevor sie das Betriebssystem in jedem haben – die komplette Kontrolle haben. Sie wissen schon, sie entführen Sie, stecken Sie ohne Haftbefehl ins Gefängnis, brechen in Ihr Haus ein, nehmen Ihre Kinder mit. Und ich sage immer wieder zu den Leuten: Ist Ihnen aufgefallen, dass ausgerechnet die Leute, die Epstein Air geflogen sind, die Kontaktverfolgung wollen? Warum ist das so? Warum würden Sie wollen, dass die Leute, die Epstein Air geflogen sind, in Ihr Haus kommen und Ihre Kinder entführen können?«

Sie finden eine deutsche Version des Videos hier, und ein deutsches Transkript des Textes hier. Dies ist ein außerordentlich wichtiges Video, und es ist die beste Zusammenstellung und Übersicht über die Probleme und tatsächlichen Hintergründe der neuartigen Impftechnologien, die ich bisher gesehen habe.

Übrigens erwähnt James Corbett im Video auch seine ebenfalls ganz besonders empfehlenswerte Dokumentation zu Bill Gates „Wer ist Bill Gates“. Sie finden sie hier.

Marionette des Bösen

Lauterbach lügt über PCR-Tests:
https://t.me/FaktenFriedenFreiheit/4001

Lauterbach macht Ärztekammern Druck:
https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1332447936727437315?s=20

Karl Lauterbach: „Impfung bringt nichts, aber lasst Euch impfen“
https://www.journalistenwatch.com/2020/11/28/karl-lauterbach-impfung/

Lauterbach: „Auch Geimpfte müssen Hygieneregeln beachten“
https://www.oldenburger-onlinezeitung.de/nachrichten/lauterbach-auch-geimpfte-muessen-hygieneregeln-beachten-53929.html
https://t.me/FaktenFriedenFreiheit/5877

Lauterbach wünscht sich Überwachung privater Wohnungen:
https://t.me/FaktenFriedenFreiheit/4861

(Quelle)

Nötigung zur Straftat der Körperverletzung

https://www.unzensuriert.at/content/119116-linzer-mediziner-zweifelt-an-rechtmaessigkeit-der-covid-19-impfung/

»Harte Geschütze fährt ein Linzer Allgemeinmediziner im Zusammenhang mit der bevorstehenden Covid-19-Impfung auf […] So sei die langfristige Nutzen-Risiko-Abschätzung bei den Corona-Impfungen noch völlig unklar. Deshalb könne er seine Patienten derzeit nicht sinnvoll informieren. Für eine autonome Zustimmung der Zu-Impfenden sei aber eine Impf-Aufklärung Pflicht […] Hinzu komme, dass jeder Impfarzt […] die Verantwortung und Haftung für eventuelle langfristige Schäden tragen würde. So würde er nach dem derzeitigen wissenschaftlichen Informationsstand möglicherweise als Arzt sogar eine Straftat der Körperverletzung begehen.«

Höflicherweise formuliert Dr. Dietmar Kabelka zwar im Konjunktiv, jedoch es ist tatsächlich so: Wenn man den Nürnberger Kodex ansieht (welcher eine geltende und verpflichtende Grundnorm für alle ärztlichen Richtlinien ist), dann ist bereits aus dessen Punkt 1 ersichtlich, dass er in der gegebenen (Corona-Pandemie- bzw. Experimental-Impfstoff-) Situation zwangsläufig verletzt wird und damit die Körperverletzung (durch den impfenden Arzt; und nur er haftet persönlich dafür) eintritt.

Es ist nun einmal gegenwärtig unmöglich für jeden Arzt, (betreffend die Corona-Impfung) so zu informieren, dass ein tatsächliches und wirksames Einverständnis des Probanden erreicht werden kann; schlicht und ergreifend deshalb, weil es sich bei der Corona-Impfung um ein Menschenexperiment im ganz großen Stil handelt, für dessen Wirkungen und Gefahren noch gar keine belastbaren Aussagen getroffen werden KÖNNEN, weil es eben (öffentlich bestätigt durch Politik UND Hersteller!) ein laufendes Experiment noch IST.

Sehen Sie dazu auch dieses Video mit dem Immunologen, Toxikologen und Pharmakaologen Prof. Stefan Hockertz, der die Problematik sehr präzise und nachvollziehbar erläutert. Auch er sagt klipp und klar, jeder Arzt der jetzt impft, macht sich strafbar.

Die WHO gibt es endlich zu

https://principia-scientific.com/who-finally-admits-covid19-pcr-test-has-a-problem/

»In a statement released on December 14, 2020 the World Health Organization finally owned up to what 100,000’s of doctors and medical professionals have been saying for months: the PCR test used to diagnose Covid19 is a hit and miss process with way too many false positives.«

„In einer Erklärung, die am 14. Dezember 2020 veröffentlicht wurde, hat die Weltgesundheitsorganisation endlich eingeräumt, was hunderttausende Ärzte und medizinisches Fachpersonal seit Monaten gesagt haben: der PCR-Test, der zur Diagnose von Covid19 verwendet wird, ist ein ‚aufs Geratewohl‘-Prozess [ins Blaue] mit viel zu vielen falsch-positiven Ergebnissen.“

John O’Sullivan, Gründer von „Principia Scientific International“ (PSI), über das längst überfällige Eingeständnis der „World Health Organization“ (WHO), dass der PCR-Test eine viel zu hohe Rate an Falsch-Positiv-Ergebnissen hat. In diesem Licht gewinnen auch die von der Politik ständig geforderten Massentests an möglichst Allen eine ganz neue Bedeutung: Wer viel misst, misst Mist? Oder geht es doch nur darum, eine Pandemie künstlich herbeizuzwingen, damit man seine klammheimlichen Diktaturgelüste endlich ausleben kann?

Mit einem Klick auf „weiterlesen“ erhalten SIe eine deutsche Übersetzung des Artikels, angefertigt mit Unterstützung von DeepL.

„Die WHO gibt es endlich zu“ weiterlesen

Kragen geplatzt

https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/die-intensivstationen-waren-auch-vor-corona-schon-am-limit

»Auf den Intensivstationen ging es auch vor Corona um Leben und Tod und sie waren auch in den Vorjahren schon überlastet. Der einzige Unterschied bestand darin, dass diese Überlastung nicht jede Stunde in den Nachrichten gemeldet wurde […] Die Politik nahm den Notstand offenbar gelassen hin. Bundesgesundheitsminister Spahn (CDU) bestätigte seine Kenntnis dieser Tatsache am 30. November 2020 […] Wenn das aber alles bekannt war, hätte man die Kapazitäten der Intensivstationen ja inzwischen erweitern müssen [doch] im Gegenteil: Bundesweit wurden noch im September und Oktober über 3000 Intensivbetten abgebaut [die Politiker] verkaufen [stattdessen] den Krankenhausnotstand als Naturkatastrophe und erlassen ständig neue Verordnungen. Wollen sie damit von ihrem Versagen ablenken?«

Tja, die BZ (Berliner Zeitung), das ist absoluter Mainstream. Selbst dort schafft man es also nicht mehr, die kognitive Dissonanz zwischen der überall beobachtbaren Realität und dem Für-Blöd-Verkaufen unserer menschenfeindlichen Regierung noch wegzuleugnen.

Geschäftsziel: Alle krank

Aus dem Jahr 2010, hat aber nichts an Aktualität verloren. Im Gegenteil, die damaligen Zustände erscheinen sogar paradiesisch im Vergleich zu heute… ARD Report München im Gespräch mit Prof. Dr. Peter Sawicki, seinerzeit Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG).

»Das ist irgendwo das Ziel dieser Industrie: Dass es keine Gesunden mehr gibt« sagt der (damals) ranghöchste Arzneimittelprüfer der Republik. Durch willkürlich niedrig angesetzte Grenzwerte für Blutdruck, Blutzucker, Cholesterin, Harnsäure, etc. wird jeder behandlungsbedürftig, die Risiken der dann verabreichten Medikamente sind aber oftmals höher – viel höher! – als die der den Diagnosewerten zugrundeliegenden körperlichen Zustände. Diese wären nämlich eigentlich altersgemäß völlig normal und unbedenklich.

Aber um Gesundheit geht es, wie gesagt, eben überhaupt nicht. »Die allermeisten Leitlinien der Fachgesellschaften sind unter Mitwirkung der pharmazeutischen Industrie erstellt. Und das ist ein Verkauf der medizinischen Unabhängigkeit der schwerwiegend ist, weil es Patienten schadet.«

Müßig zu sagen, dass bald nach diesem Interview Prof. Dr. Sawicki seinen Job verlor. Nun ja. Wenn man die irrsinnige und in sich widersprüchliche Gesundheitspolitik begreifen will, nützt es gar nichts, aus dem Blickwinkel der Gesundheit darauf zu sehen. Lobbyismus ist das Zauberwort. Wer zahlt, ob Tabakindustrie oder Pharma, bekommt nun einmal die Politik die er haben will. Die Menschen (zu deren Wohl man doch einen Eid geschworen hätte!) sind dabei vollkommen egal.

Monumentale Fehleinschätzung

https://www.reitschuster.de/post/wissenschaftler-pcr-test-unbrauchbar/

»22 angesehene internationale Wissenschaftler haben die maßgeblich unter seinem [Drostens] Mitwirken zustande gekommene Corman-Studie unter die Lupe genommen. Diese Studie war entscheidend dafür, dass die heute gängigen SARS-CoV-2-PCR-Tests durchgesetzt wurden. Die 22 Gutachter (darunter Prof. Dr. Ulrike Kämmerer, Virologin und Immunologin an der Universität Würzburg) fällen ein geradezu vernichtendes Urteil und haben deswegen am 27. November 2020 einen Antrag auf Rückzug der Studie beim Journal Eurosurveillance eingereicht.«

Die Basis der Pandemie ist der PCR-Test. Dieser Test ist (in sich) völlig unbrauchbar, seine Ergebnisse sind wertlos und für die Einschätzung der Gefährlichkeit einer Infektionskrankheit absolut ungeeignet. Der PCR-Test misst nur Protein-Bruchstücke und kann deshalb keinerlei Aussage darüber treffen, ob ein Proband – A. vermehrungsfähige Erreger trägt (oder nur „kaputte“ Einzelteile), B. die Anzahl der Erreger ausreichend hoch ist, um das Immunsystem „überwältigen“ zu können (die sog. „Viruslast“ – nur ab einer gewissen Menge von Erregern versagt evtl. das Immunsystem) und C. ob der getestete Mensch überhaupt ansteckend ist.

Ein positiver Test bedeutet also erst einmal schlicht nichts, außer eben „positiv getestet“. Ohne weitere Diagnostik ist das eine völlig sinnfreie Aussage. Und so steht das auch im Infektionsschutzgesetz §1.2.5 »Krankheitsverdächtiger: eine Person, bei der Symptome bestehen, welche das Vorliegen einer bestimmten übertragbaren Krankheit vermuten lassen«, m.a.W. nur mittels zusätzlicher Diagnostik (durch einen Arzt) kann bestimmt werden, ob der Patient tatsächlich an einer ansteckenden Krankheit leidet.

Das interessiert die Regierenden aber rein gar nicht. Denn nur auf Basis dieser (in sich) wertlosen Information „positiv getestet“ wird der sog. „Inzidenzwert“ errechnet, und für den werden dann irgendwelche Freihandgrenzen festgelegt (welche aber letztlich nichts anderes wiedergeben als die Nachverfolgungs-Kapazität, also die den Gesundheitsämtern zur Verfügung gestellten Mittel).

Somit: sinnlose Zahlen und willkürliche Grenzwerte. Aber genau damit werden die brutalsten und rücksichtslosesten Einschränkungen der Grundrechte in der Geschichte der Bundesrepublik begründet, wird die wirtschaftliche Existenz von Millionen ruiniert, sind Kinder schrecklicher psychischer und physischer Folter ausgesetzt (durch Maskenzwang und dauergelüftete Frostklassenzimmer) und werden viele, viele Menschen in den Suizid getrieben (es ist sehr vielsagend, dass die Ämter sich seit Anfang des Jahres weigern, die Suizidzahlen zu veröffentlichen, obwohl das immer vorher gemacht wurde; die Hochrechnung anhand der entsprechenden Einsätze der Feuerwehren lassen aber bisher eine Verdoppelung oder gar Verdreifachung der Selbsttötungen annehmen).

Und all das geht zurück auf einen der offenbar größten Hochstapler der Geschichte. Drosten ist kein Doktor und kein Professor, das ist alles geschwindelt. Die Anzeigen und Prozesse gegen ihn und die ausstellende Universität laufen bereits, die Beweise sind erdrückend, und der Quacksalber-Titel-Jäger, der das betreibt, hat schon eine ganze Reihe von hochrangigen Fake-Doktoren zu Fall gebracht.

Merkel, Söder, Lauterbach und die ganze Riege sind also wohl einem Betrüger aufgesessen, für den es außerdem überdeutliche Hinweise auf wirtschaftliche Interessenkonflikte gibt. Na bravo. Das sind also die Leute, denen wir unsere Zukunft und die unserer Kinder anvertrauen müssen.

Sind die wirklich so dumm? Oder ist das alles etwa – Absicht?

Wissen

Wir wissen, dass sie lügen.
Sie wissen, dass sie lügen.
Sie wissen, dass wir wissen, dass sie lügen.
Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, dass sie lügen.

Und trotzdem lügen sie immer weiter.

(Alexander Solschenizyn, sowjetischer Dissident)

Bettenschwund (Ergänzung)

https://www.reitschuster.de/post/der-mysterioese-bettenschwund/

»Intensivbetten sind in Corona-Zeiten besonders wichtig. Von ihrer Zahl hängt ab, wie viele schwer Erkrankte behandelt werden können. Mit der Gefahr, dass zu wenige solcher Betten verfügbar sind, werden ganz wesentlich der Lockdown und die schwerwiegenden Einschränkungen der Grundrechte begründet. Da die Krise seit Februar bekannt ist, sollte man also davon ausgehen, dass Politiker und Mediziner alles tun, um die Zahl der zur Verfügung stehenden Intensivbetten zu erhöhen. Umso überraschender ist, dass ein Blick in das offizielle Intensivregister zeigt, die Zahl solcher Betten ist in den vergangenen Monaten gesunken. Hier stellt sich die Frage: Warum?«

In Ergänzung zu diesem Blogeintrag ein Artikel des großartigen Boris Reitschuster, mit detaillierter Hintergrundrecherche zu dem seltsamen Phänomen der Reduktion der Intensivbetten inmitten einer angeblichen Pandemie.