Klar wie Kloßbrühe

Ich schreibe es oft, eine winzige Bande von Ultrareichen versucht, eine globale Diktatur mit unbeschreiblich bösen Zielen (Menschheitsmord, biotechnische Versklavung) zu errichten.

Hier ist die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ der UN (Universal Declaration of Human Rights);

https://www.un.org/en/about-us/universal-declaration-of-human-rights

Artikel 12: Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, seine Wohnung oder seinen Schriftverkehr sowie Angriffen auf seine Ehre und seinen Ruf ausgesetzt werden. Jeder hat Anspruch auf den Schutz des Gesetzes gegen solche Eingriffe oder Angriffe.

Artikel 13: (1) Jeder Mensch hat das Recht, sich innerhalb der Grenzen eines jeden Staates frei zu bewegen und aufzuhalten. (2) Jeder hat das Recht, jedes Land zu verlassen, auch sein eigenes, und in sein Land zurückzukehren.

Artikel 17: (1) Jeder Mensch hat das Recht, Eigentum zu besitzen, sowohl allein als auch in Gemeinschaft mit anderen. (2) Niemandem darf sein Eigentum willkürlich entzogen werden.

Artikel 18: Jeder Mensch hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder Weltanschauung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen.

Artikel 19: Jeder Mensch hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert zu vertreten und Informationen und Ideen über alle Medien und ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Juristen würden vielleicht noch mehr Punkte finden, aber wie Sie sehen, die globale Covid-Politik ist eine geradezu absurd eindeutige Verletzung der allgemeinen Menschenrechte – und damit der Versuch der Errichtung einer weltweiten totalitären Gewaltherrschaft.

Was die bösen Ziele angeht: Mit aller Macht wird angestrebt, eine experimentelle Gentherapie ohne gesundheitlichen Nutzen in alle Menschen, sogar Babys, zu zwingen. Weiterhin ist es völlig egal, welche Parameter man ansieht, es gab noch nie ein „Medikament“ mit so extrem schweren und so vielen Nebenwirkungen, bis hin zum Tode (in 1 von 1000 Fällen), das nicht nur nicht sofort vom Markt genommen wurde, sondern außerdem von den Systemmedien massiv beworben wurde, und für das sogar von der Politik eine Einnahmepflicht verabschiedet wurde. (Zumindest für einzelne Bevölkerungsgruppen existiert diese für das mRNA-Gift bereits weltweit; teilweise aber auch für die gesamte Bevölkerung, wie z.B. in Österreich [wo sie derzeit zwar ausgesetzt ist, aber in Kürze wieder aktiviert werden soll]).

Diese beiden Dinge (Nutzlosigkeit & Gefährlichkeit) verbunden, ist es völlig unbestreitbar, dass die Covid-Kampagne böse Ziele verfolgen MUSS. Niemand mit guten Absichten würde dergleichen auch nur erwägen, geschweige denn mit so etwas immer weitermachen.

Und was sind diese bösen Ziele? Nun, absolut offensichtlich zum Einen das Verwunden und Töten der Bevölkerung. Wer trotz all der unzähligen bereits Verletzten und Toten immer weiter die mRNA-Gülle in die Arme drücken will, kann nur einen mörderischen und äußerst heimtückischen Anschlag auf die Gesundheit der (weil global vorangetrieben:) Menschheit beabsichtigen.

Was zum Anderen das Thema der biotechnischen Versklavung angeht, ist die Beweislage zwar bisher noch nicht so klar. Doch eine schlüssigere Erklärung für die Nano- und Graphen-Komponenten der „Impfung“ konnte bisher keiner geben.

Er weiß genau was er tut

Bill Gates in einem Interview beim New Yorker Sender 92Y am 3.5.22

„At that point, we didn’t really understand the fatality rate. We didn’t understand that it’s a fairly low fatality rate, and that it’s a disease mainly of the elderly, kind of like the flu, although it’s a bit different.“

„Zu diesem Zeitpunkt wussten wir nicht wirklich, wie hoch die Sterblichkeitsrate ist. Wir wussten nicht, dass die Sterblichkeitsrate relativ gering ist und dass es sich um eine Krankheit handelt, die hauptsächlich ältere Menschen betrifft, ähnlich wie die Grippe, auch wenn sie etwas anders ist.“

Mr. Impfstoff wusste das nicht. Die Experten in seiner Stiftung wussten es nicht! Aber jeder, der bereit war, die Augen aufzumachen, wusste es. Ich wusste es! Ab Mitte März 2020. Und JEDER konnte das schon seit damals wissen! Mit der Heinsberg-Studie von Prof. Streek und mit der ersten Meta-Studie von Prof. Ioannides der Uni Stanford.

Die aber, die genau das in den letzten zwei Jahren sagten, was Gates jetzt sagt – die verloren ihre Existenz, ihre Freunde, ihre Familie, die wurden brutal von Polizeischergen zusammengeprügelt und für unsolidarisch, rechtsradikal und geistig gestört erklärt.

Doch nun gibt Gates es selbst zu. Es lässt sich eben einfach nicht mehr verbergen, dass Gates die Welt zwei Jahre lang teuflisch getäuscht und in eine furchtbare Katastrophe getrieben hat. Mit irrwitzigen wirtschaftlichen Schäden, an denen er sich dumm und dusselig verdient hat – vor allem aber mit so viel menschlichem Leid, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll es aufzuzählen. All die zerstörten Kinderseelen, die Verhungerten in den armen Ländern, die Totgespritzten, die Impfverkrüppelten, die vereinsamten Alten, die Selbstmorde aus Verzweiflung.

Und jetzt – in einem dummdreisten Versuch, der Welt zu beweisen, dass er die Realität doch noch wahrnimmt, noch zurechnungsfähig ist – macht Pillyboy uns treuherzige Augenaufschläge und will so tun, als hätte er das gerade eben erst herausgefunden, dass er eine ganz normale saisonale Atemwegserkrankung aus Geld- und Machtgier zum bösartigsten, hinterlistigsten, und schrecklichsten Verbrechen aller Zeiten aufgeblasen hat.

Und er besitzt die grandiose Frechheit, eben dieses Verbrechen zum Anlass zu nehmen, uns direkt im Anschluss an die geheuchelten Erkenntnisse seinen nächsten Raubzug als unvermeidlich anzukündigen. (Das ist nach dem oben eingebundenen Ausschnitt, sehen Sie dazu bitte das ganze Interview an). „Preventing the next pandemic“, er muss die nächste Pandemie verhindern, und diesesmal hätten ja alle Staaten viel zu langsam reagiert, deshalb braucht es künftig seine paramilitärische „GERM“-Eingriffstruppe.

Aber es gibt nur einen Weg, die nächste Pandemie zu verhindern.

Diener des Bösen

„Nochmal neu impfen, um einen besonderen Schutz zu haben, dann sind die vulnerablen Gruppen erneut vulnerabel […] die Immunität ist zurückgegangen weil die Schutzmaßnahmen geschützt haben, so dass sich eine Immunitätslücke aufbauen konnte […] wir müssen auch diejenigen schützen die Autoimmundefekte haben und diese Autoimmundefekte bedeuten dass die Impfung wirkt. Aber die Impfung wirkt nicht so gut.“

Doch, doch, das sagt der alles wirklich, bitte hören Sie es sich selbst an. Karli redet in diesem Video dermaßen gequirlte und widersprüchliche Kacke, dass nur mehr ein Besuch beim Psychiater anzuraten ist.

Woher kommt so etwas? Nun, zunächst ist der offensichtliche Zweck der wirren Erklärungen des Krankheitsministers das Säen von Panik, Panik, Panik. Wild wirft er mit beliebig zusammengerührten Infektionskrankheiten um sich, in der Hoffnung, dass der unbedarfte Zuseher in Angst vor unsichtbaren Gefahren das Hirn abschalten möge. Das dahinterstehende Ziel ist klar – unbedingt soll baldmöglich eine möglichst radikale Entrechtung und Freiheitsberaubung der Bürger wieder etabliert werden, um die Regierung vor den Folgen ihres totalen Versagens zu schützen.

Zum weiteren ist es so, dass sich die Realität auch mit größter Anstrengung nicht mehr verleugnen lässt. Diese mRNA-Genbastelei schützt nicht, sondern schwächt das Immunsystem erheblich, hat schwerste, oftmals auch bleibende Nebenwirkungen und ist außerdem in sehr vielen Fällen tödlich. „Man kann die Realität ignorieren, aber nicht die Folgen dieser Ignoranz“ (Ayn Rand). Die Wirklichkeit ist und bleibt kein Sprechakt, egal mit wieviel Blabla man sie besiegen wollte. Und also dringen die traurigen Tatsachen unaufhaltsam auch zu den gewissenlosen Handlangern der Pharmafia vor.

Lauterbach befindet sich deshalb mittlerweile in Todesangst und versucht alles, um die Menschen wieder einsperren zu können. Warum in Todesangst, fragen Sie vielleicht. Tja, es sind unsere Kinder, unsere Freunde, unsere Partner, unsere Eltern, die mit einem kaum getestetem Produkt auf Basis gefälschter Studien vergiftet wurden und immer weiter vergiftet werden, mit der klaren und inzwischen gänzlich unbestreitbaren Absicht des schrecklichsten Völkermords der Geschichte. Klabauterbach weiß das selbstverständlich, selbst wenn er es zu Anfang tatsächlich noch nicht gewusst haben sollte, so ist es mittlerweile doch derart überwältigend belegt, dass man rabiat hirngewaschen, denkverweigernd oder gar debil sein müsste, um es noch immer nicht zu sehen. Da all diese Attribute bei Lauterbach aber nicht anzunehmen sind, ist er freilich in Todesangst. Denn würde erst einmal die Öffentlichkeit ihn als Verantwortlichen für das furchtbare Schicksal von so vielen unserer Lieben identifizieren, würde er es noch nicht einmal bis ins Gefängnis schaffen.

Doch Lauterbach ist gar nicht verantwortlich. Er ist nur Handlanger und Kristallisationspunkt, den die echten Verbrecher (Teil 2) vorgeschoben haben. Damit es genau er ist, der den Hals in der Schlinge hat. Und er hat auch keine Wahl. Sollte er versuchen, seinen Hals zu retten, wird er getötet. Entweder medial – oder auch ganz real, falls es nicht anders geht. Die Leute, denen er seine Seele verkauft hat, schrecken vor absolut gar nichts zurück, und das weiß Lauterbach.

Deshalb, so sehr es richtig ist, Lauterbach für seine Komplizen-Dienste zur Verantwortung zu ziehen, so unbedingt darf sich die Aufarbeitung jedoch keinesfalls an dieser Ebene des Verbrechens erschöpfen. Wir müssen die wahren Verursacher unschädlich machen, sonst werden die nicht aufhören mit ihren Angriffen auf die Menschheit; und ob dabei immer mal wieder ein Idiot gegen den anderen getauscht werden muss, das ist denen völlig egal. Deshalb haben sie sich ja diese Armee von Trotteln gezüchtet, damit sie sich dahinter verstecken können und wir uns an dummen Marionetten abarbeiten sollen.

Freiheits-Marathon

https://transition-news.org/die-who-erhalt-keine-neuen-kompetenzen-zur-einschrankung-der-nationalen

»Die WHO erhält keine neuen Kompetenzen zur Einschränkung der nationalen Souveränität […] Es wäre ein Putsch gewesen, und so wurde er auch vorbereitet: Am 18. Januar 2022 reichten die USA einen Antrag ein, nach dem der WHO-Generaldirektor in beliebigen Ländern und gegen ihren Widerstand einen Gesundheitsnotstand hätte erklären und Maßnahmen einleiten dürfen […] Die Ablehnung ist [aber] noch nicht das Ende der Geschichte […] zum Widerstand gegen die Änderungen […] sagte die stellvertretende US-Gesundheitsministerin Loyce Pace, “[…] wir [werden] nicht aufhören, sondern weiter auf dieses Ziel hinarbeiten.”«

Auch Norbert Häring hat dazu (exzellent) berichtet, sowie der großartige Dr. Peter F. Mayer von TKP, und viele andere. Nach dieser Schlappe der gierigen Weltherrschaftsgeier wurde aber keineswegs aufgegeben – nahezu sofort kursierte die nächste „Roadmap“, wie man den faschistischen Entrechtungsanschlag auf die Weltbevölkerung doch noch durchbringen will.

Aber dennoch, es ist ein Durchschnaufen. Und es beweist, Widerstand und Aufklärung wirken. Man sollte also diesen Etappensieg nicht zu gering bewerten. Vielen, auch mir, fällt es mit zunehmender Dauer der teuflischen Covid-Attacke schwer, sich immer wieder neu zum Widerstand zu motivieren, und vor allem auch immer weiter die nötige Kraft dafür aufzubringen. Und es sind dann diese kleinen Fortschritte, an denen man sich wieder aufbauen kann.

Denn wir dürfen uns auf keinen Fall „einlullen“ lassen. Im Herbst sind die nächsten extrem schädlichen (siehe auch hier und hier) und gleichzeitig (im Sinne der Pandemie-Bekämpfung) völlig nutzlosen Lockdowns schon fest gebucht.

Gleichzeitig soll der Druck, die Gift-Injektion zu nehmen, gemäß den Plänen der EU-Kommission noch verschärft werden und nun geht man nach dem Umfaller der Stiko auch noch auf die Kinder los. Die lassen von ihren Massenmordplänen (siehe auch hierhierhierhierhierhierhier) nicht ab, und wenn es noch so komplett illegal ist, was sie treiben und ständig mehr Beweise für die massive Täuschung (siehe auch hierhierhierhierhierhierhierhierhierhierhier) der Öffentlichkeit ans Licht kommen.

Sie sehen, es bleibt noch viel zu tun, um die Bande von Strauchdieben und Meuchelmördern der gerechten Strafe zu überantworten und deren Todeskult ein für allemal zu beenden.

Schlachtfest zu Ehren Satans

https://orbisnjus.com/2022/05/12/bill-gates-fassungslos-darueber-protagonist-kruder-verschwoerungstheorien-zu-sein-schwer-nachzuvollziehen-weshalb-das-so-ist-wirklich-op-ed/

»Ob [Gates] der zunehmend verfallende Geisteszustand der Öffentlichkeit dazu verleitet, das Unschuldslamm zu spielen, sei dahingestellt. Hingegen sind glücklicherweise nicht alle Erdenbewohner zu leicht überschreibbaren Vorversionen transhumanistischer Klone verkommen. Manche verfügen doch tatsächlich über ein Elefantengedächtnis und können sich Dinge länger merken, als bis zur Einspeisung des nächsten Nachrichten-Cycles.«

Es gibt eine Menge Leute, die Gates mittlerweile durchschaut haben, und so sieht er sich gezwungen, darauf einzugehen. Im oben verlinkten Artikel finden Sie jedoch eine Reihe von Belegen, dass seine Schutzbehauptung, er hätte nur das Wohl der Menschheit im Sinn, nichts weiter als krass gelogen ist.

Mindestens geht es Gates um superegoistische Gewinn-Maximierung. Aber wenn man sich die Fälschungen (siehe auch hier, hier und beim Rubikon Teil 1 und Teil 2) bei der Pfizer Zulassungsstudie; die vorsätzliche Panikmache durch Agenten eines totalitären Regimes; den von dem WHO-Insider Marion Koopmans verratenen Plan einer Dekade von Pandemien (welcher nun mit den „Affenpocken“ schon recht deutlich Gestalt angenommen hat); wenn man sich die vielen Beweise für geplanten Mega-Betrug zum Zwecke der maximalen Verbreitung eines gentechnischen Gifts ansieht – dann KANN man nur konstatieren, dass „transhumanistische“ Vordenker Teufelsdiener die Menschheit in den Opfertod treiben wollen.

Die Angst der Eliten vor ihren Knechten

https://www.wochenblick.at/great-reset/gehorsam-die-waehrung-der-neuen-normalitaet-der-global-diktatur/

»“Imagine the compliance!” – “Stellen Sie sich die Fügsamkeit vor!”: Pfizer CEO Albertos Bourla ist am diesjährigen World Economic Forum begeistert von den Möglichkeiten, die biologische Microchips in Medikamenten eröffnen. Ja ich weiß, wieder eine der “Verschwörungstheorien”, die sich als wahr erweisen. Bourla spricht wortwörtlich von der Rückmeldung der Medikamente, die melden ob der Bürger einnimmt, was er nehmen soll.«

Die aberwitzigen Vermögen, die die Herren dieser Welt angehäuft haben, sind in gar keiner Weise durch Leistung oder Allgemeinnutzen zu erklären. Sie gründen sich nur auf Raub, Betrug und Erpressung. Und weil diese Herren das selbst wissen, haben sie inzwischen eine Affenpanik, wir könnten das merken – sehr, sehr viele Menschen haben es nämlich schon gemerkt.

Die Verschwörung, die die Eliten (des Bösen) deshalb ersonnen haben, besteht zum Einen in Massenmord (Das Sterben der JungenErstberatungen für Mandanten mit Impfschäden explodierenAuswirkungen von Impf-AIDSAffenpocken eine Folge der Covid-Impfung?Wachsende Besorgnis über den Betrug bei der Pfizer-ImpfstoffstudieImmer mehr Geimpfte erblindenGroßbritanien 179’000 Todesfälle binnen 60 Tagen nach Covid-ImpfungmRNA-Impfstoffe beeinträchtigen die LangzeitimmunitätTurbo-Krebs nach Impfung — und so weiter und so fort ad infinitum); Massenmord mit einem Gift, das gegen das im Labor erzeugte Virus nicht hilft, wie sogar der oberste Protagonist selbst zugibt.

Und zum Anderen in der Demontage sämtlicher demokratischer Strukturen, der brutalen Repression gegen alle Kritiker, und der völligen Versklavung für diejenigen, die diesen furchtbaren Angriff auf unsere Spezies überleben.

Um diese Ziele – 7 Milliarden Menschen abschlachten, 500 Millionen zu Biorobotern umbauen – zu erreichen, hat man die ganze Bevölkerung in eine Angstpsychose versetzt und versucht, sie durch Arbeitsverbote und Hungersnöte in die Spritze zu treiben. Während die Reichen und Mächtigen selbstverständlich wissen was los ist, und sich das Zertifikat deshalb kaufen.

„Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als ein Reicher in den Himmel“, sagte Jesus*. Doch wir alle kommen mit Nichts, und gehen mit Nichts; und wichtig ist darum nur, WIE man den Reichtum erworben hatte. Denn am Ende steht ohnehin jeder von uns bettelarm vor dem Höchsten Gericht – vor Dem, Dem das Universum gehört, und für Den unsere irdischen Besitztümer noch nicht einmal Glasperlentand sind.

*) sagte Jesus – SOLL er gesagt haben, ich bin mir aber ziemlich sicher, das waren in Wahrheit erbschleichende Pfaffen

Die Hungerspiele der Hochfinanz

https://www.rubikon.news/artikel/die-mangel-luge

»[…] wird allseits proklamiert, den Menschen stünde eine Nahrungsmittelknappheit ins Haus. Dabei sprechen die Zahlen der weltweiten Ernten und der Rohstoffgewinnung eine ganz andere Sprache. Alles was nötig ist, um die Menschen zu ernähren, ist in Hülle und Fülle vorhanden.«

Ich habe bereits mehrfach darüber geschrieben, dass die seit 52 Jahren (Gründung des „Club of Rome“) laufende Lügenpropaganda, die Erde sei überbevölkert, und die Anzahl der Menschen müsse dringend reduziert werden, jeglicher Grundlage entbehrt. In Wahrheit handelt es sich hierbei vielmehr um die völlig begründete Angst der sehr wenigen Profiteure eines naturzerstörenden und verbrecherischen Wirtschaftssystems, die 99,9999 Prozent der Leidtragenden davon könnten merken, was auf unserer schönen blauen Heimat tatsächlich passiert – wer die sind, die uns und unsere Kinder behandeln wie Vieh und abschlachten, wie sie gerade lustig sind. Denn wären die Fratzen dieser seelenlosen Teufelsdiener, die solcherart mit uns verfahren, erst einmal erkannt, würde es diese ultrareiche Ausbeuterbande nämlich noch nicht einmal mehr bis ins Gefängnis schaffen.

Und das wissen die auch selbst. Sie können das daran ersehen, dass die zunehmend einsetzende Furcht ob der immer offenbarer werdenden Wahrheiten über das Plutokraten-Gesocks dieses dazu verleitet, immer überstürzter und kopfloser zu handeln. Der verzweifelte Versuch, das Corona-Skript in eine Affenpocken-Version 2.0 zu überführen, um endlich wieder die dringend erhoffte Panik zu säen, schlägt schon im Ansatz fehl. Wie schrieb jemand auf Twitter kürzlich so hübsch: „Mir ist diese Affenpocke-Sache viel sympathischer als Corona, allein schon wegen der vielen Memes.“ Die Affenwitze über Karlchen sind bereits Legion.

Es sieht aus, als sei der irre Plan einer globalen Medizinal-Diktatur mit dem Ziel der Ermordung von 7 Milliarden Menschen und der ewigen digitalen Versklavung für die Überlebenden ins Stocken geraten.

Aber wir dürfen keinesfalls nachlassen. Dass man uns nun auszuhungern versucht, mittels Zerstörung der weltweiten Lieferketten, zeigt, über wieviel Macht die ekligen Gestalten an der Spitze der Ökonomie noch immer verfügen, und auch, dass sie vor absolut gar nichts zurückschrecken, um ihre Position zu erhalten. Wir werden also auch dem Versuch, uns dem Hungertod zu überantworten, energisch begegnen müssen. Vielleicht interessiert Sie in diesem Zusammenhang dieses Produkt, mit dem jedermann, auch ohne Balkon und Garten, zum Selbstversorger werden kann. Ich habe zwar bisher keine eigenen Erfahrungen damit, und übrigens auch keine wie auch immer geartete Verbindung zu diesem Unternehmen, aber das Konzept scheint mir sehr interessant.

Jedenfalls. Es ist doch irgendwie peinlich, dass, wie seit spätestens 2001 mit den Anthrax-Anschlägen bewiesen und erforscht, die immer gleichen Gestalten mit der immer gleichen Masche das immer gleiche Ultraverbrechen verüben, und wir wachen und wachen einfach nicht auf und lassen die immer weiter gewähren. Allerdings, in diesem äußerst wichtigen Interview bei AUF1.TV weist Dr. Heiko Schöning darauf hin, dass es eben darum die immer gleichen Gestalten sind, weil die „Personaldecke“ für Aufgaben derart monströser und herzloser Menschenverachtung sehr dünn ist. Die Menschheitsmörder-Clique ist deshalb gezwungen, wieder und wieder die selben Ungeheuer einzusetzen, und wird dadurch immer und immer noch kenntlicher.

Man geht zu offener Verhöhnung über

https://www.youtube.com/watch?v=vkcrXVjOhrc
(Lokale Sicherheitskopie)
https://www.nti.org/wp-content/uploads/2021/11/NTI_Paper_BIO-TTX_Final.pdf

Hinter Event 201 für die Corona-Pandemie stecken die selben Organisationen der üblichen Verdächtigen (Gates, Fauci, etc.) wie hinter dem Affenpocken-Planspiel bei der Münchner Sicherheitskonferenz in 2021.

Da sind also Leute, die schaffen es gleich zweimal, eine Pandemie „vorherzusagen“, und liegen dabei sogar mit der jeweiligen Erregerbezeichnung exakt richtig! Außerdem, beim ersten Mal wird China als Land des ersten Auftretens korrekt benannt, und beim zweiten „Versuch“ ist dann auch noch, mit einem Jahr (!) Vorlauf, das Eintrittsdatum präzise – auf den Tag genau! – richtig, und das initiale Land nur ein wenig verschleiert (Brinia statt Britannia).

Es scheint, als würde man sich in den Kreisen der Plutokraten nur noch amüsieren über die Menschen, die dergleichen tatsächlich glauben, und immer noch den von dieser Bande korrumpierten Autoritäten und Medien vertrauen. Die lachen sich bestimmt kaputt darüber, dass sie die hirngewaschenen Angstblockierten mittlerweile derart offen verhöhnen können, und die wachen trotzdem nicht auf.

Doch wie heißt es so richtig: „Hochmut kommt vor dem Fall“ (Altes Testament / Tanach, Buch der Sprüche Salomos, Kapitel 16 Vers 18).

Die nächste Sau ist ein Affe

https://report24.news/ausbruch-im-mai-2022-am-ende-270-millionen-tote-affenpocken-pandemie-wurde-schon-2021-angekuendigt/

»Das Timing der sich nun angeblich ganz plötzlich ausbreitenden Affenpocken (in Wahrheit häufen sich derzeitig eher die Nachweise der Erkrankung – das Virus dürfte laut Medizinern schon länger im Umlauf gewesen sein) mutet daher durchaus interessant an. Tatsächlich hatten scheinbar auch die Affenpocken ihr eigenes “Event 201”: Ein “Keimspiel” [Germ Game], das – wie bei SARS-CoV-2 – eine potenzielle Pandemie mit dem Erreger im Detail mit allen Konsequenzen vorausplante

Niemand nimmt Covid-19 noch ernst, es ist zu einem Wald-und-Wiesen-Schnupfen mutiert, und folglich sind die Impfquoten bei nahe Null. Also lässt die Bazillenbande die nächste Panikbombe auf die Menschheit los, denn Angst schaltet den Verstand ab, und es wäre doch schrecklich (für die Kabale des Bösen), wenn die Leute endlich zum Denken kämen…

Denn dann würden sie ja merken, dass der ganze faule Pandemiezauber immer so exakt vorhergeplant ist, dass es einfach keine andere Erklärung gibt, als dass diese Planer auch die Macher sind. Für den Affenpockenzirkus stimmt sogar das Pandemie-Beginndatum auf den Tag. Siehe hier im Planspielbericht (Seite 10 bzw. 12 mit Zählung der Seiten A und B).

Was ich an der ganzen Sache aber nicht verstehe, ist, dass man ausgerechnet auf Affenpocken verfallen ist. Affenpocken sind schon seit Jahrzehnten bekannt und einigermaßen harmlos. Im Allgemeinen sind sie eine Gefahr hauptsächlich für Menschen mit geschwächtem Immunsystem und häufig wechselnden Sexualpartnern.

Deshalb habe ich zunächst gedacht, das sei vielleicht eine im Biolabor scharf, also ansteckender und tödlicher, manipulierte Variante, aber dem scheint nicht so zu sein. Die Proteinsignatur im Blutserum des ersten Affenpocken-Patienten in Deutschland (der in der selben Klinik, und vom selben Arzt behandelt wird, wie der erste Covid19-Patient 2020, ein Schelm, wer…) ist nahezu identisch mit bekannten Fällen aus 2018, das ist also ein längst kursierender Stamm.

Dann hatte ich überlegt, vielleicht will man die mRNA-Vergiftung fortsetzen, weil die Menschen den Covid19-Dreck nicht mehr wollen, und darin wurde ich noch bestärkt, weil es ja schon seit 2019 sogar einen Affenpocken-Impfstoff gibt. Aber nein, das ist tatsächlich ein herkömmlicher Impfstoff, mit abgeschwächten Viren, die sich nicht replizieren können, alles also so, wie man es seit langem kennt.

Seltsam. In Summe kann diese neue Sau im Dorf doch höchstens Babys Angst einjagen… irgendwie spricht dieses schräge Szenario für Panik bei den Eliten des Bösen…

Bitte beachten Sie außerdem auch die gleichzeitige verstärkte Berichterstattung zum Klimawandel. Ich würde sogar vermuten, die kürzlichen Tornados in Deutschland waren gezielt herbeigeführt (lesen Sie bitte dazu diesen Beitrag über Klimamanipulation und verwenden Sie das Schlagwort „Klima“ für weitere dsbzgl. Artikel hier im Blog), um die Klima-Agenda auf die Tagesordnung zu hieven. Denn es ist ja so, 100 Jahre lang gab es keine (nennenswerten) Pandemien (wobei anzumerken ist, dass auch die „Spanische Grippe“ von 1920 ihre hohen Todeszahlen nur wegen der Verwendung extrem giftiger Impfungen erhielt – wer sich damals nicht impfen ließ, blieb gesund, belegen viele zeitgenössische Berichte). Aber nun auf einmal jagt eine Pandemie die nächste, und das ist doch einigermaßen erstaunlich, nicht? Doch das wissen die Profiteure hinter den Kulissen auch, und deshalb wird eben überall die Trommel gerührt (siehe z.B. mehrere Statements von Lauterbach), dass der Klimawandel an der plötzlichen starken Zunahme von Pandemien schuld sei.

Wie auch immer, der Widerstand sollte jedenfalls das Thema der Affenpockenpandemie, egal wie durchsichtig und schwach konstruiert es ist, keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Was nämlich ebenfalls bereits überall berichtet wird, ist, dass die (reguläre) Pockenschutzimpfung einen „gewissen“ Schutz gegen Affenpocken bieten würde. Die Pockenschutzimpfung jedoch ist eine der ganz, ganz wenigen Impfungen, für die es jemals eine Pflicht gab, in Deutschland z.B. bis 1976, aber auch sonst weltweit. Und es wird außerdem in den betreffenden Publikationen darauf hingewiesen, wer bereits gegen Pocken geimpft wäre, dessen Schutz bestünde inzwischen nicht mehr. Also, wenn man nun sagen würde, gegen Affenpocken müsste eine Impfpflicht her, und die wäre für den (klassischen) Pockenimpfstoff, dann gäbe es eine historische Präzedenz – und das finde ich sehr gefährlich. Denn vielleicht ist genau das der Grund, warum das Mikroben-Syndikat auf die Affenpocken verfallen ist.

Sehen Sie, der klassische Pockenimpfstoff nach den alten Verfahren (Hühnereier und so) benötigt sehr viel Zeit zur Produktion. Wenn nun Gentech-Sahin mal eben übers Wochenende, wie für Covid-19, eine schnelle mRNA-Plattform für Pocken schaffen würde – dann hätten wir hopplahopp auch gegen (Affen-) Pocken schon wieder so eine schöpfungsverhöhnende Erbgutvermüllung. Und den gesetzlichen Zwang dazu wie für den klassischen Impfstoff seinerzeit.

Anmerkung: Keinesfalls will ich mit diesem Beitrag für klassische Impfstoffe sprechen. Ich bin (trotz seinerzeitiger Pflicht) nicht gegen Pocken geimpft, und wissen Sie warum? Weil in meiner Familie ein sehr schwerer Impfschaden durch eben diese Impfung auftrat, und wir anderen Kinder deshalb von der Pflicht befreit wurden (danke, Mama). Der klassische Pockenimpfstoff ist äußerst riskant, und hat sehr, sehr viele Menschen verletzt und auch getötet. Die aktuell gehypte mRNA-Jauche ist zwar noch schlimmer, sicher, aber auch die alten Impfstoffe waren und sind furchtbar.

Entlastung der Sozialsysteme

https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Baden-Wuerttemberg-Hessen-und-Bayern-draengen-auf-Neuanlauf-im-Bundestag-fuer-Impfpflicht-ab-60-_arid,1707468.html

»Baden-Württemberg dringt angesichts einer drohenden Corona-Welle im Herbst auf einen Neuanlauf im Bundestag für eine Impfpflicht ab 60 Jahren. Bei der digitalen Gesundheitsministerkonferenz am Montag stellte Sozialminister Manne Lucha gemeinsam mit seinem hessischen Amtskollege Kai Klose (beide Grüne) einen entsprechenden Antrag, Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) schloss sich dem Vorschlag an.«

Und der nächste Anlauf zur Impfpflicht, aber das wissen Sie als Leser meines Blogs ohnehin schon längst. Witzig daran ist aber, dass auch diejenigen, wegen deren Parteitaktik der erste Versuch gescheitert ist, sich nun als Antreiber aufspielen.

Nun ja. In jeder Kategorie (Erstimpfung, Grundimmunisiert, Erste, Zweite Auffrischung) ist die Altersgruppe 60+ die mit deutlichem Abstand meistgeimpfte (Quelle Destatis 17.5.22). Hinzu kommt, dass diese Altersgruppe reduzierte soziale Kontakte hat, die meisten davon sind schon in Rente, gehen also nicht mehr täglich zu Kollegen in den Betrieb, und so viel Lust auf Action und Remmidemmi hat man mit grauen Haaren auch nicht mehr. Mithin, ginge es um die Verbreitung, müsste man doch viel eher bei den Jüngeren ansetzen…

Warum also sollen ausgerechnet die Alten zur Zwangsimpfung genötigt werden? Wann wird das aufhören, wenn deren Impfquote bei 103 Prozent liegt?

Oder liegt es vielleicht daran, dass die meisten meiner Altersgenossen sich im Internet nicht zurechtfinden und deshalb ihre Informationen nur aus den öffentlich-lügnerischen Systemmedien beziehen können? Sprich, mit denen kann man es ja machen?

Ja, ja, ich weiß, das offizielle Argument lautet, die Alten sollen abgespritzt werden, damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird. Da aber (nach RKI-Daten!) inzwischen die Impfwirksamkeit in allen Altersgruppen negativ ist, bedeutet, wer sich „impfen“ lässt, hat danach ein HÖHERES Risiko an Corona zu erkranken – überzeugt dieses Argument nur noch Geisteskranke.

Geht es vielleicht darum, dass zig Millionen Impfstoffe verfallen (bis Ende Juni werden es sogar 110 Millionen sein!) und Lauterbach von seinem liebgewonnenen Kaufrausch nicht lassen kann? Irgendwie muss das Zeug also in die Arme, egal wie, oder was ist los?

Und, was genau hat das Klabautermännchen eigentlich davon, ständig wie ein Irrer den mRNA-Modder nachzubestellen, obwohl die Lager längst übervoll sind? 8 Dosen Vorrat je Bundesbürger schon jetzt, und immer noch wird wild weitergekauft.

Aber ich glaube ja, Korruption hin oder her, das wahre Motiv ist in der Entlastung der Rentenkassen zu suchen. Die aktuelle Diskussion um die Rente mit 70 spricht Bände, und wenn man außerdem davon ausgeht, dass die ganz genau wissen, dass das eine letale Injektion mit einem um 3 bis 5 Jahre verzögerten Todeseintritt ist, wird auf einmal alles völlig logisch.

Blumen ohne Regen

https://apolut.net/eine-andere-zukunft-ein-film-von-patricia-marchart-und-georg-sabransky-verein-zukunft-kinderrechte/

»[Der Film] “Eine andere Zukunft” ist in enger Zusammenarbeit mit namhaften, engagierten Menschen aus Wissenschaft und Medizin (A, D, CH) sowie zahlreichen jungen Menschen entstanden; damit wir einander wieder besser verstehen und miteinander ins Gespräch kommen.«

Mehr, als das was unseren Kindern angetan wurde und wird, muss man gar nicht wissen um zu verstehen, dass eine Bande ultimativ böser Dämonen aus der Hölle einen schrecklichen Angriff gegen das Menschliche selbst führt.

Und um sich ein Bild zu machen, welcher Art die Mitglieder dieser Bande sind, empfehle ich Ihnen die folgende Dokumentation über Bill Gates, ein Zusammenschnitt aus vielen öffentlichen Quellen:

(Quelle des Videos)

An allen Fronten

https://news.un.org/en/story/2020/07/1068261

»COVID19 pandemic could tip over 130 million more people into chronic hunger by the end of 2020, adding to persistent hunger & malnutrition.«

„Die COVID19-Pandemie könnte bis Ende 2020 mehr als 130 Millionen Menschen in eine chronische Hungersnot stürzen und so zu anhaltendem Hunger und Unterernährung beitragen.“

Die UN hat schon 2020 davor gewarnt, dass Covid zu massiven Hungersnöten führt. Und das ist auch eingetreten, und wird nun, mit dem Krieg in der Ukraine, von Tag zu Tag noch schrecklicher. Mit der Plandemie bzw. dem einigermaßen harmlosem Virus an sich hat das jedoch natürlich nichts zu tun, es sind die ungeeigneten und nutzlosen „Maßnahmen“, die dazu führen, dass jetzt der Welthandel kollabiert.

Aber es passt ja perfekt ins Bild. Den Menschen eine giftige Injektion aufnötigen, die nicht gegen die Krankheit hilft, aber äußerst gefährliche Nebenwirkungen, bis hin zum Tode, aufweist. Und sie gleichzeitig aushungern. Erinnert an die pockenverseuchten Decken und die großen Büffelschlachtungen um 1870 in USA, mit denen man die Indianer „domestiziert“ hat. Bill Gates scharrt schon mit den Hufen.

Und außerdem arbeitet die Kabale des Bösen mit aller Kraft daran, dass wir im nächsten Winter erfrieren müssen.

Nun ja. Massenmörder am Werk, was erwarten Sie. Und solange wir uns nicht wehren, werden die immer und immer weiter machen.

Das Tarnkleid des Bösen ist das Gute

https://report24.news/ausnahmezustand-ade-eu-will-corona-notfall-beenden-doch-der-impfdruck-soll-erhoeht-werden/

»Aus einem Beschlusspapier der Europäischen Kommission, das Reuters vorliegt, geht hervor, dass die EU sich auf “die nächste Phase der Pandemie” vorbereiten möchte. Der Covid-Notfall soll demnach beendet werden – was aber keinesfalls bedeutet, dass man den Impfdruck senken möchte. Im Gegenteil.«

Die Eliten (des Bösen) sind unter Druck. Bis zu 80 Prozent der Menschen in der EU haben sich mittlerweile mit Covid infiziert, sagte am Mittwoch EU-Gesundheitskommissarin Kyriakides. Nach den althergebrachten Maßstäben ist damit die sog. Herdenimmunität eingetreten, man könnte die Krankheit also nun schlicht ignorieren. (Wie die Legionen von anderen Infektionskrankheiten, für die breite Immunität vorhanden ist, auch).

Aber das stünde natürlich der globalen Medizinaldiktatur entgegen. Darum tut man jetzt so, als wolle man zum Alltag zurückkehren, das längst fällige Ende der Fake-Pandemie ausrufen. (Fake deshalb, weil es nach den alten Kriterien nie und nimmer eine Pandemie gewesen wäre, man aber 2009 die Parameter für das Vorliegen einer Pandemie gezielt so geändert hatte, dass man jede Erkältung zur Pandemie hochjazzen kann – und das mit Covid auch getan hat).

Dass uns jedoch nur Sand in die Augen gestreut werden soll, kann man sehr gut daran ersehen, dass eben erst die EU-Kommission die Verlängerung des Covid-Impfpasses zum 1. Juli 2022 für alle Mitgliedsstaaten verpflichtend beschlossen hat. Und huckepack soll das dann für Grippe, und was auch immer den Satansdienern sonst so einfällt, baldmöglich erweitert werden. Geplant ist, dass in der letzten Ausbaustufe nur mehr brav (gegen beliebige und jederzeit erweiterbare Krankheiten im Dauerabo) Geimpfte ein kleines Bisschen noch dürfen, wer aber nicht mitmacht (oder, wegen der krassen Nebenwirkungen, nicht mehr mitmachen kann), der muss verhungern – weil er noch nicht einmal mehr einkaufen darf ohne gültiges Zertifikat.

Die finale Ausbaustufe dieser brutalen Entrechtung können Sie derzeit in Shanghai besichtigen. Es geht um Ihre Gesundheit! Und wenn Sie erstmal tot sind, dann können Sie ja nicht mehr krank werden. Sie werden doch wohl bereit sein, Ihr Leben zu opfern, damit die Statistiken besser aussehen, ist es nicht?

„Es würde sehr wenig Böses auf Erden getan werden, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.“ (Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach)

Kollektiver Suizid

https://www.epochtimes.de/gesellschaft/zwei-drittel-klagen-ueber-gesundheitliche-folgen-wegen-pandemie-massnahmen-a3803913.html

»Zwei Drittel der Deutschen klagen laut einer neuen Studie über gesundheitliche Folgen der Pandemie. Insgesamt nehmen 65 Prozent der Bevölkerung über 18 Jahren nach zwei Jahren eine Verschlechterung ihrer Gesundheit bei sich wahr. Das geht aus einer Studie der Pronova-Betriebskrankenkassen hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben) berichten.«

Es ging nie um Ihre Gesundheit, sondern immer nur darum, Ihnen maximal zu schaden. Auch ich bin derzeit recht heftig erkrankt (deshalb ist es gerade so ruhig hier, ich bitte um Verständnis), und auch ich halte durchaus den Zusammenhang meiner aktuellen Erkrankung zu den Pandemie-Maßnahmen für sehr wahrscheinlich. Zwei Jahre keine Sauna, ständig nur zu Hause hocken, zu wenig Bewegung, keine Freude am Leben, und vor allem viel zu wenig Kontakt zu anderen Menschen – was eine Katastrophe für das Immunsystem ist.

Ich verstehe es nicht, warum so viele Menschen noch immer begeistert mitmachen, und sich sogar freiwillig vergiften lassen. Von Leuten, die ganz genau wussten und wissen, was sie tun. Die schamlos über Leichen gehen, für Macht und Profit.

Ist das wirklich alles nur Täuschung und Lüge, auf die die Nichtdenker hereingefallen sind? Manchmal denke ich, dieses Pandemie-Paranoia-Theater, das ist in Wahrheit versteckter Todestrieb – die Menschen halten sich für schlecht und böse, glauben, dass der Welt am besten gedient wäre, wenn es keine Menschen mehr darauf gäbe.

Doch wir sind, was wir sein wollen. Zum Guten, wie zum Schlechten – wir sind frei.

Der Menschen Wille wird geschehen

https://tkp.at/2022/03/24/uk-desaster-92-prozent-der-covid-toten-geimpft/

»Vom Ukraine-Konflikt überschattet, hat die britische Regierung Daten veröffentlicht, die das absolute Scheitern der Impfkampagne belegen. Mehr als 80 Prozent der Covid Infektionen betreffen Geimpfte, bei Todesfällen ist die Rate noch verheerender.«

Das gentechnische Experiment erweist sich immer mehr als nutzlos gegen die Pandemie, während die verheerenden und Woche um Woche steigenden Schäden der Injektion völlig ignoriert werden. Dessen gänzlich unbenommen werden trotzdem stur die Pläne der Eliten des Bösen kontinuierlich weiter umgesetzt – als Nächstes gibt es nun den Covid-Impfpass für alle 27 Staaten der EU verpflichtend zum 1. Juli 2022.

Wie lange wird es wohl noch dauern, bis die breite Mehrheit der Menschen endlich erkennt, dass eine brutale und heimtückische Auslöschungskampagne gegen sie geführt wird?

Und, wird es dann nicht zu spät sein?

Die medizinische Ethik war das erste Opfer der Pandemie

https://sciencefiles.org/2022/04/20/milliarden-leben-in-gefahr-gruselige-studie-zu-belegten-schaeden-durch-mrna-covid-19-impfung/

»In the end, billions of lives are potentially at risk, given the large number of individuals injected with the SARS-CoV-2 mRNA vaccines and the broad range of adverse outcomes we have described.«

„Angesichts der großen Zahl von Personen, die mit den SARS-CoV-2-mRNA-Impfstoffen geimpft wurden, und des breiten Spektrums der von uns beschriebenen unerwünschten Wirkungen sind letztlich Milliarden von Menschenleben potenziell gefährdet.“

Sciencefiles.org hat die die neue Studie von Seneff, Nigh, Kyriakopoulos, McCullough in ScienceDirect „Innate immune suppression by SARS-CoV-2 mRNA vaccinations: The role of G-quadruplexes, exosomes, and MicroRNAs“ durchgearbeitet und die wichtigsten Erkenntnisse daraus zusammengefasst. Vielen Dank dafür! (Hinweis: der Artikel ist in deutsch, nur mein Anriss ist ein englisches Zitat daraus).

Es ist nicht mehr von der Hand zu weisen, die Impfung ist gefährlicher als die Krankheit. Inzwischen mehrere Studien zeigen, dass die Injektion, über die gesamte Population betrachtet, mehr Schaden anrichtet als das Virus. Es scheint zwar immer noch vorstellbar, dass die mRNA-Soße ältere und/oder geschwächte Menschen schützen könnte, aber selbst dazu bin jedenfalls ich mir nicht sicher, betrachtet man die furchtbaren Langzeitfolgen der „Verspikung“ des Körpers mit dem Ergebnis zahlloser Mikro-Thrombosen und so weiter.

Inzwischen wurde ja noch ein weiterer Mechanismus entdeckt, mit dem die Spikes sich im gesamten Körper verteilen. Das geht nicht nur über den Blutkreislauf und das lymphatische System, sondern auch über das Immunsystem. Dessen Zellen können nämlich auch zu Spike-Produzenten werden, und die wandern dann ebenfalls im gesamten Körper. Von wegen, das bleibt nur an der Einstichstelle im Muskel. Dieses mRNA-Zeug ist der blanke Horror.

Aber all diese Erkenntnisse einmal beiseite gelassen, es ist eine Impfung. Eine Impfung! Und für eine solche gelten, nach althergebrachter Medizinethik, weit höhere Sicherheitsstandards als für andere Medikamente. Denn wenn Sie ein Medikament erhalten, dann sind Sie ja bereits krank. Und je nach Schwere Ihrer Erkrankung darf das Risiko der Behandlung auch umso höher liegen. Als Beispiel, wenn Sie eine Krankheit hätten mit einer Todeswahrscheinlichkeit von 90 Prozent, dann wäre sogar die Gabe eines Medikaments mit einem Sterberisiko von 50 Prozent vielleicht zu rechtfertigen.

Aber eine Impfung, die gibt man Gesunden. Und deshalb muss sie a) freiwillig sein, weil ja niemand sagen kann, ob ein Individuum die Krankheit überhaupt bekommen würde und wie schwer sie ggfs. dann wäre; weshalb das nur jeder für sich in seiner persönlichen Risikoabwägung entscheiden muss, ob er die Impfung möchte.

Vor allem jedoch ist b) nur ein äußerst geringes Risiko einer solchen – rein vorsorglichen, evtl. völlig überflüssigen! – Behandlung tolerabel.

Jedenfalls, und unbestreitbar, galt das bisher… Jetzt aber soll das bereits bei der Erstgabe äußerst gefährliche, und mit jeder weiteren „Auffrischung“ (durch das für jede weitere Injektion mehr fortschreitende Immunversagen) noch gefährlichere, Zeug zwangsweise sogar dauerhaft im Abo gespritzt werden – Wieler hat es kürzlich wieder bestätigt. Und die Impfpflicht dafür soll ja nach den Wahlen in NRW wieder neu auf die Tagesordnung gesetzt werden.

Was soll man davon halten, außer, dass abgefeimteste und hinterlistigste Kriminelle die Macht auf dieser Welt innehaben? Und, dass man Leuten, die derart perfide und bösartig agieren – schlicht alles zutrauen muss?

Es ging nie um Ihre Gesundheit

(Quelle Neuzeit Nachrichten)

„[…] wenn die Menschen in ein paar Jahrzehnten zurückblicken, werden sie sich […] an die Covid-Krise erinnern, weil dies der Moment war […] in dem alles überwacht wurde, in dem wir uns damit einverstanden erklärten, ständig überwacht zu werden […] sogar in Demokratien.“

„Und vielleicht am wichtigsten war, dass dies der Moment war, in dem die Überwachung begann, unter die Haut zu gehen […] der große Prozess, der sich derzeit […] abspielt, ist das Hacken von Menschen […] Und dafür sind die wichtigsten Daten […] das, was in Ihrem Körper passiert […] die Möglichkeit, Menschen wirklich unter die Haut zu schauen ist der größte Wendepunkt […]“

„[…] COVID ist [dabei] entscheidend, weil es die Menschen davon überzeugt, die totale biometrische Überwachung zu akzeptieren und zu legitimieren […]“

„Das ist die Art von Macht, die Stalin nicht hatte […] in zehn Jahren könnte der zukünftige Stalin des 21. Jahrhunderts die Gedanken […] der gesamten Bevölkerung die ganze Zeit überwachen. Und […] auch die Rechenleistung haben, um alles zu analysieren.“

„[Denn] jetzt braucht man keine menschlichen […] Analytiker [mehr] Sie haben einfach eine Menge Sensoren und eine KI, die sie analysiert, und das war’s. Sie haben das schlimmste totalitäre Regime der Geschichte. Und Covid ist wichtig, weil Covid einige der entscheidenden Schritte legitimiert, sogar in demokratischen Ländern.“

Sehr vielsagend an diesem Video ist außerdem, dass Yuval Harari, einer der Top-Berater für Schwab vom WEF, diese Kontrollmethoden NICHT dem Staat geben will. Wem er sie stattdessen geben will, das sagt er zwar nicht, aber eine andere Möglichkeit als an private Akteure gibt es ja nicht… Sie sehen also, auch dieses Video beweist wieder einmal, zum x-ten Mal, dass eine private Gruppe von nichtgewählten Superreichen mittels Covid ein weltweites ultrabrutales Terrorregime vor unseren Augen genau jetzt zu errichten versucht.

Gehorsam ist die falsche Antwort

https://www.wochenblick.at/corona/impf-aids-skandal-behoerden-scheitern-bei-rechtfertigung-der-corona-spritzen-an-der-realitaet/

»Es gibt immer wieder Studien, die verzweifelt versuchen den Nutzen von Impfungen zu beweisen. Das geht aber immer häufiger daneben. Auch Tricks bei der Darstellung helfen nicht mehr. Dazu kommt leichte Verzweiflung über die immer sichtbarer werdenden Impfschäden.«

Das globale Gen-Experiment scheitert furchtbar. Auch der Versuch, das durch immer weitere „Auffrischungen“ zu kaschieren – wussten Sie eigentlich schon, dass seit Karfreitag alle nur zweifach Geimpften wieder den Ungeimpften gleichgestellt sind? -; auch der Versuch, durch immer weitere Giftinjektionen in immer kürzeren Abständen aus der selbstgestellten Falle zu entkommen, versagt auf ganzer Linie. Denn dass die Impfungen rein gar nichts helfen, sondern nur schaden, das kann inzwischen jedes Kind erkennen. Oder wie ist es möglich, dass 80% der Bevölkerung in BRD inzwischen geimpft ist, die „Inzidenzen“ in der kürzlichen „Welle“ aber durch die Decke gingen, in völlig absurde Höhen, und sogar noch höher gewesen wären, wäre nicht das Limit der Laborkapazität erreicht worden?

Während jedoch die Zahlen für Herzkrankheiten, neurologische Erkrankungen, Schlaganfälle, und so weiter, weltweit steil ansteigen. Und wofür es keine andere Erklärung gibt als die Impfschäden durch die mRNA-Naturverhöhnung.

Sehen Sie, es ist so. Die allermeisten Menschen machen mit, weil sie keine Ahnung haben und keine Zeit, sich Ahnung zu verschaffen. Also vertrauen sie den Medien und der Politik, und an sich wäre das auch legitim… nur dass sowohl bei Medien als auch Politik – nachweislich – massive Korruption durch die Profiteure und Konstrukteure der Plandemie stattgefunden hat, und immer weiter stattfindet. Und wer ausschert, wird, die Beispiele dafür sind Legion mittlerweile, sofort durch eben diese Medien sozial vernichtet.

Die Menschen machen mit weil sie glauben, dann hört es auf. Aber es hört nicht auf, eben WEIL die Menschen mitmachen. Und wohin das führt, das kann man in Shanghai sehen. Dort sind 90% der Menschen geimpft, und trotzdem ist die ganze Stadt, mit 25 Millionen Einwohnern, in ein Gefangenenlager von historischem Ausmaß verwandelt worden; nur das Warschauer Ghetto im WK2, und dergleichen, können überhaupt noch als Vergleich herhalten… die Menschen in Shanghai verhungern, springen aus Verzweiflung in den Tod, wer positiv getestet wird, wird mit brutaler Gewalt in KZ-ähnliche Einrichtungen verschleppt, Kinder, sogar Babys, werden von ihren Eltern getrennt und in riesigen Verwahranstalten dem Dahinvegetieren überlassen, eine Pflegekraft für 100 Kinder – doch das Regime drückt unbeirrt seine völlig sinnlose „Zero-Covid“-Strategie durch. Und die „Inzidenz“ steigt in Shanghai trotzdem immer weiter an.

Es ist Tyrannei – eine grausame Schreckensherrschaft vollendeter Menschenfeinde. Deren Ziele Macht, Kontrolle und Massenmord sind.

Tyrannei aber beendet man nicht durch Gehorsam.

Kein Nutzen, aber ein Zweck

https://sciencefiles.org/2022/04/08/4te-impfung-so-nutzlos-wie-ein-kropf-studie-aus-israel-zeigt-das-ganze-elend-von-pfizers-bnt162b2/

»[…] geht es um eine Studie aus Israel, die den letzten Nagel in den Sarg von BNT162b2/Comirnaty schlägt, denn diese Studie zeigt, dass BNT162b2/Comirnaty auch nach vierter Behandlung KEINEN dauerhaften Schutz vor irgendwas bietet. Wir besprechen diese Studie entlang dreier Tabellen.«

Die Viert-Impfung sei nutzlos wie ein Kropf, schreibt Sciencefiles, doch da möchte ich widersprechen. Die mRNA-Genvermüllung ist zwar nutzlos gegen Corona, und zwar egal wie viele Injektionen davon, das steht inzwischen fest. Mehr als die Tatsache, als dass wir mit der Injektion höhere Fallzahlen (siehe auch) haben, als ohne, muss man dafür gar nicht wissen.

Doch der „Nutzen“ der Genmanipulation ist eben ein ganz anderer. Und je öfter nachgeimpft wird, desto unbestreitbarer wird dieser (eigentliche) Zweck: Mord. Mord. Mord. Mord. Mord. Mord.

Das Gesicht unserer neuen faschistischen Normalität tritt unverhüllt zu Tage. Schwabs Top-Berater Yuval Harari freut sich bestimmt, dass endlich eine Lösung für die von ihm als „unnütz“ angesehene Bevölkerungsmehrheit gefunden ist.

Und dass die Menschen, im Vertrauen und in den besten Absichten, sich sogar freiwillig in die giftige Nadel stürzen.

Nie wieder

Ich befürchte, die Teilnahme an den Demonstrationen wird nun deutlich zurückgehen, weil gestern die Impfpflicht abgeschmettert wurde. Ich aber werde weiterhin demonstrieren, so sehr ich es mir nur einrichten kann.

Denn wir haben viel mehr verloren, als wir gestern gewonnen haben. Ja, ich habe Freudentränen geweint, als gestern die ersten Nachrichten zum Scheitern der Impfpflicht eintrafen. Ich hatte nämlich meine Flucht schon vorbereitet, und die Vorstellung, meine innig geliebte Wahlheimat verlassen zu müssen, hatte mich sehr bedrückt in den letzten Tagen.

Doch die Abstimmung gestern ist allenfalls eine kurze Verschnaufpause, und ohnehin hat der – unter anderen Umständen vielleicht sogar liebenswerte – schrullige Sonderling an der Spitze des Gesundheitsministeriums einen neuen Anlauf zur Impfpflicht im Herbst bereits fix angekündigt.

Die Kabale des Bösen gibt sowieso nicht auf, bevor sie uns nicht alle entweder getötet oder zu versklavten Biorobotern umgebastelt hat. Wenn es in den nationalen Parlamenten nicht klappt, dann ist das denen höchstens lästig. Der Impfzwang wird stur weiter durch die Hintertür, mittels des globalen Pandemievertrags der WHO, und durch den Covid-Impfpass der EU, vorangetrieben.

„Nie wieder“ weiterlesen

Weltreich des Bösen

(Quelle Teil 1Teil 2 // Textversion)

Dr. Norbert Häring über den globalen Pandemievertrag der WHO, welcher seit Anfang 2020, also noch vor Ausrufung der Corona-Pandemie, in Planung ist, der JETZT von den Mitgliedsstaaten beraten wird, und der bis Mitte 2024 weltweit verpflichtend installiert sein soll.

Die globale Weltherrschaft der Kabale des Bösen ist doch nur eine Verschwörungstheorie? Ach so. Aber sie wird JETZT vor unseren Augen errichtet! Von einem privat kontrollierten Gremium der Superreichen, ohne irgendeine demokratische Legitimation. Und man kann sich auch detailliert informieren, wie diese Ultragewaltherrschaft exakt aussehen soll. Dauertests, Zwangsimpfungen, verpflichtende Genmanipulation, Transhumanismus, globale digitale ID, und so weiter und so fort. Klaus Schwab vom WEF: „Man wird sich neu überlegen müssen, was der Mensch ist“.

Anmerkung: Die Video-Dokumentation von Dr. Häring ist in zwei Teilen erschienen, ich habe sie zu einem Video zusammengefasst. Außerdem ist ein dritter Teil angekündigt, der sich dann spezifisch mit dem Thema Transhumanismus befassen wird.

Größter Wissenschaftsbetrug der Geschichte

https://coronaaufklaerung.de/uncategorized/neue-nachweise-die-pandemie-als-groesster-wissenschaftsbetrug-der-geschichte/

»Ein Forscherteam (Khmelinskii et al.) hat sich einer Studie mit der Spezifität des PCR-Tests beschäftigt und einen entsprechenden Fachartikel im Magazin “The Lancet” verfasst. Die Wissenschaftler kommen dabei zu einer Anzahl von logischen Schlüssen, die allesamt nachweisen, dass der PCR-Test, der von Regierungen weltweit zum Unterdrücken der Menschen benutzt wurde, sicher nicht das nachweist, was er vorgibt, nachzuweisen. Dafür wurde er zu Machtspielen missbraucht indem man mit ihm die “Inzidenzen” für die Virusinfektion mit SAR-CoV-2 abzuleiten suchte und dadurch seine politische Agenda durchdrücken wollte.«

Man kann sich, mit Fug und Recht, fragen, ob es SARS-COV2 überhaupt gibt, so massiv ist der Betrug rund um dieses Thema. Ich habe über die riesigen Löcher in der Covid-Theorie bereits mehrfach berichtet, zum Beispiel hier. Nun, und wenn man sich ansieht, welche horrenden Geldsummen mit dieser Sache verdient werden – ist das denn wirklich so abwegig? Wenn man sich ansieht, was für aufgeflogene kapitale Betrugs-Schemata schon angelegt wurden in der Geschichte? Enron, Wirecard, und und. Man muss doch sehr naiv sein zu glauben, so etwas könnte es aber bei Big Pharma nicht geben. Wo es das doch außerdem auch da schon so oft gegeben hat!

Hier finden Sie einen weiteren deutschen Artikel zu dieser explosiven Studie – welche alle Maßnahmen und die Impfnötigung als ultimatives Superverbrechen entlarvt. Die Autoren dieser im Lancet, einer der ältesten und meist respektierten wissenschaftlichen Publikationen der Welt, erschienenen Studie äußern sich übrigens ausführlich in einem sehr interessanten Aufsatz zu den Hintergründen ihrer Arbeit –

»Wasn’t it Martin Luther who said “Reason is the biggest enemy of faith”? Quite so. A scientist does not “believe” or “trust” anything or anybody. Truth is not found by believing in things, nor by repeating the common opinion, or by voting. The latter is often done in society, “The consensus among scientists is …”, etc. The religious stance (Don’t study or discuss at all. Believe!), the political stance (The majority decides; by debating I’ll make it my majority) and the scientific stance (Search for the verifiable truth, independent of social pressure or financial or political interests). Science is Philosophy, philo-sophia, the love for knowledge. Not philo-pecunia or philo-potentia, or philo-iPhonica, the love for money or power or gadgets.«

„War es nicht Martin Luther, der sagte: »Die Vernunft ist der größte Feind des Glaubens«? So ist es. Ein Wissenschaftler »glaubt« oder »vertraut« nicht an etwas oder jemanden. Wahrheit findet man nicht, indem man an etwas glaubt, oder indem man die allgemeine Meinung wiederholt, oder indem man abstimmt. Letzteres wird in der Gesellschaft oft getan: »Der Konsens der Wissenschaftler ist …« usw. Die religiöse Haltung (Studiere oder diskutiere nicht. Glaube!), die politische Haltung (Die Mehrheit entscheidet; durch Debatten mache ich sie zu meiner Mehrheit) und die wissenschaftliche Haltung (Suche nach der überprüfbaren Wahrheit, unabhängig von sozialem Druck oder finanziellen oder politischen Interessen). Wissenschaft ist Philosophie, philo-sophia, die Liebe zum Wissen. Nicht philo-pecunia oder philo-potentia oder philo-iPhonica, die Liebe zu Geld oder Macht oder Gadgets.“

Und bitte vergleichen Sie dazu die erschreckende Naivität unserer Volks“vertreter“. Aber es ist keine Naivität. Es ist Geld- und Machtgier und vorsätzlicher Mord, und ein paar Dumme schiebt man nach vorne, damit man die zur Not den Wölfen zum Fraß vorwerfen kann… Wir dürfen nicht eher ruhen, bis die Hintermänner gefasst sind, und ihre aberwitzigen Vermögen zur Behebung des immensen Schadens des Covid-Verbrechens konfisziert sind.

Zeugenbeseitigungsprogramm

https://tkp.at/2022/03/14/daten-aus-england-covid-impfung-schuetzt-nicht-einmal-gegen-schwere-verlaeufe/

»Neue Daten aus Großbritannien lassen die Alarmglocken schrillen, wenn es um die Entwicklung von Covid in den wohlhabenden Ländern geht, die im vergangenen Jahr mit mRNA- und Vektor-Impfungen versucht haben, Infektionen oder zumindest Erkrankungen zu verhindern. Die Neuinfektionen sind nicht nur weitaus höher als vor dem Auftauchen der Omicron-Variante, sie steigen nach einem kurzen Rückgang im Februar wieder an. Und selbst Auffrischungsimpfungen scheinen keinen Schutz gegen Krankenhausaufenthalte bei jüngeren Menschen zu bieten.«

Was auch immer diese Impfstoffe sind, gegen Covid helfen sie jedenfalls nicht. Und die „Maßnahmen“ haben bestimmt auch irgendeinen Zweck, aber den, die Pandemie einzudämmen – den haben sie nicht.

Der Epidemiologe Prof. Dr. Peter McCullough erklärt es in einem Video (deutsch untertitelt) sehr gut, hier die Kurzfassung:

1a.) Covid verbreitet sich durch Aerosole, nicht durch Kontakt. Alle Desinfektionsmaßnahmen waren und sind deshalb gefährlicher und giftiger Blödsinn.
1b.) Asymptomatische Ansteckung mit Covid gibt es daher nicht, und hat es auch weltweit noch nie gegeben für irgendein Virus.
2.) Asymptomatische Menschen zu testen ist also völlig unsinnig und im Übrigen gegen die gesetzlichen Bestimmungen und die Empfehlungen der WHO.
3.) Eine überstandene Covid-Infektion [mit einem Sterberisiko von 0,14%, wie bei einer mittelschweren Grippe] erbringt eine dauerhafte und robuste Immunität.
4.) Eine tatsächliche Erkrankung [wenn es, in nur 20% der Fälle nach einer Infektion überhaupt dazu kam] mit Covid war immer behandelbar, mit einer Erfolgsquote von 95%. Covid war nie ein „Todesurteil“. [Allerdings wurden die verfügbaren Medikamente verboten, und stattdessen tödliche Protokolle eingesetzt mit Remdesivir und Beatmung; wer sich also behandeln ließ, bekam das Todesurteil von seinem Arzt.]
5. Die Covid-„Impfstoffe“ sind nicht wirksam und nicht sicher, tatsächlich hat das Impfprogramm die Pandemie-Situation insgesamt gravierend verschlimmert.

Also. Glauben Sie, dass die Pandemie-Profiteure allesamt komplette Volltrottel sind? Ziemlich unwahrscheinlich, nicht? Für eine derartige globale Operation sind Trottel eher ungeeignet, sollte man meinen.

Wenn das aber keine debilen Deppen sind – welche Absichten stecken tatsächlich hinter der Covid-Katastrophe? Wirklich nur Geld- und Machtgier? Offen gesprochen, das würde mich beruhigen. Doch Geld und Macht haben diese Leute ohnehin schon (viel) mehr als genug. Und deshalb geht es um weit mehr – nämlich um Massenmord, digitale Kontrolle und finale Versklavung durch transhumanistische Nano-Graphen-Technologien.

Wie aber ließe sich all dies noch beweisen, gäbe es keine gentechnikfreie Kontrollgruppe mehr? Das geplante Impfpflichtgesetz ist ein Zeugenbeseitigungsprogramm.

Stumme Zeugen

https://uncutnews.ch/anstatt-zuzugeben-dass-maskenpflicht-kinder-schaedigt-senkt-cdc-die-erwartungen-an-die-sprachentwicklung/

»Als Autismusspezialistin und von der “American Speech-Language-Hearing Association” zertifizierte Sprachpathologin bin ich entsetzt, dass die CDC die seit langem bestehenden Erwartungen an die pädiatrische Sprachentwicklung leise herabsetzt und erhebliche Sprachverzögerungen als “das neue Normal“ bezeichnet” […] Die Maskenpflicht […] hat eine ganze Generation […] Kinder schwer getroffen, und wir beginnen gerade erst, die langfristigen Folgen zu erkennen. Kinder, die in der Ära von COVID-19 geboren wurden, haben keine Vorstellung von einer Welt ohne Masken – wir sollten damit rechnen, dass diese Kinder in den kommenden Monaten und Jahren noch größere Sprach- und Sprechdefizite aufweisen werden.«

Eine Bande von geld- und machtgierigen Satanisten treibt die Welt in den Wahnsinn, um sie ungestört abschlachten zu können. Unsere Kinder sind die ersten Opfer.

Wir applaudieren.