Wer den Ruf hört

(Quelle Ovalmedia)

„Die ganzen Entscheidungen, die jetzt dort [im PEI] stattfinden, sind politisch getrieben […] Wenn Politik in der Lage ist unsere wissenschaftlichen Ergebnisse zu bestimmen, oder noch schlimmer, unsere wissenschaftlichen Aussagen zu bestimmen und zu sagen, was wir zu sagen haben, dann ist das das Ende einer freien Wissenschaft. Und dann kommt das raus, was wir jetzt gerade sehen: Wissenschaft wird instrumentalisiert durch Politik.“

Prof. Dr. Stefan Hockertz hatte sich schon ziemlich lange mit der mRNA-Technologie beschäftigt, als die Covid-Impfung auf den Markt kam. Diese Technologie ist nämlich gar nicht so neu, aber jeder bisherige Versuch damit wurde abgebrochen, weil das Risiko-Nutzen-Verhältnis viel zu schlecht war. (Darauf hat, neben vielen anderen, auch Prof. Dolores Cahill schon sehr früh hingewiesen). Prof. Hockertz berichtet außerdem, dass sehr viele seiner Kollegen das extreme Risiko der gentechnischen Maßnahme genauso sehen wie er, aber es findet eine massive Verfolgung abweichender Meinungen statt, und deshalb trauen sich viele nicht, den Mund aufzumachen.

Und wie zutreffend solche Befürchtungen sind, das zeigt das Schicksal von Prof. Hockertz eindringlich. Er hat alles in seiner Macht stehende getan, um zu warnen, und wie erging es ihm? „Ich wurde behandelt wie ein Terrorist“, sagt er zu den brutalen Repressionsmaßnahmen des Staates, die er erleiden musste.

Es sind ungeheuerliche Dinge, die Prof. Hockertz erzählt. Zum Beispiel gab es eine Studie mit 40 Millionen Teilnehmern, 20 Mio mRNA-geimpft, 20 Mio ungeimpft. Die Studie hätte laufen müssen bis Ende 2023, aber sie wurde abgebrochen. Auf Geheiß der Politik. Konnte man etwa schon frühzeitig sehen, dass das mRNA-Gift Massenmord ist?

Also. Die Politik instrumentalisiert die Wissenschaft, um… was eigentlich? Politiker setzen die ganze Macht des Staates ein, damit… Gentechbrühe vertickt wird?? Ganz besonders gefährliche, und als solche auch schon lang bekannte, Brühe noch dazu?

Sind Politiker Pharma-Vertriebsmitarbeiter? Doch es ist nicht um Geld, oder wenn, dann nur am Rande. Die, denen die Politiker die Stiefel lecken, haben mehr als genug davon, und wenn es zu wenig wäre, dann drucken sie es sich so viel sie nur lustig sind – mit der resultierenden Inflation haben nur Sie ein Problem, die, die im Hintergrund die Strippen ziehen, ganz bestimmt nicht.

Worum es vielmehr in Wahrheit geht, ist Macht. Unbegrenzte, totale Macht bis in Ihre Unterhose. Sogar Macht über Ihr Leben, die Macht, zu entscheiden, ob Sie weiterleben dürfen. (Und für 90 Prozent von uns ist bereits entschieden, dass wir das nicht dürfen sollen).

Dies ist ein Putsch von oben, und wir befinden uns mitten in einem geheimem Weltkrieg von ein paar Plutokraten gegen fast alle anderen. Es wäre leicht für uns zu gewinnen, sehr leicht sogar, denn wir sind überwältigend viele und die Schöpfungsfeinde so wenige. Bisher jedoch ziehen wir es vor, zu schlafen. Aus Bequemlichkeit und Faulheit weigern wir uns, das teuflische Grauen direkt vor unserer Nase zur Kenntnis zu nehmen. Ja, wir prügeln sogar auf diejenigen ein, die, wie Prof. Hockertz, alles riskieren um uns zu wecken.

Und dann, wenn alles zu spät ist, unsere Kinder sterben, und unser Leben Hölle geworden ist, dann werden wir wieder rufen um Gott. Wo es doch die ganze Zeit nur gefordert ist, das Geschenk unseres Verstandes zu nutzen – Seinen Ruf zu hören.

Entlastung der Sozialsysteme

https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Baden-Wuerttemberg-Hessen-und-Bayern-draengen-auf-Neuanlauf-im-Bundestag-fuer-Impfpflicht-ab-60-_arid,1707468.html

»Baden-Württemberg dringt angesichts einer drohenden Corona-Welle im Herbst auf einen Neuanlauf im Bundestag für eine Impfpflicht ab 60 Jahren. Bei der digitalen Gesundheitsministerkonferenz am Montag stellte Sozialminister Manne Lucha gemeinsam mit seinem hessischen Amtskollege Kai Klose (beide Grüne) einen entsprechenden Antrag, Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) schloss sich dem Vorschlag an.«

Und der nächste Anlauf zur Impfpflicht, aber das wissen Sie als Leser meines Blogs ohnehin schon längst. Witzig daran ist aber, dass auch diejenigen, wegen deren Parteitaktik der erste Versuch gescheitert ist, sich nun als Antreiber aufspielen.

Nun ja. In jeder Kategorie (Erstimpfung, Grundimmunisiert, Erste, Zweite Auffrischung) ist die Altersgruppe 60+ die mit deutlichem Abstand meistgeimpfte (Quelle Destatis 17.5.22). Hinzu kommt, dass diese Altersgruppe reduzierte soziale Kontakte hat, die meisten davon sind schon in Rente, gehen also nicht mehr täglich zu Kollegen in den Betrieb, und so viel Lust auf Action und Remmidemmi hat man mit grauen Haaren auch nicht mehr. Mithin, ginge es um die Verbreitung, müsste man doch viel eher bei den Jüngeren ansetzen…

Warum also sollen ausgerechnet die Alten zur Zwangsimpfung genötigt werden? Wann wird das aufhören, wenn deren Impfquote bei 103 Prozent liegt?

Oder liegt es vielleicht daran, dass die meisten meiner Altersgenossen sich im Internet nicht zurechtfinden und deshalb ihre Informationen nur aus den öffentlich-lügnerischen Systemmedien beziehen können? Sprich, mit denen kann man es ja machen?

Ja, ja, ich weiß, das offizielle Argument lautet, die Alten sollen abgespritzt werden, damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird. Da aber (nach RKI-Daten!) inzwischen die Impfwirksamkeit in allen Altersgruppen negativ ist, bedeutet, wer sich „impfen“ lässt, hat danach ein HÖHERES Risiko an Corona zu erkranken – überzeugt dieses Argument nur noch Geisteskranke.

Geht es vielleicht darum, dass zig Millionen Impfstoffe verfallen (bis Ende Juni werden es sogar 110 Millionen sein!) und Lauterbach von seinem liebgewonnenen Kaufrausch nicht lassen kann? Irgendwie muss das Zeug also in die Arme, egal wie, oder was ist los?

Und, was genau hat das Klabautermännchen eigentlich davon, ständig wie ein Irrer den mRNA-Modder nachzubestellen, obwohl die Lager längst übervoll sind? 8 Dosen Vorrat je Bundesbürger schon jetzt, und immer noch wird wild weitergekauft.

Aber ich glaube ja, Korruption hin oder her, das wahre Motiv ist in der Entlastung der Rentenkassen zu suchen. Die aktuelle Diskussion um die Rente mit 70 spricht Bände, und wenn man außerdem davon ausgeht, dass die ganz genau wissen, dass das eine letale Injektion mit einem um 3 bis 5 Jahre verzögerten Todeseintritt ist, wird auf einmal alles völlig logisch.

Impfopfer Archiv

https://www.direktdemokratisch.jetzt/impfopfer-archiv/

Umfangreiche Sammlung von Berichten von/über durch die experimentelle Gentherapie Verletzten oder Getötete. Außerdem Links zu 1.000 Studien für mRNA-Impfschäden.

Vielleicht können Sie damit jemanden retten. Denn da ein Dauer-Abo für das höllische Gift geplant ist, werden früher oder später alle, die sich in die Nadel treiben lassen, betroffen sein. Mit jeder weiteren Injektion steigt das Risiko.

Baphomet scharrt mit den Hufen

https://reitschuster.de/post/covid-19-massnahmen-ein-verbrechen-gegen-die-menschlichkeit/

»[…] die Deklaration [ist] eine Generalabrechnung mit der Corona-Politik und stellt weitreichende Forderungen zu deren Aufarbeitungen – die in Deutschland in den Ohren derjenigen, die weiter fest auf Seiten der regierungsamtlichen Corona-Politik stehen, wohl wie Ketzerei klingen. Aber schon das könnte man als Indiz für die Notwendigkeit der von den Unterzeichnern geforderten Aufarbeitung werten.«

17.000 Ärzte und medizinische Wissenschaftler, organisiert in der Vereinigung Global Covid Summit (GCS), fordern entschieden die Verfolgung der unter dem Deckmantel von Corona verübten Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Eine »korrupte Allianz hat die Integrität unserer angesehensten medizinischen Gesellschaften, denen wir angehören, kompromittiert und eine Illusion von wissenschaftlichem Konsens erzeugt, indem sie die Wahrheit durch Propaganda ersetzt hat«, sagt der Bund von hochqualifizierten und erfahrenen Medizinern und Forschern in seiner Erklärung.

Die Menschen glauben, sie würden „der Wissenschaft vertrauen“, doch in Wahrheit sind sie nichts als nützliche Trottel und Schlachtvieh für die erbarmungslose Gewinngier der Pharmafia. Es ist ja nichts Neues, ganz und gar nicht, dass die Pillendreher Dreck auf den Markt werfen, der unzählige Menschen tötet, selbst wenn sie vorher wussten, dass ihre Produkte lebensgefährlich sind. Sehen Sie dazu einen Ausschnitt aus einer Dokumentation des WDR betreffend Vioxx, Lipobay (für dessen viele Tote übrigens Panikminister Lauterbach sehr hohe Verantwortung trägt), Heparin, Loratadin, Trasylol, und so weiter. Der Ausschnitt belegt außerdem, wie massiv die Interessen der Industrie die Forschung und die Politik korrumpieren.

Es ist wieder und wieder das gleiche Bild, obwohl die Studien klar ergeben hatten, dass das Produkt extrem gefährlich ist, werfen die einzig an Gewinn interessierten Pharmafirmen das Zeug auf den Markt, und es dauert dann JAHRE, bis endlich die Aufsichtsbehörden einschreiten. Hier noch eine Diskussion mit Robert F. Kennedy spezifisch zu dem Vioxx-Massenmord. Doch CDC, WHO, PEI, RKI, und wie diese Drei-Buchstaben-Teufel alle heißen, haben wieder und wieder stur weggesehen (und kassiert, wie man vermuten muss), bis sich die Katastrophe einfach nicht länger verheimlichen ließ.

Genau das selbe Muster wie bei der Covid-Injektion, nur dass dort die Dimensionen um ein absurd Vielfaches höher sind… Doch gerade diese Institutionen, die ihr Versagen schon ungezählte Male unter Beweis gestellt haben, und die von Plutokraten beherrscht sind, sollen nun über die Verfassungen der Länder gestellt werden und absolute Befehlsgewalt erhalten. Die WHO wird kontrolliert von Gates, er ist via BMGF, GAVI und CEPI der größte Einzelspender, und natürlich tun die bei der WHO alles, müssen alles tun, was den Geschäftsinteressen von Gates dient – aber gerade die WHO soll jetzt die ultimative und diktatorische Kontrolle über Ihren Körper bekommen.

Satan ist ungeduldig, er will nicht mehr warten, bis wir sterben. Und hat deshalb entschieden, die Hölle gleich hier auf unserer Welt und zu unseren Lebzeiten zu errichten.

Es ist Ihre Entscheidung, ob Sie das für sich und Ihre Kinder wollen.

Eine Frage der Perspektive

https://report24.news/gecko-report-weder-impfung-noch-infektion-schuetzen-vor-reinfektion-und-weitergabe/

»Nach allen bisherigen wissenschaftlichen Ergebnissen schützt weder eine oder mehrere durchgemachte Infektionen noch einer der Impfstoffe auch nach mehrmaliger Verabreichung eine bestimmte, einzelne Person zuverlässig und langfristig gegen Infektion und Transmission des Virus. Die in Studien gezeigte Reduktion der Wahrscheinlichkeit einer Reinfektion für Impfkohorten ist zu Beginn relativ hoch und geht über den Zeitverlauf teilweise stark zurück. Dazu kommt, dass die einzelnen Varianten, die bisher aufgetreten sind, unterschiedliche Grade der Immunevasion zeigen und anzunehmen ist, dass die weitere Evolution des SARS-CoV-2 Virus darauf abzielen wird, sich bestehender Immunität aus welcher Quelle auch immer zu entziehen.«

Bhakdi, Wodarg und Co. haben es von Anfang an vorhergesagt. Aber das war keine Kunst, das ist schließlich jahrzehntealtes Basiswissen der Epidemiologie, dass Impfungen gegen Atemwegsviren versagen. Und ohnehin kann das sowieso jeder erkennen – seit 79 Jahren wird gegen Grippe geimpft, jedoch die Grippe ist immer noch da.

Aber nun haben wir es, nach einem zynischem und mörderischem Gentech-Menschenmassenversuch, auch noch schriftlich von den Schnellmerkern der österreichischen Covid-Krisenkoordination GECKO: die Impfung hilft gar nichts.

Aber das heißt natürlich nicht, dass sie nichts bewirken würde – Katastrophe in Dänemark, in Australien und Israel explodieren die Todesfälle, in Europa 44.000 Tote und 4,2 Millionen Verletzte, doch Bill Gates, Sahin/Biontech sowie Pfizer mit dem restlichen Pharma-Syndikat werden immer und immer noch reicher und mächtiger.

Für jeden kommt der Tag

https://uncutnews.ch/geimpft-und-geboosterter-bill-gates-der-behauptet-impfstoffe-wurden-die-ubertragung-stoppen-ist-nun-an-covid-erkrankt/

»Microsoft-Mitbegründer und weltweiter Impfbefürworter Bill Gates (“wir werden 7 Milliarden Menschen impfen müssen) gab am Dienstag bekannt, dass er positiv auf COVID getestet wurde und trotz Impfung und Auffrischung leichte Symptome aufweist. Der 66-jährige Gates machte die Ankündigung über einen Twitter-Thread.«

Bill Gates hat ein ganzes Buch geschrieben, um ausschweifend zu belegen, dass er keinerlei Ahnung von Biologie hat. Außerdem ist er inzwischen stillschweigend in das „Schwurbler“-Lager gewechselt und tätigt exakt die Aussagen, für die weltweit zigtausende honorigster Wissenschaftler mit Dreck beworfen und ihrer Lebensleistung und Karriere beraubt wurden: Die Sterblichkeit durch Corona ist recht gering, und die Krankheit trifft vor allem ältere Menschen.

Was natürlich im Weiteren bedeutet, dass alle Lockdown-, Masken- und Bürgerrechtsdiebstahlmaßnahmen sinnlos, zerstörerisch und kinderseelenmörderisch gewesen sind… ein Arzt, der dergleichen sagt, würde entlassen, ein Politiker gesteinigt. Aber mittlerweile bestätigt es sogar der oberste Medizinalpapst. (Von eigenen Gnaden, mit Geld kann man bekanntlich fast alles kaufen).

Und Pillyboy hat sich nun außerdem auch noch mit Corona infiziert, obwohl er doch angeblich voll durchgespritzt ist (glaub ich aber nicht, der ist nicht so blöd, dass er sich dem lebensgefährlichem und nutzlosem Gentech-Experiment aussetzt).

Doch was nimmt es Wunder… wie ein begossener Vollpudel dazustehen, das hat man eben davon, wenn man einem Typen, der nur durch rabiate und liederliche Geschäftspraktiken in einem technischen Metier zum Tycoon aufgestiegen ist; wenn man einem Solchem nur wegen Propaganda und Mietmäulern abnimmt, dass er auf einmal etwas von Medizin und Biologie verstünde. Und dabei völlig ignoriert, trotz Bergen von Beweisen, dass er seine rabiaten und liederlichen Geschäftspraktiken einfach nur schamlos und gierig auf das Impfstoff-Business ausgedehnt hat.

Doch Gates ist nur der Hampelmann an der Front für den höllischen Generalangriff der Kabale des Bösen gegen das Herz Des Menschen selbst. Er bekommt es deshalb jetzt mit der Angst zu tun, „Arrest Bill Gates“ (Verhaftet Bill Gates) singt man längst laut überall, wo er sich noch in die Öffentlichkeit traut. Und also versucht er, mit dem scheibchenweisen Zugeben der Wahrheit, irgendwie doch noch den Hals aus der Schlinge zu bekommen.

Tja, Billy. War dir etwa wirklich nicht klar, dass die dunklen Planer der Abschaffung der Seele sich sofort und als erstes der Protagonisten an der Front entledigen werden, sobald das böse Ziel erreicht wäre? Wie sonst sollten sie das hinterlistige Übel denn verschleiern, sich selbst aus der Schusslinie halten wollen? Wer den Teufel zum Freund erwählt, ist zu seinen Opfern gezählt.

Koalition der Babyfeinde

https://ansage.org/wenn-14-jaehrige-ihr-geschlecht-selbst-bestimmen-duerfen/

»Man kann eigentlich gar nicht glauben, was da gefordert wird. In einem Alter, in dem junge Menschen aufgrund der Pubertät einem “Auf und Ab der Gefühle ausgesetzt sind, sollen sie dazu befähigt sein [ohne irgendein Mitspracherecht der Eltern], ihr natürliches Geschlecht ändern zu lassen. Dabei sollen bei Kindern auch physische Eingriffe, wie Hormonbehandlungen und Operationen, ohne Gutachten möglich sein. Man tut so, als wäre eine Geschlechtsumwandlung grad mal eine Blinddarmoperation.«

Im Koalitionsvertrag war es bereits niedergelegt, nun geht man an die Umsetzung. Mal davon abgesehen, dass für diesen Irrsinn die Wahlversprechen plötzlich gelten, während aber Rüstungsgüter nun doch in Krisengebiete geliefert werden; die Impfpflicht einrichtungsbezogen eingeführt wurde; und die für Alle trotz aller gegenteiligen Schwüre stur immer weiter vorangetrieben wird; und so weiter – mal also davon abgesehen, dass Wahlversprechen doch sonst völlig wertlos sind (Merkel: „Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt“ Quelle) – wo es darum geht, die Menschen auszurotten, da wird plötzlich eisern an den Zusagen festgehalten, egal wie vollkommen wahnsinnig die auch seien.

Das gemeinsame Muster ist immer, dass die Menschen aussterben sollen. Ob es das Propagieren von Homosexualität, die Verteufelung der natürlichen Familie, Abtreibung (gemäß einer Empfehlung der WHO) bis sogar 4 Wochen NACH der Geburt, oder auch Geschlechtsumwandlungen sind, es ist ja immer so, dass es dabei keine Nachkommen gibt. Und ergo die Menschheit verlischt.

Klar, es gibt Menschen, die dem eigenen Geschlecht zugeneigt sind, und die haben freilich ganz genauso ein Recht auf Glück und freie Entfaltung wie jeder andere. Und selbstverständlich gibt es auch Menschen, die ihr Geschlecht wechseln wollen. Aber gerade letzteres ist an sich ein extrem seltenes Phänomen, doch nun wird das den Kindern sogar schon im Kindergarten eingebleut. Und dann, es gibt immer mehr Berichte dazu, kommen sie nach Hause und fragen die Mama, ob sie denn Junge oder Mädchen sind.

Es ist ein Krieg gegen die Menschheit an allen Fronten. Er wird geführt, weil die (sehr!) Wenigen, die fast alles besitzen, aus Angst vor den Vielen, die sie ausbeuten wie Vieh, nicht mehr schlafen können.

Mörder an der Macht

Scholz sagt es unmissverständlich an, die Impfpflicht kommt trotzdem, und trotz allem, im Herbst.

Was eigentlich soll man davon halten, außer, dass die Bundesrepublik feindlich übernommen wurde und nun Mörder daran gehen, die Bevölkerung auszurotten? Nach einer Untersuchung der Charité Berlin sind die tatsächlichen Impfschäden durch die mRNA-Verdreckung 40x so hoch, wie vom PEI (Paul-Ehrlich-Institut) veröffentlicht. Hier eine Sendung in der ARD dazu. Im MDR. Oder auf Achgut. Auch die Berliner Zeitung berichtet. Hier haben Sie 106 wissenschaftliche Studien zu 41 schweren Erkrankungen durch die Covid19-„Impfstoffe“. Oder das: Whistleblower aus kalifornischen Spitälern bezeugen ‚überwältigende‘ Zahlen von Herzinfarkten und Blutgerinseln. Oder dieser Rheumatologe: 40 Prozent seiner Patienten haben Impfschäden.

Das katastrophale Ausmaß der Injektions-Tötungs-Kampagne lässt sich unmöglich noch unter dem Teppich halten.

Auch wusste Pfizer schon vor Markteinführung, dass sein ekliger Dreck tödlich ist. Und obwohl Versuchstiere starben, wurde das mRNA-Genexperiment faktenfrei für „sicher“ erklärt.

Tja. Die Politik sieht uns als „nutzlose Esser“, als „Produkte“, die gehackt und entsorgt werden können. Und also bringt sie uns um.

Die Politiker sind im Krieg gegen uns

(Aus dem ARD-Mittagsmagazin) So weit ist es also gekommen, dass eine Ärztin sich nur anonymisiert vor der Kamera über ihren schweren Impfschaden zu sprechen getraut.

Ein aberwitziger Druck wird von der Politik ausgeübt, die inzwischen schreienden Beweise für die massive Schädlichkeit und Nutzlosigkeit der widernatürlichen und lebensfeindlichen mRNA-Gülle zu unterdrücken und jeden, der es wagt, die Wahrheit auszusprechen, zum Verschwörungsnazi abzustempeln.

Glaubt irgendwer wirklich, die Politik würde sich dafür interessieren, wie es den Menschen in der Ukraine geht? Die interessieren sich doch noch nicht einmal für das eigene Volk.

An allen Fronten

https://news.un.org/en/story/2020/07/1068261

»COVID19 pandemic could tip over 130 million more people into chronic hunger by the end of 2020, adding to persistent hunger & malnutrition.«

„Die COVID19-Pandemie könnte bis Ende 2020 mehr als 130 Millionen Menschen in eine chronische Hungersnot stürzen und so zu anhaltendem Hunger und Unterernährung beitragen.“

Die UN hat schon 2020 davor gewarnt, dass Covid zu massiven Hungersnöten führt. Und das ist auch eingetreten, und wird nun, mit dem Krieg in der Ukraine, von Tag zu Tag noch schrecklicher. Mit der Plandemie bzw. dem einigermaßen harmlosem Virus an sich hat das jedoch natürlich nichts zu tun, es sind die ungeeigneten und nutzlosen „Maßnahmen“, die dazu führen, dass jetzt der Welthandel kollabiert.

Aber es passt ja perfekt ins Bild. Den Menschen eine giftige Injektion aufnötigen, die nicht gegen die Krankheit hilft, aber äußerst gefährliche Nebenwirkungen, bis hin zum Tode, aufweist. Und sie gleichzeitig aushungern. Erinnert an die pockenverseuchten Decken und die großen Büffelschlachtungen um 1870 in USA, mit denen man die Indianer „domestiziert“ hat. Bill Gates scharrt schon mit den Hufen.

Und außerdem arbeitet die Kabale des Bösen mit aller Kraft daran, dass wir im nächsten Winter erfrieren müssen.

Nun ja. Massenmörder am Werk, was erwarten Sie. Und solange wir uns nicht wehren, werden die immer und immer weiter machen.

Mörderische Pfuscher

https://vera-lengsfeld.de/2022/04/25/biontechs-coronaimpfstoff-wird-nicht-regulaer-zugelassen/

»[Biontech] musste einräumen, dass sein Vakzin die Kriterien für eine dauerhafte Zulassung wohl nicht erfüllen kann […] Nachdem weltweit Hunderte Millionen Menschen mit einem Stoff geimpft wurden, der nur eine Notfallzulassung hatte (wie alle anderen Coronavakzine auch), stellt sich heraus, dass diese “Impflinge” einem globalen Feldversuch mit ungewissem Ausgang unterworfen wurden.«

Wenn es bloß um Ihre Gesundheit geht, dann kann man Ihnen ja das Blaue vom Himmel herunterlügen. Wenn es aber ums Geld geht, dann bleibt man doch lieber bei der Wahrheit… Biontech baut jetzt, angesichts der inzwischen auch selbst zugegebenen massiven Nebenwirkungen und der offensichtlichen Unwirksamkeit, vor, und teilt mit, dass eventuell keine behördliche (endgültige) Zulassung des Gentech-Mülls erreicht werden kann.

Nun, das hatte ich Ihnen schon vor einiger Zeit vorhergesagt, dass dieser mRNA-Dreck niemals regulär zugelassen werden wird, weil, dazu müssten die riesigen Zahlen von katastrophalen Nebenwirkungen und die vielen Todesfälle offengelegt werden. Und da diese satanische Soße längst der mit weitem Abstand größte Medikamenten-Skandal der Geschichte ist, ist es völlig ausgeschlossen, dass so etwas noch den allerlaschesten Zulassungskriterien genügen könnte.

Aber es ist nicht nur die Pharmafia, um die es hier geht. Denn die Politik hat, mit Lügen, Propaganda, psychischem Druck und auch direktem Zwang die Menschen genötigt, Versuchskarnickel zu spielen für ein grauenerregendes genetisches Experiment, dessen Langzeitfolgen noch nicht einmal im Ansatz absehbar sind. Und hinzu kommen die (System-) Medien, die sich durch Zahlungen des Pharma-Syndikats haben korrumpieren lassen, und eine beispiellose Hirnwäsche-Kampagne gegen eine ahnungslose und vertrauensvolle Öffentlichkeit heimtückisch ausgeübt haben.

Jedoch, das wahre Drama entfaltet sich erst, und es wird noch Jahre dauern, bis das tatsächliche – gigantische – Ausmaß des Schadens bekannt sein wird. Bei denjenigen, die bereits verstanden haben, was geschehen ist, ist der Vertrauensverlust gegenüber Pharma, Ärzten, Politikern und Medien schon total. Und je mehr Menschen „aufwachen“ werden, und das furchtbare Elend erkennen, desto weitere Kreise wird das ziehen. Die genannten Akteure sehen einer vollständigen De­le­gi­ti­mie­rung sowie massiver Bestrafung entgegen.

Und deshalb werden zunächst die Bemühungen, via Krankheit (bzw. der Angst davor) uns unserer Freiheit, sogar unseres Lebens, zu berauben, noch intensiviert werden. Wer also überleben will, darf niemandem mehr trauen, ganz besonders keinem Arzt, und muss sich ab sofort ausschließlich selbst um die eigene Gesundheit kümmern.

Gefangen im Joch der Angst

https://www.rubikon.news/artikel/todliche-ignoranz

»Trotz all dieser Erkenntnisse und Studien beharrren diverse Abgeordnete und Minister auf einer Impfpflicht. Auch, wenn sie damit vorerst scheiterten, hetzen sie gegen jene, die aus vielen guten Gründen die Spritze verweigern, und machen sie verantwortlich für Verhältnisse, welche die Politik mutwillig selbst herbeigeführt hat. Zudem wird die einrichtungsbezogene Impfpflicht nun rigoros durchgesetzt. Damit machen sich alle Beteiligten schwerer Verbrechen schuldig. Sie begehen Volksverhetzung, schwere Körperverletzung und nehmen den Tod von Millionen von Menschen billigend in Kauf.«

Dieser Artikel fasst das ganze schreiende und schöpfungslästernde Elend um die mRNA-Vergiftung zusammen. Er ist sehr lang, aber das Elend ist ja auch sehr groß.

Das wahrhaft Erstaunliche daran ist, Sie können diese geballte Ansammlung von – Gott zum Weinen bringenden – Fakten einem Gläubigen des Covid-Kults vorlegen, und er wird wie ein kaputter Roboter völlig hirnlos immer weiter mümmeln „Maske, Abstand, Wegsperren, Spritzen“. Und da wundert es irgendwen, wenn viele auf die Idee kommen MÜSSEN, dass das gentechnische Experiment die Menschen ihres freien Willens beraubt?

Die Menschen wurden in Angst und Schrecken versetzt, damit sie ihren Verstand abschalten, und als Ausweg aus der Angst hat man ihnen eine neue Religion vorgesetzt. Deren Insignium ist die Maske, und die tragen die Gläubigen nun begeistert zum Ausweis, dass sie was Besseres wären. Und es ist ihnen, für diese wohlige Überheblichkeit, egal, wie krass gesundheitsschädlich dauerndes Maskentragen ist, und auch, dass man sich damit die Lunge vergiftet. Sogar die vielen, vielen Kinder, die totgespritzt werden wegen dieser Idioten-Ideologie sind ihnen komplett wurst. Und die Hunderttausenden von Erwachsenen (in der EU, weltweit geht es längst in die Millionen Tote) sowieso. Der falsche Götze der Kultisten will Blut sehen, und freudig wird es dieser Inkarnation des Schlechtesten im Menschen dargebracht.

Wer aber mit schwersten Gesundheitsschäden die Impfung überlebt, wird zum Fall für den Psychiater erklärt, damit man das erbarmungslose und mörderische Credo der Anbetung von superreichen Ultra-Egoisten ungestört aufrechterhalten kann.

Superreiche Ultra-Egoisten wohlgemerkt, für die es längst wieder und wieder bewiesen ist, dass sie für ihre Geld- und Machtgier seelenlos über Gebirge von Leichen gehen und in Ozeanen von Blut schwimmen.

Warum? Warum tun die das, mögen Sie vielleicht fragen? Dazu empfehle ich Ihnen das folgende, bereits 8 Jahre oder so alte, Video:

(Moyo Film, Quelle BitChute)

Zur Zeit der Erstellung dieses Kurzfilms war es noch nicht absehbar, wie genau bzw. covidianisch es sein würde, aber prophetisch wurde darin schon damals richtig erkannt: Die Menschenhaltung, inzwischen in ihrer 4. Iteration, ist wieder einmal an ihr Ende angelangt. Die Menschen sind zu schlau geworden. Und deshalb braucht die Kabale des Bösen eine Weiterentwicklung ihrer Herrschaftsmethoden.

Das Schreckliche ist nur, es handelt sich bei dieser Herrschaft im Ganzen, und von Anfang an, um ein notwendig selbstdestruktives System. Es muss mit jedem Fortschreiten noch grausamer und zerstörerischer werden, und die Version, die uns nun aufgenötigt werden soll, ist so hochgradig parasitär, dass der Wirt (wir) daran versterben MUSS. Und genau darin liegt auch die abgrundtiefe Dummheit dieser selbst ernannten Menschenzüchter – die sägen nicht nur an dem Ast, auf dem sie sitzen, die zünden gleich den ganzen Baum an. Auch denen selbst bleiben deshalb letztlich nur das gleiche Elend und die selbe Qual, die sie für die anderen vorsehen.

Doch es gibt einen Weg aus dieser Spirale in die Hölle. Werden wir uns unserer Freiheit erinnern und ihn endlich gehen?

Das Tarnkleid des Bösen ist das Gute

https://report24.news/ausnahmezustand-ade-eu-will-corona-notfall-beenden-doch-der-impfdruck-soll-erhoeht-werden/

»Aus einem Beschlusspapier der Europäischen Kommission, das Reuters vorliegt, geht hervor, dass die EU sich auf “die nächste Phase der Pandemie” vorbereiten möchte. Der Covid-Notfall soll demnach beendet werden – was aber keinesfalls bedeutet, dass man den Impfdruck senken möchte. Im Gegenteil.«

Die Eliten (des Bösen) sind unter Druck. Bis zu 80 Prozent der Menschen in der EU haben sich mittlerweile mit Covid infiziert, sagte am Mittwoch EU-Gesundheitskommissarin Kyriakides. Nach den althergebrachten Maßstäben ist damit die sog. Herdenimmunität eingetreten, man könnte die Krankheit also nun schlicht ignorieren. (Wie die Legionen von anderen Infektionskrankheiten, für die breite Immunität vorhanden ist, auch).

Aber das stünde natürlich der globalen Medizinaldiktatur entgegen. Darum tut man jetzt so, als wolle man zum Alltag zurückkehren, das längst fällige Ende der Fake-Pandemie ausrufen. (Fake deshalb, weil es nach den alten Kriterien nie und nimmer eine Pandemie gewesen wäre, man aber 2009 die Parameter für das Vorliegen einer Pandemie gezielt so geändert hatte, dass man jede Erkältung zur Pandemie hochjazzen kann – und das mit Covid auch getan hat).

Dass uns jedoch nur Sand in die Augen gestreut werden soll, kann man sehr gut daran ersehen, dass eben erst die EU-Kommission die Verlängerung des Covid-Impfpasses zum 1. Juli 2022 für alle Mitgliedsstaaten verpflichtend beschlossen hat. Und huckepack soll das dann für Grippe, und was auch immer den Satansdienern sonst so einfällt, baldmöglich erweitert werden. Geplant ist, dass in der letzten Ausbaustufe nur mehr brav (gegen beliebige und jederzeit erweiterbare Krankheiten im Dauerabo) Geimpfte ein kleines Bisschen noch dürfen, wer aber nicht mitmacht (oder, wegen der krassen Nebenwirkungen, nicht mehr mitmachen kann), der muss verhungern – weil er noch nicht einmal mehr einkaufen darf ohne gültiges Zertifikat.

Die finale Ausbaustufe dieser brutalen Entrechtung können Sie derzeit in Shanghai besichtigen. Es geht um Ihre Gesundheit! Und wenn Sie erstmal tot sind, dann können Sie ja nicht mehr krank werden. Sie werden doch wohl bereit sein, Ihr Leben zu opfern, damit die Statistiken besser aussehen, ist es nicht?

„Es würde sehr wenig Böses auf Erden getan werden, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.“ (Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach)

Auf die Wissenschaft kann sich eine Entscheidung zu irgendeiner Impfpflicht nicht berufen

(Quelle Youtube Teil 1Teil 2Teil 3)

Universitätsdozent Dr. med. Hannes Strasser, Magister der Gesundheitswissenschaften, Facharzt für Urologie und Notarzt, sowie Test- und Impfarzt für die staatlichen Covid-Programme des Bundeslandes Tirol in Österreich, außerdem Mitglied der österr. Ärztekammer. Er war als Experte geladen bei einer Anhörung am 22.04.2022 im Gesundheitsausschuss des österreichischen Parlaments zum Volksbegehren „Impfpflicht: Striktes Nein“, das aufgrund der erreichten Unterzeichnerzahl im Parlament behandelt werden musste.

Dr. Strassers Fazit zur Covid-Impfung ist verheerend, und er belegt es mit einer Vielzahl von Daten der offiziellen Stellen (EMA, VAERS, RKI, PEI) selbst. Kurz zusammengefasst: Wer geimpft ist, hat mittlerweile ein HÖHERES Risiko, an Covid schwer zu erkranken und auch zu versterben. Die Impfung ist also völlig nutzlos, aber sie hat eine riesige Zahl von Nebenwirkungen mit der Folge sehr vieler schwerster Erkrankungen, bis hin zum Tod.

Unbedingt sehenswert, wenn Sie wissen möchten, was die – unabhängige und neutrale – Wissenschaft tatsächlich von dem Covid-Spritzwahnsinn hält. Übrigens, die Stellungnahme von Prof. Dr. Andreas Radbruch beim deutschen Bundestag, auf die sich Dr. Strasser mehrfach bezieht, finden Sie hier.

Es ist erstaunlich, dass Dr. Strassers Stellungnahme noch immer auf Youtube zu finden ist. Vielleicht weil es eine Anhörung im Parlament war? Ich habe trotzdem vorsorglich die drei Teile (Stellungnahme und zwei Antworten auf Rückfragen) zu einem Video zusammengefasst und gesichert. Dies ist ein außerordentlich wichtiges Video – und wie wuchtig und unwiderlegbar die Argumente von Dr. Strasser sind, zeigt sich allein schon daran, dass auch bei der österr. Impfkommission anschließend ein Umdenken einsetzte.

Kollektiver Suizid

https://www.epochtimes.de/gesellschaft/zwei-drittel-klagen-ueber-gesundheitliche-folgen-wegen-pandemie-massnahmen-a3803913.html

»Zwei Drittel der Deutschen klagen laut einer neuen Studie über gesundheitliche Folgen der Pandemie. Insgesamt nehmen 65 Prozent der Bevölkerung über 18 Jahren nach zwei Jahren eine Verschlechterung ihrer Gesundheit bei sich wahr. Das geht aus einer Studie der Pronova-Betriebskrankenkassen hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben) berichten.«

Es ging nie um Ihre Gesundheit, sondern immer nur darum, Ihnen maximal zu schaden. Auch ich bin derzeit recht heftig erkrankt (deshalb ist es gerade so ruhig hier, ich bitte um Verständnis), und auch ich halte durchaus den Zusammenhang meiner aktuellen Erkrankung zu den Pandemie-Maßnahmen für sehr wahrscheinlich. Zwei Jahre keine Sauna, ständig nur zu Hause hocken, zu wenig Bewegung, keine Freude am Leben, und vor allem viel zu wenig Kontakt zu anderen Menschen – was eine Katastrophe für das Immunsystem ist.

Ich verstehe es nicht, warum so viele Menschen noch immer begeistert mitmachen, und sich sogar freiwillig vergiften lassen. Von Leuten, die ganz genau wussten und wissen, was sie tun. Die schamlos über Leichen gehen, für Macht und Profit.

Ist das wirklich alles nur Täuschung und Lüge, auf die die Nichtdenker hereingefallen sind? Manchmal denke ich, dieses Pandemie-Paranoia-Theater, das ist in Wahrheit versteckter Todestrieb – die Menschen halten sich für schlecht und böse, glauben, dass der Welt am besten gedient wäre, wenn es keine Menschen mehr darauf gäbe.

Doch wir sind, was wir sein wollen. Zum Guten, wie zum Schlechten – wir sind frei.

Der Menschen Wille wird geschehen

https://tkp.at/2022/03/24/uk-desaster-92-prozent-der-covid-toten-geimpft/

»Vom Ukraine-Konflikt überschattet, hat die britische Regierung Daten veröffentlicht, die das absolute Scheitern der Impfkampagne belegen. Mehr als 80 Prozent der Covid Infektionen betreffen Geimpfte, bei Todesfällen ist die Rate noch verheerender.«

Das gentechnische Experiment erweist sich immer mehr als nutzlos gegen die Pandemie, während die verheerenden und Woche um Woche steigenden Schäden der Injektion völlig ignoriert werden. Dessen gänzlich unbenommen werden trotzdem stur die Pläne der Eliten des Bösen kontinuierlich weiter umgesetzt – als Nächstes gibt es nun den Covid-Impfpass für alle 27 Staaten der EU verpflichtend zum 1. Juli 2022.

Wie lange wird es wohl noch dauern, bis die breite Mehrheit der Menschen endlich erkennt, dass eine brutale und heimtückische Auslöschungskampagne gegen sie geführt wird?

Und, wird es dann nicht zu spät sein?

Die medizinische Ethik war das erste Opfer der Pandemie

https://sciencefiles.org/2022/04/20/milliarden-leben-in-gefahr-gruselige-studie-zu-belegten-schaeden-durch-mrna-covid-19-impfung/

»In the end, billions of lives are potentially at risk, given the large number of individuals injected with the SARS-CoV-2 mRNA vaccines and the broad range of adverse outcomes we have described.«

„Angesichts der großen Zahl von Personen, die mit den SARS-CoV-2-mRNA-Impfstoffen geimpft wurden, und des breiten Spektrums der von uns beschriebenen unerwünschten Wirkungen sind letztlich Milliarden von Menschenleben potenziell gefährdet.“

Sciencefiles.org hat die die neue Studie von Seneff, Nigh, Kyriakopoulos, McCullough in ScienceDirect „Innate immune suppression by SARS-CoV-2 mRNA vaccinations: The role of G-quadruplexes, exosomes, and MicroRNAs“ durchgearbeitet und die wichtigsten Erkenntnisse daraus zusammengefasst. Vielen Dank dafür! (Hinweis: der Artikel ist in deutsch, nur mein Anriss ist ein englisches Zitat daraus).

Es ist nicht mehr von der Hand zu weisen, die Impfung ist gefährlicher als die Krankheit. Inzwischen mehrere Studien zeigen, dass die Injektion, über die gesamte Population betrachtet, mehr Schaden anrichtet als das Virus. Es scheint zwar immer noch vorstellbar, dass die mRNA-Soße ältere und/oder geschwächte Menschen schützen könnte, aber selbst dazu bin jedenfalls ich mir nicht sicher, betrachtet man die furchtbaren Langzeitfolgen der „Verspikung“ des Körpers mit dem Ergebnis zahlloser Mikro-Thrombosen und so weiter.

Inzwischen wurde ja noch ein weiterer Mechanismus entdeckt, mit dem die Spikes sich im gesamten Körper verteilen. Das geht nicht nur über den Blutkreislauf und das lymphatische System, sondern auch über das Immunsystem. Dessen Zellen können nämlich auch zu Spike-Produzenten werden, und die wandern dann ebenfalls im gesamten Körper. Von wegen, das bleibt nur an der Einstichstelle im Muskel. Dieses mRNA-Zeug ist der blanke Horror.

Aber all diese Erkenntnisse einmal beiseite gelassen, es ist eine Impfung. Eine Impfung! Und für eine solche gelten, nach althergebrachter Medizinethik, weit höhere Sicherheitsstandards als für andere Medikamente. Denn wenn Sie ein Medikament erhalten, dann sind Sie ja bereits krank. Und je nach Schwere Ihrer Erkrankung darf das Risiko der Behandlung auch umso höher liegen. Als Beispiel, wenn Sie eine Krankheit hätten mit einer Todeswahrscheinlichkeit von 90 Prozent, dann wäre sogar die Gabe eines Medikaments mit einem Sterberisiko von 50 Prozent vielleicht zu rechtfertigen.

Aber eine Impfung, die gibt man Gesunden. Und deshalb muss sie a) freiwillig sein, weil ja niemand sagen kann, ob ein Individuum die Krankheit überhaupt bekommen würde und wie schwer sie ggfs. dann wäre; weshalb das nur jeder für sich in seiner persönlichen Risikoabwägung entscheiden muss, ob er die Impfung möchte.

Vor allem jedoch ist b) nur ein äußerst geringes Risiko einer solchen – rein vorsorglichen, evtl. völlig überflüssigen! – Behandlung tolerabel.

Jedenfalls, und unbestreitbar, galt das bisher… Jetzt aber soll das bereits bei der Erstgabe äußerst gefährliche, und mit jeder weiteren „Auffrischung“ (durch das für jede weitere Injektion mehr fortschreitende Immunversagen) noch gefährlichere, Zeug zwangsweise sogar dauerhaft im Abo gespritzt werden – Wieler hat es kürzlich wieder bestätigt. Und die Impfpflicht dafür soll ja nach den Wahlen in NRW wieder neu auf die Tagesordnung gesetzt werden.

Was soll man davon halten, außer, dass abgefeimteste und hinterlistigste Kriminelle die Macht auf dieser Welt innehaben? Und, dass man Leuten, die derart perfide und bösartig agieren – schlicht alles zutrauen muss?

Gehorsam ist die falsche Antwort

https://www.wochenblick.at/corona/impf-aids-skandal-behoerden-scheitern-bei-rechtfertigung-der-corona-spritzen-an-der-realitaet/

»Es gibt immer wieder Studien, die verzweifelt versuchen den Nutzen von Impfungen zu beweisen. Das geht aber immer häufiger daneben. Auch Tricks bei der Darstellung helfen nicht mehr. Dazu kommt leichte Verzweiflung über die immer sichtbarer werdenden Impfschäden.«

Das globale Gen-Experiment scheitert furchtbar. Auch der Versuch, das durch immer weitere „Auffrischungen“ zu kaschieren – wussten Sie eigentlich schon, dass seit Karfreitag alle nur zweifach Geimpften wieder den Ungeimpften gleichgestellt sind? -; auch der Versuch, durch immer weitere Giftinjektionen in immer kürzeren Abständen aus der selbstgestellten Falle zu entkommen, versagt auf ganzer Linie. Denn dass die Impfungen rein gar nichts helfen, sondern nur schaden, das kann inzwischen jedes Kind erkennen. Oder wie ist es möglich, dass 80% der Bevölkerung in BRD inzwischen geimpft ist, die „Inzidenzen“ in der kürzlichen „Welle“ aber durch die Decke gingen, in völlig absurde Höhen, und sogar noch höher gewesen wären, wäre nicht das Limit der Laborkapazität erreicht worden?

Während jedoch die Zahlen für Herzkrankheiten, neurologische Erkrankungen, Schlaganfälle, und so weiter, weltweit steil ansteigen. Und wofür es keine andere Erklärung gibt als die Impfschäden durch die mRNA-Naturverhöhnung.

Sehen Sie, es ist so. Die allermeisten Menschen machen mit, weil sie keine Ahnung haben und keine Zeit, sich Ahnung zu verschaffen. Also vertrauen sie den Medien und der Politik, und an sich wäre das auch legitim… nur dass sowohl bei Medien als auch Politik – nachweislich – massive Korruption durch die Profiteure und Konstrukteure der Plandemie stattgefunden hat, und immer weiter stattfindet. Und wer ausschert, wird, die Beispiele dafür sind Legion mittlerweile, sofort durch eben diese Medien sozial vernichtet.

Die Menschen machen mit weil sie glauben, dann hört es auf. Aber es hört nicht auf, eben WEIL die Menschen mitmachen. Und wohin das führt, das kann man in Shanghai sehen. Dort sind 90% der Menschen geimpft, und trotzdem ist die ganze Stadt, mit 25 Millionen Einwohnern, in ein Gefangenenlager von historischem Ausmaß verwandelt worden; nur das Warschauer Ghetto im WK2, und dergleichen, können überhaupt noch als Vergleich herhalten… die Menschen in Shanghai verhungern, springen aus Verzweiflung in den Tod, wer positiv getestet wird, wird mit brutaler Gewalt in KZ-ähnliche Einrichtungen verschleppt, Kinder, sogar Babys, werden von ihren Eltern getrennt und in riesigen Verwahranstalten dem Dahinvegetieren überlassen, eine Pflegekraft für 100 Kinder – doch das Regime drückt unbeirrt seine völlig sinnlose „Zero-Covid“-Strategie durch. Und die „Inzidenz“ steigt in Shanghai trotzdem immer weiter an.

Es ist Tyrannei – eine grausame Schreckensherrschaft vollendeter Menschenfeinde. Deren Ziele Macht, Kontrolle und Massenmord sind.

Tyrannei aber beendet man nicht durch Gehorsam.

Kleines Unternehmer-Einmaleins

https://ansage.org/mafioese-praktiken-wie-pfizer-co-regierungen-in-knebelvertraege-zwangen/

»Wir haben ein kaputtes System, in dem die Pharmaunternehmen zu viel Macht besitzen […] Sie versuchen, das Risiko auf die Regierungen zu übertragen, selbst wenn der Hersteller oder die Partner in der Lieferkette Fehler machen.«

Nehmen wir an, Sie hätten ein nutzloses, aber äußerst gefährliches Produkt. Sogar lebensgefährlich. Wie schaffen Sie es, damit einen gigantischen Reibach einzufahren, aber nicht im Gefängnis zu landen?

Sehen Sie, über die Technik und die Inhaltsstoffe der mRNA-Injektion muss man doch gar nichts wissen, um nur allein an den Verträgen schon erkennen zu können, dass es gar keine andere Interpretation geben kann – als dass deren Hersteller ZWEIFELSFREI böse sind.

Gefährlichkeits-Auffrischung

Das ist aus dem RKI-Lagebericht von heute, Seite 29. Es belegt, wer „geboostert“ ist hat mittlerweile ein sogar höheres Corona-Risiko als zweifach Geimpfte.

Dazu passend musste Lauterbach kürzlich zugeben, dass auch nach der dritten Injektion des mRNA-Gengifts Menschen schwer an Covid erkranken und auch versterben:

Doch das sind alles nur Nebelkerzen, mit welchen die Paladine des Teufels verzweifelt zu vertuschen versuchen, dass es das höllische gentechnische Experiment ist, durch das die Menschen inzwischen in großer Zahl an Impfschäden schwer erkranken und immer mehr deshalb sterben müssen:

Was an uns mit dem Virus-Theater versucht wird, ist in Wahrheit die Rekodierung des menschlichen Erbguts. Aber das ist unmöglich, gegen Milliarden Jahre der Evolution, und deshalb müssen nun so viele schrecklich leiden und auch sterben für den Albtraum der ultimativen Kontrolle der menschlichen Spezies.

Es sind Gates, Fauci, Schwab und ihre Führer in den Schatten, die diesen Alb träumen, weil sie furchtbare Angst vor uns haben – weil sie hoffen, wenn wir alle auf Knopfdruck steuerbare Roboter geworden sind, dass sie dann endlich wieder besser schlafen können.

Nun. Die werden schon wissen warum sie soviel Angst haben.

Von der Logik der Nimmersatten

https://reitschuster.de/post/schutz-des-zweiten-boosters-verpufft-nach-wenigen-wochen/

»Im Moment sind die meisten unserer schweren Fälle geimpft […] Sie hatten mindestens drei Injektionen. Zwischen siebzig und achtzig Prozent der schweren Fälle sind geimpft. Der Impfstoff hat also keine Bedeutung für schwere Erkrankungen, weshalb nur zwanzig bis fünfundzwanzig Prozent unserer Patienten ungeimpft sind.«

Eine Studie aus Israel belegt, dass die Schutzwirkung der mRNA-Behandlung, falls es sie überhaupt gibt, mit jeder weiteren Auffrischung immer kürzer anhält. Gleichzeitig belegen unabhängige Untersuchungen von Pathologen, dass 93% der Todesfälle nach Impfung auf die Genvergiftung zurückzuführen sind.

Wir haben also ein untaugliches, aber äußerst gefährliches Gentech-Gebräu. Je öfter man es verabreicht, desto weniger schützt es, aber das ohnehin schon große Risiko davon steigt beständig an. Weil mit jeder weiteren Injektion das Immunsystem noch mehr zerstört wird.

Doch was werden unsere Politiker und Medien daraus machen? Eine Auffrischung muss unbedingt alle 6 Wochen! Verlassen Sie sich darauf. Und wenn es dann nur noch 4 Wochen wirkt, dann eben alle 4 Wochen. Und so weiter, bis Sie sich täglich impfen lassen müssen.

Das ist natürlich der feuchte Traum der Pharmafia, und darauf arbeiten die schon lange hin. Endziel ist ein Impfstoffdrucker in jedem Haushalt, der erhält morgens den aktuellen Code und druckt Impfstoffpflaster aus. Die man sich aufkleben muss, bevor man aus dem Haus darf.

Aber das soll ja nicht mehr allzuviele Menschen betreffen. Denn die vordringlichste Aufgabe der mRNA-Gengülle ist ja Mord. Ultimativer Massenmord, ein Humanozid – 90% der Menschen sollen sterben. Siehe Georgia Guidestones, sowie die Sprachkotze von Schwab, Gates, Harari et.al. – und natürlich muss das Pharma-Syndikat sein Verkaufspotential für die als verbleibend Geplanten deshalb jetzt drastisch anheben. Das müssen Sie doch verstehen, Sie sind doch nur dafür auf der Welt, und der einzige Sinn Ihres Lebens ist es, die Ultrareichen noch reicher und mächtiger zu machen.

Kein Nutzen, aber ein Zweck

https://sciencefiles.org/2022/04/08/4te-impfung-so-nutzlos-wie-ein-kropf-studie-aus-israel-zeigt-das-ganze-elend-von-pfizers-bnt162b2/

»[…] geht es um eine Studie aus Israel, die den letzten Nagel in den Sarg von BNT162b2/Comirnaty schlägt, denn diese Studie zeigt, dass BNT162b2/Comirnaty auch nach vierter Behandlung KEINEN dauerhaften Schutz vor irgendwas bietet. Wir besprechen diese Studie entlang dreier Tabellen.«

Die Viert-Impfung sei nutzlos wie ein Kropf, schreibt Sciencefiles, doch da möchte ich widersprechen. Die mRNA-Genvermüllung ist zwar nutzlos gegen Corona, und zwar egal wie viele Injektionen davon, das steht inzwischen fest. Mehr als die Tatsache, als dass wir mit der Injektion höhere Fallzahlen (siehe auch) haben, als ohne, muss man dafür gar nicht wissen.

Doch der „Nutzen“ der Genmanipulation ist eben ein ganz anderer. Und je öfter nachgeimpft wird, desto unbestreitbarer wird dieser (eigentliche) Zweck: Mord. Mord. Mord. Mord. Mord. Mord.

Das Gesicht unserer neuen faschistischen Normalität tritt unverhüllt zu Tage. Schwabs Top-Berater Yuval Harari freut sich bestimmt, dass endlich eine Lösung für die von ihm als „unnütz“ angesehene Bevölkerungsmehrheit gefunden ist.

Und dass die Menschen, im Vertrauen und in den besten Absichten, sich sogar freiwillig in die giftige Nadel stürzen.

Die Zange des Tiers

Hier haben Sie Yuval Harari, einen der Top-Berater von Schwab/WEF, und er sagt Ihnen klipp und klar, was die Eliten (des Bösen) für Sie planen. Und dass Sie danach überflüssig sein werden, und wie man dies handhaben will.

In diesem Video fehlt es leider, aber in einer anderen Aufzeichnung sagt Harari außerdem, dass die vielen wegen seiner Pläne überflüssig gewordenen Menschen sterilisiert werden und keinen Zugang zu guter medizinischer Versorgung erhalten sollen, so dass sie dann von ganz alleine aussterben. [Aus dem Gedächtnis zitiert]

Und wenn man sich die unzähligen Berichte von Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten ansieht, die im Zusammenhang mit der Covid-mRNA-Injektion gemeldet werden – dann scheinen Hararis Ideen wohl längst in der Umsetzung zu sein?

(Deutsche Untertitel von mir, und bitte geben Sie das Video weiter)

Nie wieder

Ich befürchte, die Teilnahme an den Demonstrationen wird nun deutlich zurückgehen, weil gestern die Impfpflicht abgeschmettert wurde. Ich aber werde weiterhin demonstrieren, so sehr ich es mir nur einrichten kann.

Denn wir haben viel mehr verloren, als wir gestern gewonnen haben. Ja, ich habe Freudentränen geweint, als gestern die ersten Nachrichten zum Scheitern der Impfpflicht eintrafen. Ich hatte nämlich meine Flucht schon vorbereitet, und die Vorstellung, meine innig geliebte Wahlheimat verlassen zu müssen, hatte mich sehr bedrückt in den letzten Tagen.

Doch die Abstimmung gestern ist allenfalls eine kurze Verschnaufpause, und ohnehin hat der – unter anderen Umständen vielleicht sogar liebenswerte – schrullige Sonderling an der Spitze des Gesundheitsministeriums einen neuen Anlauf zur Impfpflicht im Herbst bereits fix angekündigt.

Die Kabale des Bösen gibt sowieso nicht auf, bevor sie uns nicht alle entweder getötet oder zu versklavten Biorobotern umgebastelt hat. Wenn es in den nationalen Parlamenten nicht klappt, dann ist das denen höchstens lästig. Der Impfzwang wird stur weiter durch die Hintertür, mittels des globalen Pandemievertrags der WHO, und durch den Covid-Impfpass der EU, vorangetrieben.

„Nie wieder“ weiterlesen