Schlimmer als 33

https://sciencefiles.org/2020/11/20/ermachtigungsgesetz-infektionsschutz-kennt-keine-grundrechte-es-ist-noch-schlimmer-als-sie-denken/

»Wenn der Bundestag eine ‚epidemische Lage von nationaler Tragweite‘ festgestellt hat, dann hat er damit die Bundesregierung oder nachgeordnete Gesundheitsbehörden dazu ERMÄCHTIGT, aus der veritablen Liste der Einschränkungen von Grundrechten, die selbst noch über die umfangreiche Liste von Grundrechtseinschränkungen, die sich in Artikel 48,2 der Weimarer Verfassung findet, hinausgeht, und die Unternehmensfreiheit gleich mit beseitigt, eine oder mehrere Maßnahmen zu ergreifen. Insofern ist § 28a natürlich ein Ermächtigungsgesetz […] Eine epidemische Lage von nationaler Tragweite liegt vor, wenn […] die Weltgesundheitsorganisation [WHO] eine gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite ausgerufen hat […]«

Deutschland hat somit die Verfügung über sein gesamtes öffentliches Leben und alle Grundrechte seiner Bürger an eine private (!) ausländische Organisation abgegeben. Ja, die WHO ist eine private Organisation, die privat finanziert ist und privaten Interessen dient, und sie ist im Wesentlichen unter der Kontrolle von China und Bill Gates.

Dieses Gesetz vom 28.11.2020 wird erst verständlich, wenn man es in den Kontext des „Great Reset“ stellt. Der Plan sieht offenbar so aus: Sobald die transnationalen „Eliten“ ihre Vorbereitungen beendet haben und beschließen, nun ihre weltweite Diktatur zu errichten und sich das komplette Vermögen der Welt in die Tasche zu stecken, erklärt die WHO einfach wieder mal eine Pandemie. Welche inzwischen, wegen der krass aufgeweichten Voraussetzungen dafür, schon für jeden Schnupfen ausgerufen werden kann. Dann wird Deutschland (mit all den anderen Ländern, die derzeit fast im Tagestakt gleichlautende Ermächtigungsgesetze beschließen weltweit) solange in Ausgangssperren und Betriebsschließungen geschickt, bis es kapituliert und sein Volksvermögen ganz und gar an die Herren Schwab, Gates, Rockefeller, etc. abliefert.

Den Völkern soll diese Versklavung als eine Art Weltkommunismus mit bedingungslosem Grundeinkommen und Schuldenerlass schmackhaft gemacht werden. (Siehe dazu Agenda 2030). Man ist bereits fast am Ziel, und obwohl schon sehr, sehr viele Menschen aufgewacht sind, ist es bereits außerordentlich schwer, diese Verbrecherbande noch zu stoppen, weil sie bereits so unglaublich viel Macht erlangt hat.

Unsere letzte Hoffnung liegt nun beim Bundesverfassungsgericht, welches ein solches Gesetz schlicht auf gar keinen Fall rechtmäßig stellen kann, weil es tatsächlich der Republik jegliche Grundlage entzieht und den Souverän (das Volk) zugunsten eines ausländischen privaten Akteurs völlig entmächtigt . Da könnte man ja gleich Gates zum Kaiser von Deutschland erklären und die Verfassung verbrennen, wenn dieses Ermächtigungsgesetz Bestand haben wird. Oder haben die Verbrecher auch schon das BVerfG unterwandert? Gewisse „bärige“ Gestalten darin lassen dies leider befürchten.

Die AfD wird Antrag auf Normenkontrollklage in das Parlament einbringen, aber auch jeder einzelne Bürger kann (und sollte, m.Mng.) gegen dieses furchtbare Gesetz vorgehen. Man braucht dafür im Prinzip noch nicht einmal einen Anwalt, und die Beschwerde an sich ist kostenfrei. Die Frist ist ein Jahr nach Verabschiedung.

Viele werden vielleicht sagen: Aber das werden die Politiker doch niemals zulassen, die brauchen doch die Steuern, etc. Nun ja. Schauen Sie einfach auf ein x-beliebiges superarmes Land irgendwo, eines, wo die Menschen buchstäblich auf den Straßen verhungern. Wem geht es dort trotzdem gut? Wem kommt trotzdem der Luxus aus den Ohren heraus? Den Regierenden. Zur Not drucken die sich ihr Geld eben selbst, so sieht das aus.

Wenn also erst einmal der herrschenden Kaste das Volk völlig egal geworden ist, dann kann uns alles passieren, wirklich alles. Auch dass man uns vollständig beraubt und unser gesamtes Vermögen an eine winzige Clique von Ultrareichen gibt, damit diese sich ihren Traum von der Weltherrschaft und der ultimativen Kontrolle erfüllen können. Geld ist ihnen dabei natürlich komplett egal, sie haben ohnehin weit, weit mehr als man überhaupt noch etwas damit anfangen könnte – man will Kontrolle und Macht über jeden, bis in die Gehirnzellen hinein (vlg. dazu die transhumanistischen Ideen von Klaus „Blofeld“ Schwab). Diese Leute haben panische Angst vor den Menschen, denn sie schwimmen in einem Ozean aus Blut und haben so dermaßen viel Dreck am Stecken, dass sie es nicht mehr aushalten vor Angst der Entdeckung, wenn sie nicht absolut jeden bis ins Letzte kontrollieren können.