Geschäftsmodell Betrug

Es beruht auf einem fundamentalem Missverständnis, was Krankheit ist. Das Immunsystem ist keine Armee, die gegen feindliche Invasoren kämpft. Sehen Sie, ein Mensch besteht aus 32 Billionen menschlichen Zellen, 37 Billionen Bakterien und 240 Billionen Viren bzw. Exosomen. Er ist also ein wandelndes Biotop, und das Immunsystem hat darin die Aufgabe, das Miteinander zu regeln. Jede, absolut jede Krankheit, welche nicht auf tatsächlicher externer Einwirkung beruht (Unfall, Vergiftung, aber nicht „Infektion“), ist deshalb kein Angriff von außen, sondern eine Störung des Gleichgewichts. Und das Immunsystem ist der Moderator für dieses Gleichgewicht.

Sie können auch jegliche althergebrachte Heilkunst, Ayurveda, Osteopathie, Akupunktur, Hildegard von Bingen, Homöopathie, und so weiter und so fort, der Beispiele sind endlos, ansehen, und die werden Ihnen alle exakt das Gleiche sagen. Mit einem starken Immunsystem werden Sie nicht krank.

Warum erzählt Ihnen aber die „Schulmedizin“ etwas anderes? Weil das das profitablere Geschäftsmodell ist, fertig. Es geht nicht um Ihre Gesundheit, sondern um Profit.

Das alleine wäre noch nicht einmal so schlimm, würde sich die Industrie auf die tatsächlich vorkommenden Krankheiten fokussieren. Doch das ist denen zu wenig, also macht man Sie absichtlich krank, gibt Ihnen Gift, das Sie nicht heilt, sondern noch kränker macht. Führt Sie vorsätzlich in die Irre. Oder verweigert Ihnen diejenigen Medikamente, die helfen würden. Zur Not erfindet man sogar Krankheiten, um Sie dann vergiften zu können.

„Was kann man dagegen tun?“ fragt der Reporter in obigem Video seinen Gast. „Nichts“, ist die Antwort, „es steckt viel zu viel Gewinn drin, als dass die Strafen für die aufgeflogenen Verbrechen irgendetwas ändern könnten.“

Ich muss widersprechen. Natürlich kann man etwas tun. Nämlich damit aufhören, den Superkriminellen ihre Lügen zu glauben.

(Quelle des Videos – vielen Dank an „Video Translate Projects“)