Europaparlament: HAARP ist eine Waffe

https://report24.news/doch-keine-spinnerei-haarp-in-eu-papier-als-klima-waffensystem-bezeichnet/?feed_id=3890

»Im Archiv des Europaparlaments haben aufmerksame Bürger ein Dokument aufgestöbert, dem sie angesichts der zunehmenden Unwetterkatastrophen große Bedeutung zumessen. Darin wird über eine Reihe von Waffensystemen berichtet, unter anderem über das US-amerikanische HAARP System, das als nicht tödliche Waffe eingeordnet wird.« [Suchen Sie doch mal nach „HAARP“ im Originaldokument der EU, das ist richtig krass, wie überdeutlich die EU das Problem benennt schon 1999]

Ja ja, das ist doch nur eine Verschwörungstheorie, dass die Teufelsdiener das Wetter als Waffe verwenden. Wo es aber hunderte, wenn nicht tausende von Berichten gibt, dass das Wetter manipuliert wird. Hier ein brandaktuelles Beispiel aus Dubai, das übrigens gründlich daneben ging – man hat eine Überschwemmungskatastrophe ausgelöst. Aber da findet sich noch so, so viel mehr.

Das Wetter ist die ultimative Waffe, heißt es auch schon in einer UNO-Resolution Ende der Siebziger, und deshalb ist ihr Einsatz auch bis heute unverändert weltweit geächtet und verboten. Interessiert aber niemanden, ungefähr 200 HAARP-Anlagen gibt es inzwischen auf dem Planeten, jeder bastelt also am Klima herum, wie er nur möchte.

Und damit wir nicht merken, was tatsächlich gespielt wird, schreit man „Verschwörungstheorie!“ und schiebt die Schuld an dem chaotischen und ständig destruktiveren Wetter auf das CO2, wir müssen diesen furchtbaren Frevel an der Natur per CO2-Abgabe also auch noch bezahlen. Und sobald Corona sich abgenutzt hat, bzw. genügend Menschen den Schwachsinn dahinter begriffen haben, kann man das CO2 außerdem dazu verwenden, uns per „Klima-Lockdown“ weiterhin alle eingesperrt zu halten! Win-Win!

Nun ja. Ein Gutes hat die Sache aber trotzdem. Für Äonen hielt er sich verborgen, doch endlich wissen wir jetzt ganz genau, wie Satan aussieht. Bis zur letzten Borste seines ekligen Schwanzes.