Man nennt es Mut

https://2020news.de/sensationsurteil-aus-weimar-keine-masken-kein-abstand-keine-tests-mehr-fuer-schueler/

Update: Inzwischen berichtet auch Reitschuster.de. In der korrupten Systempresse aber selbstverständlich Schweigen im Walde.

»Am 8. April 2021 hat das Familiengericht Weimar beschlossen, dass es zwei Weimarer Schulen mit sofortiger Wirkung verboten ist, den Schülerinnen und Schüler vorzuschreiben, Mund-Nasen-Bedeckungen aller Art (insbesondere qualifizierte Masken wie FFP2-Masken) zu tragen, ihnen AHA-Mindestabstände aufzuerlegen und/oder an SARS-CoV-2-Schnelltests teilzunehmen. Zugleich hat das Gericht bestimmt, dass der Präsenzunterricht aufrechtzuerhalten ist […] Erstmalig ist nun vor einem deutschen Gericht Beweis erhoben worden hinsichtlich der wissenschaftlichen Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit der verordneten Anit-Corona-Massnahmen. Als Gutachterinnen waren die Hygieneärztin Prof. Dr. med Ines Kappstein, der Psychologe Prof. Dr. Christof Kuhbandner und die Biologin Prof. Dr. rer. biol. hum. Ulrike Kämmerer gehört worden.«

Immer mehr mutige Menschen stehen auf für unsere Kinder. Und das ist auch bitter nötig, denn niemand leidet unter den völlig sinnlosen, ausschließlich zerstörerischen Maßnahmen so sehr wie die uns zum Schutz Befohlenen.

Es ist allerhöchste Zeit, dass wir alle uns rückbesinnen auf den heiligen Wert des ewigen Lebens, welches unsere Kinder sind.

Ein paar Mutige, die es ja gibt, werden dafür aber nicht reichen. Wo sind sie nur, die tapferen Löwenmütter? Wo verstecken sie sich, die edlen Beschützerväter?