Der Feind im eigenen Körper

https://transition-news.org/schockierende-bilder-von-blutgerinseln-plotzlich-verstorbener

»Natural News veröffentlichte eine Reihe Labor-Mikroskopie-Fotos von bizarren Blutgerinnseln. Sie werden jetzt bei routinemässig untersuchten Erwachsenen gefunden, die meist einige Monate nach einer Covid-Injektion “plötzlich verstorben” sind […] Diese Klumpen werden oft als “Blutgerinnsel” bezeichnet, sind aber keine normalen Gerinnsel, denn sie bestehen aus weit mehr als nur Blutzellen. Ihre Struktur ist gallertartig, fast geleeartig, und sie enthalten extrem grosse, komplexe, sich wiederholende Strukturelemente, die eindeutig zu Lebzeiten dieser Opfer aufgebaut worden sind.«

Hier sehen Sie einen Bestattungsunternehmer, der dazu berichtet, wie er und viele, viele seiner Kollegen solche Strukturen nun haufenweise in Leichen finden. „Tüten voll damit, und Kühlschränke voll mit solchen Tüten“. Und hier sehen Sie eine mikroskopische Untersuchung dieser Strukturen vor laufender Kamera, kommentiert von zwei Wissenschaftlern. (Beides sind Ausschnitte aus einer 2 Std. Sendung zum Thema, die ganze Sendung ist hier).

Der Journalist Pearson Sharp von One America News sagt es klipp und klar: „Unsere Regierung versucht uns zu töten.“ Und eigentlich ist das auch schon die ganze Zeit evident, da bereits in den betreffenden Patenten die mRNA-Injektion als Biowaffe bezeichnet wird.

Und diese Waffe dient der genetischen Übernahme nicht nur des Menschen, sondern allen Lebens auf dem Planeten Erde. Dazu sieht man es als erforderlich an, die Menschen, um Gegenwehr zu verunmöglichen, in großer Zahl zu eliminieren, und insofern ist die Covid-Injektion eine Zeitbombe, die die Menschen verzögert tötet – um abstreiten zu können, dass man sie totgespritzt hat; und das Phänomen, dass auf einmal viele gerade junge Menschen unerwartet und überraschend zu versterben beginnen und dehalb schon längst eine gewaltige Übersterblichkeit eingetreten ist, will man unter dem eiligst erfundenen Deckmantel eines angeblich neuartigen und rätselhaften „plötzlichen Erwachsenentodes“ verstecken.

Aber es geht sogar um noch mehr. Wie Jane Ruby in dem Video mit der mikroskopischen Untersuchung sagt, aber auch ich oft geschrieben habe, der menschliche Körper ist ein Wunderwerk und wird bei vielen Menschen selbst mit dieser Attacke fertig. (Deshalb ist ja die Pflicht zur dauernden Auffrischung geplant, damit die Strukturen regelmäßig erneuert werden können). Nicht alle werden also an der Impfung sterben, und das wissen die Monster in den Schatten auch ganz genau. Deshalb, wenn man sich die Strukturen ansieht, und überlegt was die sein könnten, so fällt die Ähnlichkeit zu technischen Schaltkreisen ins Auge. Und wie zum Beispiel auch Erzbischof Viganò herausstreicht, es geht bei diesem Großangriff auf die menschliche Rasse nicht nur darum, 90% der Menschen zu töten, sondern auch darum, den verbleibenden Rest in willenlose Biosklaven zu mutieren.

Aus einem Telegram-Chat – „Wie ist es möglich, dass jetzt nach 18 Monaten der Mainstream endlich über die ganzen Nebenwirkungen berichtet, von denen wir hier auf Telegram schon 5 Tage nach Impfstart wussten?“ Ja. Genau. Und wie ist es nur möglich, dass es immer noch Horden von Nichtsmerkern gibt, die sogar trotz der inzwischen völlig offensichtlichen und bewiesenen Nutzlosigkeit der Spritze gegen Corona sich immer noch wieder und wieder dieses entsetzliche Gift verabreichen lassen wollen? Und dass man trotz katastrophaler Daten das Zeug jetzt sogar in Babys injizieren will, und es tatsächlich Eltern gibt, die dabei mitmachen? Obwohl Corona für diese Altersgruppe absolut ungefährlich ist, diese Eltern also nur Angst um das eigene Leben haben. Seit wann, und vor allem warum stellen wir unser Leben über das unserer Kinder?