Wer die Finsternis liebt

https://report24.news/pfizer-6-monats-daten-mehr-schaden-als-nutzen-der-experimentellen-mrna-vakzine/

»Eine Gruppe von 500 kanadischen Professoren, Ärzten, Wissenschaftlern und Mitarbeitern des Gesundheitswesens hat eine ausführliche PDF-Datei zusammengestellt, aus der hervorgeht, dass die Covid-Impfungen von Pfizer ihrer Meinung nach mehr schaden als nutzen. Die PDF-Datei ist äußerst detailliert und beschreibt eine Reihe von Faktoren, die sie zu dieser Schlussfolgerung führen, einschließlich Daten aus dem eigenen 6-Monats-Bericht von Pfizer.«

Es ist alles ein gigantisches Lügengebäude… es gibt ja Leute, die sagen, egal, die schweren Nebenwirkungen, die bleibenden Versehrungen, die vielen Todesfälle, das ist eben der Preis, um vor der gefährlichen Covid-Bedrohung geschützt zu sein.

Aber auch das beruht nur auf Lügen, denn wir wurden mittels rabiat gefälschter Studien und vor allem durch die propagandistisch breitest getretene relative Risikoreduktion in die Irre geführt. Die gegenüber der relativen tatsächlich wesentliche absolute Risikoreduktion ist jedoch komplett lächerlich – statistisch so insignifikant, dass es sogar fraglich ist, ob sie überhaupt mehr als Zufall ist. Und diese extreme Spreizung zwischen relativer und absoluter Risikoreduktion liegt eben an dem sehr geringen Sterblichkeitsrisiko der Erkankung, für jeden unter 60 bei 0,005 Prozent, und je jünger, desto noch geringer.

Natürlich sind bisher die praktischen (bedeutet: gerechnet auf die Milliarden von verabreichten Dosen) prozentualen Schadens- und Sterberisiken der Impfung noch gering. Es muss ja erst noch die allgemeine Impfpflicht mit Dauerauffrischungs-Abo durchgebracht werden, dann werden die abgefeimten Massenmörder den Anteil der hochgiftigen Chargen (derzeit 5%) schon noch hochdrehen. Aber auch in der jetzigen Situation ist es bereits so, weil eben die Sterblichkeit der Erkrankung so gering ist für einigermaßen gesunde Menschen, ist das Risiko durch die Impfung das gentechnische Experiment weit, weit höher als das Risiko durch Covid.

Ist das wirklich das, was wir von unseren Politikern erwarten? Dass sie eine harmlose Bedrohung zu einer globalen Angstpsychose aufbauschen, und uns dann zwingen, ein Medikament einzunehmen, das sehr viel gefährlicher ist als die Erkrankung es wäre, welche die Injektion angeblich verhüten soll? Während gleichzeitig eine winzige Gruppe sich absurd daran bereichert.

Bedeutet eigentlich Volksvertreter, die Interessen des Volkes zu vertreten? Oder ist das so wie mit einem Staubsaugervertreter, der Staubsauger verkauft?

So traurig es auch ist, und egal wie schwer zu akzeptieren – denn es zerstört einem ein lebenslanges Weltbild, und das ist schlimm -, die Antwort muss wohl Letzteres sein: Gewissenlose Politiker haben das Volk an die Kabale verkauft.

Anmerkung, zum Titel: „Dies aber ist das Gericht, dass das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen haben die Finsternis mehr geliebt als das Licht, denn ihre Werke waren böse.“ Neues Testament, Johannes 3,19 [zu diesem Bibelwort habe ich übrigens eine Geschichte geschrieben, vielleicht interessiert sie Sie].

Demaskierung

https://dailyexpose.uk/2022/01/19/vaccines-double-chance-of-catching-covid/

»The latest data published by the UK Health Security Agency proves without a shadow of doubt that Covid-19 vaccination doubles your chances of catching Covid-19.«

„Die jüngsten von der britischen Gesundheitsbehörde veröffentlichten Daten belegen zweifelsfrei, dass die Covid-19-Impfung das Risiko, sich mit Covid-19 zu infizieren, verdoppelt.“

Lassen Sie sich impfen! Lassen Sie sich impfen! Die Pandemie darf auf keinen Fall aufhören!

Und wo schon kein Eigenschutz ist, gibt es selbstverständlich erst recht keinen Fremdschutz… Aber was ist die Antwort der Politik? Der „Genesenen“-Status wird willkürlich auf drei Monate verkürzt (was in Wahrheit nur zwei Monate sind, der Status beginnt nämlich erst 28 Tage nach dem negativen PCR-Test). Befragt, wie denn die wissenschaftliche Grundlage für diese Verkürzung wäre, sagt Lauterbachs Sprecher Kautz »Man könne die Verkürzung des Genesenenstatus „auch als Anreiz sehen, sich impfen zu lassen.“«

Bundesweite Gesetzgebung wurde (im November letzten Jahres) auf die Webseite einer Bundesbehörde ausgelagert, damit nur ja keine öffentliche Diskussion dazu stattfinden kann; sowie um klammheimlich illegale rückwirkende Verschärfungen durchsetzen zu können. Ein glasklarer Verstoß gegen das Grundgesetz. Und man gibt sogar öffentlich zu, dass das Motiv dafür nur in Nötigung besteht.

Fassen wir zusammen. Die Regierung will den Bürgern ein „Medikament“ vorschreiben, welches das Risiko zu erkranken verdoppelt. Außerdem nutzt sie jeden noch so dreckigen Trick, um alle zur Injektion dieses lebensgefährlichen Gifts zu zwingen.

Völlig offensichtlich ist es also das Ziel, dass die Pandemie nie mehr enden soll. Und der Grund dafür kann nur sein, dass die Regierung Gefallen an totalitärer und menschenverachtender Gewaltherrschaft über die Menschen gefunden hat.

Es handelt sich somit eindeutig und unwidersprechbar um einen Putsch gegen die Verfassung von innen. Die Polizei muss deshalb nun ihrem grundgesetzlichem Auftrag folgen und die verantwortlichen Verbrecher in Handschellen aus den Parlamenten führen, damit die Junta der Justiz übergeben werden kann.

Zusammenfassungen Corona-Ausschuss

Der Corona-Ausschuss wurde von mehreren Rechtsanwälten gegründet und tagt seit ungefähr 1,5 Jahren wöchentlich. Der Ausschuss lädt internationale Fachleute ein und gibt ihnen Gelegenheit, ihre vom Mainstream brutal unterdrückten Erkenntnisse der Öffentlichkeit vorzustellen.

Die Sitzungen sind immer sehr, sehr lang, bis teilweise über 8 Stunden, selten unter 6. Das ist natürlich nur für wenige Menschen möglich zu verfolgen, auch ich schaffe das nur selten. Das Schweizer Portal Corona Transition unternimmt nun seit einiger Zeit die Herkulesaufgabe, Zusammenfassungen der Sitzungen zu verschriftlichen. Das ist außerordentlich hilfreich, um den wichtigsten Aussagen im Corona-Ausschuss folgen zu können, und Corona Transition gebührt großer Dank dafür.

Leider gibt es bisher bei Corona Transition keine Übersichtsseite für die Zusammenfassungen. Man ist auf die Suche angewiesen, diese wirft aber die Ergebnisse reichlich unsortiert aus (alte WordPress-Krankheit). Im Folgenden deshalb eine Übersicht für die bisher von Corona Transition veröffentlichten Zusammenfassungen der Ausschusstagungen.

«Wir sind alle David» – Zusammenfassung der 87. Sitzung
«Der Nebel lichtet sich» – Zusammenfassung der 86. Sitzung
(85. Sitzung nicht gefunden)
(84. Sitzung nicht gefunden)
«Rückgrat beweisen» – Zusammenfassung der 83. Sitzung
«Kein kostenloses Mittagessen» – Zusammenfassung der 82. Sitzung
«Augen auf und durch» – Zusammenfassung der 81. Sitzung
«3G und Impfpflicht» Zusammenfassung der 80. Sitzung
«Wildgewordene Technokratie» – Zusammenfassung der 79. Sitzung
«Neue Wege aus dem Trauma» – Zusammenfassung der 78. Sitzung
«Schrödingers Impfkatze» – Zusammenfassung der 77. Sitzung
(76. Sitzung nicht gefunden)
«Hinter tausend Stäben» – Zusammenfassung der 75. Sitzung
«So wahr mir Gott helfe?» – Zusammenfassung der 74. Sitzung
«Informationskrieg» – Zusammenfassung der 73. Sitzung
«Das Kühlwasser kocht» – Zusammenfassung der 72. Sitzung
«Wann, wenn nicht jetzt» – Zusammenfassung der 71. Sitzung
«Wer, wenn nicht wir?» – Zusammenfassung der 70. Sitzung

Falls Sie jedoch Video-Zusammenfassungen vorziehen – die kann man sich mit einem drahtlosen Kopfhörer ja auch z.B. bei der Hausarbeit oder beim Sport anhören – finden Sie hier bei „Neue Erde Uhlhorn“ (vielen Dank!) eine sehr gute Übersichtsseite für alle verfügbaren Kompilationen der Sitzungen. (Dort sind übrigens auch die Sitzungen, für die ich keine schriftliche Zusammenfassung gefunden habe, und es reicht bis Sitzung 40 zurück).

Der Weg ist das Ziel

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/totalitarismus-oder-befreiung-08-01-2022/

»Wir in den westlichen Gesellschaften bilden uns naiv ein, dass wir niemals in den Totalitarismus abgleiten würden, weil solche Systeme eindeutig böse sind und wir unbestreitbar gut sind […] Doch unsere Fähigkeit, uns einem solchen System zu widersetzen, hängt nicht davon ab, ob wir das Böse Jahrzehnte später, nachdem es sein abscheuliches Ausmaß erreicht hat, bequem von unserem Sessel aus sehen können. Vielmehr hängt es von unserer Fähigkeit ab, den Totalitarismus in seiner frischgebackenen Form in unserer Zeit zu erkennen und den Mut und die Entschlossenheit aufzubringen, hier und jetzt dagegen aufzustehen […]

»Einer der Gründe, warum so wenige erkannt haben, was in den letzten zwei Jahren wirklich mit uns passiert ist, liegt darin, dass die Vorstellung, dass eine Krise der öffentlichen Gesundheit als Deckmantel für die Einführung eines totalitären Systems benutzt wird, für die meisten Menschen einfach zu viel ist, um es zu begreifen […] Während sich also Millionen von Menschen auf die Schulter klopfen, weil sie während einer Krise der öffentlichen Gesundheit Gutes getan haben, haben sie in Wirklichkeit denjenigen, die einen digitalen Eisernen Vorhang über die Gesellschaft ziehen wollen, nur die Möglichkeit gegeben, ihre Ziele zu verwirklichen, und uns so auf ein totalitäres System und eine totalitäre Gesellschaft zusteuern lassen, die die meisten als böse erkennen würden, wenn sie in 50 Jahren in einem Sessel darüber lesen würden.«

Der Autor Rob Slane über die schleichende Etablierung der Medizinal-Diktatur. Das englische Original finden Sie hier, vielen Dank an TheBlogCat für die exzellente Übersetzung.

An sich ist es eine Binse, oder sollte es zumindest sein, denn wann jemals hat irgendwer, der Ihnen Böses wollte, Ihnen das vorher gesagt? Es ist ja geradezu ein Kennzeichen des Bösen, dass es lügt, täuscht und betrügt. Selbstverständlich sagen die Bösen immer, dass sie nur Ihr Bestes wollen. Ist auch völlig logisch, oder wieviel Leute soll es wohl geben, die auf die Ansage „Hey du, ich werd dich jetzt ausnehmen wie eine Weihnachtsgans“ freudig mit „ja bitte“ antworten würden.

Völlig desillusioniert und maßlos enttäuscht, wie ich angesichts der dreckigen Lügen, dem widerlichen Zahlengemauschel der Behörden, der grotesken Panikmacherei, der abgefeimten Zensur kritischer Stimmen und dem hinterlistigen Massenmord vor aller Augen; desillusioniert und enttäuscht, wie ich inzwischen bin, komme ich so langsam sogar zur Ansicht, wer Ihnen tatsächlich Gutes will, der sagt das nicht. Sondern tut es einfach.

Womit man dann jeden, der behaupten würde, Gutes zu wollen, automatisch zu den Bösen rechnen könnte.

Rob Slane zitiert in seinem Artikel auch Alexander Solschenizyn, den weltbekannten sowjetischen Dissidenten wider den menschenverachtenden Kommunismus: »Wie kommt es, dass Menschen, die von der schieren Last der Sklaverei erdrückt und tief in eine Grube geworfen wurden, dennoch die Kraft finden, sich zu erheben und sich zu befreien, zuerst geistig und dann körperlich; während diejenigen, die sich ungehindert über die Gipfel der Freiheit erheben, plötzlich den Geschmack an der Freiheit zu verlieren scheinen, den Willen verlieren, sie zu verteidigen, und, hoffnungslos verwirrt und verloren, fast anfangen, sich nach Sklaverei zu sehnen?«

Nun, das kann ich beantworten. Es ist uralt und sehr traurig, aber es erklärt alles:

Harte Zeiten machen starke Menschen
Starke Menschen machen gute Zeiten
Gute Zeiten machen schwache Menschen
Schwache Menschen machen harte Zeiten.

Und solange es uns nicht gelingt, diesen Kreislauf zu durchbrechen, solange bleiben wir im Hamsterrad des Bösen gefangen.

(Wobei „das Böse“ nur ein anderes Wort ist für „Faulheit“, und das sieht man besonders gut an obiger uralter Weisheit.)

Wie kann man diesen Kreislauf durchbrechen? Auf die Gefahr hin, eine Sünde zu begehen, nämlich, Ihnen eine absolute Wahrheit zu sagen – ich glaube, da gibt es nur einen einzigen Weg.

Gott.

Legen Sie dazu aber bitte erst einmal alles beiseite, was Ihnen irgendeine Religion oder Philosophie bisher über Gott erzählt hat. Und finden Sie Ihn/Sie/Es selbst.

Sobald Sie Ihn kennen – und es braucht nur ein Fingerschnipsen dafür, die Allermeisten von Ihnen wissen sogar längst um Ihn seit den Kindertagen, aber dieses Wissen wurde Ihnen gestohlen und verdammt -; wenn also Er Ihnen in die Augen sieht, werden Sie, bin ich mir sicher, meinen Gedankengang verstehen: Gott, Das ist das unveränderliche Zeitlos Unendliche und Niemals Erreichbare. Alles, was zu tun bleibt in Seinem Angesicht, ist ewiges Streben nach Ihm/Ihr.

Dies jedoch ist ein Gerichtetes – und durchbricht dadurch notwendig den Kreislauf.

Finsternisse in einem tiefen Meer

https://www.anti-spiegel.ru/2022/die-komplette-uebersetzung-des-pentagon-berichtes-ueber-die-herkunft-von-sars-cov-2/

»Ich habe am 12. Januar über den Pentagon-Bericht geschrieben, den Project Veritas veröffentlicht hat […] war so freundlich, den Bericht zu übersetzen […] Mit dieser Übersetzung des Berichtes kann sich nun jeder Leser ein eigenes Bild von dem machen, was Major Murphy seinen Vorgesetzten geschrieben hat […]

»Da es durchaus berechtigte Zweifel gab, ob dieser Bericht echt ist, oder ob Project Syndicate möglicherweise einer bewussten Täuschung aufgesessen ist, will ich darauf noch kurz eingehen. Inzwischen ist die Echtheit des Berichtes “indirekt bewiesen”, denn republikanische Senatoren haben den Bericht zum Anlass genommen, dem Pentagon einen Fragenkatalog [deutsche Übersetzung hier] zu schicken. Wäre der Bericht eine Fälschung, hätte das Pentagon das umgehend als Antwort mitgeteilt.«

In Ergänzung zu diesem Artikel von mir… offen gesprochen, wenn man sich den vollständigen Bericht von Major Murphy so durchliest, dann habe ich in jenem Artikel viel zu brav formuliert. „Maximale satanische Energie“ ist ja geradezu Kindergartensprache, für das was mit uns passiert. Allerdings ist es, in Anbetracht der ultimativen Monstrosität des Covid-Verbrechens, wirklich verdammt schwierig geworden, passende Begriffe zu finden. Ist Fauci etwa Gozer, der Vernichter (der Endboss in dem Film „Ghostbusters“)?

Naja. Er ist nur ein Hampelmännchen für das wahre Böse im Hintergrund, das sollte man auf keinen Fall übersehen. Zur Not wird er geopfert und jemand anderes macht weiter, und derzeit sieht es auch genau danach aus. Wir dürfen uns aber auf gar keinen Fall wieder einlullen lassen, bevor nicht die wirklichen Drahtzieher zu vollständiger Wiedergutmachung verurteilt sind.

Übrigens, da es in dem Bericht von Major Murphy auch um Ivermectin und Hydroxychloroquin als günstige und effektive Heilmittel geht, interessiert Sie dazu vielleicht dieser Beitrag in meinem Blog.

Anmerkung, zum Titel – „Sie sind wie Finsternisse in einem tiefen Meer, über dem eine Woge liegt, über der wiederum eine Wolke liegt: Finsternisse, eine über der anderen.“ Koran, Sure 24:40

Sklaventreiber und ihr Stimmvieh

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bei-maischberger-palmer-impfpflicht-verfassungsgericht/

»Dann darf Palmer ran. Er ist völlig anderer Meinung: “Wir haben alles getan“; wenn Argumente nicht mehr ziehen würden, müssen Maßnahmen ergriffen werden. Damit hat er scheinbar auch gar kein Problem […] Maischberger deutet an, dass das Bundesverfassungsgericht die Impfpflicht direkt wieder kassieren könnte, darauf erwidert Palmer völlig abgebrüht: “Wenn es das in einem halben Jahr täte, wären alle geimpft, hätte ich als Praktiker auch kein Problem.“ Ein grandioses Argument: verfassungswidrige Maßnahmen? Völlig egal, solange die Richter beim Urteil bummeln. Hinterher ist ja eh egal.

»Auch das Argument, die Impfpflicht belaste zuerst die, die sich die Bußgelder nicht leisten können, lässt er nicht zu sich durchdringen: “Wenn die Leute wüssten, das kostet 5000 Euro, ungeimpft zu sein, dann hätten wir 98 Prozent Impfquote, und die übrigen 2 Prozent können wir uns in Ruhe drum kümmern.“

»Und was ist mit dem Vertrauensverlust bei den Bürgern, der entsteht, wenn die Politiker nach der Wahl nicht halten, was sie vor der Wahl versprochen haben? Palmer zitiert Adenauer: “Was geht mich mein Geschwätz von gestern an?“ Doch selbst die halb belustigte, halb geschockte Reaktion – nicht nur von Frau Teuteberg, sondern sogar auch von Frau Maischberger – halten ihn nicht auf. Er wiederholt das gleich mehrmals, vielleicht um zu betonen, dass er sich nicht versprochen hat. Er steht zu seinem Wort, dass Politiker nicht zu ihrem Wort stehen, und das findet er nicht nur normal, sondern auch total super, wie es scheint.«

„Alle Macht geht vom Volk aus“ und „In einer repräsentativen Demokratie üben gewählte Vertreter diese Macht aus“. Das haben Sie doch auch so in der Schule gelernt, nicht? Tja, hier hat sich also einer der Technokraten, die nicht unsere Interessen, sondern ausschließlich die der ultrareichen Oligarchen vertreten, verplappert, und zeigt Ihnen rabiat in die Fresse, was er wirklich von Ihnen hält. Sie sind sein doofes Stimmvieh, haben ihm seinen luxuriösen Lebensstil zu finanzieren, und im Gegenzug sieht und behandelt er Sie wie Dreck.

Wissen Sie, ich hab ja null Problem damit, wenn irgendwelche Leute schweinereich sind. Meinetwegen. Glücklich kann im Leben zwar nur sein, wer Liebe findet, aber wenn denen das sinnlose Zusammenraffen Spaß macht… mir doch egal.

Es ist nur so. Wenn Sie die Dinge recherchieren, gründlich und ohne Scheuklappen, dann landen Sie immer an diesem Punkt: Wir sind den Oligarchen lästig geworden, und jetzt wollen die 7 Milliarden von uns umbringen. In meinem Blog finden Sie dazu bereits sehr viel, hier ist ein weiterer (deutsche Übersetzung hier) der inzwischen Gebirge von Belegen. Die sagen es inzwischen ja auch ganz offen, New York Times etc. pp. Und vielleicht interessiert Sie meine Meinung nicht, aber Peter Koenig? Weltbekannter Publizist, Universitätsdozent, ehemaliger Direktor der Weltbank? (siehe im vorangegangenen Link).

Oder wie wäre es mit Dr. Robert Malone (Erfinder der mRNA-Technologie)? Professor Mattias Desmet (Universität Gent)? Und da gibt es noch hunderttausende mehr! Jeder, der sich mit der Materie beschäftigt, und sich dabei nicht nur brav von der korrupten Systempresse hypnotisieren lässt, sondern unvoreingenommen allen zuhört, vor allem denen, die nur in den freien Medien publiziert werden, jeder freie Geist muss erkennen, dass hier etwas ganz gewaltig und vor allem lebensbedrohlich faul ist.

Es ist an der Zeit

https://swprs.org/professor-ehud-qimron-ministry-of-health-its-time-to-admit-failure/

»In the end, the truth will always be revealed, and the truth about the coronavirus policy is beginning to be revealed. When the destructive concepts collapse one by one, there is nothing left but to tell the experts who led the management of the pandemic – we told you so.«

„Am Ende wird immer die Wahrheit ans Licht kommen, und die Wahrheit über die Coronavirus-Politik kommt langsam ans Licht. Wenn die zerstörerischen Konzepte eines nach dem anderen zusammenbrechen, bleibt nichts anderes übrig, als den Experten, die das Management der Pandemie geleitet haben, zu sagen: Wir haben es euch gesagt.“

Professor Ehud Qimron, Leiter der Abteilung für Mikrobiologie und Immunologie an der Universität Tel Aviv und einer der führenden israelischen Immunologen, in einem offenen Brief an die israelische „Gesundheits“behörde. Das israelische Original ist hier. Lässt sich 1:1 auf deutsche und österreichische Verhältnisse übertragen.

Mit einem Klick auf „weiterlesen“ erhalten Sie eine deutsche Übersetzung des offenen Briefs.

Update: Radio München hat ein sehr gutes deutsches Audio eingesprochen und auf Youtube veröffentlicht. Da das aber vermutlich sowieso bald gelöscht wird, hier noch eine lokale Kopie.

„Es ist an der Zeit“ weiterlesen

Abofalle

https://report24.news/frankreich-verschaerft-corona-regime-impfschutz-nur-noch-fuer-4-monate/

»Wie der französische Gesundheitsminister Olivier Véran ankündigte, wird ab 15. Februar die Frist zur Verabreichung der Covid-19-Auffrischungsimpfung von zuvor sieben auf dann nur noch vier Monate verkürzt. Erst mit der Auffrischungsimpfung gilt man als vollständig geimpft – was somit bedeutet, dass die Laufzeitbegrenzung bürgerlicher Freiheiten bis zum jeweils nächsten Booster-Schuss noch strikter wird.«

Die freien Medien sagen es schon seit langem, und wurden dafür massiv beschimpft und angefeindet. Aber es ist leider wahr. Wer sich der Spritzdikatur unterwirft, der ist dafür vorgesehen, sein Leben lang Pharmasklave zu sein. (Mit nur einer Vergiftung hört es übrigens längst nicht auf, Influenza sowie weitere Zwangs-Injektionen sind schon fix verplant in der Produktpipeline).

Unternehmerisch ist es ja sogar nachvollziehbar. Man errichtet ein totalitäres Brutaloregime, dessen Ziel es ist, 7 Milliarden Menschen zu ermorden. Da ist es doch klar, dass man sich Gedanken macht, wie man für die verbleibende kümmerliche Restbevölkerung die Rendite kompensatorisch hochtreiben kann.

Moderatorinnen-Waterloo

Anm.: NHS = National Health Service (Englisches Gesundheitssystem), A&E = Accident & Emergency (Notfallambulanz).

Aus einer Diskussion in der BBC. Leider weiß ich den Namen des Diskutanten nicht, aber seine Argumente sind so schlagend, dass das auch egal ist.

Ich habe das Video mit deutschen Untertiteln versehen und wäre Ihnen sehr dankbar wenn Sie es weiterverteilen.

Wie man eine Armee von nützlichen Trotteln rekrutiert

https://www.youtube.com/watch?v=hbCKc1hzFUA

Gunnar Kaiser im Gespräch mit dem Psychiater Dr. Hans-Joachim Maaz. Es geht etwas über eine Stunde, aber es lohnt sich ungemein. (Hier ist eine Sicherheitskopie, falls Youtube das Video löscht).

Denn man muss sich ja fragen, wie es möglich ist, dass ein globaler Genozid ausgeführt wird, vor aller Augen Euthanasie an älteren Mitbürgern verübt wird, alle kritischen und ehrlichen Wissenschaftler zensiert werden, ein weltweites Menschenexperiment mit gefährlicher, ungetesteter und neuartiger Gentechnologie unter Inkaufnahme schwerster bleibender Schäden und häufiger Todesfolge vorgenommen wird, die Öffentlichkeit massiv mit gefälschten Daten belogen wird, unseren Kindern die Lebensfreude gestohlen wird, … und so weiter und so fort …

Also, man muss sich durchaus fragen, wie so etwas geheim gehalten werden kann. Da müsste es doch Hunderttausende, sogar Millionen von Mitwissern geben, warum halten die alle die Klappe? Gibt es tatsächlich so viele bis in den Grund ihres Herzens satanisch verderbte und die eigene Art hassende Menschen?

Nein. Die allermeisten der mit den schrecklichsten Verbrechen der Geschichte befassten Mittäter werden schlicht nur als nützliche Trottel instrumentalisiert. Die glauben sogar tatsächlich, sie täten etwas Gutes. Und werden übrigens genauso ermordet, sobald sie ihre Rolle fertig gespielt haben.

Jedenfalls, um zu verstehen, wie die Mechanismen dafür sind, ist das Interview mit Dr. Hans-Joachim Maaz außerordentlich hilfreich. Er vermag es, individuelle psychische Prozesse in Massendynamiken abzubilden (was viel schwieriger ist, als man denken würde). Aber Dr. Maaz hat jahrzehntelange Erfahrung als Chefarzt und Autor, und es gelingt ihm, solche Dynamiken allgemeinverständlich zu erklären.

Ich bin mir auch völlig sicher, das geht bis ganz weit oben. Bedeutet, selbst ein Lauterbach oder Söder sind nur Bauern auf dem Schachbrett der Mörder. Der eine doofgesoffen, der andere machtbesoffen, sind beide (allerdings willentlich!) blind für ihre Teilhabe an dem monströsen Verbrechen. Sicher, Merkel, Kurz, Macron, Fauci, diese Kategorie von Leuten, die wissen, was sie tun, und ihnen ist versprochen, dass sie vom Morden ausgenommen und hoch belohnt werden. Aber die ganz große, weit überwiegende Mehrheit der Mittäter hat keinerlei Ahnung, was sie eigentlich wirklich tut – und warum das so ist, welche psychischen Prozesse dafür verantwortlich sind, das erklärt das eingangs verlinkte Video.

Ein wenig Nachdenken reicht

https://tkp.at/2022/01/06/auch-vierte-impfung-versagt-erste-daten-aus-israel/

»Auch die vierte Impfung bietet keine langfristige Effektivität gegen Covid. Das zeigen erste Studienergebnisse aus Israel. Zwar steigt der Antikörperspiegel nach einem 2. „Booster“, der vierten mRNA-Behandlung insgesamt, kurzzeitig an, doch er stürzt schnell wieder ab.«

Und gegen Omikron hilft die mRNA-Gülle sowieso nicht. Und daher kommt ja auch Lauterbachs Aussage, die Impfpflicht müsse nun sehr schnell kommen, denn sonst hätte Omikron bereits längst alle infiziert und die Impfpflicht würde sinnlos.

Weil das so offensichtlicher Irrsinn ist, auf mehreren Ebenen – es hat ja noch gar keinen Impfstoff gegen Omikron, ihn zu entwickeln dauert mindestens bis April nach den Aussagen der Hersteller (die damit implizit auch zugeben, dass ihr Produkt nicht gegen Omikron wirkt), und sowieso ist es zeitlich und logistisch völlig ausgeschlossen, bis April alle nochmals durchzuimpfen, bis dahin aber hätte (das einigermaßen harmlose Schnupfen-) Omikron, mit seiner rasanten Verbreitung, längst die gesamte Bevölkerung erreicht und eine breite Immunität gegen so ziemlich alle Corona-Varianten hervorgebracht –; wegen dieses offensichtlichen Irrsinns seiner Quatschbotschaften, hat der dauerlallende Kabarettist nun nachgeschoben, die natürliche Immunitätsreaktion wäre „dreckig“, nur die Immunität nach einer Impfung sei „sauber“.

Die natürliche Immunität richtet sich gegen ca. 30 Proteine des Virus‘ und verschafft dadurch eine weit flexiblere und zuverlässigere Immunantwort, welche außerdem gegen eine Vielzahl Varianten mit immunisiert. Es ist also gerade anders herum, es ist die Immunität nach (mRNA-) Impfung, die minderwertig ist, weil sie nämlich nur auf ein einziges Protein gerichtet ist, und genau das sieht man ja auch ultraklar in den Zahlen – mit Genvermüllung haben wir nun höhere Zahlen als ohne, und das liegt eben an der Schulbuchweisheit (des ersten Semesters) der Epidemiologie, dass man niemals in eine Epidemie hinein impfen darf, weil man dadurch den Selektionsdruck auf das Virus erhöht und es damit erst recht gefährlich wird. Und man es ihm extra leicht macht, wenn es dafür nur ein Protein mutieren muss.

Diese ganze Gentechkampagne ist völlig widersinnig, nutzlos und sehr schädlich sowie (lebens-) gefährlich (denn das Zeug ist ja außerdem auch noch hochgiftig und das Medikament mit den meisten schweren bleibenden Gesundheitsschäden und Toten der Medizingeschichte). Warum will man jedoch die „Impfung“ trotzdem immer mehr forcieren, vierte, fünfte, x-te, Dauer-Abo-Injektion? Das kostet doch (viel!) Geld! Und die gesamte Republik ist in Aufruhr, das Gefüge unserer Gesellschaft wird zerrissen! Wieso macht man das aber trotzdem, wenn es doch so offenkundig sinnlos und abträglich ist?

Wissen Sie, ich persönlich wäre tatsächlich froh und erleichtert, wenn dahinter „nur“ korrupte Politiker und Geldgier auch über die allerhöchsten Leichenberge stünden. Aber die Profiteure, die an diesem hirnrissigen Blödsinn, den nur noch Vollidioten bzw. vorsätzlich hirnabschaltende Systemschafe glauben können, verdienen, diese Profiteure sind doch bereits so unbeschreiblich reich und haben an der Krise bereits so unbeschreiblich noch viel mehr hinzu gewonnen, dass mir das als Erklärung, warum man dieses, jeden Tag noch löchriger werdende, Konstrukt um jeden Preis immer härter forcieren will, einfach nicht ausreicht.

Naja, also guckt man sich die megareichen Oligarchen, welche die Treiber und Profiteure des Ganzen sind, mal genauer an. Und stellt fest, das sind alles Eugeniker (neudeutsch „Transhumanisten“), und dass die schon seit Jahrzehnten davon reden, dass es unbedingt eine drastische Bevölkerungsreduktion (auf 500 Millionen, derzeit also um 7 Milliarden Menschen) braucht.

Und dann zählt man eben zwei und zwei zusammen.

(Heute mal fast keine Links, ich bitte um Verständnis. Ich bin sehr müde von all den vielen Spaziergängen in letzter Zeit, außerdem habe ich gerade ein wenig privaten Kummer. Falls Sie hier schon länger lesen, haben Sie Belege für die Aussagen dieses Textes ohnehin schon gesehen, falls nicht, bitte ich Sie die Suchfunktion zu benutzen.)

Vaxcaust

Biologische Kriegführung mit dem Ziel der globalen Entvölkerung.

Quelle https://www.bitchute.com/video/aKdiusqnvN15/ sowie Sicherheitskopie

Die Beweise sind mittlerweile eindeutig und unwiderlegbar, und sie ergeben sich aus den offiziellen Daten der Regierungsbehörden selbst. Weitere Informationen.

Politiker, Regierungsbehörden, Pharma-Industrie, Medien, und der gesamte medizinische Berufsstand zerstören gerade mit maximaler Kraft jegliches Vertrauen und Ansehen, das sie jemals besaßen. Durch das Verschweigen wichtiger Daten, durch gezielte Falschinformation. Durch das totale Verweigern wissenschaftlicher Arbeit nach den bewährten und allgemein anerkannten Standards. Und vor allem durch das sture und völlig einseitige Beharren auf einer nutzlosen, aber äußerst gefährlichen Injektion; trotz mehrerer verfügbarer, billiger, nebenwirkungsarmer und hochwirksamer Therapien.

Warum ist das so? Egal wie viel Geld die hinterlistigen Protagonisten gerade verdienen, warum zerstören sie ihre Geschäftsgrundlage über Generationen hinweg?

Weil es das Ziel ist, alle zu töten. Und weil sie das wissen. Weil es ihnen deshalb egal ist, dass sie hinterher kein Geschäft mehr haben werden. Weil es sowieso keine Kunden mehr für deren Geschäft geben soll.

Die Nur-Guten und die Nur-Schlechten

Die derzeitige Debatte zu den COVID-19 Maßnahmen, den fortgesetzten Grundrechtseinschränkungen und der als „unvermeidlich“ deklarierten Impfpflicht ist von einer starken Polarisierung geprägt. Dabei werden seitens der rot-grünen Verantwortlichen realitätsferne Feindbilder gegenüber den Kritikern bemüht, die zwar der eigenen politischen Agenda entsprechen, die aber mit dem tatsächlichen Geschehen im Gesundheitswesen nichts mehr zu tun haben. Es bestehen berechtigte Zweifel, ob es den Entscheidungsträger tatsächlich noch um die wissenschaftliche Begründung ihres Handelns geht.

Ein Gastbeitrag von Johannes Kreis
mit freundlicher Genehmigung, vielen Dank!

Es sollen hier einige Anmerkungen zu der Frage gemacht werden, warum die Politik in Deutschland in den letzten 2 Jahren so einseitig und selektiv der Wissenschaft gefolgt ist. An wissenschaftlichen Darlegungen, national wie international, die die Panikmaßnahmen in den letzten 2 Jahren substantiiert kritisiert haben und die alternative Vorschläge gemacht haben, hat es ja gar nicht gefehlt. In den USA ist man in vielen Bundesstaaten diesen Empfehlungen gefolgt. Mit großem Erfolg und ohne Grundrechtseinschränkungen. In Deutschland hat man jede Alternative höheren Ortes überhört.

„Die Nur-Guten und die Nur-Schlechten“ weiterlesen

Revolution und Reich teilen sich die ersten zwei Buchstaben

https://corona-transition.org/mitten-in-der-vierten-welle-bauen-spitaler-weitere-783-intensivbetten-ab

»Seit dem 4. August 2020 bis heute wurden 10’063 oder 25 Prozent aller Intensivbetten stillgelegt. Trotzdem standen am 19. Dezember 2021 noch immer 11’023 freie Betten zur Verfügung; das sind rund 37 Prozent aller verfügbaren. 4621 der aktuell 19’112 Intensivbetten werden von Covid-Patienten belegt, also etwa ein Viertel.«

Wie lange lassen sich die Menschen eigentlich noch für dumm verkaufen? Wie schon bei der sog. „dritten Welle“ gehen auch bei der „vierten Welle“ die Covid-19-Fallzahlen bereits wieder zurück, bevor die demokratiefeindlichen totalitären Freiheitsbeschränkungen überhaupt eingeführt wurden / werden.

Und um diese sinnfreie und schädliche Entrechtung, angesichts einer harmlosen „Variante“, aufzunötigen, schafft man selbst die Voraussetzungen („Bettenabbau“), um eine irreale, vorsätzlich herbeigeführte Gefährdung („Überlastung des Gesundheitssystems“) als Grund für die Entrechtung behaupten zu können.

Tja. Es ist eine lachhafte Selbstparodie, bei der es um den brutalen Raub unserer bürgerlichen Freiheit geht. Außerdem wollen uns die diversen Politkaspars mit aller Gewalt zu einer wirkungslosen Injektion drängen, die extrem gefährlich ist. Und jegliche Demokratie-Äußerung und öffentliche Debatte sowohl zu den „Maßnahmen“ als auch der dauerhaften Zwangsbehandlung mit dem schädlichsten Medikament der Medizingeschichte rabiat verbieten.

Im Übrigen wirkt es geradezu wie ein Schlag ins Gesicht, wenn man bedenkt, dass das Ganze unter der übergeordneten Flagge „Vierte industrielle Revolution“ firmiert.

Wem kann man es eigentlich verdenken, wenn er da unvermeidlich an ein anderes Viertes erinnert ist?

(Quelle Bild, anklicken für größere Darstellung)

Wer den Wert des Lebens nur in Quantität, also der Zahl seiner Jahre, bemisst, übersieht, dass Dahinvegetieren schlimmer ist als der Tod.

Krieg gegen das eigene Volk

https://www.wochenblick.at/brisant/corona-militarisierung-generaele-uebernehmen-international-fuehrung/

»Bislang galt die Regel, dass die Bundeswehr allenfalls zivile Kräfte unterstützen durfte – und das natürlich unter strikter ziviler Weisung. Hoheitliche Aufgaben durfte sie indes nicht ausüben. Daran hat sich bislang jede Bundesregierung gehalten […] Mit Corona folgt nun in Deutschland der abrupte Paradigmenwechsel in der SPD.«

Es ist nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich, Portugal und den USA… weltweit werden Militärs eingesetzt, um die Impfstoffe zu verteilen, und man beruft Generäle in die Krisenstäbe. Wie soll man das bewerten?

Je mehr in einem Land geimpft wird, und je mehr dessen Bevölkerung mit unmenschlichen und das Immunsystem schädigenden Maßnahmen eingesperrt und entrechtet wird, desto schlimmer wird dort die Pandemie. Da gibt es Länder mit Impfquoten weit über 90%, aber sie haben die schlechteste Corona-Situation. Das gilt ausnahmslos – es gibt kein Land mit hoher Impfquote, in dem es bezüglich Covid gut wäre. Und hierzulande will man die Impfpflicht? Das ist doch alles völlig widersinnig.

Wenn man aber hinzunimmt, dass die Impfung eine offensichtlich tödliche Waffe ist – dann wird es natürlich ganz folgerichtig, dass man die Armee braucht, um Krieg gegen das eigene Volk zu führen.

Zutiefst verachteter Politiker XYZ

(einzusetzen ein beliebiger Politiker, welcher mRNA-Zwang und faschistische Gesellschaftszerstörung propagiert)

erst haben Sie gesagt, die Pandemie ist vorbei, wenn ein Impfstoff verfügbar ist. Dann haben Sie behauptet, eine „Herdenimmunität“, beziehungsweise plötzlich Impfquote, von 60 Prozent müsse erreicht werden. Das Immunsystem, welches uns über Jahrmillionen treu beschützt hat, haben Sie zur „Verschwörungstheorie“ erklärt.

Am Anfang hieß es, eine Impfpflicht würde niemals kommen, „ich gebe Ihnen mein Wort“. Sie wäre nicht nötig und außerdem mit unserem Grundgesetz unvereinbar. Dann auf einmal, sie könne nicht kommen, weil sie die Spaltung der Gesellschaft vertiefen würde. Und nun plappern Sie rotzfrech, eine Impfpflicht wäre erforderlich, um die Spaltung in der Gesellschaft zu überwinden. Welche Sie, genau Sie, in vollster Absicht herbeigeführt haben.

Sie wollen, ganz, ganz dringend, die 100 Prozent Impfquote aus nur einem einzigen Grund: Die Ungeimpften genetisch Ursprünglichen sind der Beweis für das monströse Ultraverbrechen, welches Sie begehen.

Sie lügen und fälschen in unbeschreiblichem Ausmaß. Sie wissen exakt und präzise, dass kein Medikament der Medizingeschichte jemals, mit sehr weitem Abstand, so viele Tote und Schwerverletzte verursacht hat, wie der heimtückische und bösartige mRNA-Müll. Und dass dieser Müll überhaupt nichts gegen Covid hilft – Sie sehen es unbestreitbar und täglich an den immer höher werdenden Zahlen der Test-Positiven und Kranken trotz der inzwischen zig Millionen von Injektionen.

Und Sie wissen, dass die Maßnahmen, die Masken, Schulschließungen, Abstandsgebote, Arbeitsverbote, und so weiter, rein gar nichts nützen, sondern nur enorm schaden. In der Mehrzahl der Länder der Welt gibt es viel weniger oder sogar keine solchen Maßnahmen, und in diesen Ländern ist die künstlich aufgebauschte und, mit einer Überlebenswahrscheinlichkeit von 99,86 Prozent über alle Altersgruppen, einigermaßen harmlose „Pandemie“ besser unter Kontrolle als hierzulande, ohne dass man dort die Menschen entrechten und ausrauben müsste. Sie wissen auch das.

Trotzdem machen Sie immer weiter damit, die Menschen zu vergiften und zu töten, die Wirtschaft zu zerstören und das soziale Gefüge unseres Landes in die Luft zu sprengen.

Sie sind ein arglistiger Massenmörder, und Sie haben sich gegen das eigene Volk gewendet.

Gott wird Sie richten. Und Er wird damit nicht warten, bis Sie vor Seinem Thron stehen. Er hat längst damit begonnen. Ich sehe längst den Irrsinn und die panische Angst in Ihren Augen, und höre Ihre psychotischen Worte, mit denen Sie sich ununterbrochen selbst widersprechen. Manchmal innerhalb zwei Sätzen. Die Hölle ist längst in Ihnen auferstanden.

Kein Gruß, und ich spucke nicht auf Sie. Denn für Sie ist mir sogar meine Spucke zu schade.

Insider geht an die Öffentlichkeit

https://www.auf1.tv/aufrecht-auf1/kommunikationsexperte-dr-roman-braun-so-werden-wir-betrogen-und-gelenkt/

Kommunikationsexperte Dr. Roman Braun, Doktor der Psychologie, Master der Erziehungswissenschaften, Trainer von Spitzenpolitikern und Managern, erklärt in diesem exzellenten und äußerst wertvollen Interview bei AUF1 TV die massenpsychologischen Mechanismen hinter der von den Eliten (des Bösen) konstruierten Panik-Pandemie. Unbedingt empfehlenswert!

„Was ist der Unterschied zwischen einem Menschen mit 5 Kindern und einem mit 5 Millionen? Der mit den 5 Kindern will nicht mehr.“

„Mehr Geld macht nicht satter, denn mehr als satt geht nicht. Mehr Geld macht mehr Angst, nämlich, es zu verlieren. Und deshalb ist es Angst, die die primäre Triebfeder der Eliten ist bei diesem Versuch der Errichtung einer ultraradikalen Digital-Diktatur.“

„Die meisten Menschen wissen nicht, dass die Regierung nicht Legislative ist, sondern Exekutive [Anm. das Parlament ist die Legislative]. Was wir also beobachten, ist eine Selbstermächtigung der Exekutive, und solcherart Ermächtigung ist ein glasklares Kriterium für jegliche Art von Diktatur.“

(Drei der vielen, vielen augenöffnenden Kernaussagen des Interviews, nur ein wenig ausgeschmückt von mir frei paraphrasiert; und, nebenbei, falls Sie jemand wären, der 5 Kinder hätte und mehr wollen würde, setzen Sie eben 12 in die Aussage ein)

Zweifellos hat Dr. Braun mit diesem Interview seine wirtschaftliche Existenz in die Luft gesprengt. Es gebührt ihm besonderer Respekt und große Achtung, dass er sein Gewissen und seine Menschenliebe über das eigene Wohl gestellt hat.

Höllisches Projekt

(Teil 1) https://www.compact-online.de/der-transhumanismus-ist-ein-hoellisches-projekt-interview-mit-erzbischof-vigano-teil-1/
(Teil 2) https://www.compact-online.de/der-impfpass-ist-das-malzeichen-des-tieres-interview-mit-erzbischof-vigano-teil-2/

»[Ich denke] dass jeder Priester das Recht oder vielmehr die Pflicht hat, seine Gläubigen vor der realen – keineswegs nur hypothetischen – Gefahr zu warnen, die von der Impfung mit diesem experimentellen medizinischen Produkt ausgeht. Dies gilt insbesondere dann, wenn die gesamte psychopandemische Farce eindeutig auf die Errichtung einer Diktatur abzielt, deren Ziel es ist, die Bürger durch eine Verletzung ihrer verfassungsmäßigen und natürlichen Rechte unter dem Deckmantel eines gesundheitlichen Notstands zu kontrollieren […]

»Wir sprechen jetzt offen über die Möglichkeit, das menschliche Verhalten durch Mikrochip-Implantate im Gehirn zu kontrollieren […]

»Der Transhumanismus ist ein höllisches Projekt, bei dem der Teufel die Schöpfung Gottes verhöhnt, indem er sie pervertiert und korrumpiert. Der Gehorsam gegenüber dem „leichten Joch“ des Gesetzes Gottes wird durch die Versklavung und Unterwerfung unter die Tyrannei Satans ersetzt, in der es keine Toleranz für das Gute gibt und jeder gezwungen ist, das Böse zu begehen, zu akzeptieren und zu legitimieren.«

Nicht nur mit dem globalen mRNA-Verdreckungs-Gentech-Experiment an der Menschheit, sondern auch sonst sind diese Dinge schon viel weiter fortgeschritten, als man es in den schlimmsten Alpträumen wahrhaben möchte. „Reptilien-Gene, um Soldaten Infrarotsicht zu verleihen“ ist ein Artikel, der anhand Originaldokumenten der britischen und deutschen Armeeführungen belegt, dass längst daran gearbeitet wird, den Menschen genetisch umzugestalten. Und es gibt noch viel, viel mehr derartiger Belege.

Denn das reicht Schwab, Soros, Gates, den Rockefellers und Rothschilds, und dem Rest der Bande noch lange nicht, nur das Immunsystem des Menschen zu zerstören, damit er von den mörderischen Giften der geld- und machtgierigen Pharma-Mafia abhängig wird.

Die wollen das Bild und Gleichnis Gottes durch deren hässliche und widerwärtige Fratzen ersetzen.

Nun. Sobald Sie tatsächlich begriffen haben, was gerade wirklich passiert, werden auch Sie Erzbischof Viganò verstehen:

»Satan ist simia Dei („ein Affe Gottes“): in allem, was er tut, um uns von Gott fernzuhalten und in die Hölle zu ziehen, können wir immer seinen spöttischen Versuch erkennen, den Erlöser zu imitieren, seine Souveränität an sich zu reißen, seine Lehren zu verdrehen und ihm die Seelen zu stehlen. Der Teufel will anstelle von Gott verehrt werden. Er will, dass der Antichrist über die Welt herrscht und die Menschheit seiner Tyrannei unterwirft, indem er die Kirche Christi durch die Anti-Kirche Satans ersetzt.«

Die Herrschaft des Teufels über unsere Welt – das ist es, was diese von niemandem gewählten, größenwahnsinnigen und geisteskranken Ultraverbrecher wollen. Und unsere stiefelleckenden Politiker machen begeistert und machttrunken mit.

Aber ist das wirklich das, was WIR wollen? Wissen Sie, wir haben durchaus die Freiheit es zu tun – uns dem Teufel zu unterwerfen, das ist. Den Glauben an uns selbst zu verlieren.

Wenn dies aber NICHT die Welt ist, die Sie für sich und Ihre Kinder wünschen – BITTE stehen Sie auf und wehren Sie sich so hart, wie es Ihnen nur möglich ist. Jede Demonstration ist wichtig, jeder Brief an Politiker, jeder juristische Einspruch gegen irgendwelche Maßnahmen, jede Umarmung, jeder Händedruck, jede nicht getragene Maske, jedes Gespräch mit dem Nachbarn. Bitte streuen Sie Sand ins Getriebe, wo auch immer es Ihnen möglich ist. Sagen Sie einfach „Nein“ und machen Sie nicht mehr mit. Wir sind 82 Millionen – die haben 200.000 Soldaten und 300.000 Polizisten, und auch von diesen 500.000 sind schon längst viele auf unserer Seite. Nur Mut!

Wider das Gesetz des Seins

https://www.wochenblick.at/corona/ein-blick-zurueck-im-zorn/

»Die Zahlenberge, die Ihnen als Krankheitswellen vorgegaukelt werden, sind nichts anderes als Testorgien. Jeder Anstieg der angeblichen „Covid“-Fälle beruhte auf einer exponentiellen Steigerung der Tests. In der „4. Welle“ erfolgten einfach nur etwa 100-mal so viele Tests wie zum Start der „Pandemie“. Ohne Tests wäre alles wie immer.«

Dr. med. Gerd Reuther ist ehemaliger Chefarzt der Radiologe und einer der schärfsten Kritiker der modernen Medizin. Mit einem Blick zurück, an den Anfang der Pandemie, zerreißt er den Corona-Hokuspokus, bis nichts weiter übrig bleibt als eine verlogene „Testpandemie“.

Freilich bedarf es massivster Propaganda, um in Anbetracht der Realität eine dermaßen gefährliche und unwirksame Behandlung wie die mRNA-Vermüllung jedem aufzwingen zu wollen, und das auch noch dauerhaft, 3 bis 4 mal jährlich für den Rest Ihres Lebens. Niemand bei Verstand würde dergleichen wollen, aber die Menschen werden dermaßen krass hirngewaschen, dass sie nicht mehr wissen, wo oben und unten ist.

Aber auch dafür braucht es zwei. Der Ausschaltknopf für die ÖRR ist schließlich – noch – jederzeit in Reichweite.

Denn das wahre Problem ist, die Menschen wollen es so. Da gibt es die Krisengewinnler, doppeltes Einkommen, keine Kinder, und in Berufen, die Bildschirmarbeit problemlos ermöglichen. Die finden das ganz nett so – die anderen sind ihnen völlig egal. Dass sie jedoch selbst ganz genauso drankommen werden, nur etwas später… dafür sind sie zu eingebildet und überheblich, es zu erkennen.

Tiefer noch aber geht das Übel, sobald man begreift, dass die Menschen sich in künstlich oktroyiertem Selbsthass verloren haben, und deshalb freudig ihrer Ausrottung zustimmen. Sie halten das sogar für etwas Gutes, die zauberhafte Schöpfung der Natur, die sie sind, vom Antlitz des Planeten tilgen zu wollen.

Nun, natürlich, so wie der bewusste Einzelne die Freiheit zum Suizid besitzt, so hat diese auch eine bewusste Spezies. Doch wissen die Leute wirklich, was sie tun? Seine Kinder impfen zu lassen gegen eine Krankheit, die absolut null gefährlich für sie ist – ist das „Münchhausen by Proxy“? Oder erblicken solche Eltern einen bequemen Weg, sich der Mühe zu entledigen? Ich begreife es nicht. Welcher Vater, welche Mutter setzt die eigenen Kinder ohne irgendeine Not einem extrem riskanten gentechnischen Experiment aus? Die Kinder müssten solidarisch sein für die Alten, heißt es – aber wann in der Geschichte mussten jemals Kinder ihre Gesundheit und ihr Leben aufs Spiel setzen für die Alten?

Das war und ist der Job der Alten, das für die Kinder zu tun!

Und weil das so ist, wird der galoppierende Irrsinn der seelenlosen Seuchen-Protagonisten jeden Tag noch offensichtlicher –

Bitte hören Sie es sich selbst an. „Keiner kann sicher sagen, wie die Impfstoffe wirken. Deshalb gibt es nur eine Möglichkeit, soviel boostern wie es geht. Außerdem brauchen wir unbedingt weitere neue Impfungen gegen Omikron [was harmlos ist, und von dessen Impfstoff wir erst recht noch gar nichts wissen]. Und wir brauchen die Impfpflicht [incl. dauernder Boosterei] so oder so, an der geht nichts vorbei.“

Sadistische Seelenquälerei der Politik

https://reitschuster.de/post/aerzte-gegen-impfdruck-offener-brief-von-380-medizinern/

»Mit großer Sorge nehmen wir wahr, dass unsere Gesellschaft in gegen-COVID-Geimpfte und Ungeimpfte gespalten wird und dass auf Ungeimpfte ein wachsender Druck ausgeübt wird, sich impfen zu lassen. Wir fordern die Regierung auf, dieser Spaltung Einhalt zu gebieten und alle direkten und indirekten Zwangsmaßnahmen mit dem Ziel einer Impfung von bisher Ungeimpften nicht nur einzustellen, sondern aktiv zu unterbinden. Im Folgenden legen wir dar, warum ein wie auch immer gearteter Zwang oder Druck, sich impfen zu lassen, weder gerechtfertigt noch ethisch vertretbar ist.«

380 Mediziner haben einen offenen Brief geschrieben an den Bundeskanzler, die Gesundheitsminister von Bund und Ländern, den Deutschen Ethikrat, die im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien, die Bundesärztekammer, die Kassenärztliche Bundesvereinigung und an verschiedene Medien.

Na, das wird dann aber langsam wirklich mal Zeit. Stellen Sie sich vor, Ihr Berufswunsch war es, kranken Menschen wieder Gesundheit zu schenken. Den Beladenen und Unglücklichen wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Und auf einmal befinden Sie sich im schrecklichsten Massenmordprogramm der Geschichte und werden als Handlanger für tödliche Injektionen missbraucht.

Es ist schon sehr verwunderlich, dass es so lange gedauert hat, bis endlich die Ärzte aufstehen und klipp und klar sagen, dass sie für dieses groteske Verbrechen nicht zur Verfügung stehen. Einzelne Ärzte gab es von Anfang an, inzwischen gibt es aber bereits für die erste Impfrunde so viele und so krasse Nebenwirkungen, bis hin zum Tod, dass die Zunft es einfach nicht mehr ignorieren kann. Und es soll ja nie mehr aufhören, boostern, boostern, bis ins Grab – das recht bald und viel zu früh auf jeden wartet, der wirklich so blöd wäre, sich diesem Irrsinn nicht zu verweigern.

Bei den Ärzten breitet sich deshalb nackte Panik aus. Erstens, die sehen, wie schrecklich die Wirkungen der Spritze sind. Und dass sie rein gar nichts hilft. Und nun sollen sie selber auch noch alle geimpft werden. Wer soll uns denn pflegen, fragen die sich. Und zweitens, wer geimpft hat und a) nicht vollumfänglich und ausführlich über die Risiken aufgeklärt und b) keine sorgfältige patientenindividuelle Risiko-Nutzen-Anamnese vorgenommen hat, der haftet mit Haut und Haar, mit seinem gesamten privaten Vermögen.

Kein Wunder also, dass immer mehr Ärzte den Spritzdienst verweigern, und immer mehr Ärzte lautstark gegen jegliche Form von Zwang für die mRNA-Verdreckung protestieren.

Was denken Sie denn, warum der Bundestag nun will, dass auch Apotheker und Tierärzte das tödliche Gift abdrücken können? Die Junta weiß ganz genau, dass ihr gerade der gesamte ärztliche Berufsstand abspringt. Und es ist nun einmal völlig egal, was die faschistischen Diktatoren in Berlin für verfassungs-, europarechts- und völkerrechtswidrige Gesetze zusammenschludern – wenn niemand die Nadel führt.

Oder sollen wir uns als Nächstes alle selbst impfen müssen? Pläne dazu, nämlich für ein Impfpflaster mit eingebauter biometrischer Markierung, gibt es bereits. Ein Schelm kluger Mensch, wer Böses dabei denkt.

Es bleibt nicht mehr viel Zeit, sich mit jeder nur möglichen Kraft zu wehren. Wer geimpft ist, und einen (im Impfzwanggesetz als verpflichtend vorgeschriebenen) der vielen, vielen, lebenslangen Booster verweigert, zählt wieder als Ungeimpfter. Und das bedeutet: Damit wird man dann alle Impfschäden unter den Teppich kehren. Sie liegen im Sterben, vom Schlaganfall des letzten Boosters, und können deshalb den nächsten Booster nicht mehr wahrnehmen? Tja, Sie sterben als Ungeimpfter, das war kein Impfschaden, denn Sie zählen doch als ungeimpft. So ist der Plan. Und sobald der eingerichtet ist, geht es mit dem Morden erst richtig los, und die Chancen bei diesem Russisch-Roulette sinken drastisch. Placebo-Vertuschung wird man dann ja nicht mehr nötig haben.

Wer sich gegen die humanozidale Diktatur wehrt, kommt ins Lager

https://www.wochenblick.at/corona/australien-corona-lager-fuer-oppositionspolitiker/

»Wie Wochenblick berichtete, sorgen die Quarantäne-Lager in Australien weltweit für Erschütterung. Jetzt zeigt sich auch noch: Man muss gar keinen positiven Corona-Test haben, um in Australien ins Lager zu kommen. Der Senator des Bundesstaates South Australia, Alex Antic, setzte sich zuvor entgegen der Regierungspolitik gegen die Diskriminierung Impffreier ein. Dann wurde er für vierzehn Tage in einem Quarantäne-Zentrum inhaftiert.«

Wo kämen wir denn da hin, wenn Menschen es verweigern würden, sich von der Regierung genetisch verändern zu lassen. Und es ist doch unfassbar dreist, dass die Bevölkerung nicht jauchzend dazu bereit ist ihre Kinder zu töten, damit die korrupten Politiker ihre Brosamen von den mörderischen Giftmischerkonzernen einsacken können.

(Anmerkung: Solcherart Lager gibt es bereits weltweit, Kanada, Neuseeland, auch in Deutschland und weiteren Ländern. Zwar kann man die hässliche Fratze des wahren Zwecks solcher Absonderungseinrichtungen bisher nur in Australien besichtigen, aber was dort passiert, kommt kurze Zeit später überall.)

An Apple a Day Keeps the Doctor Away

https://rumble.com/vqjt12-doctors-orders.html

Dieses grandiose Video zeigt den heroischen Kampf derjenigen Ärzte, die, aus Liebe und Hingabe für ihre Patienten, den Kampf aufgenommen haben – gegen den schäbigen und ekligen Versuch der Pharma-Mafia, jegliche andere Covid-Behandlung außer prophylaktischer (sowie ohnehin kaum, vielleicht sogar gar nicht wirksamer) Genvermüllung zu verhindern und verbieten zu lassen.

Einem der Ärzte kommen im Film die Tränen, als er berichtet, dass er über eine Behandlung verfügt, die seinen Covid-Patienten nachweislich bereits sehr oft, zum Teil schon binnen Stunden, deutliche Linderung verschafft hat, und jeder, der diese Behandlung von ihm erhalten konnte, überlebt hat – er aber mit Gewalt von den Krankenhäusern daran gehindert wird, seinen todkranken Patienten im Krankenhaus diese Behandlung geben zu können. Und dass sie ihm dann wegsterben, und er hilflos zusehen muss, obwohl er weiß, wie er ihnen hätte helfen können. Wenn er zu spät gerufen wird, die Menschen schon im Krankenhaus sind, muss er ohnmächtig einen (aus seiner Perspektive nicht anders zu benennenden) Mord erleben.

Leider ist „Doctor’s Orders“ bisher nur in Englisch verfügbar. Sobald ich eine deutsche Version finde, liefere ich sie Ihnen nach.

Wussten Sie, dass Ivermectin 2015 den Nobelpreis erhalten hat? Dass die WHO es in der Kategorie „besonders wertvolle Arzneien“ listet? Dass es schon seit Jahrzehnten mit großem Erfolg gegen eine Vielzahl von Krankheiten in der Humanmedizin eingesetzt wird, mit sehr geringen Nebenwirkungen?

Es ist ein glasklares Verbrechen, dass die Lügenpresse Ivermectin als „Pferdeentwurmungsmittel“ hinstellt, und dass Krankenhäuser und Krankenkassen den Einsatz dieses Medikaments zu kriminalisieren versuchen. Die hingegen einzig zugelassene medikamentöse Behandlung für Covid ist aktuell die mit Remdesivir – dieses (sehr teure!) Medikament hat zwar eine Notfallzulassung für Covid, konnte aber noch nie für nichts regulär zugelassen werden, weil in jeder Studie damit soviele Teilnehmer (an Nierenversagen) starben, dass alle bisherigen Marktzugangs-Studien abgebrochen werden mussten. Doch ausschließlich mit diesem tödlichen Dreck dürfen Sie behandelt werden, wenn Sie mit Covid diagnostiziert werden…

Dr. Vladimir Zelenko erklärt im oben verlinkten Film den exakten Wirkmechanismus der jedoch durchaus vorhandenen (mehreren!) alternativen Heilungsansätze für Covid. Zink blockiert ein Enzym des Virus‘ und hindert es dadurch, sich zu replizieren. Zink allerdings wird nicht leicht von den Körperzellen aufgenommen, deshalb muss es mit Ivermectin ergänzt werden. Dieses öffnet einen Pfad, der das Zink in die Zellen einschleust. Die alternativen Behandlungsmethoden für Covid benötigen also Zink, sowie einen Zell-Modulator (sog. Ionophor), um das Zink in die Zellen zu bringen.

Ivermectin ist dabei aber nicht der einzige verfügbare Modulator, sondern das funktioniert auch mit Hydroxychloroquin, EGCG (ein Grüntee-Extrakt), sowie – Tusch! – mit Quercetin. Quercetin ist ein überall erhältliches weit verbreitetes Nahrungsergänzungsmittel, es wird aus Apfelschalen gewonnen.

Weder für Zink, noch für Quercetin oder EGCG benötigt man ein Rezept, also auch keinen Arzt (von dem man ja inzwischen nicht mehr wissen kann, ob er nicht einer der vielen, vielen zum covidianischen Massenmörderkult konvertierten Mediziner ist, und nichts anderes mehr im Sinn hat als Ihren für ihn möglichst lukrativen Tod).

Ob Sie nun geimpft sind, oder nicht, Covid kann, wie wir wissen, jeden treffen. Und sowohl Zink als auch Quercetin waren schon immer eine sehr gute Empfehlung für jede Hausapotheke. Bitte ziehen Sie Ihre eigenen Schlüsse. (Illegale Heilmittelwerbung dürfen ja nur Konzerne, Politiker, und auch sonst jeder Depp, machen – falls sie für ultra-riskante und lebensgefährliche experimentelle Gentechnologie ist).

Anmerkung: „An apple a day keeps the doctor away“ deutsch „Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern“ – US-amerikanisches Sprichwort

Die Engel der Gnade sind wieder zu den Waffen gerufen

https://rumble.com/vqlhdv-kommen-lager-fr-positiv-getestete-unglaubliches-papier-aus-dem-innenministe.html

Boris Reitschuster interviewt Aya Velázquez. Sie hat in den Panik-Papieren des Innenmisteriums die Planungen für Quarantäne-Lager gefunden. Genau genommen ist es so, es gibt zu dem betreffenden Strategie-Papier noch weitere Dokumente, und darunter auch ein Maßnahmen-Papier. Letzteres wurde Frau Velázquez zugespielt. Darin heißt es, Quarantäne zu Hause soll es nicht geben, wer positiv testet, wird in Einrichtungen der Absonderung verbracht, ge­ge­be­nen­falls auch durch das Militär.

Das Bemerkenswerte daran ist vor allem, dass diese Pläne aus der absoluten Anfangsphase der Pandemie stammen, als noch niemand wissen konnte, was aus dieser Sache überhaupt werden wird. Die Regierung ließ sich aber bereits damals, von Wirtschaftslobbyisten mit chinesischen Verbindungen höchster Ebene, totalitäre Brutalo-Maßnahmen vorschreiben und ignorierte / überging dabei die (schon lange!) bestehenden Pandemie-Pläne des RKI / des BMI.

Frau Velázquez legt in dem Interview außerdem eine ganze Flut von weiteren äußerst bedenklichen Details offen. Zum Beispiel wusste man schon am 24. März letzten Jahres, dass man „Fake-News“ bekämpfen würde müssen, und dass Isolierung dafür wichtig werden würde. So so. Am 24. März 20 konnte doch noch überhaupt niemand die Pandemie auch nur ansatzweise einschätzen! Und schon gar nicht konnte man zu dieser Zeit wissen, dass es notwendig werden würde, die öffentliche Meinung zu beeinflussen, die lag damals doch noch im Tiefschlaf!

Weil aber Hitlers langer Schatten bei jedem, der die Entwürfe für diese Lager sah, für große Beunruhigung sorgte, hat man zwar bisher davon abgesehen, das Konzept auch tatsächlich umzusetzen. Doch nun hat es ja Olaf „keine-roten-Linien“ Scholz… sind vielleicht Abtransport und Konzentration für Ungeimpfte und Kritiker eine dieser roten Linien?

Bitte lassen Sie sich auf keinen Fall testen, so Sie es nur irgend vermeiden können. Bedenken Sie, dass die Falsch-Positiv-Rate des Tests, wegen der mittlerweile hohen „Durchseuchung“, inzwischen bei ca. 95% liegt.

Falls Sie es jedoch absolut nicht vermeiden können, sich testen zu lassen, dann tun Sie in Ihrem eigenen allerbesten Interesse unbedingt alles dafür, damit Sie nicht positiv testen. (Aus rechtlichen Gründen kann ich Ihnen dazu zwar leider keinen Rat geben, aber es gibt bereits viele Angebote dafür – „wer suchet, der findet“ Matthäus 7:8).

Und bitte beten Sie mit mir, dass die Gnadenengel der Nazi-Zeit viele, viele Kinder bekommen haben.

Der Weg in die Hölle ist mit Denkblockaden und Staatshörigkeit gepflastert

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.11.12.21265796v1

Dies ist eine Studie des US-Justizministeriums über einen Covid19-Ausbruch in einem texanischen Gefängnis. 82% der Insassen waren vollständig geimpft mit der mRNA-Gensoße vergiftet.

»No significant differences were detected in duration of RT-PCR positivity among fully vaccinated participants (median: 13 days) versus those not fully vaccinated (median: 13 days; p=0.50), or in duration of culture positivity (medians: 5 days and 5 days; p=0.29).«

„Es wurden keine signifikanten Unterschiede in der Dauer der RT-PCR-Positivität zwischen vollständig geimpften Teilnehmern (Median: 13 Tage) und nicht vollständig geimpften Teilnehmern (Median: 13 Tage; p=0,50) oder in der Dauer der Kulturpositivität (Median: 5 Tage und 5 Tage; p=0,29) festgestellt.“

Zu Deutsch: Geimpfte sind exakt so ansteckend wie Ungeimpfte – die „Impfung“ erbringt also keinerlei Fremdschutz. Der Hass und die Hetze, welche auf die mRNA-Kritiker gekübelt werden, entbehren damit jeglicher Grundlage; genauso wie ein wie auch immer gearteter indirekter oder direkter Impfzwang (welcher ja ausschließlich mit Fremdschutz überhaupt begründbar wäre).

Dieses Ergebnis bedeutet außerdem, dass die wahre Gefahr von den Geimpften ausgeht. Unter 2G-Regeln müssen die sich bekanntlich nicht mehr testen lassen – bei leichten Verläufen (die ihnen selbst als harmlos erscheinen und für die sie sich nicht isolieren) verteilen sie das Virus deshalb viel stärker und weiter als ein Ungeimpfter, der sich testen lassen müsste, um unter Leute zu gehen (und der aber sowieso nur noch zu Hause bleibt, weil er mit dieser durchgeknallten Gesellschaft nichts mehr zu tun haben will).

Doch genau darum geht es bei 2G, nämlich um die unkontrollierte und möglichst heftige Verbreitung der Krankheit. Denn das ist es, was Covid eigentlich ist: Korrupte und gewissenlose Politiker bringen im Auftrag von massenmörderischen und teufelsdienenden Firmenbossen ganze Gebirge von Opfern hervor.