Wie man 7 Milliarden Menschen tötet

https://rwmalonemd.substack.com/p/how-bad-is-my-batch

»To write it, I have never been an “anti-vax” person. I have spent my career working with vaccines. I also know that some vaccines are “hot”, and are less safe. Usually these types of vaccines are reserved for extremely dangerous viruses like Ebola or Yellow fever. Where the goal is to make the vaccine 100% effective. Other vaccines, that are distributed widely, like the flu vaccines need to be very safe. The trade-off being that they are less effective. There is a whole science and art to crafting vaccines to appropriately respond to the “threat”. So, I know to read the literature, do my own due-diligence, etc before taking an experimental product or any vaccine. That is what I thought I did. The government assured us that these vaccines were very safe. I could never imagine that clinical data would be corrupted and even falsified – as we now know it was.«

„Um es vorweg zu nehmen, ich war nie ein »Impfgegner«. Ich habe mein ganzes Berufsleben lang mit Impfstoffen gearbeitet. Ich weiß auch, dass einige Impfstoffe »heiß« und weniger sicher sind. Normalerweise sind diese Art von Impfstoffen extrem gefährlichen Viren wie Ebola oder Gelbfieber vorbehalten. Hier besteht das Ziel darin, den Impfstoff zu 100% wirksam zu machen. Andere Impfstoffe, die weit verbreitet sind, wie die Grippeimpfstoffe, müssen sehr sicher sein. Der Preis dafür ist, dass sie weniger wirksam sind. Es ist eine ganze Wissenschaft und Kunst, Impfstoffe so zu entwickeln, dass sie auf die »Bedrohung« angemessen reagieren. Ich weiß also, dass ich die Literatur lesen, meine eigene Sorgfaltspflicht erfüllen muss, usw., bevor ich ein experimentelles Produkt oder einen Impfstoff einnehme. Ich dachte, das hätte ich getan. Die Regierung versicherte uns, dass diese Impfstoffe sehr sicher seien. Ich konnte mir nie vorstellen, dass die klinischen Daten verfälscht und sogar gefälscht werden würden – wie wir jetzt wissen.“

Dr. Robert Malone, Erfinder der mRNA-Technologie, inzwischen aber einer der härtesten Kritiker der Covid-„Impfstoffe“ weltweit, mit einem persönlichen Statement, das seinen Wandel zum entschiedenen Gegner der perfiden mRNA-Vergiftungskampagne aus menschlicher Sicht erklärt. Deutsche Übersetzung hier (vielen Dank an Uncutnews).

Um es kurz zusammenzufassen, Dr. Malone war an Corona erkrankt und hatte es überstanden, litt aber noch an langdauernden Nachwirkungen davon. Er wollte dann nach Europa reisen zu einem Kongress, und glaubte, dass eine allgemeine Impfpflicht für alle Einreisenden nach Europa kommen würde (die aber nie kam). Er ließ sich also impfen (mit Moderna) und vertrug die erste Impfung problemlos. Nach der zweiten Impfung aber hatte er lebensgefährliche Nebenwirkungen und wäre fast daran gestorben; und das hat seinen Glauben an die offiziellen Verlautbarungen massiv erschüttert und er begann zu recherchieren. Und wie so viele von uns, sobald man erst einmal die wahren Daten ansieht, packt einen das nackte Grauen und man verwandelt sich sofort in den entschiedensten Rebellen gegen die massenmörderische Satanskampagne.

Massenmord… manch einer zuckt jetzt vielleicht. Muss man da so krasse Begriffe verwenden… aber ab wann darf man denn von Massenmord sprechen? Über 20.000 Tote in USA, mehr als 30.000 in Europa, ist das kein Massenmord? Und das sind ja nur die offiziell zugegebenen Zahlen, wie zweifelsfrei erwiesen, sind die so weit nach unten manipuliert wie es nur irgend geht. Die wahren Zahlen gehen also ziemlich sicher in die Hunderttausende. Es IST Massenmord.

Jedenfalls, bei seinen Recherchen fand Dr. Malone mittlerweile auch die kürzlich gestartete Seite „How bad is my batch“ (Wie schlecht ist meine Charge). Basierend auf offiziellen Zahlen der US-amerikanischen Regierung kann man dort ermitteln, wie viele Nebenwirkungen für einzelne Chargen der mRNA-Spritzen aufgetreten sind. Es ist nämlich so, nur 5% der Chargen sind verantwortlich für fast 100% der schweren Nebenwirkungen incl. Todesfälle. (Ein Experiment im Experiment, offenbar modifizieren die Hersteller laufend die Rezeptur zu unbekanntem Zweck, und sie sprechen sich dabei ganz offensichtlich sogar ab).

Und, siehe da, für seine erste Impfung waren kaum Nebenwirkungen angegeben, aber die zweite fiel in das Raster mit den extrem hohen Schäden. Bingo.

Diese Sache, dass nur ein kleiner Teil der Chargen so gefährlich ist, ist außerordentlich wichtig. Sehen Sie, ich schreibe es oft, und viele, viele andere auch, dieser Covid-mRNA-Feldzug hat zum Ziel, 7 Milliarden Menschen zu töten, und den verbleibenden Rest in versklavte Bioroboter zu mutieren. Und das kann man natürlich erstmal nur schwer glauben, denn es gab doch schon Milliarden von Dosen weltweit, wo wären denn die Milliarden Toten?

Und da kommt eben die Chargen-Experimentiererei ins Spiel. Wenn 100% der Chargen so tödlich wären wie die schlimmen 5%, dann hätte das doch jeder schon in den ersten Wochen der Kampagne gemerkt, wenn alle Geimpften tot umgefallen wären oder schwerste Gesundheitsschäden erlitten hätten. So kann man das, als schlauer Massenmörder, also auf gar keinen Fall anfangen, man würde ja sofort auffliegen. Wie kann man aber trotzdem sein Ziel – 7 Milliarden Tote, 500 Millionen Biorobotersklaven – erreichen? Kein Problem, man schreibt verpflichtende Impfungen alle paar Monate vor, und nach ein paar Jahren – die internen Planungen sprechen von 2025 – ist es vollbracht. Dazu noch die Kontrollgruppe (die Verweigerer der mRNA-Gülle) per allgemeinem Impfzwang ausmerzen, damit es nicht möglich ist, den Nachweis zu erbringen, dass es die Spritze ist, die tötet und verstümmelt – und niemand kann das Verbrechen beweisen.

Das also ist der Plan… im ersten Moment erscheint es völlig irreal, aber wenn man die Fakten – nur ein kleiner Teil der Chargen ist (schlimm!) scharf, der Rest einigermaßen ungefährlich; es soll unbedingt ein Impfabo erzwungen werden; und niemand darf ungeimpft bleiben – zusammennimmt, ist es sonnenklar und völlig logisch. Egal wie schwierig es zunächst sein mag, das glauben zu können, leider ist dies unsere derzeitige Realität. Wir befinden uns inmitten eines völlig beispiellosen globalen Humanozids.