Mörderischer Impfwahn

https://www.schildverlag.de/2021/02/17/ein-altenpfleger-packt-aus-das-fuerchterliche-sterben-nach-der-covid-19-impfung/

»In besagtem Altenheim sind innerhalb von vier Wochen nach der ersten Impfung mit dem BioNTech/Pfizer-Impfpräparat Comirnaty acht von 31 Senioren, welche zwar an Demenzerkrankungen litten aber sich vor der Impfung in einem ihrem Alter entsprechenden guten körperlichen Zustand befanden, verstorben.«

Die Heuchelei ist unerträglich. Während die Politik über jeden, und sei er noch so herbeigelogen, an Corona Verstorbenen dickste Krokodilstränen vergießt, ignoriert man kaltschnäuzig die Opfer der wertlosen, aber äußerst gefährlichen Impfung (siehe dazu auch Kristi Simmons, Update 1, Update 2), die für einen sinnlosen Lockdown vernichteten Existenzen, bis hin zum vielfachen Verzweiflungs-Suizid, und die massiven Gesundheitsschäden durch die giftigen Masken, welche keinen Nutzen haben. Und die traumatisierten Kinder und Jugendlichen, die Menschen mit verweigerter oder verschobener medizinischer Behandlung, und und. Das alles sind für die Politik nur unbedeutende „Kollateralschäden“ von Maßnahmen, die „leider“ angeblich notwendig wären.

Notwendig für wen?

Die Wahrheit ist, Merkel und ihre Spießgesellen begehen extremen Landesverrat, und schrecken dafür nicht vor blanken Lügen und völlig sinnfreiem Aktionismus zurück. Sie entrechten, berauben und töten unter dem Vorwand einer grotesk übertriebenen Gefahr (Covid19 Letalität: 0,23%, Lungenpest Letalität: 95% / Durchschnittsalter der an Corona Verstorbenen höher als die allgemeine Lebenserwartung); sie entrechten, berauben und töten diejenigen, für deren Wohl sie den Amtseid geschworen haben.

Die völlig willkürliche Herabsetzung des „Inzidenz“-Grenzwertes auf 35 ist der Beweis, dass Vorsatz, Absicht und Planung hinter der Behandlung der Pandemie stecken. Und reicht dieser Grenzwert nicht aus, um die mörderischen Maßnahmen aufrecht zu erhalten, sind bereits noch niedrigere Grenzen angekündigt, 10 oder gar Null.

Begründet wird dies mit Mutationen, doch sind Mutationen das älteste Phänomen des Lebens, ohne sie gäbe es überhaupt kein Leben, zumindest keine Evolution. Nichts ist normaler als Mutation, und in den allermeisten Fällen mutieren Erreger hin zu niedrigerer Gefährlichkeit, möglicherweise sogar bis hin zur Nützlichkeit.

Dies liegt, sogar für ein Schulkind begreifbar, in der Natur der Sache. Der Evolutionsdruck für die beste Anpassung bedingt, dass diejenigen Parasiten am erfolgreichsten sind, die ihren Wirt möglichst wenig belasten. Und insofern ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Mutation ungefährlicher ist, weit höher, als dass sie gefährlicher würde; und auch die Daten für die englischen und südafrikanischen Varianten sprechen bisher eindeutig dafür, dass sie möglicherweise zwar ansteckender, aber auf jeden Fall deutlich ungefährlicher sind.

(„Survival of the fittest“ heißt NICHT „Überleben des Stärksten“, sondern „Überleben des am besten Angepassten“; stammt von Englisch „to fit“ = passen)

Da immer weniger Menschen bereit sind, sich impfen zu lassen, weil die katastrophalen Nebenwirkungen inzwischen umfassend bekannt sind; der Druck der Straße steigt, den Lockdown endlich zu beenden; und immer mehr Lügen der Politik auffliegen, hat man nun entschieden, das Volk verhungern zu lassen, indem man die Lieferketten zerstört. Die sinnlosen Testbestimmungen an den Grenzen belasten bereits jetzt die Versorgung empfindlich. Ich hoffe, Sie haben Vorräte zu Hause, denn das ist die nächste Eskalation, und sie kommt schnell: Nahrung nur noch für die, denen das Regime das Recht auf Leben zubilligt.

Das alles aber ist nur die Frage, wie lange die Menschen sich das noch gefallen lassen und wann genügend erwacht sein werden. 200 bis 400 Polizisten je nach Bundesland auf 100.000 Einwohner… und längst haben auch schon viele Polizisten das böse Spiel begriffen, so dass noch nicht einmal alle dieser paar aussichtslos Wenigen mitmachen würden, wenn Merkel gezwungen sein wird, zum Äußersten zu greifen, um ihren Hochverrat zu stützen.

Liebe Polizisten, liebe Soldaten, liebe Geheimdienstler: Sie sind Mitwisser eines furchtbaren Verbrechens – des schlimmsten der Menschheitsgeschichte. Glauben Sie etwa, das schützt Sie? Gerade Sie sollten am Besten wissen, was das Erste ist, was man mit Mitwissern nach vollbrachter Tat tut: sie werden beseitigt. Man denkt sich das so, dass die Roboterhunde von Boston Dynamics und die Big-Data-KI von Facebook und Konsorten Sie ersetzen werden. Und auch Sie haben Familie, Frau und Kinder. Wem gilt Ihre Pflicht?

Alle Bürger, aber ganz besonders Sie, sind aufgerufen, sich zu beteiligen: Es wird gerade eine Strafanzeige zum Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag für Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorbereitet, wegen der Behandlung der Pandemie durch die Politik, und es werden Zeugen gesucht.