Nürnberger Kodex

https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Kodex

Der Nürnberger Kodex von 1947 wurde im Zuge der Kriegsverbrecher-Prozesse gegen die Ärzte der Nazis verabschiedet und ist heute weltweit anerkannter Rechtsstandard für medizinische Experimente.

Es ist also durchaus „interessant“, dass die weithin zu hörende Forderung, dass die Entwicklung des COVID19-Impfstoffes besonders rasch erfolgen muss, und deshalb Tierversuche übersprungen werden sollen, besagtem Nürnberger Kodex in mindestens zwei Punkten
(»2. […] Ergebnisse […], welche nicht durch andere Forschungsmittel oder Methoden zu erlangen sind», sowie:
«3. Der Versuch ist so zu planen und auf Ergebnissen von Tierversuchen […] aufzubauen […]«)
diametral entgegensteht und durch den Kodex verboten ist.

Moderna hat übrigens bereits aktive COVID19-Impfstofftests in Durchführung, mit nur minimalen vorhergehenden Tierversuchen (bedeutet, nur Tests an Mäusen auf unmittelbare Letalität). Diese ersten Tests mit dem neuartigen genverändernden Impfstoff ergaben eine Quote von 20% schweren Komplikationen:

https://www.statnews.com/2020/05/26/moderna-vaccine-candidate-trial-participant-severe-reaction/

(Zur Komplikationsrate siehe diesen Artikel auf FRN von Robert F. Kennedy jr., Sohn des ermordeten US-Präsidentschaftskandidaten Robert Kennedy und Neffe des ebenfalls ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy).

Das Geschäftsmodell Seuche

https://www.rubikon.news/artikel/falscher-fokus

»Hinter all dem steckt ein gigantisches Geschäft mit Impfungen. Pharmasektor und Gesundheitswesen waren bereits zu Beginn des 20. Jahrhundert eng liiert und damals herrschte schon eine Ideologie, Menschen als Kranke zu betrachten, die mit Wundermitteln zu heilen seien. Dass die Selbstheilungskräfte in Kombination mit menschenwürdigen Bedingungen eine viel stärkere Kraft darstellen, störte da eher.«

Das Impfgeschäft ist ungefähr 150 Jahre alt. Im verlinkten, ganz besonders lesenswerten, Artikel dazu eine Fülle an Belegen, dass Seuchen durch hygienische Probleme und schlechte Ernährung ausbrechen, somit gemeinhin ungesunde Umweltbedingungen; und dass Impfungen bei der Bekämpfung von Seuchen mehr schaden als nutzen, teilweise sogar für Seuchen ursächlich sind.

Nicht Impfungen haben die z.B. Pocken besiegt. Das schafft das Immunsystem des Menschen ganz alleine, wenn es ausreichend versorgt ist und nicht überlastet wird. Statt dass Impfungen also helfen würden, sind vielmehr Pocken immer wieder nach Massenimpfungen dagegen ausgebrochen.

Jedoch das Geschäftsmodell ist so lukrativ, und die seit über einem Jahrhundert tief in die Köpfe der Menschen verankerte Propaganda inzwischen so übermächtig, dass dieses Verbrechen an der Natur nun sogar noch erweitert werden soll. Mit Eingriffen und Veränderungen in das Wesen des Menschen selbst, seine ihm – von der unendlichen Weisheit der Schöpfung – verliehene genetische Struktur.

Gott will man spielen. Doch noch nicht einmal die eigene Gier vermag man zu beherrschen.

Test-Pandemie

https://www.youtube.com/watch?v=FtlPO1PktZA
https://www.youtube.com/watch?v=P7lcdQoB9Cs

Nach den Zahlen und Angaben des RKI (!!) hat der verwendete PCR-Test eine Fehlerquote von 85%. Die beiden verlinkten Videos erklären es detailliert. Es empfiehlt sich, sie in der angegebenen Reihenfolge anzusehen.

R-Wert und Anzahl der Infizierten lassen sich wegen der hohen Fehlerquote durch die Anzahl der vorgenommenen Tests beliebig beeinflussen. Will also die Politik eine zweite Welle erklären, oder den Lockdown wieder verschärfen, muss sie nur eine höhere Anzahl von Tests veranlassen, um jedes gewünschte Ergebnis produzieren lassen zu können. (Wie interessant in diesem Zusammenhang, dass derzeit von Spahn & Co. das massive Hochfahren der Testzahl gefordert wird).

Die beiden oben verlinkten Videos sind vom Youtuber Samuel Eckert. Die diesen Videos zugrunde gelegte Berechnungssystematik basiert auf den Erläuterungen von Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch, Facharzt für Virologie, Epidemiologie und Mikrobiologie:

https://www.youtube.com/watch?v=st0SyD-VyjM

Es gibt bei einem Virustest zwei Kennzahlen, die Sensitivität und die Spezifität. Sensitivität: Wieviele Positive werden richtig erkannt. Spezifität: Wieviele eigentlich Negative werden fälschlich als Positiv erkannt. Und wiewohl beide Werte für den Corona-PCR-Test um die 97, 98 Prozent liegen, führt die geringe Durchseuchung, und zwar wegen der Fehlerquote bei der Spezifität, zu enorm großen Fehlerzahlen, nämlich besagter 85% Fehlerqote. Denn der (von Drosten, Correctiv etc. selbst so benannte) Fehler in der Spezifität hat einen mit sinkender Durchseuchung enorm steigenden Hebel.

Es ist dabei noch besonders erschreckend, dass die verlinkten Berechnungen und Auswertungen streng nur auf den offiziellen Zahlen des RKI beruhen (dies schließt auch die Durchseuchung ein). Denn getestet wird ja nur für Menschen mit Symptomen, oder in besonders gefährdeten Gruppen. Bedeutet, würde in die breite Masse getestet, würden die Zahlen noch viel verheerender ausfallen. Ist das der Grund, warum es so schwer ist, einen Corona-Test zu erhalten?

Hinzu kommt: Das verwendete Statistik-Wissen ist Gymnasium. Jeder einigermaßen Gebildete kann das selbst nachvollziehen und hat das in der Schule gelernt. Unsere Regierung, RKI, Charité, Drosten, Wieler, werden deshalb definitiv wissen, was sie tun. Welche andere Erklärung kann es geben, außer, dass man uns frech ins Gesicht lügt?

Nachtrag: Spahn hat sich inzwischen genötigt gesehen, die Darstellung von Samuel Eckert inhaltlich vollständig zu bestätigen und vor zu vielen Tests zu warnen.

Warp Speed

https://www.rubikon.news/artikel/operation-uber-lichtgeschwindigkeit

»Das waren gute Nachrichten. Der Börsenkurs von Moderna stieg direkt danach um 30 Prozent, zwei der Moderna-Geschäftsführer nutzten die Gelegenheit, unmittelbar vor dem Anstieg ein paar Optionen zu ziehen und sich unmittelbar nach dem Anstieg von Aktien zu trennen. Laut CNN verdiente Moderna-Finanzchef Lorence Kim über Nacht 16,8 Millionen US-Dollar, Chief Medical Officer Tal Zaks 8,2 Millionen.«

Ein experimenteller, noch nie zuvor am Menschen eingesetzter genmodifizierender Impfstoff soll, unter Umgehung von Tierversuchen und mit verkürzter Zulassungsprüfung, so schnell als irgendmöglich an alle Menschen, jedoch zuerst an die ohnehin geschwächte „Risikogruppe“ verabreicht werden.

Eines muss man Satan lassen: Er zahlt gut.

Wirtschaftscrash und Hausarrest für einen immunologischen Witz

https://www.achgut.com/artikel/corona_aufarbeitung_warum_alle_falsch_lagen

»Zurück auf dem Weg zur Normalität, würde es uns Bürgern jetzt guttun, wenn sich einige Panikmacher entschuldigen würden. Etwa Ärzte, die eine Triage der über 80-jährigen Covid-19-Patienten forderten, damit diese nicht mehr beatmet werden. Auch Medien, die mehrmals Panik-Videos aus italienischen Spitälern gezeigt haben, um damit etwas zu illustrieren, das so nie existiert hat. Alle Politiker, die TESTEN, TESTEN, TESTEN forderten, ohne überhaupt zu wissen, was der Test misst. Oder der Bund für eine APP, die nie funktionieren wird und mich auch dann warnen wird, wenn jemand in meiner Nähe positiv, aber nicht ansteckend ist.«

Prof. emer. Dr. Beda M. Stadler der Immunologie, ehem. Direktor des Instituts für Immunologie an der Universität Bern in der Schweiz, zur Corona-Panik. Als Kollege von Fauci, mit welchem er oftmals zusammengearbeitet hat, war er zunächst der allgemeinen Panik auf den Leim gegangen (weil er Fauci vertraute). Mit zunehmender Faktenlage hat sich dies jedoch gründlich gewandelt. In einem fulminanten, und für unsere Politiker, sowie deren winzige Auswahl an beratenden Wissenschaftlern, vernichtenden Fazit zerlegt er sämtliche Mythen rund um COVID19, und kommt zum Schluss, dass es sich um nichts weiter als eine absurd und obszön aufgebauschte stinknormale Erkältungswelle handelt.

Hier sind Mörder zu Werke, man muss sich der Erkenntnis stellen. Denn der Lockdown hat viele, viele Menschen die wirtschaftliche Existenz gekostet, massive gesundheitliche und psychische Schäden angerichtet und auch viele Menschen getötet, man vergleiche bspw. die Arbeiten von Oberregierungsrat Stephan Kohn aus dem Bundesinnenministerium.

Zu welchen Zielen wurden die grotesk übertriebenen Maßnahmen durchgesetzt? Warum werden sie (Maskenpflicht, Abstandsgebote, Versammlungsbeschränkungen, usw.) immer noch aufrechterhalten, obwohl die – ohnehin die ganze Zeit nur sehr kleine – Gefahr längst vorüber ist? Wozu soll es gut sein, die Testanzahl jetzt gravierend zu erhöhen, 1 Million wöchentlich, wo doch der Test eine so hohe falsch-positiv Fehlerrate hat, dass schon nur damit der Lockdown ewig aufrecht erhalten werden könnte?

Wer sind die Nutznießer im Hintergrund? Was sind deren eigentliche Absichten, geht es um mehr als „nur“ Profit? Die Errichtung einer digitalen Diktatur, vielleicht? Ist für all das Geld geflossen (bzw. vergleichbare Zusage gegeben), womit Korruption in der höchsten Staatsebene im Spiel wäre?

Oder wurden unsere Politiker zu diesem unverantwortlichem, tödlichem Handeln, ihrem Amtseid diametral entgegenlaufend, gezwungen, also erpresst? Womit?

Wir brauchen einen Corona-Untersuchungsauschuss, nein, ein Tribunal. Und sämtliche verantwortlich handelnden Akteure müssen sofort zurücktreten.

Pfuscher im Panikmodus

https://www.rubikon.news/artikel/die-gen-pfuscher

»Trotz dieses Wissens [um mögliche, sehr gefährliche Impfreaktionen] sollen nun mRNA-Impfstoffe, ohne ausreichende Überprüfung und ohne die notwendigen Studien, Milliarden von Menschen verabreicht werden, und sollten Impfschäden auftreten, sollen diese doch bitte vom Staat, also der Solidargemeinschaft, getragen werden. Wollen wir die Fehler von Schweinegrippe und Vogelgrippe wiederholen, wollen wir unzählige Menschen unbekannten Gefahren aussetzen — und das alles wegen eines grippeähnlichen Virus? Sollten wir uns nicht besser fragen, ob hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird?«

Impfungen beruhen auf der Erwartung, dass das Immunsystem bei Kontakt mit abgeschwächten oder inaktiven Erregern die gleiche Immunantwort gibt, als bei einer tatsächlichen Erkrankung, und dass durch die bei dieser Antwort entstehenden Antikörper der Organismus danach vor einer Erkrankung mit dem Erreger geschützt sein wird.

Das Problem dabei ist, dass der Körper insbesondere auf inaktive Erreger überhaupt keine Immunantwort gibt. Er gibt eine Immunantwort, wenn das durch eine Infektion entstehende chemische Ungleichgewicht ihn dazu veranlasst, aber ein inaktiver Erreger erzeugt kein solches. Also induziert man das Ungleichgewicht künstlich, durch die Zugabe von sog. Adjuvantien – welche allesamt Nervengifte sind. Aluminium, Quecksilber, Formaldehyd, und mehr.

Bei Kindern muss dabei die (in Bezug auf das Körpergewicht) relative Dosis ggü. Erwachsenen weit erhöht werden (um das bis zu 23-fache), weil ihr adaptives Immunsystem noch nicht ausgebildet ist und zu einer Reaktion regelrecht vergewaltigt werden muss. Da gleichzeitig auch das kindliche Nervensystem noch in Entwicklung befindlich ist, richten die Nervengifte dort erhebliche Schäden an. Mit der Folge, dass es eine sehr große Zahl von Studien gibt, welche belegen, dass ungeimpfte Kinder gesünder sind als geimpfte.

Bei mRNA-Impfstoffen (deren einziger erkennbarer Vorteil bisher darin zu liegen scheint, dass in kürzerer Zeit größere Mengen hergestellt werden können, m.a.W. also in einer erhöhten Gewinnaussicht) wird der Wahnsinn noch auf die Spitze getrieben. Denn das Immunsystem hat zunächst überhaupt gar keine Veranlassung, auf ein einzelnes Protein (irgendeines Virus‘) Antikörper auszubilden, wenn dieses Protein keine Entzündungsreaktionen bzw. chemischen Ungleichgewichte hervorruft. Auch hierbei werden also Adjuvantien erforderlich sein, aber das ist gar nicht der Punkt.

Der Punkt sind die geradezu erstaunlichen Lügen, die über unser Immunsystem in die Welt gesetzt werden. 32 Billionen Körperzellen, 37 Billionen Bakterienzellen und 240 Billionen Viren – das ist das Biotop, genannt Mensch, reguliert vom Immunsystem. Und sehr viele der Viren und Bakterien sind dabei sogar nützlich und wichtig für den Organismus.

Woher genau sollte in diesem wandelnden Biotop also die Magie kommen, irgendein Protein (Einzelteil) als schädlich zu erkennen, und damit den (Energie und Nährstoffe benötigenden) Aufwand der Herstellung von Antikörpern rechtfertigend? Gerade bei nicht nur inaktiven, sondern sogar in Einzelteile zerlegten Viren kann das, wie beschrieben, nur funktionieren über eine tatsächlich adverse Reaktion, vulgo Entzündungsprozess – welchen man über Giftstoffe simulieren muss um das Immunsystem auf den Plan zu rufen (denn problematisch am Entzündungsprozess sind für den Körper nur die dabei entstehenden, die Abläufe störenden, Giftstoffe, und es sind diese chemischen Ungleichgewichte, welche das Immunsystem aktivieren).

Somit: alle Menschen vergiften, Kinder sogar besonders schwer, um einen Virus zu bekämpfen, welcher, wie immer mehr Studien belegen, (notabene: folgende Zahl bezieht sich nur auf diejenigen, die überhaupt erkranken – 80% tun dies aber gar nicht!) ein Sterberisiko von nur 0,1% aufweist – statt mit einfachen, kostengünstigen und weit erfolgreicheren Maßnahmen (Sonne, Wald, Bewegung, frische Luft) das Immunsystem zu stärken? Ernsthaft? Sind hier tatsächlich menschenfreundliche Philantropen zu Werke – oder nicht doch einfach nur schlicht bösartige, maximal egoistische Advokaten einer digitalen Technokratur?

Gesundheit ist ganz bestimmt nicht das Ziel. Definitiv nicht. Denn ein dummes und falsches System setzt verkehrte Anreize, und erzeugt dumme und falsche systemische Zwänge. Zu unser aller Schaden.

Aber egal, die Räuberbarone profitieren – und wir alle haben doch keinerlei andere Daseinsberechtigung als das bestmögliche Wohlergehen dieser Leute hervorzubringen, ist es nicht?

Angst macht blind

https://www.heise.de/tp/features/Fehler-im-System-4779301.html

»Ein noch weniger regulierter Markt, eine immer stärker werdende Pharmaindustrie und eine Betonung des populistischen Diskurses: Das ist die Zukunft, die auf uns wartet. Es liegt auf der Hand, dass wir zunächst einmal die Solidaritätsimpulse feiern werden, die wir gehabt haben, wir werden einen beruhigenden Nationalismus hervorheben. Aber verdeckt wird diese Krise ein viel stärker geschichtetes System verewigen, in dem die Menschen weniger Pflege erhalten und die Gesundheitsversorgung privatisiert werden wird.«

Es ist eine pharaonische Weltordnung, in welche wir gesteuert werden. Und damals wie heute ist Angst vor Unsichtbarem das Vehikel, das die Versklavung aller unter die Knute einer winzigen Elite befördert.

Über Götter kann man uns ja viel erzählen, und über Viren auch. Dieses jedoch zu überprüfen würde Gedankenarbeit erfordern, doch Angst schaltet den Verstand ab. Eine wahrhaft diabolische Strategie – und doch nur das Dunkelste des menschlichen Wesens.

Der menschliche Körper als Goldesel für die Pharma-Industrie

https://www.rubikon.news/artikel/trugerische-hoffnung

»Inwieweit diese [durch Nervengifte erzwungene] Immunreaktion gegen eine zukünftige Infektionskrankheit schützt, ist in der Regel schlecht belegt. Als Erfolgskriterium gilt die gemessene Immunreaktion und nicht das Ausbleiben der Erkrankung. Meist wird auch nur die Antikörperreaktion und nicht auch die zelluläre Immunantwort gemessen, um einen Schutz zu postulieren. Ob die sogenannten Totimpfstoffe überhaupt schützen können, wird selbst von überzeugten Impfbefürwortern bezweifelt.«

Für das Leben

https://www.rubikon.news/artikel/das-ende-der-marchenstunde

»Kaum jemand scheint sich darüber zu wundern, dass Krebs heute die Todesursache Nummer 1 ist, obwohl in den vergangenen Jahrzehnten Unsummen in die Forschung gesteckt wurden. Obwohl man uns immer wieder die Karotte vor die Nase hält, dem Durchbruch ganz nahe zu sein, kann von medizinischem Erfolg hier ganz offensichtlich nicht die Rede sein. Dennoch schaufeln wir weiter immer an derselben Stelle unser eigenes Grab, anstatt uns einmal aufzurichten, den Schweiß von der Stirn zu wischen und nach anderen Möglichkeiten umzusehen.«

Das Märchen fängt damit an, dass eine Seele in uns wohnen würde, und hört damit auf, dass wir keine hätten.

Dass vielmehr Seele es ist, welches uns manifestiert, das sagen die Weisen zwar seit altersher, doch es ist nicht geschäftsdienlich.

Politik und Wissenschaft

https://www.heise.de/tp/features/Wissen-glauben-zweifeln-hoffen-4774786.html

»Wir können und sollten auch nicht auf ‚die Wissenschaft‘ hören, wenn wir damit Wissenschaftler oder ihre Strukturen meinen. Wir können und sollten auch nicht auf ‚die Wissenschaft‘ hören, wenn wir damit Theorien und Lehrbücher meinen. Aber: Wir können und sollten wie ‚Wissenschaft‘ reden, indem wir ihre Methoden der Erkenntnisgewinnung anwenden.«

Dr. Konrad Lehmann über das neue Paradigma in der Politik „auf die Wissenschaft hören“. Hochintelligente und besonders wertvolle Analyse eines komplizierten Themas, mit Offenheit und Güte für das Wesen des Menschen dargelegt.

Nanopartikel in Impfungen

https://blog.nomorefakenews.com/2020/06/03/dangerous-nano-particles-contaminating-many-vaccines/

»Are some of these nanoparticles intentionally placed in vaccines? […] How many cases of childhood brain damage and autism can be laid at the door of nanoparticle contamination?«

Der geplante Impfstoff gegen COVID19 soll ja ein Nano-Technologie-Impfstoff werden. Aber bereits jetzt findet man in praktisch jedem Impfstoff Nano-Partikel, ob unabsichtlich im Produktionsprozess entstanden, oder zielgerichtet beigefügt, ist unklar. (In allerdings geringeren Mengen, als es bei einem „echten“ Nano-Impfstoff der Fall ist; wobei es noch keinen solchen für Menschen gibt bisher).

Auf dem Beipackzettel werden diese Partikel nicht ausgewiesen, man findet sie erst bei der chemischen Analyse im Laber. Es handelt sich um, vor allem für das Nervensystem, hochgiftige Substanzen, gegen welche, weil sie als derart winzige, in der Natur so nicht vorkommenden, Partikel eingebracht werden, die evolutionären Entgiftungs-Mechanismen des Körpers nicht greifen können und die verheerende Schäden auf zellmolekularer Ebene anrichten. Der verlinkte Artikel zitiert und belegt dazu ausführlich eine Studie von 2017 des „International Journal of Vaccines & Vaccination“.

Konsens-Manipulation

https://www.youtube.com/watch?v=JD2Wo2LY1-c

Kai Brenner über die Techniken der Manipulation der Menschen durch die Methoden der Propaganda, inzwischen „Public Relations“ genannt. In diesem sehenswerten, excellent recherchierten Video werden die zur Herstellung von Konsens verwendeten Techniken detailliert und trotzdem allgemeinverständlich erläutert.

Man hetzt uns in Kriege – und lässt uns glauben, es sei für das Gute. Man vergiftet uns – und redet uns ein, es wäre zum Nutzen unserer Gesundheit. Man beraubt uns – und behauptet, das wäre soziale Hilfe, doch nur Superreiche erhalten das Diebesgut. Und man erzählt uns Lügen über Gott – und spricht in Wahrheit doch nur von den dunkelsten Abgründen der menschlichen Seele.

Kannibalismus

https://www.youtube.com/watch?v=i_Ef_ck2YjI

Stanley Plotkin, MD, eine Ko­ry­phäe der Impfstoffforschung, gibt unter Eid vor dem US-Senat zu Protokoll, dass Impfstoffforschung mithilfe abgetriebener Föten durchgeführt wird; und dass außerdem Impfstoffe das Zellmaterial von abgetriebenen Föten enthalten. (Da Plotkin mit von ihm selbst veröffentlichten Studien konfrontiert wird, in denen er all das beschreibt, bleibt ihm auch nichts anderes übrig).

Die Föten der von ihm beschriebenen Verfahren waren ca. 3 Monate alt, gesund und normal entwickelt. Ihre Organe werden „abgeerntet“ und für Zellkulturen, Reaktionstests und auch für die Produktion von Impfstoffen verwendet.

Da dies also unter Eid vorliegt, sollte es doch möglich sein, unter Verweis auf das gesetzliche Verbot von Kannibalismus, vor einer Impfung eine eidesstattliche Versicherung des Herstellers zu verlangen, dass ein Impfstoff kein menschliches Zellmaterial enthält. Möglicherweise kann man damit eine etwaige Impfpflicht aushebeln. Denn zwingen, sich strafbar zu machen, kann auch der Gesetzgeber einen nicht.

Ich würde außerdem annehmen, dass in Anbetracht der beträchtlichen Peinlichkeit eines solchen Verlangens, und der daraus zu erwartenden katastrophalen Öffentlichkeitswirkung, eine (etwaige) Impfpflicht für jeden, der das energisch genug (Rechtsanwalt einschalten) fordert, schnell zurückgezogen würde. Und wenn das genügend Menschen machen, sogar die ganze (etwaige) Impfpflicht m.Mng.

Ganz konkret betrifft das übrigens in Deutschland bereits jetzt die Impfpflicht gegen Masern, verbrochen von Spahn, diese besteht seit 1.3.2020 für bestimmte Personengruppen (Kinder und Menschen, die mit Kindern arbeiten, medizinisches Personal, Flüchtlinge). Der Masern-Impfstoff selbst scheint zwar keine abgetriebenen Babys zu enthalten, aber es gibt ihn nicht als Monovaccin, sondern nur in einem Kombinations-Präparat; und die mit diesem zusätzlich (zwangsweise, über das Gesetz hinausgehend!) verabreichten Impfungen gegen Mumps und Röteln, evtl. (je nach Hersteller) auch Windpocken, sind mit Hilfe diploider Zellen, d.h. den Zellen abgetriebener Kinder, hergestellt.

Anmerkung: Ursprung des verlinkten Videos ist die ExpressZeitung. Sollte also Youtube wieder mal, wie in letzter Zeit dauernd, dieses Video zensieren und löschen, kann man hoffentlich dort weiter auf die Originalquelle zugreifen.

Schein-Wissenschaft

https://www.rubikon.news/artikel/die-tropfchen-desinformation

»Der Trick, ein unmaßgebliches Testkriterium als ‚Beweis‘ zu verkaufen, hat dabei in der Medizin eine jahrzehntelange Tradition. Man nennt das eine Studie mit einem sogenannten Surrogat-Endpunkt. Im Klartext: ein minderwertiges Zielkriterium wird als Ersatz für das eigentliche Ziel einer Behandlung eingesetzt.«

Wissenschaft als Drängen des Herzens um Wahrheit hat ausgedient. Sie eignet sich einfach zu gut für die Propaganda der Mächtigen.

„Schöne neue Welt“, von Bill Gates

https://childrenshealthdefense.org/news/the-brave-new-world-of-bill-gates-and-big-telecom/

»Corporations will use Gates’ 5G surveillance system to sell products and escalate AI capacity. Governments will use it to transition the globe to a totalitarian singularity more despotic than Orwell ever imagined. Silicon Valley titans like Elon Musk, Peter Thiel, and Google’s Chief Engineer Ray Kurzweil talk longingly of ‚transhumanism, the process by which humanity will transition to become part-human, part-machine via genetic engineering and surgical implants.«

Schöne neue Welt“, von Aldous Huxley, ist ja sowas von Eighties. Gates hat da natürlich mehr auf der Pfanne. Patent unter der Nummer WO |2020| 060606, wie sinnig. Wer schon immer wissen wollte, warum Gates mit der Impfung gleichzeitig massiv Nano-Implantate pusht, findet im verlinkten Artikel die Pforten zur Hölle à la Gates. Robert F. Kennedy jr. über die Final-Panopticon-Pläne des (zu sich selbst) nettesten Philantropen aller Zeiten.

Es gibt ja nur Gott, und Satan existiert überhaupt nicht. Das ist so wie mit dem Licht und der Dunkelheit. Man kann sich im Dunklen zwar ordentlich wehtun. Aber dennoch ist Licht etwas Vorhandenes, hingegen die Dunkelheit nur die Abwesenheit von Licht; mithin das Dunkle also nicht etwas aus sich selbst heraus Seiendes, sondern nur ein Fehlendes. Und, nun ja, Gates scheint wohl hochgradig abwesend zu sein.

Wir impfen nicht

https://www.youtube.com/watch?v=ZVh4QaDmXB8

Ein grandioser Dokumentarfilm des deutschen Regisseurs Michael Leitner über die furchtbaren Folgen der renditegierigen Impfkampagnen der Pharma-Industrie, welcher von ihm kostenlos auf Youtube bereitgestellt wird. (Auf z.B. Amazon kann man auch eine DVD erwerben). Der Film nimmt die Mythen über die angeblichen Erfolge der Impf-Industrie vollständig auseinander und entlarvt das Impfen als eine menschenverachtende, rücksichtslose Geldmacherei, die buchstäblich über Leichen und viele, viele zerstörte Leben geht. Wie können diese Leute in der Impf-Industrie eigentlich schlafen?

Denn sie wissen, was sie anrichten. Beschäftigen hochkarätige Berater, die Jahre benötigen, um eindeutige (verfügbare!) Beweise, dass manche Impfungen das Todesrisiko bei Babys um das 4-fache erhöhen, wegzumassieren. Lehnen Studien ab, die Krankheitsraten von ungeimpften Kindern mit denen geimpfter vergleichen – das sei „unethisch“. Weigern sich, echte Placebo-Studien durchzuführen – die Placebo-Gruppe erhält zwar den (abgeschwächten oder inaktiven) Erreger nicht, aber dieselben Adjuvantien (Aluminium, Quecksilber, usw.) – dadurch ist dann die Rate an Komplikationen bei den „Placebo“-Impfungen genauso hoch…

Wieder mal erweist sich, dass das tatsächliche Problem an den Impfungen die Adjuvantien sind. Aber ohne die Adjuvantien gibt es (für viele Krankheiten) keine Immunreaktion, denn das Immunsystem ist nicht blöd und reagiert auf inaktive Virenbestandteile gar nicht erst. Um es dennoch zu einer Immunreaktion zu zwingen, werden deshalb die Adjuvantien (welche allesamt nachweislich schlicht Nervengifte sind) benötigt. Dabei müssen Babys, deren (adaptives) Immunsystem noch nicht ausgebildet ist, mit sehr viel (in Bezug auf das Körpergewicht) höheren Dosen dieser Nervengifte traktiert werden, um eine Immunantwort hervorzurufen. Das (noch sehr schwache) adaptive Immunsystem eines Babys wird deshalb bei einer Impfung regelrecht zu einer Reaktion vergewaltigt – mit bis zu 23-mal so hohen Dosen an hochgiftigen Adjuvantien als bei den Impfungen für Erwachsene.

Der Film lässt viele Experten, Doktoren und Forscher zu Worte kommen, und viele betroffene Eltern schwer geschädigter Kinder. Es wurde auch der – energische – Versuch unternommen, Impfbefürwortern im Film Raum für ihre Sicht der Dinge zu geben, aber das haben alle verweigert. Der Film dokumentiert das unabweislich, diese Leute haben regelrecht die Flucht ergriffen um nicht im Film ihre Position darzulegen. Warum nur?

Sie wissen, was sie tun. Sie wissen, dass Impfungen nicht helfen bzw. nur in seltenen Fällen sinnvoll sind. Sie wissen, dass Impfungen enorme Schäden verursachen, und dass sie verantwortlich sind für eine kapitale Epidemie kindlicher Nervenkrankheiten (Lähmungen, ADS, Asperger, Autismus, geistige Behinderungen). Aber das viele, viele Geld, das sie mit dem Dreck verdienen, das ist ihnen wichtiger. (Vielleicht geht es aber auch um noch mehr).

Und der Staat ist ihr Lobbyist. Ein Arzt im Film sagt (sinngemäß): Die Epidemien unserer Zeit sind Fettleibigkeit, ADS, Autismus, Asthma, Allergien, Rheuma und Diabetes schon bei Kindern. Aber wenn Kinder sich die Augen viereckig sehen vor dem Bildschirm, wenn sie jeden Tag Energy-Drinks einwerfen, mit Zucker überflutet werden, und täglich Fastfood in sich reinstopfen, dann interessiert das den Staat nicht die Bohne. Doch wehe, es fehlt eine Impfung im Impfpass, dann macht man ein Riesen-Theater.

Ungenau, um das Mindeste zu sagen

https://www.ynetnews.com/article/BygXfeeoL

»In the global media, every tiny change produces a scary headline compounded by a misunderstanding of the numbers and immediately repeated here by health officials. There is also an element of fear attached to a large number of people in a huge country such as Russia, where every percentage point represents over a thousand patients.«

Prof. Doron Lancet, israelischer Genetiker von Weltrang am „Weizmann Institute of Science“, über die fehlerhaft interpretierten Zahlen der Corona-Krise und die fatalen Fehleinschätzungen, die daraus resulieren.

Täuschung der Massen

https://www.youtube.com/watch?v=adj8MCsZKlg

»Most people won’t get the virus.
Most of the people who get it won’t display symptoms.
Most of the people who display symptoms will only be mildly sick.
Most of the people with severe symptoms will never be critically ill.
And most of the people who get critically ill will survive.«

Die britische Regierung bestätigt, dass COVID19 ganz und gar nicht die gefährliche Superbedrohung ist, als die es uns hingestellt wird. Die meisten Menschen bekommen es erst gar nicht, wer es bekommt, hat meistens keine Symptome, wer Symptome hat, wird nur leicht krank, auch die Menschen mit schweren Symptomen werden nur selten schwer krank, und selbst wer schwer krank wird, wird meistens überleben. Quellen (mit weiteren Belegen und zusätzlichen Verweisen): Guardian und Zerohedge.

Drehbuch

https://blog.nomorefakenews.com/2020/05/29/the-pandemic-pattern-how-the-illusion-is-built/

»The criminals have their weapons, of course. Among their most powerful: control of the press, and arcane technical language which pretends to relevance. This language is so dense, the uninitiated stand no chance of penetrating it.«

Vogelgrippe, Schweinegrippe, Zika, Dengue-Fieber, West-Nil-Fieber, Corona – eine Pandemie nach der anderen scheint über uns hinwegzurauschen seit Anfang des Jahrtausends. Alle folgen dem gleichen Drehbuch, welches John Rappaporte im verlinkten Artikel en détail auseinandernimmt. Erst mit Corona jedoch wurde der volle „Erfolg“ erreicht, hat das jahrzehntelange Säen von Panik die ersehnten „Früchte“ getragen.

Immunitätsnachweis, unbedingt!

https://www.zerohedge.com/health/cdc-admits-covid-19-antibody-tests-are-wrong-half-time-virus-isnt-deadly

»The mainstream media is ignoring the fact that the CDC has admitted the death rate for COVID-19 is actually lower than the flu. This is happening as the media admits that the antibody tests are wrong 50% of the time!«

Das CDC (Center for Disease Control, amerikanische Gesundheitsbehörde) bestätigt, dass COVID19 weniger tödlich ist als eine (echte) Influenza, und außerdem, dass die Tests auf die Antikörper für SARSCOV2 (Virus, welcher COVID19 verursacht) nur in der Hälfte der Tests richtig sind.

Der Test auf erfolgte Immunisierung ist also genauso schrottig wie der Test auf Infektion. Und auf der Basis solch schwammiger und unzuverlässiger Daten werden die so unglaublich weit reichenden Entscheidungen in der Corona-Krise getroffen…

»They want you to still be afraid. They need you in fear.«

Trust WHO

https://www.n-tv.de/politik/USA-beenden-Zusammenarbeit-mit-WHO-article21814292.html

US-Präsident Donald Trump hat die Zusammenarbeit der USA mit der UN-Organisation WHO (World Health Organization) beendet.

Dazu ein Hinweis auf die äußerst informative Dokumentation „Trust WHO“ (verfügbar z.B. auf Amazon, kostenlos für Prime-Abonnenten) einer deutschen Journalistin. Sie zeichnet darin ein differenziertes Bild einer Organisation, die zunächst – als sie noch rein staatlich finanziert war – sehr gute Arbeit leistete und der Industrie ein absoluter Dorn im Auge war. Als jedoch wegen der Finanzkrise Anfang der 90er des letzten Jahrhunderts die Staaten ihre Beiträge reduzierten, musste die WHO auf die Suche nach anderen Geldgebern gehen, und inzwischen kommen 80% ihrer Beiträge aus privaten Quellen, also vom medizinisch-industriellen Komplex. Bill Gates ist der größte Einzelspender dieser privaten Spender, er finanziert via „Bill and Melinda Gates Foundation“, aber auch (wo er enormen Einfluss ausübt) via GAVI. (Mindestens über diese beiden, denn bei all den Masken in diesem Geldwäschekarusell ist es durchaus anzunehmen, dass Gates noch bei weiteren privaten Geldgebern der WHO engagiert ist).

Trump unterschlägt also, dass es die Staaten selbst waren, die eine Situation herbeiführten, die es der Industrie erlaubten, eine an sich segensreiche und sinnvolle Einrichtung zu unterlaufen. Es ist zwar richtig, dass die WHO inzwischen nur noch eine Lobby-Vereinigung für die Industrie, und überhaupt nicht mehr vertrauenswürdig ist; die chinesische Schlagseite (von Trump in den Vordergrund gestellt) lässt sich ebenfalls nur schwerlich bestreiten (in der Corona-Krise ist sie eindeutig zu erkennen). Aber die Weichen wurden vor 30 Jahren falsch gestellt. Und die Belege dafür, dass seither industriefreundliche Politik an allen Ecken und Enden das Handeln der WHO dominiert, sind überwältigend, und viele davon kann man in „Trust WHO“ besichtigen.

Sehenswert an der Doku ist ganz besonders der Schluss, in welcher die damalige WHO-Chefin Chan die eben skizzierte Entwicklung geradezu überdeutlich bestätigt. Naja, danach war sie dann ja bald weg. Aber auch sonst vermittelt „Trust WHO“ viele spannende Einsichten und Erkenntnisse.

Amerika hat es auch nicht besser

Unser Drosten ist denen ihr Fauci:

https://www.rubikon.news/artikel/fatale-therapie

»Dass die Patienten sehr wohl wegen und nicht trotz der Behandlung sterben können, das geht auch aus einer Studie hervor, die am 25. Februar 2020 im Lancet veröffentlicht wurde (25). Darin wird der Fall eines 50-jährigen Mannes geschildert, der mit Grippesymptomen in ein chinesisches Krankenhaus kam und der — als er ‚positiv‘ auf COVID-19 getestet worden und darauf mit einer regelrechten Medikamentenarmada ‚traktiert‘ worden war — verstarb.«

Wenn die Kur schlimmer ist als die Krankheit… außerdem viele Infos zu Fauci, dessen Rolle in der Corona-Krise ähnlich dubios ist wie die von Drosten bei uns. Via NIAID, NIH und GAVI gibt es auch zumindest fragwürdige Querverbindungen von Fauci zu Gates, mal wieder; außerdem das übliche Geldwäschekarusell, bei dem man sich fragt, wieso es so wichtig ist, zu verschleiern, dass immer die gleichen Akteure hinter so vielen Masken stecken.