Die sogenannte Übersterblichkeit

https://www.achgut.com/artikel/die_sogenannte_uebersterblichkeit_was_bleibt_davon

»Die Pandemie, oder besser gesagt: die unverhältnismäßige Reaktion auf die Pandemie hat vor allem eine Umverteilung, aber keine Netto-Erhöhung der Todeszahlen induziert: mehr Selbstmorde und tödliche Unfälle im Haushalt, weniger Tote am Arbeitsplatz und im Straßenverkehr, und was sonst noch alles in den nächsten Monaten zutage treten wird. Mit dem Sterblichkeitsgeschehen in Summe und insgesamt hat sie, zumindest in Deutschland, kaum etwas zu tun.«

Mündige Bürger sind ja sowas von lästig. Aber hey, wenn man das Regierungswerkzeug „Angst“ zum Einsatz bringt, geben die endlich mal Ruhe!