Vom Anfang her

https://uncutnews.ch/vera-sharav-wenn-der-staat-dein-feind-ist-nazismus-covid-19-und-die-zerstoerung-der-modernen-medizin/

»Die Idee, einfach einer Autorität zu folgen, ohne zu überlegen, was ist, wenn sie falsch liegt? Was, wenn es nicht in meinem besten Interesse ist? Ich würde nicht unter einem solchen Regime leben wollen. Ich weiß, wie das ist. Ich weiß, was das ist. Ich würde es nicht wieder tun.«

Vera Sharav ist jüdische Überlebende des Holocausts, und sie sagt es Ihnen, dass das, was wir gerade weltweit erleben, nichts anderes ist als damals die brutale Gewaltherrschaft der „Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiter Partei“. (Und ja, das waren auch Sozialisten. Es ist eine der größten Lügen der Geschichte, dass die Nazis rechts gewesen wären – sie waren links, es ist im Namen („sozialistisch“, „Arbeiter“) und es war beweisbar in deren politischem Programm. Aber natürlich wollen die ganzen Linken nicht, dass bekannt wird, dass die meisten, brutalsten und tödlichsten Diktaturen der Geschichte immer und immer wieder von Linken unter dem Vorwand des Humanitarismus errichtet wurden).

Ken Jebsen ist zu jung, um den Holocaust überlebt zu haben, aber auch er ist Jude. Und auch er sagt es Ihnen, dass das, was gerade auf der Welt, und mal wieder besonders eifrig und versessen in Deutschland, geschieht, nichts anderes ist als totalitäre und mörderische Entrechtung der Menschheit. „Wie weit würden Sie gehen“, fragt er, und leider ist diese Frage sehr, sehr berechtigt.

„Vom Anfang her“ weiterlesen