Zusammenfassung Pathologie-Konferenz

Vor kurzem hatte ich Ihnen berichtet von der Pathologie-Konferenz, und die Aufzeichnung der Pressekonferenz zur Verfügung gestellt. Diese geht über mehr als 3 Stunden Laufzeit und enthält natürlich etliche Längen und inhaltsarme Passagen.

Nun gibt es eine sehr empfehlenswerte Zusammenfassung, erstellt vom hervorragenden Telegram-Kanal „Die entfesselte Kamera“, welche mit einer Laufzeit von 27 Minuten die wesentlichen Ergebnisse kompakt und professionell aufbereitet.

Sie wollen, dass Menschen sterben

Bundesbeamte gehen an die Öffentlichkeit und berichten von den Zuständen in den Krankenhäusern. Sie schildern die entsetzlichen Nebenwirkungen der mRNA-Vergiftung, und dass mit ALLEN Mitteln unterdrückt wird, diese schrecklichen Folgen an die Aufsichtsbehörden zu melden.

Außerdem wird offengelegt, wie Patienten gezielt falsch behandelt werden. „Sie wollen, dass Menschen sterben“, sagt eine Mitarbeiterin.

Für die Whistleblowerin Jodi O’Malley war der Anstoß, sich unter großem persönlichen Risiko zu outen, der Tod ihrer Kollegin. Diese hatte in der gesamten Pandemie in einer Covid-Station gearbeitet, und war nicht krank geworden. Dann hatte sie Urlaub. Danach zwang man sie, entgegen ihrem Glauben, zur satanischen Genbastelei. Zwei Wochen später verstarb sie.

Ich habe das Video mit deutschen Untertiteln versehen. Das war keine Automatik, sondern aufwändige Handarbeit. Ich wäre Ihnen deshalb sehr dankbar, wenn Sie das Video verbreiten, damit meine Arbeit etwas bewirken kann.

Maximaler Frevel an der Natur

Quelle dieses Videos ist Dr. Sherri Tenpenny, eine profunde, äußerst glaubwürdige und langjährige Kämpferin gegen die widerlichen Impfverbrechen an Kindern. Zu diesem Video gibt sie auf Telegram folgende (übersetzte) Informationen:

„(Von jemandem in England) Meine Nichte bekam ihr zweites Kind letzten Monat und während der gesamten Schwangerschaft weigerte sie sich, sich impfen zu lassen. Einen Monat bevor das Baby geboren wurde, sagte man ihr, dass sie einen Kaiserschnitt benötigen würde und dass das Krankenhaus und die Ärzte darauf bestehen, dass sie nicht behandelt wird falls sie sich nicht impfen lässt.

„Unter diesem Druck, und wegen der Sorge um die Gesundheit des Babys, fühlte sie sich gezwungen einzuwilligen und nahm das Covid-Vakzin. Jetzt ist das Baby im Krankenhaus, hat unkontrollierte intermittierende Zuckungen, die schlimmer werden, und es [das Baby] benötigt einen Hirn-Scan weil die Ärzte keine Ahnung haben, was dies verursacht.“

Nun, Sie und ich wissen, was das verursacht, sicherlich haben auch Sie diese vielen, vielen Videos gesehen (nur ein Beispiel von unzähligen) und davon gehört, dass sehr, sehr viele Menschen nach der Giftspritze diese furchtbaren Zuckungen bekommen. Passiert, wenn die Nano-Kacke in das Nervensystem geht. Es ist ja völlig unvorhersagbar, wo sich die 40 Billionen (!) toxische Spike-Proteine produzierenden Partikel einer Impfdosis im jeweiligen Individuum anreichern, und wie lange sie dann dort diese Thrombosen fördernden Spike-Proteine, welche gerade das Gefährlichste am Corona-Virus sind (!), erzeugen.

Und diese Zitter-Sache ist auch eine offiziell zugegebene mögliche Nebenwirkung des gentechnischen mRNA-Experiments, an dem die gesamte Weltbevölkerung teilzunehmen gezwungen wird (und doch, doch, wenn Sie ungeimpft nicht mehr in den Supermarkt dürfen, also verhungern sollen, dann IST das Zwang, egal, mit welchen Euphemismen das bemäntelt wird).

Tja. Warum sollte eine Plazenta denn Nano-Partikel filtern können? So etwas kommt in der Natur nicht vor, und deshalb hat das Baby bereits im Mutterleib eine Dosis dieser Partikel abbekommen, mit den entsprechenden, offiziell zugegebenen, Nebenwirkungen. So einfach ist das, und das sollte jeder auch nur rudimentär medizinisch Gebildete unmittelbar wissen. Aber da nicht sein kann, was nicht sein darf, können die Ärzte den naheliegendsten Schluss natürlich nicht ziehen – und falls sie es doch täten, würden sie sofort gefeuert. Wegen „demokratiefeindlicher Umtriebe“, wissen schon.

Wie kann es sein, dass bis vor kurzem Frauen in der Schwangerschaft nicht rauchen, noch nicht einmal ein einziges Glas Wein trinken, und erst recht – mit sehr, sehr guten Gründen, denken Sie an Contergan – gar keine Medikamente, noch nicht einmal eine Kopfschmerztablette nehmen durften auf allerstrengste Anweisung der Medizin – aber jetzt zwingt man sie, sich einer unerprobten Gen-Bastelei zu unterziehen? Für eine Krankheit mit einer Überlebenswahrscheinlichkeit von mindestens (je jünger, je höher) 99,95% für jeden unter 50. Sind da Rentner im Kreißsaal, ist die Hebamme über 80? Was für ein abartiger und bösartiger Blödsinn, ein Kind könnte es erkennen. Aber die hirngewaschenen TV-Zombies glauben wirklich absolut jeden Mist inzwischen. Kopf kaputt.

Sie werden noch viele solcher und ähnlicher Fälle sehen müssen, es gibt auch bereits Berichte über Babys mit deformierten Gliedmaßen und weiteren gesundheitlichen Störungen nach mRNA-Vergiftung in der Schwangerschaft. Noch schafft es die Kabale des Bösen, das unter dem Teppich zu halten, aber da ja diese massiven Kampagnen zur Impfung Schwangerer überall laufen, werden weltweit gerade Millionen von Ungeborenen brutal geschädigt. Wie gesagt, so leistungsfähig die Plazenta auch ist beim Ausfiltern von Giften und Erregern, gegen Nano-Partikel kann sie nichts ausrichten, genausowenig wie übrigens die Blut-Hirn-Schranke – weswegen die „Impfung“ aus deren bedauernswerten Opfern, falls sie sie überleben, ferngesteuerte Bioroboter-Sklaven der Ultrareichen macht.

Der Mensch ist die wunderbarste Frucht der Erde. Wird es unser Dank sein, ein besonders grässlicher Splitter im Auge Gottes zu werden?

Terroranschlag auf das Herz der Kinder

https://www.zerohedge.com/covid-19/study-finds-teenage-boys-six-times-more-likely-suffer-heart-problems-vaccine-be

»Research conducted by the University of California has found that teenage boys are six times more likely to suffer from heart problems caused by the COVID-19 vaccine than to be hospitalized as a result of COVID-19 itself […] Even during high risk rates of COVID, such as in January this year, the threat posed by the vaccine is 4.3 times higher, while during low risk rates, the risk of teenage boys suffering a „cardiac adverse event“ from the vaccine is a whopping 22.8 times higher.«

„Untersuchungen der Universität von Kalifornien haben ergeben, dass bei Jungen im Teenageralter die Wahrscheinlichkeit, durch den Impfstoff COVID-19 verursachte Herzprobleme zu erleiden, sechsmal höher ist als die Wahrscheinlichkeit, aufgrund von COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert zu werden […] Selbst bei hohen COVID-Risikoraten, wie im Januar dieses Jahres, ist die Gefahr, die von dem Impfstoff ausgeht, 4,3-mal höher, während bei niedrigen Risikoraten das Risiko, dass Jungen im Teenageralter durch den Impfstoff einen „kardialen Zwischenfall“ erleiden, satte 22,8-mal höher ist.“

Zerohedge bezieht sich auf diese Studie. Auch in Israel ist dieses extreme Risiko für Jugendliche bereits aufgefallen, nun liegen auch Studienergebnisse aus USA dazu vor. Das Risiko für insbesondere männliche Jugendliche für eine Herzmuskelentzündung erhöht sich um das 200-fache. Und eine Myokarditis ist kein Spaß, das heilt nie mehr vollständig aus, und bedeutet ein lebenslang geschwächtes Herz – kein Sport, kein Stress und immer das Risiko des frühzeitigen Herztodes.

Hier noch ein Link zu einem weiteren deutschen Artikel zum gleichen Thema. Und wie Sie daraus ersehen können, wird dieses Risiko von den Herstellern auch vollumfänglich eingeräumt.

Wie dämonisch ist das? Welche Worte gibt es dafür, oder muss man erst welche erfinden? Kinder und Jugendliche haben nahe Null Risiko durch Covid, im Gegenteil, ihre „Durchseuchung“ damit schützt sogar die Erwachsenen. Wie kann man ihnen also dieses ultragefährliche gentechnische Experiment in den Körper spritzen? Wie unfassbar böse, wie unglaublich gierig, wie unbeschreiblich unmenschlich muss einer sein, der so etwas überhaupt in Erwägung zieht?

Aber ab Oktober sollen nun die 5 – 12-jährigen auch noch geimpft werden, die Chefgangster von Biontech gehen fest davon aus. In Umfragen sprechen sich zwar 98% der Eltern dagegen aus, ihre Kinder genetisch manipulieren zu lassen, aber das interessiert bei Politik und Pharma niemanden. Denen geht es nur um Geld, Geld, noch mehr Geld, und Macht, ultimative Kontrolle – und vollendete Medizinal-Diktatur.

Vielleicht haben Sie sich gewundert, warum ich so ultraharte Worte gewählt habe in meinem vorherigen Blog-Eintrag. Aber was soll man denn sonst über diejenigen sagen, die bei so etwas willig – und gierig – mitmachen ohne auch nur ein Bisschen selbst zu recherchieren?

Wissen Sie, ich habe den ganzen Mist früher auch geglaubt und den Ärzten vertraut. Und ich bin Vater und habe deshalb alle meine Kinder impfen lassen.

Eines meiner Kinder, das jüngste und deshalb meistgeimpfte (die Impfpläne werden ja Jahr um Jahr immer noch krasser), hat definitiv einen Schaden davon erlitten. Ich kann es mir absolut nicht verzeihen. Und natürlich streiten das zwar alle Ärzte ab, aber Naturheilkundler bestätigen es voll und ganz, und ich selbst bin mir völlig sicher, denn ich kenne mein Kind von Anfang an – besser als jeder Arzt. Will sagen, das was bisher schon den Kindern angetan wird, das ist schon furchtbar und entsetzlich genug, doch nun sollen sie auch noch einer Genverwurstelung unterzogen werden.

Kinder sollen ihr Leben und ihre Gesundheit risikieren, um angeblich, weil, das Zeug hilft doch nix gegen gar nix – um angeblich alte Menschen zu schützen. Wann jemals in der Geschichte unserer Spezies war es so, dass Kinder ihr Leben riskieren sollten für die Alten? Es sind die Alten immer gewesen, die ihr Leben eingesetzt haben, um die Kinder zu schützen! Aber jetzt auf einmal sollen die Alten wertvoller sein als die Jungen… nur dass man die Alten genauso umbringt mit dem mRNA-Dreck und selbst diese vorgeschobene Begründung also auch nur komplett und krass gelogen ist.

Es ist das ultimativ Böse, welchem wir uns gegenübersehen. Und absolut jede Gegenwehr ist deshalb angemessen.

Die Krankmacher

https://www.wochenblick.at/hammer-studien-ungeimpfte-kinder-offenbar-deutlich-gesuender-als-geimpfte/

»Eine Vergleichsstudie zwischen geimpften und ungeimpften Kindern aus dem US-Bundesstaat New York kommt zum Ergebnis, dass ungeimpfte Kinder im Allgemeinen gesünder sind. Es wurde gezeigt, dass Allergien beispielsweise bei den geimpften Kindern viermal häufiger auftreten und auch Krankheiten wie Asthma oder Diabetes bei den ungeimpften Kindern kaum vorkommen. Auch autistische Störungen oder ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung) sind offenbar viel seltener bei Ungeimpften.«

Ärzte* hassen gesunde Menschen und setzen alles daran, dass möglichst viele krank sind, und lebenslang von ihnen abhängig. Dies ist nur eine weitere der inzwischen recht zahlreichen Studien, welche belegen, dass das gesamte Impf-Gesindel nur ein Ziel hat: Lebenslang beschädigte Zahlsklaven der Pharma-Industrie hervorzubringen. Beliebig viele Tote werden dafür achselzuckend in Kauf genommen.

Der liederliche mRNA-Murks hebt das Ganze zwar auf eine noch verderbtere Ebene der ultimativ bösen Gemeinheit, ist aber auch das gleiche „Geschäftsmodell“.

Sehen Sie zum Thema Impfen auch diese kla.tv Dokumentation, sowie meine Beiträge zu den Dokumentationen „Vaxxed“ und „Wir impfen nicht“. Die dort empfohlenen Filme sind übrigens meistens auf Youtube kostenfrei zu finden, Zensurtube löscht zwar immer sobald es das mitbekommt, aber sie werden dann wieder hochgeladen.

*) Akutmediziner und Naturheilkundler ausgenommen

Covid für immer

https://nationalfile.com/pfizer-is-now-developing-a-twice-per-day-covid-pill-that-must-be-taken-alongside-vaccines/

»Pharmaceutical megacorporation pfizer is now developing a COVID pill that is meant to be taken alongside the COVID vaccines that have already made the company a staggering amount of money. The new pill is expected to be released by the end of the year and will be required to be taken twice per day.«

„Der Pharma-Megakonzern Pfizer entwickelt jetzt eine COVID-Pille, die zusätzlich zu den COVID-Impfstoffen eingenommen werden soll, mit denen das Unternehmen bereits eine enorme Summe verdient hat. Die neue Pille soll bis Ende des Jahres auf den Markt kommen und muss zweimal täglich eingenommen werden.“

Wann ist es genug? 2x jährlich impfen, 2x täglich eine Pille, was kommt als Nächstes? Gegen eine Krankheit, deren Gefährlichkeit im Bereich einer mittelschweren Grippe liegt.

Gibt es wirklich Menschen, die sich so etwas gefallen lassen, sich ununterbrochen für teures Geld vergiften zu lassen – wegen eines ganz alltäglichen und normalen Lebensrisikos mit dem unsere Spezies klargekommen ist seit Anbeginn unserer Zeit, und dies ohne die Lügen von Pillendrehern im Besitz von unstillbar gierigen Monstern?

Ich kann Ihnen übrigens sagen, was als Nächstes kommt. Eine Maske mit eingebautem Covid-Test, damit man sich damit dauernd testen soll. Ist bereits in Entwicklung.

Zurück an Absender

https://www.wochenblick.at/arzt-deckt-auf-immer-mehr-impfschaeden-belegen-intensivbetten/

»[…] schlägt man sich in Krankenhäusern vermehrt mit Autoimmun-Erkrankungen, Lungenembolien, schlimmen Thrombosen, die oft auch hirnversorgende Gefäße verschließen und schweren Covid-Verläufen bei vollständig Geimpften Patienten herum. Und so belegen offenbar zunehmend Covid-Impfschäden die Intensivbetten.«

Immer mehr Whistleblower gehen an die Öffentlichkeit, die Auswirkungen der Covid-„Impfung“ sind verheerend und fügen vielen Menschen schwerste Gesundheitsschäden, bis hin zum Tode, zu. Gleichzeitig wird es immer sichtbarer, und ist auch im Mainstream nicht mehr zu verschweigen, dass die mRNA-Vergiftung sinnlos ist und gegen Covid nicht nur nicht hilft, sondern sogar neue Varianten hervorbringt, die Gefährlichkeit von Covid mithin sogar erhöht.

Was also soll man denken, außer, dass das ein Genozid in Zeitlupe ist (englischer Originalartikel hier). Aber selbst wenn man trotz all den überwältigenden Schäden, welche der Umgang mit Covid hervorbringt, immer noch (naiv und regierungshörig) an gute Absichten glauben wollte, ist es längst völlig offensichtlich, dass eine Impfpflicht das größere Übel ist. Aber nein, der direkte oder indirekte Impfzwang wird immer schärfer und umfassender, wer auf sein Immunsystem vertraut, wird zum Paria erklärt und bald darf er noch nicht einmal mehr einkaufen, soll also verhungern. Im Namen der Gesundheit.

Und alles, alles was jetzt passiert wurde korrekt und seit langem vorhergesagt von den „Verschwörungstheoretikern“. Und obwohl die immer die Wahrheit gesagt haben, glaubt die große Masse der Menschen trotzdem weiterhin denen, die sie wieder und wieder belogen haben.

Aber es werden weniger, Tag um Tag. Die Widersprüche der Propaganda zur tatsächlichen Wirklichkeit sind nämlich inzwischen so gigantisch, dass nun sogar die bravsten Schafe ins Nachdenken kommen. Und genau aus diesen Widersprüchen ergibt sich unsere große Chance.

Man kann diese inszenierte Covid-Krise nämlich als verzweifelten Versuch deuten, mit welchem die „Eliten“ (des Bösen) ein seit 2008 unweigerlich sterbendes System, welches allein ihrem Nutzen dient, doch noch irgendwie retten wollen, und sei es um den Preis milliardenfachen Massenmordes. Dabei machen sie jedoch Fehler um Fehler, und demaskieren sich jeden Tag mehr, denn: „Am Ende gewinnt immer die Realität“ (Dushan Wegner).

Und das bedeutet, noch niemals in den letzten ungefähr 5.000 Jahren gab es eine bessere Chance, das Böse, welches diesen Planeten befallen hat, aufzudecken und zurück zum Teufel zu jagen.

Schmerzhafte Geburt

https://multipolar-magazin.de/artikel/das-sterben-der-geimpften

»Offizielle Zahlen […] zeigen, dass doppelt Geimpfte, die positiv auf die Delta-Variante getestet wurden, mehr als vier Mal so häufig sterben, wie ungeimpfte positiv Getestete. Offenbar macht die Impfung diejenigen Menschen, die sich dennoch infizieren, in dramatischem Umfang anfälliger für einen tödlichen Ausgang.«

In der Pandemie der Angst soll eine neuartige, noch nie zuvor am Menschen verwendete, Genmanipulation die Erlösung bringen.

Wie es sich herausstellt, erhöht aber diese „Impfung“ deutlich das Risiko, sich zu infizieren; Geimpfte sind sogar ansteckender als Ungeimpfte; die bedauernswerten Opfer einer mörderischen Industrie haben, siehe oben, außerdem für Virus-Varianten ein drastisch erhöhtes Sterberisiko; und wenn sie medizinhörig auf einen „Booster-Shot“ setzen, erhöht sich sogar die Wahrscheinlichkeit einer Infektion. Wieler, Chef des RKI, gibt im Übrigen selbst zu, dass die „Impfung“ die Bildung von Varianten befördert (gegen die man dann ungeschützt ist); weshalb mindestens alle 6 Monate eine Auffrischungsimpfung erforderlich werden würde um als ewiger Goldesel zu dienen.

Zusammengefassst. Wer unter 60 ist, hat durch die Impfung ein höheres Sterberisiko als durch die Krankheit, und er ist nur wenig vor Infektion geschützt. Auch für die über 60 ist aber das Risiko von Covid relativ gering, verglichen mit den anderen Risiken, die man ab diesem Alter eben so hat. Und wer die einigermaßen harmlose Krankheit auf natürlichem Wege durchmacht, hat nicht nur eine viel bessere Immunität gegen das Virus, sondern auch gegen Varianten davon.

Warum also genau sollte man sich das Gengift spritzen lassen? Was genau soll das bringen, außer Fantastilliarden und ultratotalitäre Macht für die Pharma-Banditen? Um den Preis eines grauenvollen, niemals zuvor gesehenen Massenmordes.

Und, wie lange denkt man kann das eigentlich gehen, die Menschen so krass zu belügen? Immer mehr merken, was tatsächlich passiert, dagegen versagt auch die schärfste Zensur. Mund zu Mund ist noch immer die wirkungsvollste Verbreitung, und daran ändert die ganze Technik nichts. Bedenken Sie, von Ihnen zu fast jedem anderen Menschen auf der Welt sind es gerade mal 7 Stationen (Sie kennen den, der kennt den, der wiederum den, …). Die Menschen erwachen, in Rekordtempo und in täglich steigenden Zahlen, weltweit.

Es ist wie in der Sage von Ikarus. Er flog zu hoch, und es war sein Tod. Im übertragenen Sinne: Wer sich zu sehr gegen die Natur versündigt, der wird daran versterben – die grässliche Kabale der Weltherrscher-Möchtegerns schaufelt sich also gerade das eigene Grab. Die Parasiten wurden lange gutmütig toleriert, wen interessiert schon ihr trostloses Leben der unstillbaren Gier… doch nun sind sie fällig. Und in der Asche ihrer Hybris leuchtet uns das neue Zeitalter der Liebe.

Andere Dimension der Kriminalität

Sensationelle Zusammenstellung für alle Aspekte rund um das Covid-Megaverbrechen – ein echter Augenöffner für diejenigen, die noch in der staatlichen Propaganda gefangen sind. Aber auch für jemanden, der schon ein wenig oder auch mehr Bescheid weiß, wegen der hohen Informationsdichte als Übersicht sehr gut geeignet.

Ich habe dieses Video selbst übersetzt und mit deutschen Untertiteln versehen. Das ist also keine automatische Übersetzung (bei der meist so viel schief geht, dass der Zuseher nur durcheinanderkommt).

So etwas ist viel Arbeit, wirklich viel Arbeit, wenn es gut werden soll. Ich wäre Ihnen deshalb sehr dankbar, wenn Sie das Video so weit als Ihnen möglich verbreiten damit meine Arbeit sich gelohnt hat.

Vom Heilen so fern wie der letzte Stern

https://vimeo.com/582624672

Elisabeth Lindner war 28 Jahre Pharmareferentin für einen der größten Pharmakonzerne der Welt. In diesem Video erzählt sie freimütig von einer Branche, die die furchtbarsten nur vorstellbaren Verbrechen gegen die Menschlichkeit begeht, und das schon seit sehr langer Zeit.

Zu Beginn hat sie naiv den medial verbreiteten Propaganda-Märchen geglaubt, wie alle, die sich nur aus dem korrupten und bis ins Mark verdorbenen Mainstream informieren. Je mehr Einblick sie aber erhielt, je mehr sie aus erster Hand sah von den Folgen der grauenhaften Gifte, die angeblich im Namen der Gesundheit, tatsächlich jedoch nur zur Befriedigung satanischer Gier, in die Menschen verabreicht werden, desto schwerer fiel ihr ihre Tätigkeit, bis sie gegen Ende hin davon sogar krank wurde und endlich aussteigen konnte.

Dies ist ein äußerst sehenswerter Bericht einer Mega-Insiderin, welchen ich Ihnen unbedingt zur Ansicht empfehle.

Frau Lindner hat aufgehört mit ihrem Beruf, bevor die Corona-Krise begann. Aber als die losging, wusste sie binnen 4 Wochen, dass an der Geschichte etwas ganz schlimm faul sein muss. Sie kannte ja die Tricks, und es passte so wenig zusammen, dass sie sich gefragt hat, wie es nur möglich sein kann, dass fast alle auf diese dummdreisten Lügen hereinfallen.

Aber sie wusste es eben von sich selbst, wie es möglich ist, und sie nimmt die Patienten und Eltern deshalb mehrfach in Schutz. Die größten Kriminellen sind die Pharmakonzerne, sagt sie, dann folgen die Ärzte, die es besser wissen müssen – weil sie die Resulate der Giftspritzerei nämlich genau kennen. Dann kommen die Journalisten, von denen, wie sie meint, bestimmt 30% komplett über die Wahrheit im Bilde sind, 50% heftig zweifeln, und nur 20% tatsächlich ahnungslos und gutgläubig sind.

Und erst zum Schluss sieht Frau Lindner die Patienten und Eltern in der Verantwortung, denn sie sagt zwar, jeder müsse doch eigentlich selbst sich kundig machen. Aber wem solle man es schon verdenken, wenn er seinem Arzt vertraut; und in der Zeitung steht der ganze Mist ja auch ganz genauso.

Und deshalb versteht sie jeden, der auf das dämonische System hereinfällt, obwohl doch alle Informationen zu der Nutzlosigkeit und dem gesundheitlichen Schaden leicht auffindbar wären, wenn man sich nur darum bemühen würde.

Das sind vollkommen verbrecherische Konzerne, deren Produkte niemandem helfen, sondern völlig im Gegenteil viele umbringen (siehe dazu auch: hierhierhierhier) oder zu lebenslangem Leid verdammen. Alles im Namen des goldenen Profit-Kalbs.

Covid, und viele andere solche Dinge mehr, Frau Lindner berichtet dazu einiges – sind nichts weiter als geplante Abzock-Feldzüge. Und ja, weil die Banditen damit so schwachsinnig viel Geld verdienen, zahlen sie sehr gut, auch davon erzählt Frau Lindner. Ganz, ganz sicher schmieren sie außerdem die Politiker prächtig, weil es anders nicht zu erklären ist, dass die beim Durchwinken der Mordspritzen so bereitwillig die Augen zudrücken, und die entsetzlichen Folgen der gemeinen Menschheitsvergiftung mit aller Gewalt vertuschen.

Allein, was unseren Kindern angetan wird, ist so traurig, dass niemand genug Tränen hat dafür. Wo eigentlich könnte die Menschheit denn jetzt schon stehen, wenn sie nicht von Geburt an und laufend die Klugheit und die Kraft der wehrlosen Hüter unserer Zukunft vorsätzlich massiv beschädigen würde?

Auf dem Pluto? Oder vielleicht sogar schon im nächsten Sonnensystem? Bitte lassen Sie sich nicht einschüchtern, Sie haben Recht. Jedes Recht des gesamten Alls – und jeder, der guten Herzens ist, müsste dafür einstehen.

Lieber Polizist, lieber Soldat. Dies ist ein Staatsstreich, und das sagt Ihnen einer Ihrer Kollegen (der im Link ist gemeint). Die Politik ist korrupt und verdorben, die Gerichte kuschen in altbekannter Freisler-Manier, und die Medien sind gekaufte Huren der Verbrecher.

Tatsächlich ist es deshalb nur mehr Ihr Amtseid, der steht zwischen uns und dem Abyss einer höllischen Versklavung an die grausamste nur vorstellbare Kabale des Bösen.

Ohne Sie jedoch sind diese ekelerregenden und sadistischen Gierzipfel gar nichts. Überhaupt nichts. Mehr als niemals den Hals voll kriegen können die nämlich nicht – und es sind so wenige, dass es ist wie eine Mücke gegen einen Elefanten.

Und so ist es also nur mehr Ihr Gewissen, das dem Abgrund entgegensteht.

Sie sind doch auch Mutter, Vater, Großeltern. Ist denn diese Welt, die gerade in schamloser Brutalität errichtet wird, wirklich die, die Sie sich für Ihre Kinder wünschen? Macht es Ihnen wirklich nichts aus, zu wissen, dass auch Ihre Kinder vergiftet, zu lebenslanger Krankheit oder gar zum Tode verurteilt sind, falls wir diese ultimativ bösartigsten Gestalten der gesamten Geschichte nicht aufhalten können?

Und Sie, lieber Polizist, lieber Soldat, Sie könnten es. Morgen schon.

Ich bin Arzt, gehen Sie weg von mir

Es ist schon sehr traurig. Abrien Aguirre ist Ergotherapeut in Hawaii, und er bittet alle, ältere Menschen auf keinen Fall ärztlicher Behandlung auszusetzen. Abrien ist mit Herz und Seele für seine Patienten da (Sie hören es, wenn Sie sich das Video ansehen, wie liebevoll er von seinen Patienten spricht).

Trotzdem bittet er alle dringend, erkrankte Ältere nicht ins Krankenhaus zu bringen. Das ist auch gar nicht erstaunlich, denn was er zu berichten hat aus seiner Arbeit in mehreren Covid-Stationen, das läuft auf blanken Mord hinaus.

Nebenbei deckt er außerdem den kapitalen Betrug um die Fake-Pandemie gnadenlos auf und beweist, dass es nur reine Geldgier ist, aus welcher heraus der medizinische Komplex so schamlos bei diesem Menschheitsverbrechen mitmacht.

Ich habe dieses Video selbst übersetzt und mit deutschen Untertiteln versehen. Das ist auch keine automatische Übersetzung, sondern akribische Handarbeit.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie dieses Video so weit als möglich verbreiten, damit meine Arbeit etwas bewirken kann.

Plapperkasperles

https://uncutnews.ch/krankenhaeuser-auf-der-ganzen-welt-werden-jetzt-mit-vollstaendig-geimpften-patienten-gefuellt-da-die-injektionen-die-neuen-varianten-schnell-verbreiten/

»Neue Berichte aus Australien und Israel deuten darauf hin, dass mehr als 95 Prozent aller neuen Krankenhauseinweisungen auf der ganzen Welt kranke Patienten sind, die gegen das Coronavirus (Covid-19) „vollständig geimpft“ wurden.«

Drosten verdient sich an seinem künstlich im Labor generierten Virus-Modell eine goldene Nase (Link geht zu Zensurtube, hier meine Sicherheitskopie). Gates hat „gain of function“ Forschung in Wuhan finanziert. („gain of function“ = „Funktionszugewinn“ – ein bereits bestehendes Virus wird solcherart modifiziert, dass es a) für Menschen ansteckend wird, obwohl es das zuvor nur bei Tieren war; und/oder b) ein Virus wird virulenter, also ansteckender gemacht; und/oder c) ein Virus wird zu höherer Gefährlichkeit verändert – mit anderen Worten: ganz genau der richtige Zeitvertreib für Menschenfreunde (Philantropen), finden Sie nicht?)

Währenddessen kommen immer mehr Berichte ans Tageslicht, dass die „Impfung“ bzw. das globale Gentech-Experiment nicht nur die Bildung neuer Varianten begünstigt, sondern auch die Ansteckungsraten erhöht, und außerdem, dass die Giftspritze mit den unüberschaubaren Langzeitwirkungen auch ganz akut den Verlauf einer (bei „Impfdurchbruch“) nachfolgenden Covid-Infektion sehr viel schwerer werden lässt – und das ist auch völlig offensichtlich, weil nämlich die Injektion das Immunsystem beschädigt.

Nun ja. Ganz einfache Rechnung: Wenn man Sie überreden, bestechen, belügen und zwingen muss zu etwas, dann ist dieses Etwas GANZ BESTIMMT nicht in Ihrem Interesse.

Ich frage mich immer wieder, was ist im Kopf der Menschen kaputt? Wurde denen, durch die Graphen-Technologie, vielleicht schon die Fähigkeit genommen, frei und klar zu denken? Ich kann es mir nicht mehr erklären. Sehen Sie sich die neuen Corona-Regeln von gestern an: Sie sind geimpft, müssen aber weiterhin Maske tragen, weil sie andere anstecken können. Sie sind geimpft, müssen sich aber nicht mehr testen lassen, weil sie andere nicht anstecken können.

Beides findet auf dem gleichen Planeten statt, und die Protagonisten dieser erbärmlichen Idiotendiktatur schaffen es, solch peinlichen Schwachsinn, und dergleichen mehr, in ein- und derselben Verlautbarung abzusondern, ohne dabei auch nur rot zu werden.

„Niemand erklärt Impfgegner zum Staatsfeind, aber sie sind gefährliche Sozialschädlinge“ (FPD-Politiker). „Eine Impfpflicht wird es auf keinen Fall geben, aber Ungeimpfte dürfen natürlich überhaupt nichts mehr“ (CSU-Politiker). „Es sind doch nur zwei kleine Piekser, aber die Spritzerei wird viele Jahre dauern“ (Schon wieder der). Und so weiter und so fort ad infinitum. Lauterbach z.B. macht so etwas auch dauernd – aber den wollte ich jetzt wirklich nicht auch noch suchen, ich muss immer brechen, wenn ich mir dem sein Genäsel anhören muss.

Aber vielleicht hat man ja auch den Regierungshanseln schon die Fähigkeit zum eigenständigen Denken genommen. Und alles, was die deshalb noch können, ist stumpfes Nachplappern der Parolen der superreichen Krisen-Profiteure.

Wem könnte man es eigentlich verdenken, da es doch inzwischen neben Hydroxychloroquin und Ivermectin schon ein drittes hochwirksames Heilmittel gibt, und trotzdem alle diese Heilmittel zensiert und verboten bleiben, aber immer noch und noch mehr geimpft werden soll – wem könnte man es eigentlich verdenken, wenn er zu dem Schluss käme, diese Profiteure seien zugleich auch die Verursacher?

Satanische Verhältniskunde

Eine Reihe weltweiter Studien zur Letalität von Corona ergibt Werte zwischen 0,15% und 0,25%. Letalität bedeutet, wieviele der tatsächlich Erkrankten sterben – das ist nicht die Mortalität, welche die Gesamtsterblichkeit der Bevölkerung ist. Diese ist natürlich für alle Infektionskrankheiten immer deutlich niedriger, weil an einem Erreger nie alle Menschen erkranken; und insbesondere für Corona ist es sogar so, dass 80% der Menschen gar nicht erst krank werden – wodurch die Mortalität von Corona winzig ist.

Jedenfalls, bleiben wir bei der besser belegten Letalität und nehmen den Mittelwert – Sterblichkeit 0,2%. Was bedeutet diese Zahl? Sie sagt aus, dass von 1.000 tatsächlich Erkrankten zwei sterben.

OK. Sagen wir, Sie wären ein Arzt, ein Forscher, ein Pharma-Unternehmen. Kümmern Sie sich um die zwei, welche in Lebensgefahr sind? Oder behandeln Sie die 998 anderen?

Tja. Wenn Sie ausschließlich monetären Interessen folgen, und das Leben der Menschen Ihnen egal ist, dann gehen Sie auf die 998 los. Denn da steckt nun mal viel, viel mehr Geld drin. So einfach ist das. Es geht hier um niemandes Gesundheit, sondern nur um Geld. Und außerdem um Macht, sehr viel Macht, nämlich diejenige Macht, über das Leben Aller bestimmen zu können, was man ihnen reindrücken kann und wie sie sich zu verhalten haben.

Ich zeige es Ihnen noch an einem anderen Beispiel. Nehmen wir an, von 1.000 Menschen würden zwei Krebs bekommen und daran sterben. Fänden Sie es richtig, wenn die anderen 998 deshalb Chemotherapie machen müssten?

Nein? Aber stellen Sie sich vor, genau daran wird intensiv geforscht. Prophylaktische Nano-Roboter in Ihrem Blut, die ständig nach Krebsherden fahnden sollen. Und wenn erst mal die Propaganda volle Kanne darauf abgeht, und die Menschen wieder mal in Todesangst versetzt, dann glauben die meisten wahrscheinlich diesen Mist genauso wie die widerliche, und der Chemotherapie ebenbürtig brutale, Covid-Genmanipulation.

Dieses Muster sehen Sie auch in vielen anderen Bereichen der modernen Medizin. Denn die vielleicht 10% der Menschen, die zu irgendeinem gegebenen Zeitpunkt krank sind, die werfen einfach nicht genug Profit ab. Der „heilige Gral“ der pharmazeutischen Geldgier ist es deshalb, alle Menschen zu Patienten machen zu können, und zwar dauernd und zu jeder Zeit.

Doch das ist noch nicht einmal der Gipfel des Bösen… dieser Gipfel ist, dass man die zwei Covid-Todesgefährdeten tatsächlich behandeln könnte. Denn es gibt ja anständige, aufrichtige und vernünftige Ärzte und Forscher, die dem Befehl ihrer Seele folgen und für die Menschen sind, nicht für den Geldbeutel, und die intensiv Behandlungen gesucht haben. Und deshalb gibt es das hochwirksame und spottbillige Ivermectin mit sensationellen Heilungserfolgen bei Corona, und es gibt außerdem das ebenfalls äußerst erfolgreiche und günstige Protokoll mit Hydroxychloroquin, Zink und Vitamin D.

Man könnte also den 998 sagen, nö, das mit dieser teuflischen Genschnippelei, das muss nicht sein, denn falls ihr schwer erkrankt, wissen wir, wie wir euch helfen können. Aber nein. Die 998, die nur einer der vielen und lebenslang wiederkehrenden Erkältungswellen ausgesetzt wären, nur lästige Einschränkungen zu erdulden hätten für eine zeitlang, die sollen die giftige Injektion bekommen. Und den Zweien, die wirklich gefährdet sind, denen hilft man trotzdem nicht – Ivermectin und Hydroxychloroquin haben keine Zulassung, trotz mehrerer sehr erfolgreicher Studien, das haben die Pharma-Monster sich sogar vertraglich zusichern* lassen: Weil eben sonst jeder sofort wüsste, dass die Impfung nur gefährlich und nutzlos ist und deshalb nichts weiter als reine Abzocke.

*) Siehe dazu auch hier (Originalquelle des Leaks): »If there will be a product that can treat the disease, a medicine, this approval according to the FDA must be revoked. According to the contract, even if such a treatment will be found, this contract cannot be voided.« „Wenn es ein Produkt gibt, mit dem die Krankheit behandelt werden kann, ein Medikament, muss dessen Zulassung der FDA widerrufen werden. Der Vertrag kann nicht aufgehoben werden, selbst wenn eine solche Behandlung gefunden wird.“ Die staatlichen Abnehmer des Gendrecks werden an anderer Stelle des Vertrags sogar dazu verpflichtet, aktiv alternative Behandlungen vom Markt fernzuhalten.

Wissenschaftsfeinde

https://tkp.at/2021/07/21/durchsetzung-der-corona-massnahmen-erfolgt-im-kampf-gegen-wissenschaft/

»Folge der Wissenschaft ist einer der derzeit missbrauchten Slogans. Gemeint ist aber tatsächlich, man möge dem folgen, was internationale Gesundheitsorganisationen und nationale Gesundheitsbehörden verkünden, auch wenn dies dem Lehrbuch und aktuellen wissenschaftlichen Studien widerspricht.«

Es ist durchaus eine Meisterleistung der Propaganda, die (winzige!) Minderheitsmeinung von ein paar wissenschaftlichen Scharlatanen zur allein gültigen Wissenschaftsnorm zu erzwingen, um seine offen faschistischen, raubenden und mordenden Ziele durchzusetzen.

Und es ist wahrhaft erstaunlich, wie viele ansonsten gebildete, intelligente und reflektierte Zeitgenossen darauf hereinfallen, obwohl regelrechte Fluten von hochrangigsten Wissenschaftlern Studien vorlegen, die die extreme Menschenfeindlichkeit der Corona-Politik sonnenklar beweisen – diese Zeitgenossen aber trotzdem brav, offenbar irgendwie vorsätzlich verdummt und sediert, dem Flimmerkasten folgen.

Sie ziehen ihren völlig ungefährdeten Kindern erstickende Masken an, und foltern sie mit extremem Schaden für die kleinen Seelen – obwohl an Schulen mit Maskenpflicht mehr Infektionen auftreten, als an solchen ohne. Das ist auch völlig logisch für jeden denkenden Menschen, Stichwort Bakterienbrutkultur durch warme feuchte Luft. Lungenpilz und bakterielle Pneumonien gibt es darum ja obendrauf.

Man nimmt schafsdoof an einem globalen gentechnischen Experiment teil, das überhaupt gar nichts gegen gar nichts hilft. Gibraltar 100% doppelt geimpft – Resultat: Inzidenz 490, Sterberate 14-fach erhöht im Vergleich zu ungeimpften Corona-Kranken. Lockdown, Lockdown! Und in Singapur. In Israel. Oder, Sie haben bestimmt schon davon gelesen wegen der durch den Druck der Straße erzwungenen „Lockerungen“, in England. Und und. Das sieht überall ähnlich aus.

Einzige Reaktion der Politik auf die erwiesene Unwirksamkeit und sagenhafte Gefährlichkeit des Gengifts? Noch mehr impfen – die, die noch nicht, aber auch die, die schon, mit nämlich „Booster“-Impfungen, die jetzt halbjährlich oder sogar quartalsweise zur ständigen Einrichtung werden sollen.

Na, das hat sich ja gelohnt für die armen Menschen, dieses krass schädliche und dauerhaft krankmachende Dreckszeug in die Adern zu lassen. Man lässt sich impfen, um wieder frei zu sein, Rechte zurückzuerhalten, die man gar nicht erst genommen bekommen durfte, aber dadurch steigt nur die Inzidenz, und man wird erst recht für immer eingesperrt. Oder stirbt. Damit ultrareiche Teufelsdiener noch reicher und mächtiger werden. Jawohl, meine Führerin – zu mehr scheint es nicht mehr zu reichen.

Ich kann es mir nicht anders erklären. Man muss vollständig hirngewaschener Zombie sein, um das alles immer noch und immer weiter mit sich machen zu lassen. Da muss einfach etwas dran sein, an der magnetischen Fernsteuerung des Nervensystems durch das Graphenoxid in den Impfstoffen. Ich kann es nicht glauben, dass Menschen normalerweise so himmelschreiend dumm sind, das wird mit ihnen gemacht.

Ozean der Dummheit

https://tkp.at/2021/07/10/britische-daten-zeigen-delta-variante-mindestens-10-fach-weniger-gefaehrlich-als-fruehere-varianten/

»Seit dem Dezember des Vorjahres hören wir vorzugsweise aus England, dass es neue Varianten gibt. Damit wird in der Regel verbunden, dass sie sich rascher verbreiten und wesentlich gefährlicher, tödlicher und auch für jüngere Menschen ansteckend sind. Davon hat sich bisher nichts bewahrheitet – im Gegenteil, von Variante zu Variante wird SARS-Cov-2 harmloser, wie es die seit Charles Darwin bekannten Gesetze der Evolution vorhersagen.«

Ein Flussdelta ist derjenige Ort, an welchem ein Fluss ins Meer mündet. Es hat meist die ungefähre Form eines Dreiecks bzw. des griechischen Buchstabens „Delta“, deshalb der Name.

Und wir stehen nun also an dem Punkt, an welchem sich der Strom unserer Blödheit und Obrigkeitshörigkeit in den Ozean der faschistischen Brutalherrschaft der Gesundheits-Diktatoren ergießt. Jetzt erklären die Nutznießer einfach selbst, welche ihrer Anwendungen angeblich erforderlich sind, schreiben das der Politik vor, und die macht dann brav denen die Taschen voll. Gegen erhebliche Korruptionsbeträge, versteht sich… wobei, die große Masse der Politiker ist ja massiv erpressbar, das ist dort geradezu eine Einstellungsvoraussetzung (Teil 2Teil 3), da wird man dieses Geld wohl sparen.

Ein Urteil des US-amerikanischen „Supreme Court“ (oberster Gerichtshof) hat im Übrigen (mit weltweiter Wirkung, da die Patente in den USA gehalten werden) bereits 2013 entschieden, dass genetisch modifizierte DNA auch beim Menschen patentierbar ist*.

Unsere Zukunft soll somit so aussehen, dass wir für unser modifiziertes Genom Lizenzgebühren zahlen werden müssen. Und die jährliche, halbjährliche, bald quartalsweise Auffrischungsimpfung ist schon mal der Weg dorthin, damit die sterbenden Schafe noch schön ein wenig weiter schlafen. Denn sind sie erstmal ausreichend oft geimpft, werden sie ohnehin nie mehr erwachen können.

*) »cDNA retains the naturally occurring exons of DNA, but it is distinct from the DNA from which it was derived. As a result, cDNA is not a “product of nature” and is patent eligible under §101« // „cDNA behält die natürlich vorkommenden Exons der DNA bei, aber sie unterscheidet sich von der DNA, von der sie abgeleitet wurde. Infolgedessen ist cDNA kein »Produkt der Natur« und nach §101 patentierbar“ // Seite 17 des Urteils, 1. Absatz.

Böse Ziele

Robert Malone, der Erfinder der mRNA-Technologie, im Gespräch mit Dr. Bret Weinstein und Steve Kirsch, Unternehmer. Deutsch übersetzt.

Das vollständige Video finden Sie hier. Darin geht es nicht nur um die Impfung, sondern vor allem um die (mehreren) verfügbaren äußerst wirksamen Behandlungsmethoden gegen Covid, welche unterdrückt werden, um die Impfung allen aufzwingen zu können. Denn klar, da Covid gar nicht so gefährlich ist, weil man es nämlich prima behandeln kann, wer würde sich noch diese dreckige Gensoße reindrücken lassen und Versuchskaninchen in einem globalen genetischen Experiment spielen wollen? Also wird jede Information über die sehr effizienten Medikamente, die es längst gibt, versteckt.

Einen Artikel, in welchem der zwar schon zweimal geimpfte Steve Kirsch, wegen aber erst danach gefundener Informationen, sehr, sehr dringend vom Impfen abrät, finden Sie hier.

Robert Malone wurde übrigens für seine kritischen Anmerkungen zum Spike-Protein auf allen Plattformen (Twitter, Youtube, etc.) gesperrt und aus Wikipedia herauszensiert. Er soll mundtot gemacht werden. Die Wahrheit über das perfide Massenmordprogramm, welches Big-Pharma Hand in Hand mit gewissenlosen Politikern über die Welt bringt, darf auf keinen Fall öffentlich gemacht werden.

Bald kommt übrigens der Impfzwang für die dritte Spritze. Delta, wissen schon. Und dann die 4., die 5., … bis man eben das geplante Mord-Sollziel erreicht hätte.

Wir müssen diese furchtbare Verbrecherbande unbedingt stoppen. So schnell es irgend geht.

Totmacher

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/deutscher-mediziner-die-haeufigste-todesursache-in-deutschland-ist-die-medizin-a2855762.html#

»Von den jährlich 930.000 Sterbefällen werden rund 300.000 durch medizinische Behandlungen verursacht, schätzt Radiologe und Facharzt Dr. Gerd Reuther. Damit ist die Medizin die häufigste Todesursache.«

„Willst du gesund alt werden, so meide die Ärzte“, das wusste schon Aristoteles vor 2.400 Jahren.

Das gesamte „Gesundheits“wesen ist zu Ihrem Todfeind mutiert. Sie haben keine größere Gefahr, als diejenigen, welchen Sie Ihr Leben und Ihre Gesundheit anvertrauen. Denn es geht denen nur mehr darum, Sie möglichst gewinnträchtig zu Tode zu bringen.

Sobald Corona überstanden sein wird, und die Verantwortlichen „an den Fensterkreuzen baumeln werden“, wie Alois Irlmaier, der niederbayerische Seher, schon vor Jahrzehnten schrieb, wird eine ganze Branche zerbröseln. Das durch Ärzte und Wissenschaftler, vor allem aber durch die satanische Pharma-Industrie zerstörte Vertrauen wird einen kompletten Wirtschaftszweig sprengen, und das völlig zu Recht. Die Protagonisten dieser unmenschlichen Verbrechen wissen das auch schon längst – deshalb ja der Versuch, einen teuflischen Pharma-Faschismus zu etablieren, um mit brutaler Gewalt irgendwie doch noch die Pfründe retten zu können.

Zu spät, zu spät. Man ist längst aufgeflogen. „Dead man walking“, selten passte es besser als hier. Covid-19 ist die vollkommenste nur denkbare Demaskierung dieser Unholde.

Sehen Sie, Rockefeller geriet um den Anfang des letzten Jahrhunderts in sehr schweres Fahrwasser. Zerschlagung seiner Standard Oil in Anti-Trust-Prozessen, und ein Image (aus gutem Grund), dass er einer der schrecklichsten Verbrecher des Planeten ist. Genau wie Bill Gates (dem er vermutlich Vorbild war) startete er daraufhin eine Medienoffensive, um sich als Wohltäter darstellen zu lassen.

Und sobald er die Zeitungen unter Kontrolle hatte, zerstörte er die traditionelle Medizin, und ersetzte sie durch eine Erdöl-basierte Giftmischerei. Er benötigte neue Absatzmärkte für seine Erdöl-Produkte, und durch massive Einflussnahme auf Universitäten und brachiale Propagandakampagnen gelang es ihm, nur noch die Behandlung durch (Gegen-) Gifte, die sog. Allopathie, als einzig zulässige Behandlungsform zu etablieren.

Es ist merkwürdig. Das, was damit vor ungefähr 120 Jahren eingerichtet wurde, die sog. moderne Medizin, ist inzwischen die einzig legale „Schulmedizin“ (doch, doch, alle alternativen Ansätze werden zunehmend verboten – die Menschen haben es satt, sich vergiften zu lassen, merken, dass ihnen das gar nichts hilft, und wenden sich deshalb alternativen Verfahren zu. Reaktion der Politik? Alles außer der Schulmedizin wird immer stärker reglementiert und verboten).

Medizin jedoch ist eine Erfahrungswissenschaft. Es gibt darin nur sehr wenige harte Kriterien, denn es fängt ja damit an, wie man das überhaupt definieren soll: Gesundheit? Das ist etwas höchst Subjektives. Und so beobachteten die Menschen über Jahrtausende, was sie sich gesünder fühlen lässt, und sammelten einen reichen Schatz an Erfahrungen an. Dann jedoch kommt die Allopathie daher, quasi in den Windeln im Vergleich, und behauptet, dieses jahrtausende alte Wissen sei nur „alternativ“, und Giftpanscherei aber rational und einzig zulässig.

Potzblitz. Und dann nehmen diese Dreckfinken auch noch ständig für sich in Anspruch, sie hätten sich doch so sehr um die Gesundheit der Menschen verdient gemacht. Pustekuchen. Wo auch immer die Gesundheit und Lebensspanne der Menschen sich verbessert haben, lag es einzig an besserer Hygiene, besserer Nahrung und weniger Überlebensstress. Dort hingegen, wo dies bis heute nicht so ist, hat die moderne Medizin überhaupt nichts gebessert, sondern vielmehr verschlimmert, und sind die Gesundheit und Sterblichkeit unverändert zum Erbarmen traurig.

Kein Wunder. Denn statt die Menschen mit sauberem Wasser und ausreichend Nahrung zu versorgen, vergiftet man sie lieber mit Impfdreck. Das rentiert besser, und um mehr als mehr Geld, und noch mehr Geld, geht es ja niemandem im gesamten „Gesundheits“wesen. (Welches ausdrücklich, qua Eigendefinition, eben keine Alternativmediziner enthält, insofern sind diese bewunderungswürdig Aufrechten hier natürlich ausgenommen. Auch ausgenommen übrigens die Unfall- bzw. Akutmedizin, das ist der gerade mal 10% Anteil der Schulmedizin, der tatsächlich menschenfreundlich und hilfreich ist).

Tja. Es gibt keinen schlimmeren Feind, als den, von dem man glaubt, er sei ein Freund. „Willst du gesund alt werden, so meide die Ärzte“.

Nicht von dieser Welt

Das Lustigste daran ist ja, dass Lauterbach bei Lanz zugibt, dass er kein Mensch ist – „Versteht kein Mensch“ (aber er), bedeutet das nun einmal im Umkehrschluss. Und da ich schon länger der Ansicht bin, dass nur Dämonen zu etwas derart Bösartigem wie der Corona-Entrechtung mit anschließendem Impfmord fähig sind, fühle ich mich also vollauf bestätigt.

Youtube hat dieses Video übrigens nach 5 Tagen und 131 Tausend Aufrufen zensiert, mit der Begründung „Medizinische Fehlinformation“. Der Einspruch dagegen wurde nach nicht mal einer Stunde abgelehnt. Somit. Wir haben es endlich amtlich! Lauterbach verbreitet medizinische Falschinformationen auf seiner Rundreise durch die öffentlich-rechtlichen Talkshows der Republik!

Unmenschlich und barbarisch

https://reitschuster.de/post/politiker-haben-tod-von-tausenden-alten-mit-verschuldet/

»Wir lesen immer von Inzidenzwerten. Leider scheint es so, dass das Verstehen der Bedeutung eines Inzidenzwertes diametral entgegengesetzt ist mit dem Intelligenzwert des Betrachters. Je mehr ich teste, umso höher ist der Inzidenzwert. Dies ist inzwischen von vielen Mathematikern und Statistikern mehr als ausreichend bewiesen. Dabei dürfen wir nicht vergessen: Der Inzidenzwert von 50 wurde von der Politik eingeführt. Ein höherer Inzidenzwert führt dazu, dass die Gesundheitsämter die Nachverfolgung der Erkrankungskette nicht mehr gewährleisten können. Er ist also kein Wert für ein furchtbares Krankheitsgeschehen, sondern ein Wert für ein furchtbares Versagen unserer Gesundheitsämter.«

Politiker haben den Tod von Tausenden Alten verschuldet, sagt dieser Professor der Medizin. Der im Schutz der Anonymität bleiben muss, da man ihn ja anderenfalls sozial und wirtschaftlich vernichten würde.

Fake-P(l)andemie

https://afdbundestag.de/podolay-covid-19-todesfaelle-laut-rki-um-80-prozent-zurueckgegangen/

»Nach aktueller Datenauswertung des Robert Koch Institutes sind die Covid-19-Todesfälle in Deutschland im Jahr 2021 um 80 Prozent zurückgegangen.«

Entsprechend den bis 2009 geltenden Richtlinien der „World Health Organization“ (WHO) ist Covid-19 keine Pandemie. Denn früher waren hohe Opferzahlen eine der Bedingungen, um eine Pandemie ausrufen zu können. Das hat man 2009 ersatzlos gestrichen, und seither kann jeder Schnupfen zur Pandemie erklärt werden.

Unverzüglich, nämlich 2010, begannen die Rockefeller- und die Gates-Steuervermeidungsvehikel mit den Vorbereitungen für die von langer Hand geplante Corona-Pandemie, ergeben sekundiert von der korrupten und gewissenlosen Systempresse, und mit dem Ziel, einen drastischen Raubzug an der Weltbevölkerung durchzuführen, die gesamte Macht des Planeten an sich zu reißen, und eine Bevölkerungsreduktion aka Ultra-Massenmord durchzuführen.

Verärmelt

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/sie-diffamieren-mit-unsaeglichen-formulierungen-menschen-die-sich-um-ihre-zukunft-sorgen/

»Wie lange gedenken Sie noch, uns alle zu verärmeln? Dieses Wort habe ich mit Bedacht gewählt. Verarschen alleine genügt Ihnen ja wohl nicht, die Verarmung scheint Ihnen ein probates Mittel zu sein, um die ‚Untertanen‘ in den devoten Schweigezustand zu versetzen und sich dann als Retter in der Not […] zu präsentieren.«

Judith Flora Schneider, geschäftsführende Gesellschafterin, hat die Nase voll von der verlogenen, zerstörerischen und dummen Corona-Politik. Wer werden alle für blöd verkauft, schreibt sie, denn während man behauptet, man würde sich um die Gesundheit der Bevölkerung sorgen, vernichtet man deren Lebensgrundlage, traumatisiert die Kinder und nimmt den Menschen alle Rechte.

Als „Rettung“ wird ein supergefährlicher und unerprobter Impfstoff präsentiert – um die Taschen der Pharma-Industrie reich zu füllen, sollen nun alle Bürger Teilnehmer eines medizinischen Experiments werden, mit unüberschaubar gefährlichen Risiken. Dafür schreckt man auch nicht davor zurück, Kriegsverbrechen zu begehen, weil, Pharma spendet doch so nett.

All das funktioniert aber nur, weil wir mitmachen / es mit uns machen lassen. Der Spuk könnte morgen schon vorbei sein.

Wundermittel Covid19

https://reitschuster.de/post/trotz-corona-atemwegserkrankungen-auf-extrem-niedrigem-niveau/

»[…] beachtlich, dass ausgerechnet im Corona-Winter die Zahl der Menschen, die sich mit akuten Atemwegserkrankungen an Arztpraxen wenden, geringer ist als im vergangenen Winter ohne Covid-19. Und dass sie auch in den Krankenhäusern in allen Altersgruppen unter 80 Jahre deutlich niedriger waren als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.«

Extrablatt! Extrablatt! Die erste Pandemie, die gesünder macht!

Andererseits könnte das vom verwirrten Robert-Koch-Institut (RKI) publizierte Ergebnis der in den letzten Monaten extrem niedrigen Rate von „Akuten respiratorischen Erkrankungen“ (ARE), zu welchen auch Corona gehört, auch ganz andere Gründe haben.

Ich würde nämlich eher vermuten, dass die Bevölkerung derzeit im Rekordtempo täglich schlauer wird und erkennt, wer heutzutage mit einer Atemwegserkrankung zum Doktor geht, sollte besser in die Psychiatrie wegen akuter Suizidgefahr. Ihr Arzt als Ihr Folterknecht und Todfeind (Teil 2, Teil 3, Teil 4), sehr „apart“, wie ein gesamter Berufsstand sich derzeit öffentlich und energisch selbst zerstört.

Denn es ist ja so: Wenn Sie heutzutage husten und schniefen, und Sie gehen zum Arzt, dann lässt der Sie erst gar nicht rein. Sie müssen Test machen. Der ist positiv, wenn Sie Pech haben, und die Chance auf dieses Pech ist verdammt hoch. Interessiert aber nicht, sofort wird das (äußerst rentable!) Alarm-Panik-Programm gestartet und ab in die Intensivstation mit Ihnen. Wenn Sie nun ein wenig älter, oder egal warum nicht so fit sind, dann werden Sie das Bombardement von Chemie, Apparaten etc. dort nicht vertragen, und es wird Ihnen schnell noch viel schlechter gehen. Zack, sind Sie am Beatmungsgerät und, zum Beispiel als Asthma-Patient oder mit irgendwie anders geschwächter Lunge, schon sind Sie tot.

Ja, das passiert. Laufend. Es gibt bereits sehr viele Berichte dazu. Sprich, und wie schon geschrieben, die Zahlen des RKI lassen sich also perfekt auch damit erklären, dass sich keiner mehr mit Erkrankungen der Atemwege noch zum Arzt traut, wenn er auch nur ein Bisschen was noch im Kopf hat.

Bio-Computer

Microsoft plant, Sie zu einem biologischen Computer zu modifizieren. Ich bin sicher, die Vorstellung, dass in jeder Ihrer Körperzellen ein Chip von Microsoft sitzt, der die Apoptose (den Zellsuizid) auslösen kann, behagt Ihnen außerordentlich. Sie wollten bestimmt schon immer Pillyboy zum Herrn über Ihr Leben und Ihren Tod erheben.

Außerdem werden Sie mir auf jeden Fall darin zustimmen können, dass der einzige Sinn Ihres Daseins darin besteht, die Macht und den Reichtum von geisteskranken Hochleistungskriminellen zu mehren.

(Quelle des Videos)

Nichts als Show

https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/er-kritisierte-den-lockdown-soeder-schmeisst-kritischen-professor-aus-ethikrat-75316816.bildMobile.html

»Er äußerte scharfe Kritik am Lockdown […] Christoph Lütge […] das wohl unbequemste Mitglied des Bayerischen Ethikrats. Jetzt hat Ministerpräsident Söder den kritischen Professor aus dem Ethikrat geworfen!«

Ich weiß, ich habe schon einmal und vor kurzem darüber geschrieben, aber der ganze Vorgang ist so ungeheuerlich, dass er m.Mng. auch einer weiteren Betrachtung verdient. Da bestellt sich ein Politiker einen Ethikrat, der – vorgeblich – sein politisches Handeln auf ethische Vereinbarkeit prüfen soll, aber wenn ein Mitglied dieses Ethikrats seinen ihm aufgetragenen Pflichten nachkommt, und Kritik übt weil er ethische Unvereinbarkeit feststellt, dann wird er gefeuert.

(Quelle des folgenden Einschubs)

Millionen tote Kinder in den Entwicklungsländern durch unterbrochene Lieferketten wegen der Corona-Maßnahmen. Egal?

Hunderte Suizide. Wurst?

Häusliche Gewalt. Schnuppe?

Kaputte Existenzen. Na und?

Entmündigte, vereinsamte Alte. Scheiß drauf?

Traumatisierte Kinder. Who cares?

Und die Politiker wollen was von Solidarität durch Scheiß-Masken erzählen? Diese Maßnahmen töten und machen krank!

(Ende des Einschubs)

Es ist doch, mit dem Rausschmiss von Christoph Lütge aus dem bayerischen Ethikrat, von niemandem mehr zu bestreiten, dass a) Söder weiß, dass sein Handeln unethisch ist und er deshalb b) nichts weiter als nur ein Feigenblatt bestellt hat, um die Öffentlichkeit darüber zu täuschen. Nichts als Show.

Völlig zurecht zieht dieser skandalöse Vorgang nun weite Kreise. Dafür hätte man doch einen Ethikrat, dass er aufmerksam macht,

– wenn über die Gründe des Lockdowns gelogen wird,

– wenn die Impfung gefährlicher ist als die Krankheit und daran nur die ohnehin schon Superreichen nur noch reicher und mächtiger werden,

– wenn weiterhin diese massiv der Bevölkerung aufgezwungene Impfung (englische Originialstudie hier) weltweit Leben und Gesundheit zerstört, aber man darf nicht darüber reden, sonst Nazi,

– wenn noch nicht einmal mehr davor zurückgeschreckt wird, Kinder diesem lebensgefährlichen medizinischen Gen-Experiment auszusetzen,

– wenn mit gefälschten Totenscheinen künstlich Panik geschürt wird, um brutale und diktatorische Maßnahmen durchsetzen zu können,

– und wenn die eindeutige Wahrheit der Zahlen schlicht nur ignoriert und totgeschwiegen wird.

Die „Maßnahmen“ haben mit Ihrer Gesundheit nichts zu tun, die war den Regierenden schon immer egal, die ist denen egal, und die bleibt denen auch egal. Sie werden schlicht und einfach nur dreist belogen, denn was man wirklich will, dabei würden Sie niemals mitmachen, würde man Ihnen die Wahrheit dazu offen sagen. So sehr hirngewaschen ist dann doch wirklich niemand, und das wissen die Politiker – und lügen uns deshalb an, was das Zeug hält.

Es geht nicht darum, ob das eine Pandemie ist, oder nicht. Es geht auch nicht darum, ob diese Krankheit real ist, oder nicht. Und es geht genausowenig darum, ob Covid19 künstlich in die Welt gesetzt wurde, oder nicht.

Meine Meinung dazu, falls es Sie interessiert (danke an Hadmut Danisch für wichtige Erkenntnis-Puzzleteile): Corona ist durchaus eine Erkankung, aber relativ harmlos, ungefähr vergleichbar der Gefährlichkeit einer mittelschweren Grippewelle. Für Menschen mit warum auch immer geschwächtem Immunsystem zwar sehr gefährlich, bis hin zu tödlich, für die breite (riesige!) Mehrheit der Menschen aber nichts weiter als nur lästig. Und eine Pandemie ist es deshalb nicht, jedenfalls nicht nach den bis 2009 geltenden Richtlinien der WHO, die hohe Todeszahlen zu einer der Bedingungen einer Pandemie machten (und die man genau dafür änderte: damit man nun jeden Schnupfen zur Pandemie hochjazzen kann).

Was hingegen tatsächlich vor sich geht: Sehen Sie sich die Äußerungen von Januar und Februar 2020 sämtlicher in dieser Angelegenheit führenden politischen Gestalten an, Wieler, Spahn, Drosten, und so weiter. Zu Beginn hieß es landauf, landab (wahrheitsgemäß): Corona ist relativ ungefährlich, keiner muss davor allzuviel Angst haben, Masken sind unnötig, wir sind gut vorbereitet. (Ich erspare es Ihnen und mir, für diese Aussagen zu Pandemie-Beginn Belege zu liefern, eigentlich weiß das jeder und es ist ganz allgemein bekannt, und dieser Beitrag ist sowieso schon übervoll mit Links).

Dann, irgendwann Anfang März, erkannte man plötzlich das enorme Potential, nämlich, wie man mit einer gigantischen, aufgebauschten, zusammengelogenen angeblichen Bedrohung alle Menschen auf Dauer entrechten, einsperren und mundtot machen kann. Und zwar um weltweit eine Super-Diktatur einzurichten, die kommunistisch in dem Sinne ist, dass niemand mehr etwas besitzen darf, und aber auch pharaonisch, dass aller Besitz weltweit in die Hände einer winzigen „Elite“ konzentriert wird. Nichts weiter als der uralte Traum von der Weltherrschaft, wieder einmal. Willfährig begleitet von stiefelleckenden Politikern und schleimigen Arschkriecher-Journalisten, die hoffen, dass vom Tisch der künftigen Alleinherrscher ein paar Brosamen für ihre Dienste abfallen werden.

Klar, da wird man sofort als Verschwörungstheoretiker diffamiert, wenn man sagt, dass eine Horde irrer Größenwahnsinniger Versklavung und Massenmord in globalem Maßstab begehen wollen für ihre Ideologie. Als wäre das undenkbar, dass so etwas geschehen könnte, als hätte es sowas doch noch nie niemals nicht gegeben… Hitler? 60 Millionen Tote für seine Ideologie. Mao? 90 Millionen Tote für seine Ideologie. Stalin? 120 Millionen Tote für seine Ideologie. Pol Pot? Das halbe kambodschanische Volk getötet für seine Ideologie. Und so weiter und so fort, das waren nur die Schlimmsten, die mir gerade einfallen, die für ihre dämonischen Phantasien über beliebig viele Leichen zu gehen bereit waren und das auch taten.

Das soll wirklich eine „Verschwörungstheorie“ sein, dass das jederzeit wieder passieren könnte, auch gerade jetzt, nur dass die Teufel diesmal anders heißen?

Aber mein Wort darauf, wir werden auch diesen Angriff der Hölle überstehen. Man hat sich nun mit der Seele des Menschen selbst angelegt, und diese Kerle haben überhaupt keine Ahnung, welche Kraft nun aufsteht gegen sie. Sie wissen nämlich schon mal nichts von der Seele des Menschen, und erst recht nichts von ihrer Macht. Und eines, gar nicht so fernen, Tages werden auch die Namen Gates, Xi, Biden, Schwab, Söder, Fauci, Drosten, Merkel, Kurz, Macron, etc., in genau dieser, eben vorgeführten, unrühmlichen Schurkengalerie der sadistischen Weltherrschaftsträumer stehen.

Eine neue Zeit bricht an, die Bösen wissen es und ziehen deshalb verzweifelt alle Register. Aber auch das wird ihnen nichts mehr nützen.