Immer höhere Bäume

https://www.focus.de/regional/hamburg/interview-mit-focus-online-hamburger-aerzte-chef-legt-gegen-virus-panikmacher-nach-es-ist-immer-ganz-ganz-schlimm_id_12459301.html

»Viele haben mich in meinem Wunsch und der Forderung bestärkt, eine gesellschaftliche Debatte zu unterstützen, die nicht immer nur Worst-case-Szenarien zum Maß aller Dinge macht. Statt Panik und Hysterie zu verbreiten, sollten Politik, Wissenschaft und Medien das derzeitige Infektionsgeschehen in das richtige Verhältnis stellen, es einordnen, bewerten und den Menschen vernünftig nahebringen.«

Walter Plassmann, Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg, greift die Viren-Apokalyptiker Söder und Drosten scharf an. Dass er vollkommen recht hat, bestätigt auch die Oberösterreichische Ärztekammer, Immunologie-Professor Beda Stadler, 1.400 belgische Ärzte, und und und.

Es ist alles gesagt, von allen, in allen Variationen. Wer jetzt noch an diesen Schwachsinn der gefährlichen Epidemie glaubt, der ist entweder blind vor Panik, oder er ist ein Profiteur der Panik. Wer auch immer es wissen will, kann längst absolut alles wissen, und COVID-19 als das erkennen, was es ist: Ein riesiger Schwindel, der der Entrechtung und Versklavung der Menschen dient. Und vielleicht noch weitaus Schlimmerem (sehr wichtiger Link!).

Alle Kaiser sind nackt. Und zwar absolut splitternackt.

Unsere Politik begeht krassesten Kindesmissbrauch und zerstört die Kindheit unserer Nachkommen.

Ein neuartiger, ungetesteter, außerordentlich gefährlicher Impfstoff soll in gigantischen Dosen an möglichst alle verabreicht werden, in einem jedem ethischen Maßstab Hohn sprechenden Menschenversuch.

Und die Wirtschaft wird dabei vollständig an die Wand gefahren.

Das alles basiert auf einem liederlichen, schlechten, fehleranfälligen und nicht zugelassenen Test, dessen falsch Positivrate alleine bereits völlig ausreicht, bei genügend hoher Testung von Gesunden, eine dauernd fortgehende Pandemie oder eine „Zweite Welle“ zu behaupten. Für diesen Schrott wird der „Erfinder“ sogar noch ausgezeichnet mit einem Verdienstorden.

Und dabei vertrauen wir einer Kabale, die wiederholt Massenmorde zu verantworten hat, und denken, die hätten plötzlich unser Wohl im Sinn.

Wir glauben Leuten, die immer wieder und wieder damit aufgefallen sind, dass sie ihre Ämter zu Mauscheleien und Bereicherung nutzen, auf einmal, dass ihr massiver Angriff auf unser Vermögen und unsere Rechte zu unserem Wohl sein soll.

Wir sollen unsere Mitmenschen sogar sterben lassen – um das bösartige Narrativ, die haltlosen Erzählungen über ein behauptetes Killervirus, nicht zu gefährden.

Dabei gibt es längst Medikamente, unlängst wieder eine Neuzulassung in Russland. Die Ärzte haben die Sache mittlerweile sehr gut im Griff, und deshalb stirbt ja auch kaum noch jemand an Covid.

Ja, es gibt sehr, sehr viele Proteste. Aber es sind noch lange nicht genug, in Anbetracht der furchtbaren Bedrohung, der wir alle uns gegenüber sehen. Viel zu viele Menschen glauben immer noch die dummen Nazialuhuteso-Lügen – die aber sofort in sich zusammenfallen, wenn die Politik gezwungen wird, eine rechtlich belastbare Auskunft zu geben (»Ein prägender Einfluss [von rechtsextremen und rechtsextrem beeinflussten Kräften] auf die Kritiker der staatlichen Pandemie-Eindämmungsmaßnahmen oder deren Demonstrationen konnte nicht festgestellt werden«).

Die Künstler schweigen dazu, die Intellektuellen auch, und die Juristen, auf die es gerade jetzt so dringend ankäme, ducken sich ebenfalls feige weg. Das ganze Land wird in ein Schutzhaft-Lager umgewandelt, und (fast) alle schauen geflissentlich weg.

Ist es das, was unser Dank an den Schöpfer sein wird, für unsere Existenz? Für die Gnade unseres Seins, für dieses unglaubliche Geschenk dieses wunderschönen Planeten?

Ihm maximal zu spotten, Ihn mit der schlimmsten Dummheit zu bewerfen und Seine Herrlichkeit mit Blut, Qual und Gier zu beflecken?

Doch keine Sorge. Er wird nicht mehr lange zusehen. Entweder wir entledigen uns der dem Teufel Verschriebenen unter uns (wozu wir auf jede erdenkliche Hilfe von Ihm vertrauen können)… oder Er muss eben wieder einmal zu einem Meteor* oder sowas greifen.

*) Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser (verlinkte) Meteor uns treffen wird, ist übrigens höher, als die, an Corona zu sterben. Derzeit sollte man also eher mit Helm auf die Straße als mit Maske.