Kaltes Herz

https://unser-mitteleuropa.com/lauterbach-nach-tod-von-32-jaehriger-impftote-fuer-impferfolg-muesse-man-hinnehmen/

»Die Mutter schaut an diesem Abend die Talkshow „Hart, aber fair“. Sie sieht den SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach, der davon spricht, ein paar wenige Menschen, die womöglich durch Impfungen stürben, müsse das Land hinnehmen für den Impferfolg. „Ich saß völlig fassungslos vor dem Fernseher“, sagt Ottmann..«

(Die Sendung mit dem Zitat von Lauterbach finden Sie hier)

Der selbe Typ, der jeden einzelnen Lebenstag alter Menschen für so wichtig hält, dass sogar die völlige Vernichtung des Landes angezeigt ist dafür, ignoriert aber schnoddrig die Toten der supergefährlichen Impfung. Diese Opfer sind dann plötzlich egal und mussten eben sterben für ein höheres Ziel.

Ist denn das Leben, das Glück, die seelische Unversehrtheit unserer Kinder kein höherer Wert? Nein, und warum nicht? Weil Gestalten wie Lauterbach nach Belieben und willkürlich festlegen, wen sie schützen wollen und wen nicht.

Ich will von dem auf gar keinen Fall beschützt werden. Da würde ich noch einer Königskobra mehr trauen als dem.