Heiliger Zorn

https://www.youtube.com/watch?v=4UwGkif2w-s

Brilliant recherchiert, spannend und ansprechend aufbereitet, zeigt Ken Jebsen von KenFM mit vielen, vielen Belegen und Beweisen die Machenschaften von Bill Gates auf.

Er kommt zu den gleichen Schlüssen wie James Corbett, aber zum einen ist die Dokumentation von Herrn Jebsen in deutsch, und legt zum anderen naturgemäß das Gewicht vorrangig auf die Vorgänge in Deutschland.

Es findet sich auch ein Detail bei KenFM, das James Corbett, zumindest nach meinem Wissen, übersieht. Es geht dabei um das Thema „Population Control“, und die damit verbundene Vorstellung, das Problem unserer Zeit bzw. der Schaden, welchen unsere Spezies der Natur zufügt, sei auf Überbevölkerung zurückzuführen.

Nun muss man sich dazu den ökologischen Fußabdruck eines Inders oder Afrikaners ansehen, und diesen Wert vergleichen mit dem eines Bewohners der sog. ersten Welt. Wenn man das tut, wird sofort klar, dass das ökologische Problem unserer Zeit nicht die vielen Menschen in den armen Ländern sind, sondern einzig der widersinnige, übertriebene und sinnlose Ressourcenverbrauch der vglw. wenigen Menschen in der sog. ersten Welt, mit ihrer schwachsinnigen Wegwerfgesellschaft unter dem Dogma des ewigen Wachstums. Und das zerlegt natürlich den von Gates verfolgten Mythos „Population Control“ augenblicklich.

Und so geht es immer weiter, mit einer unüberschaubaren Zahl von hochintelligenten Einsichten und Erkenntnissen. Für diese außergewöhnliche Sternstunde des Journalismus gebührt Ken Jebsen jede nur erdenkliche Anerkennung und Hochachtung.