Besonders berufen

https://www.achgut.com/artikel/im_neuen_jahr_nicht_schweigen

»Gerade jetzt wird es gefährlich, in Deutschland offen seine Meinung zu sagen. Gerade jetzt kann man sich um Kopf und Kragen reden. Deshalb nehme ich mir für 2022 nichts Hochmoralisches vor, sondern nur eines: Nicht zu schweigen.«

Sollte es uns nicht zu denken geben, dass immer mehr jüdische Mitbürger ihre Stimme erheben gegen die Covid-Diktatur? Und dass auch sie von Zensur sofort betroffen sind, wenn sie es wagen, die „falschen“ Dinge zu kritisieren?

Wären unsere jüdischen Mitbürger nicht sogar besonders berufen, totalitäre Zustände und heimtückischen Völkermord zu erkennen?

Oder wie wäre es mit DDR-Bürgerrechtlern, z.B. Angelika Barbe? (Link geht zu Facebook, falls Sie kein Facebook haben oder der Text, wie zu erwarten ist, dort bald gelöscht wird, hier eine Kopie davon).

Selbst Söder wird das Ganze offenbar unheimlich. Er empfiehlt nun allen Bürgern das Spazierengehen. Auch er scheint erkannt zu haben, dass nur noch friedlicher Protest auf allen Straßen der Republik unser schönes Land noch retten kann.

(Bild anklicken für Link zu Original-Tweet auf Twitter)

Wobei… es ist nicht auszuschließen, dass Söder einer derjenigen ist, die Spaß an der Verhöhnung haben.