Täter und ihre Opfer

(Quelle Video)

Alle fliegen im eigenen Privatjet einzeln ein. Dann setzen sie sich in gepanzerte Luxus-Limousinen mit einem Verbrauch von mehr als 20L/100KM und lassen sich den Berg zum WEF in Davos hinaufkutschieren. Oben angekommen, erklären sie den Menschen, dass sie dringend reduziert werden müssen, nur noch Insekten essen dürfen und ihre Wohnung mit Fremden zu teilen haben.

In diesen Protzkarossen sitzen aber gerade die Verursacher des Elends, der Armut, des Hungers, der zerstörten Umwelt. Denn sie haben ein gezinktes Wirtschaftssystem geschaffen, basierend auf geplanter Obsoleszenz und Zinsen auf Luftgeld, von dem alleine sie selbst maximal profitieren, und unter dem alle anderen furchtbar zu leiden haben. Doch für die Folgen ihrer teuflischen Frevel an der Natur machen sie nur alle anderen verantwortlich, und den Preis dafür sollen auch nur diese anderen zahlen.

Wer den Ruf hört

(Quelle Ovalmedia)

„Die ganzen Entscheidungen, die jetzt dort [im PEI] stattfinden, sind politisch getrieben […] Wenn Politik in der Lage ist unsere wissenschaftlichen Ergebnisse zu bestimmen, oder noch schlimmer, unsere wissenschaftlichen Aussagen zu bestimmen und zu sagen, was wir zu sagen haben, dann ist das das Ende einer freien Wissenschaft. Und dann kommt das raus, was wir jetzt gerade sehen: Wissenschaft wird instrumentalisiert durch Politik.“

Prof. Dr. Stefan Hockertz hatte sich schon ziemlich lange mit der mRNA-Technologie beschäftigt, als die Covid-Impfung auf den Markt kam. Diese Technologie ist nämlich gar nicht so neu, aber jeder bisherige Versuch damit wurde abgebrochen, weil das Risiko-Nutzen-Verhältnis viel zu schlecht war. (Darauf hat, neben vielen anderen, auch Prof. Dolores Cahill schon sehr früh hingewiesen). Prof. Hockertz berichtet außerdem, dass sehr viele seiner Kollegen das extreme Risiko der gentechnischen Maßnahme genauso sehen wie er, aber es findet eine massive Verfolgung abweichender Meinungen statt, und deshalb trauen sich viele nicht, den Mund aufzumachen.

Und wie zutreffend solche Befürchtungen sind, das zeigt das Schicksal von Prof. Hockertz eindringlich. Er hat alles in seiner Macht stehende getan, um zu warnen, und wie erging es ihm? „Ich wurde behandelt wie ein Terrorist“, sagt er zu den brutalen Repressionsmaßnahmen des Staates, die er erleiden musste.

Es sind ungeheuerliche Dinge, die Prof. Hockertz erzählt. Zum Beispiel gab es eine Studie mit 40 Millionen Teilnehmern, 20 Mio mRNA-geimpft, 20 Mio ungeimpft. Die Studie hätte laufen müssen bis Ende 2023, aber sie wurde abgebrochen. Auf Geheiß der Politik. Konnte man etwa schon frühzeitig sehen, dass das mRNA-Gift Massenmord ist?

Also. Die Politik instrumentalisiert die Wissenschaft, um… was eigentlich? Politiker setzen die ganze Macht des Staates ein, damit… Gentechbrühe vertickt wird?? Ganz besonders gefährliche, und als solche auch schon lang bekannte, Brühe noch dazu?

Sind Politiker Pharma-Vertriebsmitarbeiter? Doch es ist nicht um Geld, oder wenn, dann nur am Rande. Die, denen die Politiker die Stiefel lecken, haben mehr als genug davon, und wenn es zu wenig wäre, dann drucken sie es sich so viel sie nur lustig sind – mit der resultierenden Inflation haben nur Sie ein Problem, die, die im Hintergrund die Strippen ziehen, ganz bestimmt nicht.

Worum es vielmehr in Wahrheit geht, ist Macht. Unbegrenzte, totale Macht bis in Ihre Unterhose. Sogar Macht über Ihr Leben, die Macht, zu entscheiden, ob Sie weiterleben dürfen. (Und für 90 Prozent von uns ist bereits entschieden, dass wir das nicht dürfen sollen).

Dies ist ein Putsch von oben, und wir befinden uns mitten in einem geheimem Weltkrieg von ein paar Plutokraten gegen fast alle anderen. Es wäre leicht für uns zu gewinnen, sehr leicht sogar, denn wir sind überwältigend viele und die Schöpfungsfeinde so wenige. Bisher jedoch ziehen wir es vor, zu schlafen. Aus Bequemlichkeit und Faulheit weigern wir uns, das teuflische Grauen direkt vor unserer Nase zur Kenntnis zu nehmen. Ja, wir prügeln sogar auf diejenigen ein, die, wie Prof. Hockertz, alles riskieren um uns zu wecken.

Und dann, wenn alles zu spät ist, unsere Kinder sterben, und unser Leben Hölle geworden ist, dann werden wir wieder rufen um Gott. Wo es doch die ganze Zeit nur gefordert ist, das Geschenk unseres Verstandes zu nutzen – Seinen Ruf zu hören.

Die nächste Sau ist ein Affe

https://report24.news/ausbruch-im-mai-2022-am-ende-270-millionen-tote-affenpocken-pandemie-wurde-schon-2021-angekuendigt/

»Das Timing der sich nun angeblich ganz plötzlich ausbreitenden Affenpocken (in Wahrheit häufen sich derzeitig eher die Nachweise der Erkrankung – das Virus dürfte laut Medizinern schon länger im Umlauf gewesen sein) mutet daher durchaus interessant an. Tatsächlich hatten scheinbar auch die Affenpocken ihr eigenes “Event 201”: Ein “Keimspiel” [Germ Game], das – wie bei SARS-CoV-2 – eine potenzielle Pandemie mit dem Erreger im Detail mit allen Konsequenzen vorausplante

Niemand nimmt Covid-19 noch ernst, es ist zu einem Wald-und-Wiesen-Schnupfen mutiert, und folglich sind die Impfquoten bei nahe Null. Also lässt die Bazillenbande die nächste Panikbombe auf die Menschheit los, denn Angst schaltet den Verstand ab, und es wäre doch schrecklich (für die Kabale des Bösen), wenn die Leute endlich zum Denken kämen…

Denn dann würden sie ja merken, dass der ganze faule Pandemiezauber immer so exakt vorhergeplant ist, dass es einfach keine andere Erklärung gibt, als dass diese Planer auch die Macher sind. Für den Affenpockenzirkus stimmt sogar das Pandemie-Beginndatum auf den Tag. Siehe hier im Planspielbericht (Seite 10 bzw. 12 mit Zählung der Seiten A und B).

Was ich an der ganzen Sache aber nicht verstehe, ist, dass man ausgerechnet auf Affenpocken verfallen ist. Affenpocken sind schon seit Jahrzehnten bekannt und einigermaßen harmlos. Im Allgemeinen sind sie eine Gefahr hauptsächlich für Menschen mit geschwächtem Immunsystem und häufig wechselnden Sexualpartnern.

Deshalb habe ich zunächst gedacht, das sei vielleicht eine im Biolabor scharf, also ansteckender und tödlicher, manipulierte Variante, aber dem scheint nicht so zu sein. Die Proteinsignatur im Blutserum des ersten Affenpocken-Patienten in Deutschland (der in der selben Klinik, und vom selben Arzt behandelt wird, wie der erste Covid19-Patient 2020, ein Schelm, wer…) ist nahezu identisch mit bekannten Fällen aus 2018, das ist also ein längst kursierender Stamm.

Dann hatte ich überlegt, vielleicht will man die mRNA-Vergiftung fortsetzen, weil die Menschen den Covid19-Dreck nicht mehr wollen, und darin wurde ich noch bestärkt, weil es ja schon seit 2019 sogar einen Affenpocken-Impfstoff gibt. Aber nein, das ist tatsächlich ein herkömmlicher Impfstoff, mit abgeschwächten Viren, die sich nicht replizieren können, alles also so, wie man es seit langem kennt.

Seltsam. In Summe kann diese neue Sau im Dorf doch höchstens Babys Angst einjagen… irgendwie spricht dieses schräge Szenario für Panik bei den Eliten des Bösen…

Bitte beachten Sie außerdem auch die gleichzeitige verstärkte Berichterstattung zum Klimawandel. Ich würde sogar vermuten, die kürzlichen Tornados in Deutschland waren gezielt herbeigeführt (lesen Sie bitte dazu diesen Beitrag über Klimamanipulation und verwenden Sie das Schlagwort „Klima“ für weitere dsbzgl. Artikel hier im Blog), um die Klima-Agenda auf die Tagesordnung zu hieven. Denn es ist ja so, 100 Jahre lang gab es keine (nennenswerten) Pandemien (wobei anzumerken ist, dass auch die „Spanische Grippe“ von 1920 ihre hohen Todeszahlen nur wegen der Verwendung extrem giftiger Impfungen erhielt – wer sich damals nicht impfen ließ, blieb gesund, belegen viele zeitgenössische Berichte). Aber nun auf einmal jagt eine Pandemie die nächste, und das ist doch einigermaßen erstaunlich, nicht? Doch das wissen die Profiteure hinter den Kulissen auch, und deshalb wird eben überall die Trommel gerührt (siehe z.B. mehrere Statements von Lauterbach), dass der Klimawandel an der plötzlichen starken Zunahme von Pandemien schuld sei.

Wie auch immer, der Widerstand sollte jedenfalls das Thema der Affenpockenpandemie, egal wie durchsichtig und schwach konstruiert es ist, keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Was nämlich ebenfalls bereits überall berichtet wird, ist, dass die (reguläre) Pockenschutzimpfung einen „gewissen“ Schutz gegen Affenpocken bieten würde. Die Pockenschutzimpfung jedoch ist eine der ganz, ganz wenigen Impfungen, für die es jemals eine Pflicht gab, in Deutschland z.B. bis 1976, aber auch sonst weltweit. Und es wird außerdem in den betreffenden Publikationen darauf hingewiesen, wer bereits gegen Pocken geimpft wäre, dessen Schutz bestünde inzwischen nicht mehr. Also, wenn man nun sagen würde, gegen Affenpocken müsste eine Impfpflicht her, und die wäre für den (klassischen) Pockenimpfstoff, dann gäbe es eine historische Präzedenz – und das finde ich sehr gefährlich. Denn vielleicht ist genau das der Grund, warum das Mikroben-Syndikat auf die Affenpocken verfallen ist.

Sehen Sie, der klassische Pockenimpfstoff nach den alten Verfahren (Hühnereier und so) benötigt sehr viel Zeit zur Produktion. Wenn nun Gentech-Sahin mal eben übers Wochenende, wie für Covid-19, eine schnelle mRNA-Plattform für Pocken schaffen würde – dann hätten wir hopplahopp auch gegen (Affen-) Pocken schon wieder so eine schöpfungsverhöhnende Erbgutvermüllung. Und den gesetzlichen Zwang dazu wie für den klassischen Impfstoff seinerzeit.

Anmerkung: Keinesfalls will ich mit diesem Beitrag für klassische Impfstoffe sprechen. Ich bin (trotz seinerzeitiger Pflicht) nicht gegen Pocken geimpft, und wissen Sie warum? Weil in meiner Familie ein sehr schwerer Impfschaden durch eben diese Impfung auftrat, und wir anderen Kinder deshalb von der Pflicht befreit wurden (danke, Mama). Der klassische Pockenimpfstoff ist äußerst riskant, und hat sehr, sehr viele Menschen verletzt und auch getötet. Die aktuell gehypte mRNA-Jauche ist zwar noch schlimmer, sicher, aber auch die alten Impfstoffe waren und sind furchtbar.

Suizidale Psychose

https://www.achgut.com/artikel/der_sonntagsfahrer_die_intelligenz_wende

»Der Aggregatzustand eines Teiles der Bevölkerung und seiner Repräsentanten in dieser Region wechselte in den letzten 30 Jahren von “ganz vernünftig” in “vollkommen bekloppt”. Jetzt sind die Deutschen komplett umgepolt. Die Intelligenzwende ist vollzogen, das Land in einem Zustand grenzenlosen Irreseins.

»Die Region gilt in anderen Teilen Europas und der Welt mittlerweile als geschlossene Anstalt mit offenen Grenzen. Die Insassen sehen zwar keine weißen Mäuse, aber überall Nazis. Nicht nur im eigenen Land, sondern auch darum herum. Ortskundige sollten den Bereich weiträumig umfahren, am besten über die Milchstraße. Es kann nämlich noch etwas dauern, bis der Magnetpol der Beteiligen wieder in den Modus “ganz vernünftig” dreht.

»Derzeit sind starke Halluzinationen zu beobachten. Beispielsweise wollen die Insassen durch das Aufstellen von Windrädchen und das Abfackeln ihrer Autoindustrie den Rest der Welt retten. Sie wollen elektrisch fahren und knipsen ihre Kraftwerke aus. Sie ruinieren die Bauern, damit Lebensmittel teurer werden. Sie wollen keine Kinder mehr kriegen und damit künftige Generationen retten. Sie glauben sie seien Vorreiter und merken nicht, dass niemand hinterher reitet. Die Welt, die sie retten wollen, wartet derweil in Ruhe ab, bis die Irren über die Klippe springen und man die Konkursmasse günstig übernehmen kann. Ihr Parlament hat mittlerweile 709 Mitglieder, aber nur noch eine erlaubte Meinung. Das, so sagen sie, wäre eine wehrhafte Demokratie.«

Sie tragen freudig Mundwindeln wegen dem Virus, obwohl auf der Packung steht, dass die Maske dagegen unwirksam ist. Sie lassen sich einsperren, ihre Freunde wegnehmen und vollständig entrechten; zerstören sogar begeistert die Seelen ihrer eigenen Kinder, weil – sie sich damit als was Besseres vorkommen. Sie rümpfen die Nase über Gen-Mais, unterwerfen sich aber jauchzend einem gentechnischem Experiment mit schwersten Kurzzeitschäden und völlig unbekannter Langzeitwirkung. Sowie, Masochismus ist das Gebot der Stunde, sie begrüßen frohlockend, dass man sie ruiniert, zusammenschlägt und auch totsticht oder vor die Bahn wirft.

Doch immerhin, eines steht mal fest. An diesem Wesen wird die Welt nicht genesen.

Gnade und Zorn

https://www.kla.tv/22511

»Der russische Filmemacher, Schauspieler und Oscar-Preisträger Nikita Mikhalkov wendet sich mit einem Video an die Welt. Er spricht über die Verhältnisse der Ukraine zu Russland von 1991 bis heute, 2022. Das Video ist eine Dokumentation von Fakten, die im Westen weitestgehend unbekannt sind, und stellt daher eine Gegenstimme zur einseitigen westlichen Berichterstattung dar.«

Kla.TV mit einer erschütternden Beweisführung für die Beherrschung der Ukraine durch neonazistische Kräfte, die in Grausamkeit und Menschenverachtung dem Vorbild in absolut gar nichts nachstehen. Vorsicht, nichts für schwache Nerven; vollständiges Transkript der Sendung im Link verfügbar (auf [weiterlesen] klicken).

Sie können das natürlich als Propaganda abtun. Fakt aber ist, wir ignorieren all diese Dinge, obwohl sie unbestreitbar, auch durch internationale Sender, belegt sind. Und was sich daraus ergibt, lässt einem das Blut in den Adern gefrieren.

Wir unterstützen, fördern und beschützen eine ultraradikale, superfaschistische und massenmörderische Bande, die die schrecklichsten Verbrechen gegen die Menschlichkeit begeht. Mit Sicherheit sind unsere Politiker außerdem darüber präzise unterrichtet, und werfen unser Volksvermögen in den Rachen der Killer, weil – sie auf die Bodenschätze Russlands schielen. Denn nur damit, glauben sie, können sie ihre Macht in unserem ultimativ zerstörten und überschuldeten Wirtschaftssystem noch einmal über die Zeit retten. Dass aber die im Unrecht erworbenen absurden Vermögen ihrer Herrchen alle Probleme viel besser – und dauerhaft – beseitigen würden, das blenden die braven Politikerhündchen als die treuen Stiefellecker, die sie sind, freilich aus…

Wissen Sie, mich würde es nicht wundern, wenn der Herrgott uns aufgeben, und erleichtert unserem Untergang zusehen würde. Uns einfach als Fehlschlag abtut. Sicher, Seine Gnade ist, wie alles an Ihm, unermesslich. Aber das gilt auch für Seinen Zorn.

Ob Er uns also zu Hilfe eilt, um uns beizustehen gegen die Attacke satanischer Plutokraten, die uns alle zu entmenschten Biosklaven machen, uns vollständig ausrauben und entrechten, und sowieso 90 Prozent von uns töten wollen, weil sie uns für überflüssig und nutzlos betrachten; ob wir gegen diesen furchtbaren Angriff gegen das Wesen des Menschen selbst auf den Beistand Gottes hoffen können, das weiß ich nicht. Ich jedenfalls würde Ihn verstehen, wenn Er unberührt unserem Absturz in den Abyss des Bösen zusieht.

Insbesondere, weil wir ja zu faul und bequem sind, uns der Wahrheit zu stellen – und dann uns gegen die herzlosen Raubtiere auch zu wehren mit aller Kraft, soviel, wie jeder Einzelne von uns aufzubringen vermag. Wie es, nach jedem philosophischem oder religiösem Maßstab egal welcher Kultur und Zeit, unbedingt gefordert ist.

Nachtrag: Ich befürchte, man könnte in diesen Text hineinlesen wollen, ich ergriffe Partei für die russische Sicht. Nein, tue ich nicht. Mir geht es einzig darum, dass, gleichgültig, wie legitim das Ziel wäre, die Mittel dazu trotzdem nicht falsch sein dürfen. Abgesehen davon, in diesem Konflikt ist es nichts weiter als Böse vs. Böse, beide Seiten gehören zum gleichen (WEF-) Team und der Krieg ist deshalb zum einen Ablenkung von der Covid-mRNA-Katastrophe, und zum anderen nur eine weitere Eskalation im Plan der Kabale.

Immer auch die guten Seiten sehen

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bank-of-england-apokalyptische-lebensmittelpreise-drohen-a3830096.html

»Die Preise für Lebensmittel sind in Großbritannien zuletzt um fast 6 Prozent gestiegen. Nun warnt der britische Zentralbankchef Bailey vor weiteren apokalyptischen Steigerungen.«

Der Westen begeht wirtschaftlichen Selbstmord, während Putin Rekordeinnahmen erzielt (weil er die langfristigen und zu sehr günstigen Konditionen verhandelten Verträge mit uns los ist und sein Öl stattdessen zum aktuellen, weit höheren, Marktpreis verkauft).

Aber immerhin, im Herbst wird es keine Maskenpflicht mehr geben. Weil alle gezwungen werden, auf Plündern umzusteigen, tragen die Menschen die Maske dann freiwillig. Und da bis dahin außerdem sämtliche Waffen von Armee und Polizei an die Ukraine verschenkt sind, kann einem dabei auch nicht viel passieren.

Lebendiger Engel

https://www.youtube.com/watch?v=1W_ujlYoI7E

Wim Hof ist ein Holländer, der in jungen Jahren eine furchtbare Katastrophe durchleben musste. Seine zutiefst geliebte Frau, eine sehr lebenslustige und exaltierte Persönlichkeit, aber offenbar mit einer multipolaren Störung, geriet in eine Depression und sprang vom Dach. Sie ließ Wim mit vier Kindern zurück, die er dann alleine großzog.

Aber Wim kam nicht über die Trauer hinweg, viele Jahre quälte ihn der Schmerz um den Verlust, und dass er seiner Frau nicht hatte helfen können. Eines Tages, in all seiner Qual, sprang er in einen eiskalten See, tauchte unter und hielt die Luft an solange er konnte. Und das, so erzählt er, brachte endlich Ruhe und Frieden in seinen Geist.

Daraufhin wurde die Kälte sein bester Freund, er ging immer weiter mit seinen Experimenten damit und ist inzwischen ein weltbekannter Extremsportler, der viele Rekorde hält. In Shorts und ohne Wasser Marathon durch die Wüste, barfuß nur mit kurzer Hose und ohne Sauerstoff auf die höchsten Berge, weite Strecken in arktischem Wasser schwimmen oder tauchen, und vieles mehr. Er hat die Aufmerksamkeit der Wissenschaft auf sich gezogen und wurde vielfach untersucht. Aber kein Forscher kann erklären, wie er diese Dinge überhaupt überleben kann. Er hat sich sogar, angeschlossen an eine Vielzahl von Instrumenten zum Monitoring der Körperfunktionen, vergiften und mit tödlichen Bakterien infizieren lassen, sitzend in einem Eisbad. Die Mediziner konnten live verfolgen, wie sein Körper damit fertig wurde, ohne dass sie auch nur ansatzweise verstehen konnten, wie das möglich ist.

Wim Hof erklärt es mit seiner speziellen Atemtechnik, die jeder von ihm frei erlernen kann. Er verschenkt sein gesamtes Wissen – er sagt, er konnte seiner Frau nicht helfen, aber das ist ihm nun Antrieb, Millionen zu helfen.

Seine sensationelle, ungemein hilfreiche und gesundheitsfördernde Atemtechnik finden Sie hier:

https://www.youtube.com/watch?v=BckqffhrF1M

(Natürlich verdient Wim Hof auch Geld, er muss ja schließlich leben. Man kann Seminare mit ihm buchen, seine Bücher und Musik-CDs kaufen, und so weiter. Aber nichts davon ist nötig, um seine grundlegende Philosophie zu erlernen, das ist alles kostenfrei zugänglich auf Youtube und seiner Website.)

Für jeden kommt der Tag

https://uncutnews.ch/geimpft-und-geboosterter-bill-gates-der-behauptet-impfstoffe-wurden-die-ubertragung-stoppen-ist-nun-an-covid-erkrankt/

»Microsoft-Mitbegründer und weltweiter Impfbefürworter Bill Gates (“wir werden 7 Milliarden Menschen impfen müssen) gab am Dienstag bekannt, dass er positiv auf COVID getestet wurde und trotz Impfung und Auffrischung leichte Symptome aufweist. Der 66-jährige Gates machte die Ankündigung über einen Twitter-Thread.«

Bill Gates hat ein ganzes Buch geschrieben, um ausschweifend zu belegen, dass er keinerlei Ahnung von Biologie hat. Außerdem ist er inzwischen stillschweigend in das „Schwurbler“-Lager gewechselt und tätigt exakt die Aussagen, für die weltweit zigtausende honorigster Wissenschaftler mit Dreck beworfen und ihrer Lebensleistung und Karriere beraubt wurden: Die Sterblichkeit durch Corona ist recht gering, und die Krankheit trifft vor allem ältere Menschen.

Was natürlich im Weiteren bedeutet, dass alle Lockdown-, Masken- und Bürgerrechtsdiebstahlmaßnahmen sinnlos, zerstörerisch und kinderseelenmörderisch gewesen sind… ein Arzt, der dergleichen sagt, würde entlassen, ein Politiker gesteinigt. Aber mittlerweile bestätigt es sogar der oberste Medizinalpapst. (Von eigenen Gnaden, mit Geld kann man bekanntlich fast alles kaufen).

Und Pillyboy hat sich nun außerdem auch noch mit Corona infiziert, obwohl er doch angeblich voll durchgespritzt ist (glaub ich aber nicht, der ist nicht so blöd, dass er sich dem lebensgefährlichem und nutzlosem Gentech-Experiment aussetzt).

Doch was nimmt es Wunder… wie ein begossener Vollpudel dazustehen, das hat man eben davon, wenn man einem Typen, der nur durch rabiate und liederliche Geschäftspraktiken in einem technischen Metier zum Tycoon aufgestiegen ist; wenn man einem Solchem nur wegen Propaganda und Mietmäulern abnimmt, dass er auf einmal etwas von Medizin und Biologie verstünde. Und dabei völlig ignoriert, trotz Bergen von Beweisen, dass er seine rabiaten und liederlichen Geschäftspraktiken einfach nur schamlos und gierig auf das Impfstoff-Business ausgedehnt hat.

Doch Gates ist nur der Hampelmann an der Front für den höllischen Generalangriff der Kabale des Bösen gegen das Herz Des Menschen selbst. Er bekommt es deshalb jetzt mit der Angst zu tun, „Arrest Bill Gates“ (Verhaftet Bill Gates) singt man längst laut überall, wo er sich noch in die Öffentlichkeit traut. Und also versucht er, mit dem scheibchenweisen Zugeben der Wahrheit, irgendwie doch noch den Hals aus der Schlinge zu bekommen.

Tja, Billy. War dir etwa wirklich nicht klar, dass die dunklen Planer der Abschaffung der Seele sich sofort und als erstes der Protagonisten an der Front entledigen werden, sobald das böse Ziel erreicht wäre? Wie sonst sollten sie das hinterlistige Übel denn verschleiern, sich selbst aus der Schusslinie halten wollen? Wer den Teufel zum Freund erwählt, ist zu seinen Opfern gezählt.

Inwendig verrottet

Man könnte es lustig finden, wie umfassend sich die Heuchler an der Regierung laufend der Lächerlichkeit preisgeben. Aber es ist so traurig, wie wir es uns gefallen lassen, von einer Bande derart korrupter, menschenhassender und arroganter Typen regiert zu werden, dass einem der Humor gefriert.

Anmerkung, zum Titel: „Der Herr aber sprach zu ihm: ihr Pharisäer haltet die Becher und Schüsseln auswendig reinlich; aber euer Inwendiges ist voll Raubes und Bosheit.“ (Lukas 11:39)

Wer den Teufel füttert, den frisst er

https://uncutnews.ch/die-koerperfresser-die-eugenik-agenda-der-nwo/

»Bei der Vierten Industriellen Revolution geht es nicht um Gehirnimplantate oder andere fortgeschrittene Formen künstlicher Intelligenz, die Menschen mit Computern verbinden. Nein, das Hauptziel der “Elite” ist es, die derzeitige “wertlose” menschliche Rasse durch Eugenik zu eliminieren und durch ihre eigene, im Labor erschaffene, genetisch veränderte Rasse überlegener transhumaner Wesen zu ersetzen. Die Frankensteins des “Great Reset” arbeiten bereits seit Jahrzehnten in ihren Labors an der genetischen Entwicklung und Gestaltung dieser neuen, gehorsamen Spezies.«

Lew Rockwell mit einer grandiosen und hervorragend recherchierten Übersicht für das eugenische Programm der „Neuen Weltordnung“ („Great Reset“ des WEF bzw. „Agenda 2030“ der UN). Deutsche (und exzellente) Übersetzung von Uncutnews (vielen Dank!), englisches Original hier.

Eugenik kommt aus dem Altgriechischen und leitet sich von „gute Gene“ ab. Der beschönigende Begriff sagt also nichts anderes, als Menschenzüchterei. Mithin exakt das, was Hitler im Sinn hatte. Nur dass das Konzept weit älter ist, es geht zurück bis Aristoteles, und wurde dann aufgewärmt von Thomas Malthus. Die ersten, die damit in großem Stil angefangen haben, waren übrigens die USA, in Rockwells Artikel finden Sie dazu viele sehr traurige Belege. Hitler hat sich sogar auf die amerikanischen Eugeniker berufen in „Mein Kampf“!

Und diese grausame und schöpfungsfeindliche Ideologie lebt bis heute fort, ungebrochen, sie wurde nur umetikettiert und propagandistisch „aufgehübscht“, aber ist immer noch das Gleiche: ein paar äußerst reiche und mächtige Hanseln haben schreckliche Angst, die vielen, vielen Anderen, die sie betrügen, ausrauben und behandeln wie Dreck, könnten merken, was hier auf dieser Welt wirklich gespielt wird, und sich gegen die sehr wenigen Sklavenhalter erheben. Was die Sklavenhaltung binnen Sekunden beenden würde.

Fühlen Sie sich eigentlich wohl, so als Schaf, dessen Halter Sie genetisch selektiert und abschlachtet, wie auch immer es ihm beliebt? Glauben Sie tatsächlich, der Mensch sei schlauer als die Natur, als Milliarden Jahre von Evolution? Und, verstehen Sie, dass diese Pläne, falls wir sie nicht stoppen, absolut zwangsläufig schief gehen würden? Mit dem Resultat des Endes der menschlichen Spezies – weil die Komplexität des Lebens jeglichen Top-Down-Ansatz ausschließt, ausschließen muss.

Was ist zu tun, mögen Sie fragen – falls Sie entschieden haben, dass das nicht ist, was mit dem Ihnen vom Freund Aller Wesen geschenkten Licht der Seele anzufangen sei. Nun, zunächst einmal, wer sich zu früh in die offene Schlacht stürzen würde, und dann fällt, der macht genau das, was die bösen Herrscher wollen – denn Massenmord ist deren aktuelles Ziel. Sie müssen deshalb unbedingt verstehen, dass Sie bisher sehr, sehr alleine sind, die breite Masse der Menschen ist so rabiat hirngewaschen, dass sie die sie missbrauchenden Monster sogar anbetet und jeden töten will, der dabei nicht mittut.

Eigenschutz, und der Schutz der Ihnen Anvertrauten, geht also immer und unbedingt vor. Zum weiteren, es ist nicht um eine große Schlacht. Mündete es wieder in einen Krieg, so spülte dieser nur wieder das Gleiche nach oben. Es mag danach anders gewandet sein, aber es wäre nur wieder dasselbe parasitär Böse wie zuvor. Die Antwort kann daher nur sein, sich dem satanischem System zu verweigern, so gut es irgend geht. Es bilden sich derzeit überall auf der Welt autarke Gemeinschaften, vielleicht wäre das etwas für Sie? Doch das wäre schon ein ziemlich radikaler Schritt, und nicht für jeden gangbar. Es kann aber jeder aussteigen, es ist erstmal nur ein Entschluss der Seele… und dann gibt es jeden Tag unzählige Möglichkeiten, Sand ins Getriebe zu streuen, der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ziviler Ungehorsam, passiver Widerstand – Gandhi hat niedergelegt, wie es geht. Und dass es geht.

Koalition der Babyfeinde

https://ansage.org/wenn-14-jaehrige-ihr-geschlecht-selbst-bestimmen-duerfen/

»Man kann eigentlich gar nicht glauben, was da gefordert wird. In einem Alter, in dem junge Menschen aufgrund der Pubertät einem “Auf und Ab der Gefühle ausgesetzt sind, sollen sie dazu befähigt sein [ohne irgendein Mitspracherecht der Eltern], ihr natürliches Geschlecht ändern zu lassen. Dabei sollen bei Kindern auch physische Eingriffe, wie Hormonbehandlungen und Operationen, ohne Gutachten möglich sein. Man tut so, als wäre eine Geschlechtsumwandlung grad mal eine Blinddarmoperation.«

Im Koalitionsvertrag war es bereits niedergelegt, nun geht man an die Umsetzung. Mal davon abgesehen, dass für diesen Irrsinn die Wahlversprechen plötzlich gelten, während aber Rüstungsgüter nun doch in Krisengebiete geliefert werden; die Impfpflicht einrichtungsbezogen eingeführt wurde; und die für Alle trotz aller gegenteiligen Schwüre stur immer weiter vorangetrieben wird; und so weiter – mal also davon abgesehen, dass Wahlversprechen doch sonst völlig wertlos sind (Merkel: „Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt“ Quelle) – wo es darum geht, die Menschen auszurotten, da wird plötzlich eisern an den Zusagen festgehalten, egal wie vollkommen wahnsinnig die auch seien.

Das gemeinsame Muster ist immer, dass die Menschen aussterben sollen. Ob es das Propagieren von Homosexualität, die Verteufelung der natürlichen Familie, Abtreibung (gemäß einer Empfehlung der WHO) bis sogar 4 Wochen NACH der Geburt, oder auch Geschlechtsumwandlungen sind, es ist ja immer so, dass es dabei keine Nachkommen gibt. Und ergo die Menschheit verlischt.

Klar, es gibt Menschen, die dem eigenen Geschlecht zugeneigt sind, und die haben freilich ganz genauso ein Recht auf Glück und freie Entfaltung wie jeder andere. Und selbstverständlich gibt es auch Menschen, die ihr Geschlecht wechseln wollen. Aber gerade letzteres ist an sich ein extrem seltenes Phänomen, doch nun wird das den Kindern sogar schon im Kindergarten eingebleut. Und dann, es gibt immer mehr Berichte dazu, kommen sie nach Hause und fragen die Mama, ob sie denn Junge oder Mädchen sind.

Es ist ein Krieg gegen die Menschheit an allen Fronten. Er wird geführt, weil die (sehr!) Wenigen, die fast alles besitzen, aus Angst vor den Vielen, die sie ausbeuten wie Vieh, nicht mehr schlafen können.

Es sind die Gleichen

Es sind die Gleichen, die einen Atomkrieg mit Russland fordern – aber sich noch immer nicht ohne Maske in den Supermarkt trauen.

Es sind die Gleichen, die für die Freiheit der ukrainischen Menschen sogar den allerschlimmsten Schaden anrichten wollen – aber noch nicht einmal für die Freiheit der eigenen Kinder aufgestanden sind.

Es sind die Gleichen, die genmanipulierte Nahrungsmittel empört ablehnen – sich aber bedenkenlos und naiv in einen Gentech-Cyborg umspritzen lassen.

Der Grad der Verrückheit einer Zeit bemisst sich nach der kognitiven Dissonanz, die sie auszuhalten vermag.

Mörder an der Macht

Scholz sagt es unmissverständlich an, die Impfpflicht kommt trotzdem, und trotz allem, im Herbst.

Was eigentlich soll man davon halten, außer, dass die Bundesrepublik feindlich übernommen wurde und nun Mörder daran gehen, die Bevölkerung auszurotten? Nach einer Untersuchung der Charité Berlin sind die tatsächlichen Impfschäden durch die mRNA-Verdreckung 40x so hoch, wie vom PEI (Paul-Ehrlich-Institut) veröffentlicht. Hier eine Sendung in der ARD dazu. Im MDR. Oder auf Achgut. Auch die Berliner Zeitung berichtet. Hier haben Sie 106 wissenschaftliche Studien zu 41 schweren Erkrankungen durch die Covid19-„Impfstoffe“. Oder das: Whistleblower aus kalifornischen Spitälern bezeugen ‚überwältigende‘ Zahlen von Herzinfarkten und Blutgerinseln. Oder dieser Rheumatologe: 40 Prozent seiner Patienten haben Impfschäden.

Das katastrophale Ausmaß der Injektions-Tötungs-Kampagne lässt sich unmöglich noch unter dem Teppich halten.

Auch wusste Pfizer schon vor Markteinführung, dass sein ekliger Dreck tödlich ist. Und obwohl Versuchstiere starben, wurde das mRNA-Genexperiment faktenfrei für „sicher“ erklärt.

Tja. Die Politik sieht uns als „nutzlose Esser“, als „Produkte“, die gehackt und entsorgt werden können. Und also bringt sie uns um.

Die Politiker sind im Krieg gegen uns

(Aus dem ARD-Mittagsmagazin) So weit ist es also gekommen, dass eine Ärztin sich nur anonymisiert vor der Kamera über ihren schweren Impfschaden zu sprechen getraut.

Ein aberwitziger Druck wird von der Politik ausgeübt, die inzwischen schreienden Beweise für die massive Schädlichkeit und Nutzlosigkeit der widernatürlichen und lebensfeindlichen mRNA-Gülle zu unterdrücken und jeden, der es wagt, die Wahrheit auszusprechen, zum Verschwörungsnazi abzustempeln.

Glaubt irgendwer wirklich, die Politik würde sich dafür interessieren, wie es den Menschen in der Ukraine geht? Die interessieren sich doch noch nicht einmal für das eigene Volk.

Vom Denken der Kriegshetzer

Der Krieg ist ein Massaker von Leuten, die sich nicht kennen, zum Nutzen von Leuten, die sich kennen, aber nicht massakrieren (Paul Valéry)

Globale Verschwörung gegen die Freiheit

Lindner (FDP) sagt, wie viele, viele andere, unmissverständlich an, das Ziel von Plandemie und Krieg ist die neue Weltordnung.

Und wie die aussehen soll, macht gerade das künftige Machtzentrum China in Shanghai vor. Eine ultrabrutale Diktatur, in der sehr wenige alles, die anderen aber gar nichts besitzen. Und in der die rechtlosen, digital kontrollierten Sklaven eines pharaonischen Systems damit gefälligst glücklich zu sein haben.

Gefangen im Joch der Angst

https://www.rubikon.news/artikel/todliche-ignoranz

»Trotz all dieser Erkenntnisse und Studien beharrren diverse Abgeordnete und Minister auf einer Impfpflicht. Auch, wenn sie damit vorerst scheiterten, hetzen sie gegen jene, die aus vielen guten Gründen die Spritze verweigern, und machen sie verantwortlich für Verhältnisse, welche die Politik mutwillig selbst herbeigeführt hat. Zudem wird die einrichtungsbezogene Impfpflicht nun rigoros durchgesetzt. Damit machen sich alle Beteiligten schwerer Verbrechen schuldig. Sie begehen Volksverhetzung, schwere Körperverletzung und nehmen den Tod von Millionen von Menschen billigend in Kauf.«

Dieser Artikel fasst das ganze schreiende und schöpfungslästernde Elend um die mRNA-Vergiftung zusammen. Er ist sehr lang, aber das Elend ist ja auch sehr groß.

Das wahrhaft Erstaunliche daran ist, Sie können diese geballte Ansammlung von – Gott zum Weinen bringenden – Fakten einem Gläubigen des Covid-Kults vorlegen, und er wird wie ein kaputter Roboter völlig hirnlos immer weiter mümmeln „Maske, Abstand, Wegsperren, Spritzen“. Und da wundert es irgendwen, wenn viele auf die Idee kommen MÜSSEN, dass das gentechnische Experiment die Menschen ihres freien Willens beraubt?

Die Menschen wurden in Angst und Schrecken versetzt, damit sie ihren Verstand abschalten, und als Ausweg aus der Angst hat man ihnen eine neue Religion vorgesetzt. Deren Insignium ist die Maske, und die tragen die Gläubigen nun begeistert zum Ausweis, dass sie was Besseres wären. Und es ist ihnen, für diese wohlige Überheblichkeit, egal, wie krass gesundheitsschädlich dauerndes Maskentragen ist, und auch, dass man sich damit die Lunge vergiftet. Sogar die vielen, vielen Kinder, die totgespritzt werden wegen dieser Idioten-Ideologie sind ihnen komplett wurst. Und die Hunderttausenden von Erwachsenen (in der EU, weltweit geht es längst in die Millionen Tote) sowieso. Der falsche Götze der Kultisten will Blut sehen, und freudig wird es dieser Inkarnation des Schlechtesten im Menschen dargebracht.

Wer aber mit schwersten Gesundheitsschäden die Impfung überlebt, wird zum Fall für den Psychiater erklärt, damit man das erbarmungslose und mörderische Credo der Anbetung von superreichen Ultra-Egoisten ungestört aufrechterhalten kann.

Superreiche Ultra-Egoisten wohlgemerkt, für die es längst wieder und wieder bewiesen ist, dass sie für ihre Geld- und Machtgier seelenlos über Gebirge von Leichen gehen und in Ozeanen von Blut schwimmen.

Warum? Warum tun die das, mögen Sie vielleicht fragen? Dazu empfehle ich Ihnen das folgende, bereits 8 Jahre oder so alte, Video:

(Moyo Film, Quelle BitChute)

Zur Zeit der Erstellung dieses Kurzfilms war es noch nicht absehbar, wie genau bzw. covidianisch es sein würde, aber prophetisch wurde darin schon damals richtig erkannt: Die Menschenhaltung, inzwischen in ihrer 4. Iteration, ist wieder einmal an ihr Ende angelangt. Die Menschen sind zu schlau geworden. Und deshalb braucht die Kabale des Bösen eine Weiterentwicklung ihrer Herrschaftsmethoden.

Das Schreckliche ist nur, es handelt sich bei dieser Herrschaft im Ganzen, und von Anfang an, um ein notwendig selbstdestruktives System. Es muss mit jedem Fortschreiten noch grausamer und zerstörerischer werden, und die Version, die uns nun aufgenötigt werden soll, ist so hochgradig parasitär, dass der Wirt (wir) daran versterben MUSS. Und genau darin liegt auch die abgrundtiefe Dummheit dieser selbst ernannten Menschenzüchter – die sägen nicht nur an dem Ast, auf dem sie sitzen, die zünden gleich den ganzen Baum an. Auch denen selbst bleiben deshalb letztlich nur das gleiche Elend und die selbe Qual, die sie für die anderen vorsehen.

Doch es gibt einen Weg aus dieser Spirale in die Hölle. Werden wir uns unserer Freiheit erinnern und ihn endlich gehen?

Ersatzreligion

https://www.rubikon.news/artikel/die-pharma-allmacht

»Der […] Artikel legt schonungslos offen, wie stark Big Pharma Behörden, wissenschaftliche Journale, Ärzte, Medien, Politik und Institute beeinflusst, um schwindelerregende Profite zu erzielen. Bemerkenswert ist, dass dabei wissentlich die Gesundheit vieler Menschen aufs Spiel gesetzt wird, indem Studienergebnisse vertuscht, Wissenschaftler bestochen und schädigende Produkte trotzdem auf den Markt gebracht werden.«

Detaillierte Untersuchung, wie die Pharma-Industrie sämtliche politischen Prozesse unterwandert und korrumpiert hat. Und natürlich geht es dabei überhaupt nicht um Ihre Gesundheit, sondern einzig um Profit. Und Macht.

Die interessante Frage dabei ist, warum das überhaupt funktionieren konnte. Ich meine, das hat viel mit dem Niedergang des Glaubens an Gott zu tun. An Seine Stelle ist der Körper getreten, weil die Menschen das Bewusstsein ihrer Ewigkeit verloren haben.

Wer denkt, er sei nur sein Körper, und mit dem Tod wäre alles vorbei, für den wird eben dieser Körper die höchste Instanz. Und genauso wie in jeder x-beliebigen Religion lässt sich ein solches finales Vertrauen in eine letztgültige Wahrheit durch „Hohepriester“ (heutzutage in weißen Kitteln) leicht missbrauchen. Man kann übrigens derartigen Missbrauch problemlos erkennen daran, dass er immer bedingungslosen Glauben an (von wem? und warum?) verkündete Wahrheiten fordert. Und wer hinterfragen würde, ist ein Ketzer.

Doch es gibt nur einen einzigen Glauben, den es braucht: Dass Ihr Leben Sinn besitzt. Fertig. In den dunklen Stunden, die jedes Leben mit sich bringt, werden Sie für diesen Glauben sehr dankbar sein.

Für alles andere aber gab uns Das Herz Des Lebens den Verstand, zu prüfen, zu zweifeln, zu erforschen; mit anderen Worten: zu wissen.

Kollektiver Suizid

https://www.epochtimes.de/gesellschaft/zwei-drittel-klagen-ueber-gesundheitliche-folgen-wegen-pandemie-massnahmen-a3803913.html

»Zwei Drittel der Deutschen klagen laut einer neuen Studie über gesundheitliche Folgen der Pandemie. Insgesamt nehmen 65 Prozent der Bevölkerung über 18 Jahren nach zwei Jahren eine Verschlechterung ihrer Gesundheit bei sich wahr. Das geht aus einer Studie der Pronova-Betriebskrankenkassen hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben) berichten.«

Es ging nie um Ihre Gesundheit, sondern immer nur darum, Ihnen maximal zu schaden. Auch ich bin derzeit recht heftig erkrankt (deshalb ist es gerade so ruhig hier, ich bitte um Verständnis), und auch ich halte durchaus den Zusammenhang meiner aktuellen Erkrankung zu den Pandemie-Maßnahmen für sehr wahrscheinlich. Zwei Jahre keine Sauna, ständig nur zu Hause hocken, zu wenig Bewegung, keine Freude am Leben, und vor allem viel zu wenig Kontakt zu anderen Menschen – was eine Katastrophe für das Immunsystem ist.

Ich verstehe es nicht, warum so viele Menschen noch immer begeistert mitmachen, und sich sogar freiwillig vergiften lassen. Von Leuten, die ganz genau wussten und wissen, was sie tun. Die schamlos über Leichen gehen, für Macht und Profit.

Ist das wirklich alles nur Täuschung und Lüge, auf die die Nichtdenker hereingefallen sind? Manchmal denke ich, dieses Pandemie-Paranoia-Theater, das ist in Wahrheit versteckter Todestrieb – die Menschen halten sich für schlecht und böse, glauben, dass der Welt am besten gedient wäre, wenn es keine Menschen mehr darauf gäbe.

Doch wir sind, was wir sein wollen. Zum Guten, wie zum Schlechten – wir sind frei.

Auf halber Strecke gescheitert

https://www.wochenblick.at/welt/ganz-neu-im-gender-repertoire-lesbische-maenner/

»Einer der neuesten Auswüchse der gezielt betrieben Geschlechterverwirrung der Gender-Ideologie zeigte sich jüngst am Beispiel eines fünfzigjährigen Malermeisters aus Rheinland-Pfalz: Er kam nun zu der Erkenntnis, dass er ein “lesbischer Mann” sei.«

Netter Versuch, auch den heterosexuellen Männern eine Opferstatus-Nische zu schustern. Allerdings kommt man damit nicht an die Fleischtöpfe der Frauenförderung. In Anbetracht der inzwischen völlig beliebigen Phantasterei sexueller Selbstidentifikation schlage ich deshalb vor, dass diejenigen Männer, welche der uralten Natur des Lebens und der Arterhaltung folgen, sich künftig als „Lesbische Frauen, gemeinerweise gefangen in Männerkörpern“ definieren.

Substantielle Suppression

https://ansage.org/deutsche-armutsdaemmerung/

»Viele Jahre einer selbstmörderischen Politik aus Energiewende, millionenfacher Massenmigration in die Sozialsysteme und einer inkompetenten Parteienherrschaft fordern ihren Tribut […] So gähnend tief sind die Abgründe des angerichteten Langzeitschadens, dass speziell in Deutschland eigentlich kein Regierender mehr riskieren kann, je zu einem Zustand der “Normalität” oder “Entspannung” zurückzusuchen – weil dann die Ausmaße dieser Abgründe sichtbar würden. Also sind wir dazu verdammt, von einen Notstand in den nächsten zu rutschen. Keine Verschnaufpausen, kein Innehalten und vor allem: keine Konsolidierung mehr.«

Ein brillanter Artikel auf höchstem sprachlichem Niveau – Chapeau!

Mich wundert ja am meisten, wie es dazu kommen konnte, dass Totalversager das Land an die Wand gefahren haben, und weitere Totalversager darüber nun hilflos die Hände ringen. Meine politische Sozialisation war in der Zeit von Strauß, Wehner, Genscher, Brandt und Schmidt. Wenn man damals die Bundestagsdebatten verfolgte, dann fochten darin die Besten um die besten Argumente. Und heute? Weinerliches Ich-Ich-Ich-Geschreie (inclusive Lügen – sie war im Ausland) von MdB Emilia Fester (Die Grünen). Was ist da passiert?

Man muss wohl konstatieren, dass intelligente und integre Politiker den Interessen der Hochfinanz bzw. Globalisten im Wege stehen. Offenbar ist also, mithilfe der im Besitz dieser Leute befindlichen Systemmedien, eine vorsätzliche Auslese in Richtung Dummheit und Selbstüberschätzung erfolgt, weil – sich solcherart Minderbemittelte leichter steuern lassen.

Wer dem Volk dient, der wird als Nazi hingestellt – Demokraten hingegen sollen erstaunlicherweise immer nur die sein, die den Superreichen noch mehr Vermögen in die Taschen spülen.

Inzwischen jedoch geht das an die Substanz. Unsere Substanz.

Von Masken und Badehosen

Nun ist die Maskenpflicht endlich aufgehoben, und trotzdem gehen immer noch so viele mit Maske einkaufen. Und gucken die Maskenlosen böse an, oder beschimpfen sie sogar.

In weiten Teilen des (Corona-Maßnahmen-) Widerstands trifft dies auf Kopfschütteln, oder Spott. Ich hingegen kann es verstehen. Um das zu illustrieren, eine kurze Parabel: Stellen Sie sich vor, in einem Land wäre es Vorschrift, man dürfe nur mit Badehose in die Sauna. (Solche Länder gibt es tatsächlich, Italien oder Amerika zum Beispiel). Eines Tages kommt die dortige Regierung aber endlich auf den Trichter, dass das Schwachsinn ist. Und hebt die Badehosenpflicht in der Sauna auf.

Was meinen Sie, wie lange es in diesem gedachtem Land dauern würde, bis tatsächlich keiner mehr eine Badehose in der Sauna tragen würde? Sicher, FKK-Freunde würden erleichtert vom ersten Tag an blank in die Sauna gehen. Und würden die vielen anderen, die aber immer noch mit Badehose da wären, wunderlich finden. Mit der Zeit aber würden sich immer mehr trauen, und eines Tages hätte plötzlich keiner mehr die Badehose an. Und jemand, der immer noch mit Badehose in die Sauna gehen würde, würde sehr schief angesehen.

Erschwerend käme in meiner Parabel ja noch hinzu, dass man vor Aufhebung der Badehosenpflicht den Leuten jahrelang eingetrichtert hätte, dass es sofort zu wilden Orgien und Vergewaltigungen kommen würde, wenn man ohne Badehose in die Sauna dürfte.

Ich glaube, das passt als Allegorie recht gut um zu erklären, warum ich die sturen Maskenträger verstehen kann… wer sich die ganze Zeit gegen die Maske gewehrt hat, lässt sie natürlich sofort fallen, sobald er kann. Wer hingegen den Märchen geglaubt hat, tut sich jetzt nun einmal schwer. Und insofern finde ich diejenigen, die sich eine Maske aufsetzen um Zigaretten zu kaufen (habe ich wirklich kürzlich erlebt), zwar bedauernswert. Aber verstehen kann ich sie trotzdem.

Und übrigens, falls Sie meine Parabel übertrieben finden: Ich glaube, dass es ein schlimmerer Eingriff in die Seele ist, den Menschen die Gesichtszüge zu verdecken, als ihre Geschlechtsorgane. Das kommunikative und erst recht das gemeinschaftsstiftende Potential der Fortpflanzerl ist doch arg begrenzt, im Vergleich zur Mimik.

Was soll man also machen, wenn man maskenlos beim Einkaufen auf die Maskenjunkies trifft? Gar nichts. Selbst ein Lächeln wäre zuviel, es könnte missverstanden werden. Deshalb meine ich, man sollte so tun als wäre nichts. Denn es ist ja auch nichts – wenn die sich verstecken wollen, dann sollen sie doch. Die werden noch früh genug merken, was sie sich damit antun.

Die Zange des Tiers

Hier haben Sie Yuval Harari, einen der Top-Berater von Schwab/WEF, und er sagt Ihnen klipp und klar, was die Eliten (des Bösen) für Sie planen. Und dass Sie danach überflüssig sein werden, und wie man dies handhaben will.

In diesem Video fehlt es leider, aber in einer anderen Aufzeichnung sagt Harari außerdem, dass die vielen wegen seiner Pläne überflüssig gewordenen Menschen sterilisiert werden und keinen Zugang zu guter medizinischer Versorgung erhalten sollen, so dass sie dann von ganz alleine aussterben. [Aus dem Gedächtnis zitiert]

Und wenn man sich die unzähligen Berichte von Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten ansieht, die im Zusammenhang mit der Covid-mRNA-Injektion gemeldet werden – dann scheinen Hararis Ideen wohl längst in der Umsetzung zu sein?

(Deutsche Untertitel von mir, und bitte geben Sie das Video weiter)