Ein entscheidendes Puzzlestück?

Immer mehr Menschen wundern sich über die seltsamen Streifen aus Flugzeugtriebwerken am Himmel, die dann ausfasern in einen dunstigen Film und das Wetter beeinflussen. So war das früher ganz bestimmt nicht, und ein wirklich blauer Himmel ist sehr selten geworden. Wissen Sie, in meiner Kindheit in den 1960ern und 70ern gab es noch keine Handys und all das, und wir Kinder lagen im Sommer stundenlang auf dem Rücken und haben gerätselt, was die Wolkenformen darstellen könnten. Dinosaurier, Pferde, Drachen, Engel, alles dabei. Das war eines unserer Lieblingsspiele, und deshalb weiß ich das sehr genau, dass es diese seltsamen Streifen, die stundenlang am Himmel stehen und dann zu einem das Wetter verändernden Höhendunst zerlaufen, definitiv erst seit ca. 2000 gibt. Damals fielen mir die Streifen das erste Mal auf.

Es hat sich für dieses Phänomen die Bezeichnung “Chemtrails” eingebürgert, von Kondensstreifen (englisch “Contrails”), weil man vermutet, dass das eine Form von Geo- bzw. Klima-Engineering ist. Es ist unbestreitbar, dass dazu schon seit langem viele Versuche durchgeführt werden, seit den 1940ern sogar, und mittlerweile geben es auch immer mehr Regierungen offen zu, dass sie solche Programme umsetzen, außerdem hat Bill Gates sogar ein Unternehmen dafür gegründet und bewirbt es überall. Man kann es wohl einfach nicht mehr unter der Decke halten.

Sie finden bei mir im Blog eine ganze Reihe von Beiträgen zu diesem Thema, z.B. Über den Wolken / Kognitive Dissonanz / Elefant am Himmel / Die Gottspieler / Europaparlament: HAARP ist eine Waffe. Eine Frage jedoch, für die es bisher keine wirklich befriedigende Antwort gibt, ist, wie das eigentlich bewerkstelligt wird. Haben die Flugzeuge einen Schalter an Bord, mit dem der Pilot die Ausbringung der Chemikalien aktiviert? Wieso halten dann alle Piloten still? Oder ist das eine eigenständige und geheime Flotte, die nach bestimmten Flugplänen die Wetterbeeinflussung vornimmt? Dafür könnte man es sich schon eher vorstellen, wie das geheimzuhalten wäre.

Aber inzwischen gibt es eine neue Theorie, denn Whistleblower aus dem militärischen und zivilen Bereich haben übereinstimmend berichtet, dass die Stoffe dem regulären Flugbenzin zugefügt werden. Das würde vieles erklären, und auf einmal erscheint die Methode, wie es technisch durchgeführt wird, ganz offensichtlich und einfach. Zum Beispiel hat Report24 das Phänomen neulich untersucht, und keine Hinweise auf Chemtrail-Apparaturen entdeckt. Doch man hat sehr wohl die chemisch wirksamen Stoffe – Strontium, Barium, Aluminium, und mehr – in sehr hoher Konzentration am Boden gefunden, und ganz besonders in der Nähe von Flughäfen. Report24 hat daraus geschlossen, dass Kerosin bzw. Flugzeugmotoren eben so (mit solchen Beiprodukten) verbrennen würden, und dass das ein Riesen-Umweltproblem wäre. Aber was ist, wenn Kerosin gar nicht so verbrennt, sondern dem Kerosin die für die Chemtrails notwendigen Stoffe schon vorher beigemischt werden? Das löst auf einen Schlag viele Rätsel: Die Piloten der allermeisten Flugzeuge wissen überhaupt nicht, dass sie sprühen. Und es bedarf nur sehr weniger Komplizen an ein paar entscheidenden Stellen in der Produktion, um den Flugzeugtreibstoff entsprechend zu präparieren.

Das Herz des Ungeheuers

Woraus entspringt die Macht der Kabale (des Bösen)? Die Antwort ist meistens Reichtum, Macht, Informationsvorsprung. Das ist alles nicht verkehrt, und war in früheren Zeitaltern sicherlich auch (alleinig) so, aber dahinter verbirgt sich mittlerweile eine tiefere Schicht, und die ist der wahre Kern, woraus die Kabale ihre globale Herrschaftsposition speist schon seit Jahrhunderten (seit dem frühen 17. Jahrhundert, um genau zu sein).

Diese tiefere und sorgfältig verborgene Schicht ist ein System, das die Kabale errichtet hat, welches ihr quasi automatisch weltweite Macht generiert und nach und nach den gesamten Besitz der Welt in ihre Taschen saugt. Dieses System ist kriminell in jeder rechtlichen Ordnung aller Länder der Erde, doch es ist so groß und so gut getarnt, dass nur Wenige es sehen können.

Was ist Geld? Und wussten Sie, dass Ihnen diese Frage sogar die meisten Bankmitarbeiter nicht beantworten können? Wir hantieren täglich damit, es bestimmt in hohem Maße unser Leben und unser Wohlergehen, aber kaum jemand weiß, was das ist: Geld. „Das Herz des Ungeheuers“ weiterlesen

Transhumanistisches Testvieh

(deutsche Untertitel von mir, bitte geben Sie das Video weiter)
Quelle: https://banned.video/watch?id=663c8a345eea22d569af99a5

Ich habe neulich beschrieben, wie die Transhumanisten, die modernen Alchemisten unserer Zeit, ihr Ziel des ewigen Lebens erreichen wollen. Zu einer dieser Strategien, nämlich, die Unsterblichkeit mittels der Zuführung von ständig alle Altersprozesse eliminierenden Nano-Robotern zu erzeugen, deckt Greg Reese in obigem Video auf, wie weit fortgeschritten die teuflischen Pläne dieser Leute in diesem Bereich inzwischen schon sind. Die Covid-mRNA-Injektionen waren tatsächlich hinterlistige Menschenversuche in ganz großem Maßstab, und nicht nur gibt Pillyboy Gates das inzwischen offen zu, sondern das kann man sogar alleine schon daran zweifelsfrei ersehen, dass es so viele, präzise nachverfolgte, unterschiedliche Chargen mit variierenden Wirkstoffen gab. Es war außerdem von Anfang an klar, dass das Zeug nicht wirksam ist, und schon gar nicht sicher – das war einfach nur eine globale Verseuchung der Menschheit mit Nanopartikeln, um zu sehen, was funktioniert, was nicht, und wie man weitermachen kann.

Die Transhumanisten benutzen die Menschheit als ihr Testvieh, bevor sie sich das Zeug selber geben. So einfach ist das. Und so diabolisch böse. Die nächste Runde ist im Übrigen schon geplant, man droht uns ja dauernd mit “Disease X”, und seit plötzlich ein Impfstoff gegen die Vogelgrippe angeblich verfügbar ist, wird an allen Propagandafronten die Panik wegen des mittlerweile offenbar aussichtsreichsten Kandidaten H5N1 hochgedreht. Dabei ist diese geschürte Angst – wie schon bei Covid – völlig unsubstantiiert und entbehrt jedes faktischen Anlasses. Die Leute, die aus Angst vor dem Tod zu jedem noch so entsetzlichen Verbrechen bereit sind, wollen schlicht die Erfahrungen aus dem ersten Großversuch verfeinern und noch mehr Menschen mit ihrem Nanodreck infizieren. Und es finden sich bestimmt auch dafür wieder viele hirngewaschene Arroganzler, die begeistert mittun und alle anderen dazu zwingen wollen.

Es geht bei diesen Injektionen nicht nur darum, die Erde zu entvölkern, und den gesamten Besitz der Menschheit zu stehlen. Das Ziel der Plandemie-Fluten ist außerdem, den heiligen Gral des menschlichen Genoms zu entschlüsseln und es zum eigenen Vorteil, jedoch zum Nachteil aller anderen, umzubasteln. Und wie sagt es Greg Reese im Video: “Wenn wir uns dagegen nicht vereinigen und zusammenstehen können, was sind wir dann?”

Segen und Fluch

“Aber warum haben die spanischen Eroberer alle Männer getötet?” Therese meldete sich aufgeregt. Sie fand es furchtbar, was die Lehrerin erzählte. Sogar die Babyjungen hatten die Conquistadoren geschlachtet, was hätten die ihnen schon tun können? “Die Spanier hatten große Angst vor den Indio-Kriegern”, erklärte Frau Müller geduldig. “Sie haben sogar die Kinder und Babys ermordet, wenn es Knaben waren, und auch die Greise. Die Spanier hatten gesehen, welch hervorragende Kämpfer die Indios waren, und um zu verhindern, dass das Indio-Volk sich jemals gegen sie erheben konnte, haben sie nur die Frauen und Mädchen am Leben gelassen. Und bis heute gibt es deshalb keine reinblütigen Indios mehr in Südamerika, manche sind Nachkommen der weißen Invasoren, aber die Vorfahren der meisten sind Kinder schwarzer Sklavenarbeiter, die die Spanier nach ihrem Feldzug ins Land brachten und in den Goldminen schuften ließen.”

Als Therese diesen Abend zu Bett ging, waren immer noch die Bilder der Soldaten mit Lanzen, wie sie auf Buben einstachen, in ihrem Kopf. Es kann nicht gerecht sein, dachte sie. Gut, die Spanier wollten das Land erobern, ihre Wirtschaft war völlig überschuldet, und ihr König brauchte das Gold. Aber ein ganzes Volk ausrotten dafür? Es ist böse, unendlich böse, sonst nichts. Und mit diesen traurigen Gedanken glitt Therese in den Schlaf. „Segen und Fluch“ weiterlesen

Vom fundamentalen Unsinn einer globalen Gesundheitsregie

Immer, wenn ich von globalen Problemen höre, weiß ich sofort, dass ich belogen werde. Es gibt keine globalen Probleme. Das ist schlicht ausgeschlossen, weil unser Planet zu viele völlig unterschiedliche regionale Zonen hat.

Es kann ja beispielsweise durchaus sein, dass es wärmer wird, wir befinden uns immerhin im Ausgang einer kleinen Eiszeit, deren Höhepunkt um 1500 – 1700 lag. Dadurch mag es vielleicht irgendwo heißer werden, aber woanders ist genau das prima: Nicht umsonst erlebte die Menschheit eine kulturelle Blüte zur Zeit des römischen Reiches, damals war es nämlich im Mittel 2°C wärmer als heute, und generell ist es für den Menschen nun einmal deutlich besser, wenn es wärmer ist, als wenn es kalt ist. Höherwertigeres und umfangreicheres Nahrungsangebot, geringerer Ressourcen- und Energieverbrauch: Es ist nicht die Wärme, sondern die Kälte, die tödlich ist, und vor der man sich mit hohem Aufwand schützen muss, mit Hitze kommen die Menschen aus einer Reihe von Gründen viel leichter zurecht.

Anderes Beispiel: Natürlich ist es für eine menschliche Gemeinschaft problematisch, wenn sie eine unausgewogene Altersstruktur aufweist. Es sind immer die Mittelalten, die sowohl die Jungen als auch die Alten durchbringen. Wenn es zuviele Alte gibt, oder zuviele Junge, und aber zuwenig in der Mitte, kollabiert die Gesellschaft. Weder die Jungen, noch die Alten können sich eigenständig durchbringen, es sind die Mittelalten, auf denen das Fundament jeder Gesellschaft zwangsläufig ruht. Und es mag zwar Länder mit zuvielen Alten geben, oder solche mit zuvielen Jungen, aber überall auf der Welt gleich (zuviele Alte bzw. zuviele Junge)? Das ist praktisch ausgeschlossen, dazu muss man sich nur die heutige Bevölkerungsverteilung weltweit ansehen. Da spielen soviele Variablen hinein, Ernährung, Klima, kulturelle Unterschiede, Historie (z.B. Kriege). Das ist ganz und gar unmöglich, dass die Menschheit als Ganzes eine gleiche Alterspyramide aufweisen würde.

Also, wer von globalen Problemen redet, will immer nur das Eine: Globale Herrschaft, und er meint, wenn er den Menschen genug Angst einjagt, mit irgendwelchen unheimlichen Riesenkatastrophen, die die Kraft nicht nur jedes Einzelnen, sondern die ganzer Staaten übersteigen, dann würden die Menschen vor Angst nicht mehr rational denken können, denn Angst schaltet den Verstand ab, und dann hätte er leichtes Spiel und könnte sich zum Weltherrscher aufschwingen. Immer wieder, Alexander der Große, Napoleon, Hitler, Stalin, Mao, und heutzutage Gates und Co. – der uralte Traum der Weltdiktatur.

Globale Probleme gibt es nicht, wer sie aber dennoch im Munde führt, will nur Angst machen für äußerst finstere Ziele. Und das gilt umso mehr für die Gesundheit. „Vom fundamentalen Unsinn einer globalen Gesundheitsregie“ weiterlesen

Der Tanz der toten Puppen

(Mit automatisch erstellten deutschen Untertiteln, Bild anklicken um das Video zu starten)

Hinweis: Die gesamte Folge der “Alex Jones Show” mit dem Interview von Mike McCormick finden Sie hier. Den Substack von Mike McCormick, mit weiteren detaillierten Informationen zu den Themen des Interviews, finden Sie hier.

Die Welt steht am Scheideweg. “Tatsache ist, dass der Vertrag nicht nur die Grundrechte aller Bürger der WHO-Mitgliedsstaaten nach Belieben einschränken wird; er würde der WHO auch eine bislang nie in dieser Konzentration gewährte, unkontrollierte Machtfülle einräumen. Die WHO dürfte bestimmen, wie Nationen mit Gesundheitskrisen umgehen, und sie dürfte auch in normalen Zeiten in den Alltag aller hineinregieren”, schreibt Alexander Schwarz auf Ansage.org in einem präzise auf den Punkt gebrachten und sehr kompakt verfassten Artikel. Entweder wir stoppen die Mächte in den Schatten, oder es steht uns eine Diktatur vollkommen unbekannter Dimension bevor, weil man uns nicht nur aller Rechte und allen Besitzes berauben will, sondern sogar an unserem Genom und unserer Biologie nach Belieben herumwursteln will, uns also sogar unser Menschsein stehlen will.

Meine Hoffnung jedoch, dass das alles noch verhindert werden kann, speist sich daraus, dass mittlerweile geradezu im Stundentakt Enthüllungen außerordentlicher Tragweite öffentlich werden. Gestern hatte ich in einem Beitrag Tom Renz vorgestellt, der das Netzwerk des Schattens am Beispiel von Donald Trump ins Licht bringt. Und heute Mike McCormick, und dabei geht es um Joe Biden.

Mike McCormick war Stenograf im Weißen Haus, er hat schon für George W. Bush und Dick Cheney gearbeitet, und von 2011 bis 2017 für Joe Biden. In dieser Funktion flog er mit Joe Biden um die Welt und war bei vielen weltverändernden Treffen von Biden dabei. Er ist Zeuge entsetzlicher Verbrechen, und was er erzählt, und mittlerweile auch in Buchform veröffentlicht hat, reicht nicht nur aus, Biden des Amtes zu entheben, sondern auch, ihn für den Rest seiner Tage einzusperren. „Der Tanz der toten Puppen“ weiterlesen

Hammer und Amboss

(Mit automatisch erstellten deutschen Untertiteln, Bild anklicken um das Video zu starten)

Hinweis: Die gesamte Folge der “Alex Jones Show” mit dem Interview von Tom Renz finden Sie hier. Den Substack von Tom Renz mit einem Video, in welchem er seine Recherche vorstellt, finden Sie hier.

Nehmen wir an, Sie können es auch sehen, dass die Welt von einer satanistischen Kabale des Bösen beherrscht wird. Dieser “Club” besteht im Kern nur aus ein paar Tausend Personen, und es handelt sich um uralte Clans, deren Ursprünge teilweise bis Mesopotamien zurückreichen. Diese inzestuösen Gruppen haben in den Jahrtausenden seither unvorstellbare Macht erlangt und nutzen sie, um die Menschheit unter ein unbeschreibliches Joch des Bösen zu versklaven. Und nun schickt diese Kabale sich an, ihre endgültige und unwiderrufliche Herrschaft über die Menschheit zu etablieren. Man versucht, ein digitales Gefängnis zu errichten und will alle Menschen als willenlose Zombies vollständig entrechten und berauben.

Aber wie? Wie funktioniert das konkret? Wie kann man solch globale Macht haben? Sie erkennen die Monster in den Schatten zweifelsfrei anhand deren Wirken und der weltweiten Kampagnen und Resultate, aber wie üben die ihre Macht tatsächlich aus?

Tom Renz ist ein Anwalt aus Ohio, der sich in der Corona-Zeit durch außergewöhnlich fundierte Recherche und Entdeckungen einen sehr guten Namen gemacht hat. Er konnte es nicht verstehen, dass Donald Trump, sogar entgegen seiner eigenen Basis, sich immer noch für das mRNA-Gentechexperiment einsetzt. Also machte Renz sich auf die Suche, und was er fand, ist ein furchtbarer Beweis der unbeschreiblichen Macht der Kabale, aber auch ein äußerst wichtiger und erhellender Einblick in deren Handlungsmethoden. „Hammer und Amboss“ weiterlesen

Auch auf den himmlischen Wiesen werden die Schafe weiden

Wenn Sie die Wahl hätten, hier zu leben, oder an einem anderen Ort, in welchem Sie Gott sind, wie würden Sie wählen? Das ist schon verführerisch, finden Sie nicht? Und sehen Sie, gerade dies ist das Heilsversprechen der Transhumanisten. Genau das ist die Möhre, welcher sie hinterherlaufen: Wenn der Mensch selber Gott würde, dann könnte er in einer Welt leben, die exakt und nur so wäre, wie er es will. Er müsste nicht mehr sterben, denn das will er nicht; er müsste nicht mehr leiden, auch das will er nicht; er wäre immerzu glücklich, denn das will er. Und so weiter.

Es gibt eine Reihe von Ansätzen, wie die Transhumanisten dieses Ziel der Selbstvergottung erreichen wollen. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Strategien dazu. „Auch auf den himmlischen Wiesen werden die Schafe weiden“ weiterlesen

Die Monster in den Schatten

“It is a big club, and you ain’t in it” (Es ist ein großer Club, und Sie sind nicht drin), ist ein geflügeltes Wort über die Kabale. Wobei “die Kabale” nichts mit einem Volk, und auch nichts mit einer Weltanschauung zu tun hat, sondern einfach nur ein Sammelbegriff ist, der letztlich neutral ist. Man könnte tatsächlich auch einfach Club dazu sagen, im Sinne eines Zusammenschlusses von Leuten mit gleichen Interessen. Allerdings ist ein Club öffentlich, während Kabale explizit etwas Verborgenes bezeichnet, das sich also im Schatten hält.

Ich weiß, ich weiß, Verschwörungsleugner sagen jetzt sofort, das sei alles Unsinn, niemals könnte eine kleine verborgene Gruppe die Geschicke der Menschheit beeinflussen oder gar steuern. Das wäre alles viel zu komplex und würde vor allem doch sofort auffliegen, weil jemand reden würde. „Die Monster in den Schatten“ weiterlesen

In den Weiten des Himmels warten die Bären

Aishe sah, wie das Blut aus der großen Wunde in ihrem Bauch strömte. Die abgesplitterte Lehne ihres Stuhls war tief hineingebohrt. Aber sie hatte keine Sorge um sich. Der Doktor wird das wieder gut machen, dachte sie. Was sie nicht ertragen konnte, waren die fürchterlichen Schreie ihres Freundes Elias. “Meine Beine, meine Beine! Wo sind meine Beine, ich will meine Beine wiederhaben!”

Die Bombe, die das Schulhaus getroffen hatte, war von verheerender Wirkung gewesen. Viele der Kameraden von Aishe waren tot, andere flehten jämmerlich um Hilfe. Aishe wusste es noch nicht, aber dass sie eine derer war, die nicht schrien, war ein Zeichen. „In den Weiten des Himmels warten die Bären“ weiterlesen

Die unsichtbaren Drachen

Rahu und Ketu sind in der hinduistischen Mythologie zwei Drachen, die Sonne und Mond jagen, um sie zu verschlingen. Es handelt sich nicht um tatsächliche Himmelskörper, sondern das sind zwei (unsichtbare, gedachte) Punkte, die durch die scheinbaren Bahnen von Sonne und Mond um die Erde gebildet werden.

Aus Sicht der Erde gesehen, beschreiben sowohl Sonne als auch Mond elliptische Kreise um die Erde, und die gegenüberliegenden Schnittpunkte dieser beiden Kreise werden Rahu und Ketu genannt. Der nördliche bzw. obenliegende ist Rahu, der südliche bzw. untenliegende ist Ketu. Wenn Rahu (von der Erde aus gesehen) in einer Linie mit Mond und Sonne steht, ist Neumond, wenn die Linie durch Ketu hindurchführt, ist Vollmond.

Warum sagt die indische Mythologie, das wären zwei Drachen, die Sonne und Mond verschlingen wollen? Nun, die Bahn des Mondes liegt nicht genau auf der Ekliptik, ist dieser gegenüber sogar stärker geneigt als die (außer Pluto) jedes anderen Himmelskörpers in unserem Sonnensystem (die Ekliptik ist die Bahn der Sonne um die Erde, so wie es von der Erde aus gesehen wirkt). Diese Neigung der Bahn des Mondes ist der Grund, warum es nicht monatliche Sonnen- und Mondfinsternisse gibt. Nur wenn die Breite des Mondes über/unter der Ekliptik präzise passt, kann es solche Finsternisse geben.

Mit anderen Worten: Es gibt zwar jeden Monat eine Mond- und eine Sonnenfinsternis, aber deren Schatten fällt meistens neben die Erde. Ein Astronaut könnte sie vielleicht sehen, falls er im All gerade im passenden Schattenbereich wäre, aber auf der Erde bekommt man davon nichts mit. „Die unsichtbaren Drachen“ weiterlesen

Die Straße der Engel

Stepan trank seinen Kakao aus und griff nach seinem Ranzen. “Auf geht’s, Katya. Ist wieder Schule. Du musst mitkommen, und gut auf mich aufpassen, hat Papa gesagt.” Katya wedelte glücklich. Mit einem fröhlichen “Wuff” antwortete sie, sie wusste genau, dass es nun wieder losging. Jeden Tag begleitete sie Stepan in die Schule, und dann wartete sie dort in einem nahegelegenen Schrebergärtchen, bis der Junge wieder mit ihr nach Hause lief.

Nach der Vorspeise ging es auf einem anderen Kontinent an die wichtigen Themen. “Nur Stärke nutzt, wir müssen in die Rüstung investieren, soviel es geht. Man fängt nur einen Krieg an, den man gewinnen kann, und wenn der Feind sieht, dass wir wohl vorbereitet sind, wird er mit uns keinen weiteren Krieg beginnen, so einfach ist das”, sagte der dicke Fabrikant, und dachte dabei an seine kürzliche Umschichtung im Depot zu Rheinmetall und Raytheon. „Die Straße der Engel“ weiterlesen

Erfundene Angstmache ohne jede wissenschaftliche Grundlage

https://rumble.com/v4k2ij6-climate-the-movie-the-cold-truth.html
(Sicherungskopie)

»It’s clear it’s now a cult, completely divorced from science.«
»Global warming is like the perfect problem that government can get involved in to grow the influence of government.«

“Es ist klar, dass es sich inzwischen um eine Sekte handelt, die völlig von der Wissenschaft abgekoppelt ist.”
“Die globale Erwärmung ist das perfekte Problem, in das sich die Regierung einmischen kann, um ihren Einfluss zu vergrößern.”

Die Dokumentation “Climate The Movie” kommt bereits kurz nach Erscheinen unter heftiges Feuer. Kein Wunder, der billionenschwere Klimabetrug wird darin mit einer Vielzahl von unbestreitbaren Fakten und grundsoliden wissenschaftlichen Erkenntnissen vollständig zerstört. Falls Sie kein Englisch sprechen, ich habe bei Happy Scribe eine deutsch untertitelte Fassung für Sie gekauft, das sind aber automatische Untertitel und die Qualität ist solala, leider habe ich im Moment nicht die Zeit, das stundenlang zu lektorieren.

Die Klima-Jünger stellen sich ja immer gerne als “Anti-Establishment” dar, und es ist mir eines der größten Rätsel unserer Zeit, wie man glauben kann, man sei gegen die Oligarchie, wenn man doch für genau das protestiert, was UN, WHO, Weltbank, und jede andere Globalisten-Organisation propagieren und mit riesigen, unvorstellbar großen Geldsummen durchsetzen wollen. „Erfundene Angstmache ohne jede wissenschaftliche Grundlage“ weiterlesen

Sie sehen uns als ihr Vieh

Nach dem 2. Weltkrieg führte die britische Armee über einen Zeitraum von 10 Jahren nukleare Experimente mit insgesamt 22.500 Soldaten durch. Es wurden Atombomben in direkter Umgebung der Soldaten gezündet, um zu testen, wie sich solche Detonationen auf Menschen auswirken. 18.500 der Soldaten starben in den Jahren danach an Krebs. Im oben eingebundenen Video berichten Überlebende.

Dieser Planet steht unter der Herrschaft von leibhaftigen Monstern aus der Hölle, die uns als ihr Vieh ansehen. Und uns genau so teuflisch behandeln – mit Verstrahlung, genetischer Manipulation, und Vergiftung von Wasser, Nahrung und Luft.

Wir sind die Welt

“We are the world”, sang Michael Jackson gemeinsam mit einer Gruppe der größten Stars der 80er – Lionel Ritchie, Harry Belafonte, Stevie Wonder und viele mehr. Das traf einen Nerv, der Song spielte über 10 Millionen Dollar ein, die für Hilfsgüter für die schreckliche Hungersnot in Äthiopien damals verwendet wurden.

Die kommunistische äthiopische Junta, die seinerzeit mit außergewöhnlicher Brutalität und Verachtung gegen das eigene Volk regierte, und deren folternder Geheimpolizei übrigens der, diktatorische Vollmachten über Ihren Körper und die Macht für unbegrenzte Menschenversuche verlangende, WHO-Boss Ghebreyesus entspringt; die Junta freute sich, konnte sie nun doch über 90% ihres Budgets für Waffenkäufe verwenden und die Verantwortung für die Ernährung der eigenen Leute dem Ausland zuschustern, während sie es vorzog, sich um Grenzstreitigkeiten mit Eritrea zu kümmern und mit dem Nachbarland einen Krieg vom Zaun zu brechen. Es ging dabei, wie in ähnlicher Weise in Kriegen so oft, um einen Landstrich, der Zugang zum Roten Meer hatte, welchen (Zugang) Eritrea hatte, und der dem Binnenstaat Äthiopien fehlte.

Wie auch immer, wer ein Leben rettet, der rettet die Welt, so steht es im Talmud, und es stimmt. Jedes Kind, das in Äthiopien damals vor dem Verhungern bewahrt wurde, durch die enormen Anstrengungen vieler Menschen weltweit, ist ein Zeugnis vor Gott, dass wir vor der Gnade Seines Lebensfunkens und der Freiheit, die dieser verleiht, noch immer bereit sind, uns in Dankbarkeit zu beugen.

Es war völlig, sogar teuflisch, falsch, was die äthiopischen Machthaber damals taten – aber das ändert überhaupt nichts daran, dass es vollkommen richtig war, was Michael Jackson und viele andere unternahmen, um das Leid der geschundenen Menschen in Äthiopien zu lindern. Egal, was ihre Machthaber taten.

Warum war Michael Jackson mit dieser Benefiz-Aktion so erfolgreich? Er sprach etwas Tiefes in uns an, etwas, das wir alle teilen. Wir alle sind die Welt – die Welt der Menschen. Und Michael Jackson vermochte es, uns auf dieser Ebene unserer Wahrnehmung zu berühren.

Ist das also unser Ziel, die uns gestellte Aufgabe: Eine vereinte Menschheitsfamilie zu werden, damit endlich Streit und Krieg enden können? Sind folglich UN, WHO, IWF und all die anderen supranationalen Organisationen entstanden aus diesem eingeborenen Wunsch des Menschengeschlechts heraus; und die Kritik an ihnen ist nur kleingeistiges Herumnörgeln an unvermeidlichen Fehlern auf dem langen und schwierigen Weg dorthin? „Wir sind die Welt“ weiterlesen

Wenn zwei sich streiten

“Es ist nicht rechts gegen links, sondern unten gegen oben”, vielleicht haben Sie das schon einmal gehört. Und obwohl sich diese Wahrheit, würde ich meinen, unmittelbar erschließt, lohnt es sich, ein wenig genauer hinzusehen.

Was ist “links”? Was ist “rechts”? Ursprünglich bezog sich das nur auf die Sitzordnung im Parlament. Wo genau, in welchem Parlament, das anfing, entzieht sich meiner Kenntnis, aber irgendwann hat es sich irgendwo eingebürgert, dass die progressiven Parteien links saßen, und die konservativen rechts. Also, mehr als eine Konvention ist das nicht, könnte genausogut andersrum sein. Und insofern ist rechts vs. links eine völlig uninteressante Gegenüberstellung.

Es geht vielmehr um grundlegende politische Primärziele. Links, das ist der Schutz der Schwachen. Rechts, das ist das Bewahren der Ordnung.

Ich möchte es bewusst vermeiden, eine politische Ideologie zu assoziieren. Meiner Meinung hat der Sozialismus, die weichgespülte Variante des Kommunismus’, das linke politische Primärziel nur gekapert und benutzt es, um eine totalitäre Herrschaft etablieren zu wollen. Das ist auch dem rechten politischen Primärziel schon passiert, aber solche Unterwanderungen haben nichts mit der eigentlichen Legitimität der Ziele zu tun.

Denn beide grundlegenden politischen Strömungen spiegeln nur naturgesetzliche Wirklichkeit wider. Überall in der Natur helfen die starken Mitglieder einer Spezies den schwachen dieser Spezies. Und überall in der Natur versucht das Leben, erfolgreiche Strategien zu bewahren und weiterzugeben. Das ist ja zum Beispiel das Geheimnis der Evolution, welche das Leben erst entstehen lässt.

Bedeutet, es gibt überhaupt keinen Gegensatz zwischen den Zielen der beiden politischen Lager. Beide verfolgen einen richtigen Ansatz. Sie mögen unterschiedlich gewichten, aber vollkommen legitim sind beide. Woher also rührt der Streit? „Wenn zwei sich streiten“ weiterlesen

Stumme Schreie gegen einen tauben Gott

https://report24.news/leaks-enthuellen-geschlechtsumwandlungs-experimente-durch-transgender-gruppe/

»Eine sogenannte Transgender-Gesundheitsgruppe führt wider besseren Wissens pseudowissenschaftliche Geschlechtsumwandlungs-Experimente durch. Besonders prekär: Diese Gruppe wird mit Pädophilen und Sado-Maso-Fetischisten in Verbindung gebracht. Weiters wird die Öffentlichkeit vorsätzlich angelogen, was die Gesundheitsrisiken betrifft.«

In diesem Artikel von Report24 geht es um die Organisation WPATH (World Professional Association for Transgender Health). Was über diese Leute durch einen Whistleblower gerade ans Tageslicht kommt, hat auch Elon Musk veranlasst, ein Video des herausragenden Investigativjournalisten Matt Walsh zu diesem Thema zu veröffentlichen, Musk kommentierte es mit “WPATH is pure evil” (WPATH ist das reine Böse).

Ja, da hat er völlig recht, der Elon, der ein staatlich gepampertes Natterngezücht ist wie all die anderen Oligarchen – von dem man aber glauben könnte, dass er als 10-facher Vater die Welt der Kabale nun doch nicht will, jetzt, wo er vielleicht erst zu erkennen beginnt, wie sie tatsächlich aussehen soll. Immerhin hat er eines seiner Kinder an den Transwahn verloren, einen Jungen, der jetzt als Frau auftritt und seinen Vater bei jeder Gelegenheit mit Hass überschüttet. Aber wer weiß. Sind Trump, Musk und andere solcher Statur nur besonders geschickte und ultra-abgefeimte Waffen der Eliten (des Bösen)? “Wenn sie einen Helden wollen, dann geben wir ihnen einen Helden”, so geht ein bekannter Spruch in diesen Kreisen. Oder streben solche Figuren wirklich für das Gute und Wahre, aber vieles wissen sie eben noch nicht, oder können es sich in seiner bodenlosen Dimension des Teuflischen einfach nicht vorstellen, wie so viele von uns?

Jedenfalls, WPATH schnippelt schon seit Jahrzehnten an den Geschlechtsteilen von kleinen Kindern herum und macht alle möglichen superwiderlichen sexuellen Identitätsexperimente mit ihnen, zum Teil sogar schon mit Babys. Inzwischen ist es Mainstream, und überall auf der Welt schneidet man kleinen Leuten, die von ihrer Sexualität noch rein gar nichts wissen, den Pimmel oder die Lollos ab, und wurstelt einen äußerst hässlichen und dysfunktionalen Biotech-Ersatz statt dessen hin. Außerdem pumpt man die beklagenswerten Opfer dieser Manie mit Hormonen und Psychopharmaka voll, um ihre eigentliche geschlechtliche Natur zu unterdrücken.

Im Unterschied zu vielen anderen Themen, bei welchen es um die unbeschreibliche Grausamkeit und Naturverachtung der Globalisten geht, spazieren bei dieser Sache die “Resultate” für jeden zu besichtigen und völlig unbestreitbar überall herum, im TV, aber inzwischen sogar in den Kindergärten, um “Nachschub” für eine wahnsinnig gewordene Wissenschaft zu requirieren, bevor die Kleinen eine Chance hatten, ihre Sexualidentität auszuprägen. Oder was dachten Sie denn, warum es diesen Herrschaften so unglaublich wichtig ist, Pubertätsblocker noch in der Kindheit zu verabreichen? Die Kinder sollen es gar nicht erst herausfinden können, wozu die Untenrumsachen außer Pipi-Kacka noch gut sind – sonst könnten sie sie ja doch behalten wollen, so einfach ist das.

Nun gab und gibt es, zum Beispiel durch hormonelle Störungen in der Schwangerschaft, immer schon (eine winzige Handvoll!) Menschen, deren Chromosomen-Ausstattung sich nicht voll entfalten konnte, und die deshalb von sich meinen könnten, sie seien im falschen Körper. Wäre es aber nicht sinnvoller, deren Körpern zu helfen, sich fertig zu entwickeln? Nein, man schnitzt sie zum anderen Geschlecht um, als wäre die Natur völlig egal und die Menschen stünden über ihr. Die spannende Frage dabei ist, warum tun die das? Wer auch immer es ist, der hinter solchen globalen Kampagnen steht, warum will dieser Jemand die Fortpflanzungsorgane von Kindern zerstören?

„Stumme Schreie gegen einen tauben Gott“ weiterlesen

Etikettenschwindel

https://www.youtube.com/watch?v=vkNFFiGQpHo
(Sicherungskopie)

»In diesem Video erkläre ich ausführlich, warum die Nazis Linke waren. Es geht hier um die Ideologie der Nationalsozialisten, um deren Ursprung und um die Umsetzung der linken bis sozialistischen Politik. Ich beantworte auch alle wichtigen Gegenargumente und zeige auf, dass diese sogar noch die Tatsache stärken, dass die alten Nazis Linke waren und linke Politik umsetzten. Die Demos gegen Rechts adressieren die Falschen. Wer sich gegen diktatorische Systeme stark machen möchte, sollte sich eher linke Parteien ansehen. Immer wieder sorgte der Sozialismus in den letzten 150 Jahren für Unterdrückung und Elend. Es wird Zeit, die große Lüge, dass Nazis Rechte waren, aufzudecken und Wahrheit ans Licht zu bringen.«

An sich ist es ja sonnenklar – National SOZIALISTISCHE Deutsche ARBEITER Partei. Und auch im Parteiprogramm und in hunderten von Äußerungen der führenden Figuren dieser Partei wurde wieder und wieder klipp und klar gesagt, dass die NSDAP eine linke Partei war – welche allerdings den von ihr, zum Beispiel in Hitlers Schriften, postulierten Fehler der Kommunisten korrigieren wollte, nämlich, dass der Kommunismus ein Internationalsozialismus sei, man jedoch den Sozialismus nur national umsetzen könne.

Im oben verlinkten Video finden Sie die Langfassung des Beweises für diese wahre Identität der Nazis, mit einer ausführlichen historischen Recherche. Diese grandiose Fleißarbeit beweist unerbittlich und unwiderlegbar: Die NSDAP war eine Linkspartei. Und diejenigen, die heute “gegen rechts” auf die Straße gehen, demonstrieren in Wahrheit FÜR eine faschistische Diktatur.

Aber die demonstrieren natürlich nicht, weil sie die (Diktatur) wollen würden, das nicht. Es ist vielmehr sehr interessant, dass das linke Gesellschaftsmodell, beziehungsweise die kommunistischen / sozialistischen Politikziele, im weit überwiegenden Teil der Menschheit mittlerweile so gründlich entlarvt und verhasst sind, dass die Nazis der heutigen Tage ihre Ahnen verleugnen müssen und nur noch heimlich operieren können. Und zwar, indem diese heutigen Nazis unbedingt darauf beharren, dass die originalen Nazis der Hitlerzeit rechts gewesen wären – obwohl die NSDAP sowas von eindeutig links war, dass es nur so schnalzt. Also, immerhin. Die linken Nazis müssen sich mittlerweile tarnen, und ihre eigenen Vorfahren verleugnen, um jene breite Mehrheit der Menschen zu täuschen, die es unabänderlich und endgültig verstanden hat, dass das Ziel linker Politik in Wahrheit immer nur ist: Die Herrschaft einer winzigen Minderheit, die alles besitzen will, über eine riesige Masse von recht- und besitzlosen Sklaven, mit denen die Oligarchen an der Spitze machen möchten, was auch immer ihnen gerade einfällt, nur ganz bestimmt nichts Gutes.

Grün ist das neue Braun

Mir ist das ziemlich einerlei, was einer von sich sagt, wie er sei. Mir ist das sogar auch noch weitgehend egal, was andere über den meinen. Mich interessiert eigentlich nur, was er tut. Und da muss ich sagen – und wenn sich die Grünen noch so sehr als anti-faschistisch gerieren, und dabei noch so treuherzig gucken, was sie tun, das ist menschenverachtender Totalitarismus reinsten Wassers. Ob ihre schwarzgehemdeten Sturmtruppen sich SA oder Antifa nennen, macht für mich keinen Unterschied. Wer die Häuser der Eltern von oppositionellen Politikern anzündet, ist dasselbe in Grün. Wer jede anderslautende Meinung zu zensieren versucht, der ist Braun, egal wie er das zu übermalen versucht. Und so weiter.

Und nun will diese Regierung auch noch den Nazi-Move schlechthin machen, nämlich mal wieder Russland angreifen. Das geleakte Protokoll der Bundeswehr spricht Bände, und seine Echtheit ist mittlerweile bestätigt. Hier ist ein Transkript mit Quelle (sollten Sie diesen Link wegen der allgegenwärtigen brutalen Zensur nicht aufrufen können, lesen Sie bitte diesen Beitrag hier im Blog).

Tja. Nazis machen eben Nazi-Sachen. Grün ist das neue Braun. Und das restlos belogene und betrogene Volk geht mit Fackel-, pardon, Handylampenumzügen gegen die Opposition auf die Straßen. Kennt man aber alles auch schon.

Selbst-assemblierende Nanopartikel

Ach, wie man die Impf-Skeptiker verlacht und verspottet hat, als die ersten Videos herauskamen, in welchen man sehen konnte, was die mRNA-Gülle im Blut anrichtet. Hier sind Beispiele: Video1, Video2, Video3, Video4. Seltsame Strukturen, die sich zu schaltkreisförmigen Elementen zusammensetzen. Und dann gibt es noch die Bestatter, die weltweit von den gummiartigen riesigen Gerinnseln erzählen, welche sich offenbar auch an den Nanopartikeln in der Gülle organisieren.

Und nun geht Pillyboy her und sagt, “Ja, da sind jetzt viele Nanopartikel unterwegs, viele davon selbst-assemblierend, und damit müssen wir jetzt herumspielen.” Die Menschheit als rechtloser Besitz der Oligarchen, die mit ihr basteln und sie nach ihren Psychopathen-Phantasien umstricken wollen.

Selbst-assemblierende Nano-Technik wird übrigens schon seit mehr als einer Dekade erforscht, lange vor Corona (Beispiel1, Beispiel2, Beispiel3). Und wenn man Gates so zuhört, könnte man auf die Idee kommen, dass es offenbar der einzige Sinn der Impfkampagne war, die Menschen mit Nanopartikeln in großem Stil zu verseuchen, damit man dann mit ihnen “herumspielen” kann.

Deutsche Untertitel von mir, bitte geben Sie das Video weiter.

Der Kult der Blinden

“Der heilige Prophet Mordekun hat es uns geweissagt. Wir sind das auserwählte Volk, auserwählt vom Vater des Universums zu herrschen über die ganze Welt und alle Völker dieser Erde. Diesen Bund hat Er mit uns geschlossen, und Mordekun hat es uns gesagt, wenn der dritte Mandir fällt, wird seine Prophezeiung Wahrheit werden.”

Der Lehrer ließ einen strengen Blick über die Klasse streifen. “Hat das jeder von euch verstanden? Begreift ihr, welch große Verantwortung auf jedem von euch liegt?”

Rodano meldete sich schüchtern. “Warum hat Gott uns auserwählt? Es gibt doch so viele Völker, warum gerade uns?”

Die Augen des Lehrers verengten sich. “Hüte deine Zunge. Du bist jung, und es sei dir verziehen, aber wisse, dass es Blasphemie ist, diese Frage auch nur zu stellen. Doch freilich gibt es eine Antwort – niemand dient Ihm so treu wie wir, und deshalb hat Er uns auserwählt.”

Als Rodano an diesem Tag nach der Schule nach Hause ging, nagte ein Zweifel in seiner Seele, aber dann traf er sich mit seinen Freunden und sie gingen Fußballspielen. Und er vergaß, was ihn gestört hatte im Religionsunterricht. „Der Kult der Blinden“ weiterlesen

Und wieder heulen die Werwölfe

Jeden Tag wachen mehr Menschen auf, und es sind auch immer mehr dabei, die hochrangig und erfolgreich im System sind bzw. waren – denn klar, sobald sich einer als Widerständler offenbart und hinreichend öffentliche Wirkung entfalten kann, ist es mit seiner Karriere im System der Kabale des Bösen freilich bald vorbei. Zwei Neuzugänge der jüngeren Zeit, welche mich beeindruckt haben, sind Leo Zagami und Gerald Celente. Leo Zagami war in den 80ern und 90ern ein weltbekannter DJ und Musiker mit sehr vielen Welthits im Bereich Hip Hop und Techno. Gerald Celente ist ein ebenfalls weltberühmter Zukunftsforscher und ist in tausenden von Sendungen des Mainstreams aufgetreten. Und nun sitzen beide bei Alex Jones, dem ungekrönten König der Verschwörungsaufdecker, und erzählen Dinge, die sogar härter sind, als die, die Sie bei mir lesen können. Beispiele: “The new alliance between freemasons and the Vatican” mit Leo Zagami, “From COVID War, To Ukraine War, To World War” von Gerald Celente.

Aber das sind nur zwei Sendungen, es sind so viele mehr, und ihre Zahl steigt steil an; nur zwei Beispiele für Menschen, die begreifen, was geschieht und die die Menschheit darüber aufklären wollen, dass eine sehr dunkle Macht unsere Geschicke kontrolliert und diese Eliten des Bösen entsetzliche Dinge mit uns nicht nur vorhaben, sondern längst in vollem Schrecken und unbeschreiblicher Grausamkeit begehen.

Ja, das alles ist natürlich zunächst sehr schwer vorstellbar. Diese Kabale, das sind doch nur ganz Wenige? Nun, um zu verstehen, wie es möglich ist, dass eine so kleine Gruppe von Leuten eine so gewaltige Überlegenheit entfalten konnte, wird meist darauf zurückgegriffen, dass dies uralte Clans sind, jahrtausendealt, und dass die in dieser Zeit enorme Macht und Reichtümer angesammelt haben. Das ist sicherlich nicht verkehrt, und ist durchaus ein Teil des Erklärung. Aber der viel wichtigere Teil, und sogar der Grund, wie es überhaupt gelingen konnte, liegt an einem sorgfältig verborgenen Geheimnis, über das wir (der Widerstand) uns unbedingt im Klaren werden müssen.

Kennen Sie das an einer russischen Universität von Dimitry Davidoff entwickelte Spiel “Werwolf”? „Und wieder heulen die Werwölfe“ weiterlesen

Diskussion mit ChatGPT über Rassismus

https://chat.openai.com/share/a969b081-9af4-4790-981e-86b121a5a277

Ich habe eine Diskussion mit ChatGPT V4 über Rassismus geführt. Mir ging es spezifisch um die Frage, warum weltweit ein so brutaler Rassismus gegen Weiße etabliert wird, und welchem Zweck das dient. Ich hatte mir nicht viel davon erwartet, überall liest man, ChatGPT sei komplett “woke” und in solchen Fragen politisch extrem voreingenommen bzw. vorgeprägt. Ich kann das nicht bestätigen, ich war verblüfft, dass ich sehr, sehr harte Themen ansprechen konnte, und ChatGPT sich immer bemüht hat, einen neutralen und objektiven Standpunkt einzunehmen. ChatGPT kam mir dabei so vor wie jemand, der noch von einem Kinderglauben an das Gute und Gerechte beseelt ist, aber doch schon beginnt zu merken, dass die Realität mit diesem Glauben immer weniger zu tun hat. Und in Summe würden die “Diversitäts”-Propagandisten ChatGPT für seine Äußerungen in dieser Diskussion kreuzigen, das ist mal sicher, und zwar nur weil es neutral und nach Wahrheitsgehalt argumentiert.

Genug der Vorrede. Hier ist die Diskussion mit ChatGPT. Sie können entweder den Link oben anwählen, oder die Diskussion hier auf AGBUERE ansehen, falls Sie nicht möchten, dass OpenAI Ihre IP-Adresse erfährt. (Auf weiterlesen klicken) „Diskussion mit ChatGPT über Rassismus“ weiterlesen

Löst das mRNA-Verbrechen den dritten Weltkrieg aus?

Heute ist der russische Regimekritiker Alexey Navalny im sibirischen Gefängnis “plötzlich und unerwartet” verstorben. Beim Hofgang klagte er über Unwohlsein, und fiel kurz danach tot um. Die eilends herbeigerufenen Notärzte konnten ihm nicht mehr helfen.

Also, wer dabei nicht an die mRNA-Gülle denken muss, mit zigtausenden vergleichbaren Todesfällen, in der Kunst, im Sport, sogar in den Schulen, überall, der ist wahrscheinlich selbst geimpft und verdrängt die schreckliche Realität dieses Massenmordanschlags auf die Menschheit, um noch schlafen zu können im Angesicht der Möglichkeit einer heimtückischen Zeitbombe in seinem Körper.

Natürlich kann es sein, dass Putin seinen Feind töten ließ, das will ich gar nicht ausschließen. Aber es scheint wenig plausibel, denn Biden hat Putin im Juli 2021 “devastating consequences” (verheerende Konsequenzen) angedroht, falls Navalny in Haft sterben würde. Ich glaube deshalb, das würde sich Putin dreimal überlegen, weil, wozu? Navalny wäre lebend nie mehr aus dem Gefängnis herausgekommen und konnte Putin sowieso nicht mehr schaden. Wofür hätte Putin also einen dritten Weltkrieg riskieren wollen? Ich weiß, ich weiß, viele werden jetzt wieder sagen, “aber Putin ist nun einmal nichts als ein verrückter Kriegstreiber”, nur, da muss ich sagen, sehen Sie sich bitte das Interview von Tucker Carlson (autorisiertes deutsches Transkript) an, Putin mag alles mögliche sein, verrückt ist er nicht, das ganze nüchterne und sachliche Interview ist vielmehr ein Versuch, dem Westen die Hand hinzustrecken, in sehr diplomatischer Weise will Putin einen Weg zum Frieden anbieten. Wie gesagt, Putin mag alles mögliche sein, aber verrückt ist er ganz bestimmt nicht.

Tja, wie geht das nun weiter? Fangen die USA jetzt den dritten Weltkrieg an? Die suchen ja schon lange einen Vorwand und stellen sich vor, dass die USA dabei unbehelligt bleibt, nur Europa in einem nuklearen Inferno vernichtet wird. Denen ist mittlerweile alles recht, um ihre schwindende Vormacht irgendwie noch zu erhalten, und sie suchen verzweifelt nach einem Grund, uns alle umzubringen.

Aber die Sache könnte auch ganz anders laufen. Ich schrieb ja bereits eingangs, als Impfkritiker denkt man sofort an Tod durch die Spritze. Hinzu kommt, dass Gefängnisinsassen weltweit zur mRNA-Injektion gezwungen wurden, sonst Isolationshaft. Weil man doch angeblich die Verbreitung des Virus’ aufhalten müsse, obwohl doch Pfizer in einer Anhörung längst zugegeben hat, und die EMA es bestätigt hat, dass die Injektion niemals den Zweck hatte, die Virus-Verbreitung zu unterbinden, und es auch nicht konnte. Und das war schon vor dem Start der Impfkampagne allen Beteiligten bekannt, auch den Politikern! Die Lügen sind ungeheuerlich, mit denen man die Menschen in die Nadel getrieben hat. Jedenfalls, man muss also zwingend davon ausgehen, dass Navalny gentechnisch manipuliert war, und dann liegt es schon nahe, dass sein Tod nur ein weiterer der unzähligen “plötzlich und unerwartet” Verstorbenen seit 2021 ist.

Nun könnte man zwar in Panik geraten angesichts der großen Gefahr, in der insbesondere Europa nach diesem Todesfall schwebt. Jedoch könnte man auch ein wenig träumen beziehungsweise hoffen. Würde nämlich Navalny obduziert, dann könnte man es zweifelsfrei herausfinden, dass er an der Injektion gestorben ist, oder was dachten Sie denn, warum all die Toten auf gar keinen Fall obduziert werden? Ein unglaublicher Skandal ist das, es wäre Vorschrift, bei jedem unerwarteten Tod zu obduzieren, wer das aber versucht hat, wurde sogar verfolgt und sozial vernichtet! Jedenfalls, stellen Sie sich vor, Biden droht mit einem Atomschlag wegen Navalnys Tod, und Putin, um sich reinzuwaschen, lässt Navalny obduzieren um zu beweisen, dass nicht er Navalny getötet hat, sondern die widerliche mRNA-Giftbrühe.

Der dritte Weltkrieg wäre abgewendet, und endlich würde den Opfern der gierigen Pharmafia zugehört und ihr unsägliches Leid könnte nicht mehr unter den Teppich gekehrt werden. Ja, vielleicht ist es nur eine Träumerei, aber, irgendwann muss es passieren. Irgendwann führt dieser globale Menschenversuch zu einem so unpassenden Tod, dass endgültig alles auffliegt, verlassen Sie sich darauf.