Lockdowns sind Massenmord

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/depressionshilfe-stiftung-zweiter-lockdown-wirkt-deutlich-traumatischer-a3483386.html

»Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung würde das allein für diese Gruppe Betroffener [der als depressiv Diagnostizierten] circa 140.000 Suizidversuche innerhalb eines halben Jahres ergeben [aber] Nicht nur bei depressiv Vorbelasteten, auch in der Gesamtbevölkerung werde der zweite Lockdown als deutlich belastender wahrgenommen im Vergleich zum Frühjahr des Vorjahres – obwohl dieser vom Umfang der Einschnitte her deutlich restriktiver ausgestaltet war […] Als besonders belastend werden eine wegbrechende Alltagsstruktur, Sorgen um die berufliche Zukunft, familiäre Belastungen, Bewegungsmangel und das Wegbrechen sozialer Kontakte wahrgenommen.«

Es ist egal, wohin man sieht. Ob in Florida, Texas, Schweden oder sogar in Weißrussland, und und – diejenigen Länder, die strikte Lockdowns verhängen, haben höhere Todeszahlen. Regierungen, die Lockdowns verhängen, begehen also Massenmord an ihren Bürgern.

Dabei scheren sie sich nicht um Verfassungen oder grundlegende Menschenrechte. Sie handeln ohne jeglichen Beleg oder Beweis, sogar gegen jegliches besseres Wissen. Sie wollen schlicht nur morden – und sie tun es.

Ja, es ist Mord. Mehrere Mordmerkmale sind erfüllt: Heimtücke (durch die Behauptung, man würde im Interesse der Gesundheit handeln); Verdeckung (des eigenen furchtbaren Versagens); Habgier (man schaufelt den Superreichen enorme Gewinne in die Taschen und wird dafür mit Bestechungsgeldern belohnt); niedrige Beweggründe (Befriedigung von Machtgier und Sadismus); und das Verwenden gemeingefährlicher Mittel (Nötigen der Bevölkerung an einem gentechnischen Experiment mit unabsehbaren Folgen teilzunehmen sowie durch Maskenzwang).

„Sehe ich das richtig?“ fragt der Philosoph Gunnar Kaiser, und listet die Widersinnigkeiten und Verrücktheiten betreffend Covid-19 auf. Es ist völlig unwidersprechbar, was er klar und präzise darlegt… deshalb wird er nun zum Bösnaziblödspinner erklärt und als persona non grata aus dem Diskurs ausgeschlossen.

Alte Menschen sind egal, die Umwelt ist egal, die Kinder sind egal. Es geht nur noch darum, alle einzusperren und ihnen jegliche Rechte zu nehmen, jede Lüge ist dafür recht, um… etwa zu verhindern, dass die Menschen sich zusammenschließen und sich wehren?

Nun, es kann nur darum gehen. Denn alles andere, was die Lockdowns anrichten, ist nur schrecklich, gefährlich, tödlich, zerstörerisch. Der tatsächliche Grund für diesen durchgeknallten Quatsch muss also Angst der Politiker vor dem eigenen Volk sein.

Und. Wie viel Dreck müssen die Politiker eigentlich am Stecken haben, um so eine Angst vor uns zu haben?